Pylon Performance Fonds I - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Pylon Performance Fonds I
Status: platziert Mindestanlage: USD 10.000 Emissionshaus: Cypress Gulf
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Pylon Performance Fonds I
Emittent Cypress Gulf
Kategorie Sonstiges
Agio 5.00 %
Währung USD
Status platziert
Verfügbar seit 21.01.2009 (sowie Nachtrag 1 vom 26.02.2010)
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Besteuerung in den USA; Progessionsvorbehalt in Deutschland

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
MT"> 
 

Das Barrel Öl kostet momentan um die 80 US-Dollar. Mit einer Investition in bereits produzierende Ölfelder zu Förderkosten von ca. 30 US-Dollar können Sie ansehnliche Gewinne erzielen. Warum sich über hohe Benzinpreise aufregen? Lieber steigenden Benzinpreisen mit steigenden Gewinnen in Ihrem Portfolio entgegentreten!

Warum Öl- und Gasbeteiligungen in den PylonPerformanceFonds I

MT">MT">

Vorteile des Fonds auf einem Blick

  • Diversifikationseffekt aufgrund breiter Streuung über eine Vielzahl von Quellen (bis zu 50); Risikostreuung über 4 Assetklassen unterschiedlicher Risikograde und Fördergebiete
  • Herausragendes Leistungsmerkmal durch weitere Diversifizierung in der unabhängigen Assetklasse Land Leases (Landnutzungsrechte); enormes zusätzliches Wertsteigerungspotential durch den Kauf und die Entwicklung von Leases
  • Professioneller Hintergrund aufgrund institutioneller Co Investoren
  • Vorrangrangige Gewinnbeteiligung der Anleger (80%)
  • Quartalsweise Ausschüttungen; Kapitalrückführung nach bereits 3-4 Jahren
  • Mehrere Analysen belegen die Qualität des Fonds (nominiert für Scope-Award)
  • Nachhaltiger Inflationsschutz und nahezu steuerfreie Einkünfte in Deutschland
  • Fördergebiet USA bietet beste Relation von Sicherheit und Ertrag. Alle Quellen werden von staatlichen Einrichtungen überwacht und die Zahlen sind öffentlich zugänglich.
  • Aufgrund negativer Korrelationen (US-Dollar/Öl) kann Währungsrisiko minimiert werden.
  • Initiatoren sind bereits seit 1936 in diesem Segment tätig und mit eigenem Geld investiert
  • US-Partner mit hervorragender Expertise und Erfolgsquote
  • Frühe Ausschüttungen aufgrund schneller Investitionen in bereits produzierende Quellen; hohe Investitionsgeschwindigkeit aufgrund großer Pipeline von Quellen und Leases
  • Keine Zwischenhändler beim Quellenerwerb; erfolgsabhängige Vergütung der Initiatoren (Initiatoren profitieren erst richtig ab 350 % Hurdle-Rate)
  • Investitionskriterien klar definiert, nachvollziehbar und von unabhängigen Mittelverwendungskontrolleur überwacht
  • Niedrige Weichkosten = hohe Investitionsquote
MT">MT">
MT">MT">

Sicherheitsfaktoren innerhalb des Fonds

  • bis zu 50 % kalkulatorischer Risikoabschlag bei den Assetklassen
  • allgemeine stille Reserven in der Kalkulation
  • konservative Kalkulation
  • kalkuliert mit hohen Werten für Bohrkosten
  • ausgewogenes Verhältnis zwischen risikoarmen und chancenorientierten Assets
  • dynamisches Performancemanagement in den Assetklassen zwingt den Operator zu konservativen Investments, solange der Fonds die geplante Performance unterschreitet
  • Diversifikationseffekt aufgrund breiter Streuung über eine Vielzahl von Quellen (bis zu 50); Risikostreuung über 4 Assetklassen unterschiedlicher Risikograde und Fördergebiete
  • Investitions-Screening-Prozess:

1.Geologische Gutachten der Cypress-Gruppe

2.Unabhängige Geologen erstellen zusätzliche Gutachten mit deutlichen Risikoabschlägen

3. Institutionelle Co Investoren lassen eigene Gutachten erstellen

4. Erst wenn alle Gutachten den Investitionskriterien genügen, gibt Mittelverwendungskontrolleur die Gelder frei

 

Weitere Daten zum Fonds finden Sie hier: PylonPerformanceFonds I

Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich mittelbar, also über eine Treuhandkommanditistin erfolgend, oder unmittelbar an einer gewerblich tätigen Personengesellschaft in der Rechtsform einer GmbH & Co. KG.

Mit dem Pylon Performance Fonds I wurde ein geschlossener Fonds entwickelt, der die außerordentlichen Profitchancen eines breiten, renditestarken Portfolios aus Öl- und Gasquellen sowie Landrechten zur Öl- und Gasförderung im Süden und Mittleren Westen der USA deutschen Investoren ab einer Beteiligung von 10.000,00 US-Dollar (zuzüglich 5% Ausgabeaufschlag) zugänglich macht.

