UST XXV - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
UST XXV
Status: verfuegbar Mindestanlage: USD 20.000 Emissionshaus: US Treuhand
Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Frühlingsspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung UST XXV
Emittent US Treuhand
Kategorie 1. AIF Genehmigungen
Agio 5.00 %
Währung USD
Status verfuegbar
Verfügbar seit 22.11.2020
Substanzquote 99,50%
Fremdkapitalquote 0,00%
Einkunftsart Besteuerung im Ausland / Progressionsvorbehalt in Deutschland

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten
    UST-XXV-Faktenblatt

-
Bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich ein Prospekt zu.
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen
    UST-XXV-Prospekt_Nachtrag Nr. 1_20210326
    UST-XXV-Prospekt
    UST-XXV-Prospekt-Anlage_210321
    UST-XXV-WAI
    UST-XXV-MiFIDII_Kosteninformation
    UST-XXV-ZS
    UST-XXV-Postident_Infoblatt

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Nachrichten zur Beteiligung

Bild
Highlights

- Produktklasse:Geschlossener Publikums-AIF (risikogemischt)
- Mindestinvestition:20.000,00 $
- Laufzeit: 12,00 Jahre
- Auszahlung gesamt: 158,50%
- BVZ p.a.: 4,88 %

Sensitivitätsanalyse
/201124-UST-2.jpg
Kapitalverwaltungsgesellschaft
Die Investmentgesellschaft hat mit der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH ("Kapitalverwaltungsgesellschaft") am 3. September 2020 einen Geschäftsbesorgungsvertrag über die Bestellung der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH als externe Kapitalverwaltungsgesellschaft im Sinne des KAGB abgeschlossen. Die HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH wurde am 02.04.1969 mit Sitz in Hamburg gegründet und am 04.09.1969 in das Handelsregister des Amtsgerichts Hamburg unter HRB 12891 eingetragen.

Ihre Geschäftsanschrift lautet: Kapstadtring 8, 22297 Hamburg. Der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH wurde erstmals die Erlaubnis zur Auflegung von Sondervermögen am 24.06.1969 erteilt. Seit dem 10.03.2014 verfügt die Kapitalverwaltungsgesellschaft über eine Erlaubnis zum Geschäftsbetrieb als externe AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft gemäß §§ 20, 22 KAGB. Sollte der HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH die erforderliche Erlaubnis entzogen werden, wird die Verwaltung auf eine andere Kapitalverwaltungsgesellschaft übertragen, die die erforderliche Erlaubnis besitzt.
Einzahlung / Auszahlung / Verkauf
Einzahlung: Der Anlagebetrag des Anlegers zuzüglich des Ausgabeaufschlages ist zum Ende des auf die Information des Anlegers über die Annahme der Beitrittserklärung folgenden Monats fällig. Die Mindestbeteiligung beträgt USD 20.000 zzgl. 5% Ausgabeaufschlag. Höhere Beträge müssen durch USD 1.000 teilbar sein.

Auszahlung: Die Auszahlung soll für das Geschäftsjahr 2020 und 2021 (zeitanteilig ab dem Zeitpunkt der Einzahlung der gezeichneten Einlage) 3% und ab dem Geschäftsjahr 2022 4,50% p.a. zuzüglich der prognostizierten Schlussauszahlung i.H.v. 110% aus dem Verkauf der Beteiligungen bzw. der Immobilien (jeweils bezogen auf den Anlagebetrag des Anlegers ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages und vor Abzug der US-Quellensteuern) betragen.

Prognostiziert ist eine Gesamtauszahlung i. H. v. 158,50% bezogen auf den Anlagebetrag des Anlegers (ohne Berücksichtigung des Ausgabeaufschlages und vor US-Quellensteuern), wobei sich (deutliche) Abweichungen ergeben können.
Kurzbeschreibung

Anleger können sich mit dem vorliegenden Beteiligungsangebot an der UST XXV GmbH & Co. geschlossene Investment KG im Rahmen eines geschlossenen inländischen Publikums-AIF nach dem deutschen Kapitalanlagegesetzbuch mittelbar beteiligen. Die Investmentgesellschaft soll sich nach dem Grundsatz der Risikomischung gemäß § 262 KAGB mittelbar an vermieteten US-Immobilien beteiligen, die während der Laufzeit der Investmentgesellschaft zum Zwecke der Vereinnahmung von Mieten verwaltet und mit dem Ziel der Wertsteigerung wiederverkauft werden.

Die Investmentgesellschaft investiert mindestens 75% des investierten Kapitals mittelbar in Immobilien in Metropolregionen im Südosten der USA sowie in den US-Bundesstaaten Washington, Nevada, Arizona, Ohio, Maryland, Pennsylvania, Missouri und im District of Columbia (DC). Die Investmentgesellschaft betreibt diese Immobilieninvestitionen nicht direkt, sondern beteiligt sich jeweils an einer US-Gesellschaft, einer sog. "Portfoliogesellschaft", die sich wiederum an einer weiteren US-Gesellschaft, der sog. "Objektgesellschaft" beteiligt, in deren Vermögen sich die jeweilige Immobilie befindet und die diese betreibt.

Zum Zeitpunkt der Aufstellung dieses Verkaufsprospektes stehen die zu erwerbenden Immobilien noch nicht fest (Blind Pool). Es sind noch keine Portfolio- sowie Objektgesellschaften gegründet. Entsprechend hat die Investmentgesellschaft auch noch keine Anteile an einer Portfoliogesellschaft erworben. In Abhängigkeit von der Höhe des platzierten Eigenkapitals der Investmentgesellschaft und der damit in Zusammenhang stehenden Möglichkeit entsprechende Immobilien über die zuvor beschriebene Struktur zu erwerben, wird es mehrere Portfoliogesellschaften geben, die sich dann wiederum an jeweils einer Objektgesellschaft beteiligen, in deren Vermögen sich die jeweilige Immobilie befindet und die diese betreibt.

