In rund 30 Minuten strahlt die Sonne so viel Energie auf die Erde, wie wir weltweit in einem Jahr verbrauchen f4f
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


Nachrichten 2021
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

In rund 30 Minuten strahlt die Sonne so viel Energie auf die Erde, wie wir weltweit in einem Jahr verbrauchen
vom 05.05.2021

In rund 30 Minuten strahlt die Sonne so viel Energie auf die Erde, wie wir weltweit in einem Jahr verbrauchen. Über 400 Kernkraftwerke müssten viele Millionen Jahre mit voller Kraft laufen, um so viel Energie zu produzieren, wie die Sonne in einer einzigen Sekunde erzeugt und dabei schickt sie keine Rechnung. Somit bietet die Photovoltaik ein großes Potenzial, den stetig steigenden Energiebedarf der Welt zu decken. Nicht umsonst schreibt Fatih Birol, IEA-Exekutivdirektor, im World Energy Outlook 2020 über die Solarenergie: „Ich sehe Solar als neuen König der Strommärkte der Welt“.

Auch für Investoren mit dem Wunsch nach umweltfreundlichen und nachhaltigen Investments eröffnet die Photovoltaik umfassende Möglichkeiten. Die Kosteneffizienz der Technologie verbunden mit den CO2-Einsparungen sowie der Ressourcenschonung sorgen dafür, dass sich Anleger nicht zwischen Nachhaltigkeit und Rendite entscheiden müssen. Photovoltaik entwickelt sich weltweit zu der Schlüsseltechnologie auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen und klimaneutralen Energieversorgung. Sie ist etabliert, einfach und effizient. Mit einem jährlichen Wachstum von rund 40% p.a. seit Ende der 90er Jahre ist Photovoltaik der mit Abstand am stärksten wachsende Energiesektor. Allein in Deutschland werden inzwischen 2 Millionen Solaranlagen betrieben.

Die hep-Gruppe als inhabergeführtes schwäbisches Unternehmen hat sich auf den Ausbau der Erneuerbaren Energien, insbesondere der Solarenergie, spezialisiert. Weltweit werden mit Expertenteams sämtliche Leistungen von der Projektentwicklung über den Bau bis zum langfristigen Betrieb eines Solarparks ausgeführt.

Die hep-Gruppe ist auch für Investoren bislang ein sehr guter Partner. Alle seit Gründung im Jahr 2008 aufgelegten Investments laufen plangemäß oder besser. Mit dem neuen alternativen Investmentfonds „HEP-Solar Portfolio 2 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ erhalten Sie den Zugang zu den dynamischsten und vor allem attraktivsten Photovoltaik-Märkten weltweit, die ansonsten institutionellen Investoren vorbehalten sind. Die Investoren profitieren vor allem von der Standortexpertise in den weltweit größten Solarmärkten, den USA, Japan und Deutschland. Die letztjährigen Übernahmen der US-Unternehmen ReNew Petra und Peak Clean Energy, sowie die enge Kooperation mit dem US-amerikanischen Projektentwickler Solops verschafft den Portfoliofonds zusätzlich Investmentchancen.

HEP – Solar Portfolio 2
Mit „HEP - Solar Portfolio 2 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ haben Anleger ab einer Investitionssumme von 10.000 Euro zzgl. Agio die Chance, in die kosteneffiziente und nachhaltige Technologie Photovoltaik zu investieren. Die Laufzeit der Beteiligung liegt bei zehn Jahren. Das angestrebte Eigenkapital-Volumen beträgt 40 Millionen Euro. hep plant, für den auf Euro laufenden Fonds eine Gesamtausschüttung in Höhe von 151 Prozent bezogen auf das Kommanditkapital zu erzielen.

Die Highlights im Überblick:

  • Investition in die stärksten Solarmärkte der Welt (Schwerpunkt Deutschland, USA, Japan)
  • Ausschüttungsprognose 151%1
  • Laufzeit bis 2030
  • Börsen-/Markt-/Corona-Krisen-unabhängig
  • Hohe Planbarkeit der Erträge: langfristige Stromabnahmeverträge/EEG-Tarife für i.d.R. 15-20 Jahre (z. B. Japan mit 20-Jahres-EEG-Tarifen wie in Deutschland – nur höher)
  • Beteiligungen ab 10.000 Euro zzgl. Agio
  • Anbieter mit durchgehend positiver Leistungsbilanz.

/210506-hep.png
 
1,2 Bezogen auf das Kommanditkapital exkl. Agio. Berechnet nach der Internen Zinsfuß- Methode (Englisch: IRR –Internal Rate of Return). Hinweis: Prognosen sind kein Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.


Schon gewusst?

  • bereits kurz nach Platzierungsstart sind über 8 Mio. Euro platziert. Somit konnten auch schon die ersten sieben ertragsstarken US-Community-Solar-Projekte in Oregon mit einer Gesamtleistung von rd. 20 MWp ausgewählt werden.
  • Die Qualität des HEP-Solarfonds hat auch die renommierten Analysehäuser DEXTRO und G.U.B. überzeugt. G.U.B. bewertet den Fonds mit „SEHR GUT“ (A+) und DEXTRO vergibt die Note „AA“.
Mit einer Investition in den globalen Ausbau der Erneuerbaren Energien leisten Sie zudem einen aktiven Beitrag zur CO2-Reduktion. Für unseren im letzten Jahr platzierten Vorgängerfonds „HEP-Solar Portfolio 1“ errechnete sich für eine 20.000 Euro-Investition eine CO2-Ersparnis von rund 36.000 kg CO2 pro Jahr! Dies entspricht der jährlichen CO2-Emission eines durchschnittlichen 4-Personen-Haushaltes in Deutschland.

Über diesen Hyperlink finden Sie Informationen zu: HEP Solar Portfolio 2

Quelle: hep


Fonds aus diesem Artikel:
HEP Solar Portfolio 2
Emittent HEP
Fondstyp 1. AIF Genehmigungen
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Ausschüttung 2022 5.00 %
Verfügbar seit 15.01.2021
Substanzquote 87,31%
Fremdkapitalquote 0,00%