Die Beteiligung ist langfristig bis zum 31.12.2020, bei Verlängerung der Gesellschaft durch die Komplementärin bis längstens 31.12.2022, konzipiert. Eine vorzeitige Kündigung ist ausgeschlossen. Die Gesamtdauer der Gesellschaft ist somit auf höchstens 13 Jahre (2010 bis einschließlich 2022) zuzüglich des Rumpfgeschäftsjahrs 2009 beschränkt.

Marktsituation
Die weltweiten Öl- und Gasvorräte sind begrenzt und nehmen schneller als bisher vermutet weiter ab. Dennoch steigt der Energiebedarf einer wachsenden Weltwirtschaft und Bevölkerung, insbesondere in China, Indien und vielen Schwellenländern. Wenn das Angebot die Nachfrage nicht mehr decken kann, ist davon auszugehen, dass sich Erdöl und Erdgas langfristig erheblich verteuern werden. So rechnet die aktuelle WEO-Studie der Internationalen Weltenergieagentur IEA vom November 2008 bereits in wenigen Jahren inflationsbereinigt wieder mit Barrelpreisen zwischen USD 100,00 und USD 120,00 und prognostiziert ein baldiges Ende des billigen Öls schon ab dem Kalenderjahr 2010. Die weltweite Erhöhung der Geldmenge und das starke Bevölkerungswachstum bei gleichzeitiger Verknappung der Rohstoffe lässt langfristig eine Rückkehr höherer Inflationsraten nach dem Überwinden der aktuell schwierigen Wirtschaftslage befürchten. Niedrige Erdöl- und Erdgaspreise könnten durch ausbleibende Investitionen in neue Vorkommen bereits heute den Grundstein für zukünftige Engpässe und höhere Energiekosten legen. Im Zuge der Bankenkrisen und von Rezessionsängsten, fallenden Aktien- und Anleihenkursen rücken sachwertorientierte, langfristige Anlagen wieder in den Mittelpunkt des Anlegerinteresses. Hier bietet der Pylon Performance Fonds I beste Chancen, einem durch Inflation bedingten langfristigen Kapitalverzehr entgegenzuwirken.
Beteiligungsobjekt
INVESTITIONSBEREICH: Die Fondsgesellschaft beabsichtigt, Mittel sowohl über die Objektgesellschaft Pylon Performance Fund I, LP als auch unmittelbar selbst in Öl- und Gasquellen sowie Land Leases zu investieren. Vom eingeworbenen Kommanditkapital sollen Investitionen in Höhe von 34.464.800 USD in Öl- und Gasquellen und in Höhe von 8.616.200 USD in Land Leases getätigt werden. Die Aufteilung zwischen den geplanten Investitionen über die Objektgesellschaft und den unmittelbaren Investitionen steht noch nicht fest. INVESTITIONSKRITERIEN Im Mittelpunkt der Philosophie des Pylon Performance Fonds I steht die Verteilung der Investitionen auf verschiedene Anlageklassen ("Assetklassen"), um dadurch die Risiken abzufedern, ohne im gleichen Maße die Rendite möglichkeiten einzuschränken. Insgesamt wird der Fonds in vier verschiedene Assetklassen investieren: KLASSE A Beteiligung an Bohrvorhaben potenzieller Öl-/Gasquellen mit mittlerem Risikoprofil KLASSE B Beteiligung an Bohrvorhaben potenzieller Öl-/Gasquellen mit niedrigem Risikoprofil KLASSE C Beteiligung an bereits fördernden Öl-/Gasquellen mit sehr niedrigem Risikoprofil KLASSE D Erwerb von oder Beteiligung an sog. "Land Leases" (zur Öl-/Gasförderung mit unterschiedlichen Risikoprofilen) Die Freigabe der Mittel des Pylon Performance Fonds I für die Investitionen in Projekte der unterschiedlichen Klassen wird von einem Mittelverwendungskontrolleur überwacht. In der Regel soll die Fondsgesellschaft ihre Vermögenswerte mittelbar über ihre geplanten Anteile an einer Objektgesellschaft, der Pylon Performance Fund I, LP (USA), erwerben und diese durch die Objektgesellschaft verwalten lassen. Es sind aber auch Direktbeteiligungen der deutschen Fondsgesellschaft an unterschiedlichen US-amerikanischen Öl- und Gasquellen möglich. Die genauen Kriterien der Anlageklassen werden im Verkaufsprospekt eingehend erläutert. Eine Änderung dieser Kriterien ist grundsätzlich möglich; sie bedarf jedoch der Zustimmung der Gesellschafterversammlung.