Die Laufzeit der Investmentgesellschaft ist bis zum 31.12.2031 befristet.

Marktsituation
Die USA sind die größte Volkswirtschaft der Welt. Rund 15% des weltweit produzierten Bruttosozialproduktes werden in den USA erwirtschaftet. Mit Ausnahme des Jahres 2009 ist die US-Wirtschaft seit 1990 in jedem Jahr gewachsen. Nominal betrug der Zuwachs 2019 rund 4,10% gegenüber dem Vorjahr.

Die US-Arbeitslosenquote, die gegen Ende 2009 ein Hoch von rund 10% erreichte, fiel bis Februar 2020 auf ein Jahrzehntetief von 3,50%. Mit der Ausbreitung von COVID19 in den USA haben sich die wirtschaftlichen Kennzahlen dramatisch verschlechtert. So fiel das Bruttosozialprodukt im ersten Quartal 2020 um 5% und ein weiterer Rückgang im Jahresverlauf ist zu erwarten. Die Arbeitslosenquote erreichte im April 2020 ein Niveau von 14,70% und im Mai 2020 von 13,30%.

Wirtschaftsexperten sprechen die Befürchtung aus, dass die Arbeitslosenquote in den USA in den nächsten Monaten bis auf 20% ansteigen könnte. Wie auch für den Rest der Welt wird für das Jahr 2020 mit einer schweren Rezession in den USA gerechnet. Möglicherweise steht für das Jahr 2021 dann eine wirtschaftliche Erholung an. Die amerikanische Notenbank hat auf die Pandemie sehr schnell reagiert und den Leitzins in den USA wieder auf 0% - 0,25% - und damit auf das Niveau gesenkt, das bereits zwischen 2009 bis Ende 2015 gültig war.

Entsprechend der wirtschaftlichen Größe der USA im Vergleich zum Rest der Welt ist auch der US-Immobilienmarkt, im Vergleich zu den nationalen Märkten in Europa, der mit Abstand größte Immobilienmarkt. Der Wirtschaftseinbruch in den USA wird negative Auswirkungen auf den US-Immobilienmarkt, insbesondere auch auf den Büromarkt haben. Noch wollen die Experten keine genauen Prognosen machen, da auch der Verlauf der Pandemie nicht sicher prognostizierbar ist.

Die Vermietungsaktivitäten sind im ersten Quartal 2020 bereits deutlich rückläufig gewesen und es ist davon auszugehen, dass sich auch die Büromieten in den USA rückläufig entwickeln werden. Eine fundamentale Tatsache spricht langfristig für den US-Immobilienmarkt - die erwartete Bevölkerungsentwicklung. Erreichte die Einwohnerzahl in den USA Ende 2019 erstmals die Marke von 330 Mio., wird erwartet, dass diese Zahl bis zum Jahr 2030 auf über 355 Mio. steigen wird. Dies entspräche innerhalb einer Dekade einem Zuwachs von mehr als der heutigen Einwohnerzahl der Niederlande.
Herausragende Merkmale
- Immobilieninvestitionen in der führenden Volkswirtschaft, den USA - Risikogemischter Immobilienfonds mit attraktiven Renditechancen - Erfahrener und erfolgreich agierender US-Immobilienexperte - Diversifizierung in die Weltleitwährung, den US-Dollar
Finanzierung
Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen beträgt USD 75.000.000. Die Investition wird ausschließlich durch Eigenkapital finanziert.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Investmentgesellschaft ist eine Kommanditgesellschaft mit Sitz in Deutschland, die grundsätzlich für die US-amerikanische und deutsche Ertragsbesteuerung kein selbständiges Steuersubjekt ist. Sie wird in beiden Vertragsstaaten konzeptionsgemäß steuerlich transparent behandelt, so dass die Besteuerung ausschließlich auf der Ebene der Anleger erfolgt. Dazu übt die Investmentgesellschaft vorsorglich das Wahlrecht zur US-steuerlichen Behandlung als transparentes Gebilde aus.

Die Einkünfte des Anlegers aus der Beteiligung an der Investmentgesellschaft unterliegen für Zwecke der Ertragsbesteuerung grundsätzlich sowohl in Deutschland als auch in den USA der Besteuerung. Das Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung und zur Verhinderung der Steuerverkürzung auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen und einigen anderen Steuern in der aktuellen Fassung (Bekanntmachung vom 4.06.2008, BGBl. II 2008, Seite 611) zwischen den USA und Deutschland soll eine doppelte Besteuerung von Einkünften vermeiden und regelt das Besteuerungsrecht zwischen den beiden Ländern.
Beteiligungsobjekt
Zum Zeitpunkt der Aufstellung dieses Verkaufsprospektes stehen die konkreten, von der Investmentgesellschaft unmittelbar und mittelbar zu erwerbenden Vermögensgegenstände noch nicht fest. Dem Anleger kann daher keine konkrete Auskunft über die zu erwerbenden Vermögensgegenstände gegeben werden.

Informationen zum Initiator: US Treuhand

US-Immobilien-Investments für private und institutionelle Investoren

Die US Treuhand ist seit mehr als zwei Jahrzehnten als Investmenthaus und Asset-Manager für Investoren am US-Immobilienmarkt tätig. Mit einem Investitionsvolumen von rund 4,6 Milliarden USD gehört die US Treuhand zu den größten und erfolgreichsten Anbietern in diesem Segment. Alle der bislang 15 aufgelösten Fonds erwirtschafteten durchweg positive Ergebnisse.


Stand: 08/2019


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.