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Anleger haben ihre Pflichteinlagen grundsätzlich in USD zu leisten. Auf ausdrücklichen Wunsch des Anlegers kann auch eine Einzahlung in EUR erfolgen. Hierbei kann es durch Wechselkursschwankungen und Bankgebühren bei einer Einzahlung in EUR zu Differenzen zwischen dem USD-Zeichnungsbetrag zuzüglich Ausgabeaufschlag und dem tatsächlichen Einzahlungsbetrag in EUR kommen. Die Fondsgesellschaft trägt eine Rundungs- bzw. Einzahlungsdifferenz in Höhe von bis zu USD 15. Die Mindestbeteiligung beträgt (exklusive Ausgabeaufschlag) USD 10.000. Auszahlung: Mit dem Pylon Performance Fonds I ist es gelungen, mit einem 4-Phasen-Konzept das US-amerikanische Operator-Modell im Sinne der deutschen Anleger zu interpretieren, ohne die Erfolgs chancen ein zu schränken. Höchste Priorität haben hierbei schnelle Auszahlungen an die Anleger in Höhe des ursprünglich eingesetzten Kapitals (ohne Ausgabeaufschlag) zu Beginn der Fondslaufzeit, danach geplante hohe Vorzugsausschüttungen in Höhe von 14% p.a. bezogen auf die vereinbarte Pflichteinlage - bei höheren Erträgen zusätzlich Sonderausschüttungen sowie eine teilweise Reinvestition der Erträge - und eine Beteiligung an den Schlusserlösen beim Verkauf der Quellen und Land Leases. Im "Base Case" Szenario wird mit einer Gesamtausschüttung von ca. 276% gerechnet. Auszahlungen sollen vierteljährlich als Vorabauszahlungen auf die jeweils vorhandene Liquidität erfolgen; erstmals voraussichtlich sechs Wochen nach dem zweiten Quartal 2010. Für das Kalenderjahr 2009 ist eine Bonusregelung für Frühzeichner vorgesehen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Bei der Pylon Performance Fonds I GmbH & Co. KG handelt es sich um eine gewerblich tätige Personengesellschaft. Die Anleger gelten als Mitunternehmer, auch wenn die Beteiligung über die Treuhandkommanditistin gehalten wird. Nach dem Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (DBA) zwischen Deutschland und den USA erfolgt die Besteuerung dieser gewerblichen Einkünfte in den USA. In Deutschland unterliegen die Einkünfte dem Progressionsvorbehalt. Die Gesellschaft selbst unterliegt weder in den USA noch in Deutschland der Einkommensteuerpflicht, hat jedoch in beiden Staaten Erklärungspflichten. Die beteiligten Kommanditisten haben jährlich persönliche Steuererklärungen in den USA und Deutschland abzugeben. Die aus der Anlage der Liquiditätsreserve erzielten Zinserträge unterliegen der Besteuerung in Deutschland. Die Gewinne sind im Jahr der Entstehung zu versteuern. Der Zeitpunkt der Auszahlung der Gewinne oder die Reinvestition von Gewinnen hat keinen Einfluss auf die Besteuerung. Die Fondsgesellschaft übernimmt für die Anleger die Zahlung der US-amerikanischen Quellensteuer in Höhe des maximalen Einkommensteuersatzes von derzeit 35% des voraussichtlichen Netto-Jahresgewinns und führt diese direkt an die US-Steuerbehörden ab. Die Anbieter werden nicht die Zahlung von Steuern für Anleger übernehmen. Die Kosten für die steuerliche Betreuung in den USA und die Steuerklärungen in Deutschland hat der Anleger selbst zu tragen. Die Fondsgesellschaft arbeitet in den USA mit einer Steuerberatungsgesellschaft zusammen, und es besteht für die Anleger eine Rahmenvereinbarung zu attraktiven Konditionen. Die Abwicklung würde gegenüber dem Anleger in deutscher Sprache erfolgen.
Finanzierung
Das Kommanditkapital soll durch den Beitritt der Anleger gemeinsam mit der Pflichteinlage der Treuhandkommanditistin in Höhe von USD 2.000 auf bis zu USD 50 Mio. erhöht werden. Den Anlegern werden somit Beteiligungen in Höhe von insgesamt EUR 49.998.000 angeboten. Die Initiatorengemeinschaft, bestehend aus der Cypress Gulf, LLC, der Schröder & Dietrich Anlageberatung GmbH & Co. KG sowie der AEE Aktiengesellschaft, hat ein schuld rechtliches Platzierungsversprechen gegenüber der Fondsgesellschaft abgegeben. Inhalt dieses Platzierungsversprechens ist es, dass die Initiatorengemeinschaft im Verhältnis 60% (Cypress Gulf, LLC = USD 1,8 Mio.) und jeweils 20% (Schröder & Dietrich Anlageberatung GmbH & Co. KG sowie AEE Aktiengesellschaft = jeweils USD 600.000) für einen etwaigen Differenzbetrag gegenüber der Emittentin einzustehen hat, sollten bis zum Ende der Platzierungsphase (spätestens 31.12.2010) nicht mindestens USD 3 Mio. an Pflichteinlagen durch Anleger bei der Fondsgesellschaft eingegangen sein.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.