Renditefonds XI Property Portfolio - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Renditefonds XI Property Portfolio
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Paribus Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Renditefonds XI Property Portfolio
Emittent Paribus Capital
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 02.12.2009
Substanzquote 93,47%
Fremdkapitalquote 55,84%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
 
Hamburg ist eine der vielversprechendsten Wirtschaftsregionen Deutschlands. Im Feri-Städteranking 2009 belegt Hamburg den ersten Platz. Das Bad Homburger Institut hat im Auftrag des Wirtschaftsmagazins Capital zum fünften Mal eine Exklusivstudie über die Entwicklung der 60 wichtigsten Kommunen zwischen 2006 und 2015 im Hinblick auf Wirtschaftsleistung, Arbeitsplätze, Bevölkerung und Kaufkraft verfasst. In der Studie wird Hamburg als Stadt mit den besten ökonomischen Aussichten Deutschlands beschrieben. Laut Feri ist kein anderer Standort in Deutschland wettbewerbsfähiger für die Globalisierung und den internationalen Handel aufgestellt als Hamburg. Die Wirtschaftsleistung werde bis zum Jahr 2015 um knapp 14 % wachsen.

Damit Anleger von diesen Wirtschaftsaussichten profitieren können, hat das Hamburger Emissionshaus Paribus Capital jetzt einen geschlossenen Core-Immobilienfonds aufgelegt. Das Paribus Property Portfolio investiert in zwei Premium-Immobilien in der Hansestadt Hamburg. Beide Fondsobjekte befinden sich in ausgezeichneten Lagen, sind voll vermietet und haben eine breit diversifizierte Mieterstruktur. Die Fondsobjekte Goßlers Park und Dorotheenstraße befinden sich in einem gewachsenen Umfeld der Hamburger Stadtteile Blankenese und Winterhude. Blankenese an der Elbe und Winterhude an der Außenalster gehören zu den bekanntesten und begehrtesten Stadtteilen Hamburgs.

Blankenese ist Hamburg bekanntester Elbvorort. Exklusive Villen, das historische Treppenviertel und große Parks sorgen für ein einzigartiges, gehobenes Umfeld. Bereits der im Jahr 2005 emittierte Renditefonds III investiert in Blankenese und belegt durch eine ausgezeichnete Performance die exzellente Lage des Mikrostandortes. Der Gebäudekomplex Goßlers Park wurde 2007 als Teil des neuen Stadtquartiers rund um den historischen Blankeneser Bahnhof gebaut und verbindet traditionelle Stilelemente mit moderner Architektur. Das Eckgebäude befindet sich in aufmerksamkeitsstarker Lage am Bahnhofsvorplatz und hat zugleich unmittelbaren Zugang zum namensgebenden Goßlers Park.

Winterhude – unmittelbar an der Alster gelegen, mit wunderschönen Altbauten, zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und vielfältiger Gastronomie – ist mit rund 50.000 Einwohnern der fünftgrößte Stadtteil Hamburgs und eines der bevorzugten Viertel für Wohnen, Arbeiten und Freizeit. Das Dorotheen Palais, gebaut 1994, besteht aus einem Büro- und zwei Wohngebäuden mit hamburgtypischen Rotklinkerfassaden.

Beide Fondsimmobilien sind vollständig vermietet. Die diversifizierte Mieterstruktur aus Büro, Arztpraxen, Einzelhandel und Wohnen bietet dem Anleger Sicherheit. Zudem sorgt die flexible Raumaufteilung je nach Mieterpräferenz für eine hohe Fungibilität. Die Flächen beider Fondsobjekte verteilen sich aktuell auf 68 Prozent Büro, 13 Prozent Einzelhandel und 17 Prozent Wohnen. Die verbleibenden Flächen verteilen sich auf Parkplätze und Lagerflächen. Für beide Fondsobjekte liegt ein Wertgutachten eines Sachverständigen vor. Sowohl bei der Immobilie in Hamburg-Blankenese als auch bei dem Objekt in Hamburg-Winterhude war der Kaufpreis laut Gutachten zum Zeitpunkt der Bewertung marktgerecht.

Die Paribus Capital GmbH (Paribus Capital) mit Sitz in Hamburg ist ein unabhängiges Emissionshaus. Paribus Capital konzipiert Kapitalanlagen in den Assetklassen Immobilien, Eisenbahnlogistik und Seeschifffahrt und hat seit Bestehen ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 430 Millionen Euro initiiert.

Das Gesamtinvestitionsvolumen des Paribus Property Portfolio  beträgt 31,7 Millionen Euro ohne Agio. Davon werden 14 Millionen Euro durch Eigenkapital finanziert. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 Euro zuzüglich 5 % Agio. Bis 2021 sollen Auszahlungen in Höhe von insgesamt 191,45 % an die Anleger fließen: von 2010 bis 2021 jährlich 6 % – halbjährlich ausgezahlt – plus 119,45 % aus dem Veräußerungserlös im Jahr 2021. Die erste Auszahlung ist für Juli 2010 geplant. Als reines Euro-Investment unterliegt der Fonds keinen Währungsrisiken.
 
  • Hamburg ist Deutschlands Wirtschaftsstandort Nr. 1 (Feri-Städteranking)
  • Gewachsene Premium-Lagen
  • Diversifizierte Mieterstruktur
  • Vollvermietung
  • Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss 191,45 %
  • Kurzbeschreibung

    Bei der angebotenen Vermögensanlage handelt es sich um eine mittelbare bzw. unmittelbare Beteiligung als Kommanditist an der Paribus Renditefonds XI GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamburg. Es wird beabsichtigt, sich mit dem bei den Anlegern eingeworbenen Kapital an der Paribus XI Objekte GmbH & Co. KG und der Paribus XI Objekte Geschäftsführungs- und Beteiliguungsgesellschaft mbH als Gesellschafterin zu beteiligen. Die Objektgesellschaft hält ihrerseits das Objekt Hamburg-Blankenese sowie 94,9% der Kommandtianteile der SCM Dreiundzwanzigste Handelsobjekte GmbH & Co. KG. Die SCM KG ist Eigentümerin des Objektes Hamburg-Winterhude. Die Paribus XI Objekte GF GmbH ist gleichzeitig geschäftsführende Kommanditistin der Objektgesellschaft und der SCM KG. Somit beteiligt sich der Anleger mittelbar an den beiden Grundstücken Goßlers Park und Dorotheenstraße nebst den darauf stehenden Gebäuden. Die beiden Grundstücke nebst den darauf stehenden Gebäuden sollen am Ende der geplanten Fondslaufzeit von zwölf Jahren veräußert werden. Die Anleger treten der Emittentin als Direktkommanditisten oder als Treugeber bei.

    Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung durch den Anleger ist erstmals zum 31.Dezember 2021, danach jeweils zum 31.Dezember eines Jahres mit einer Frist von sechs Monaten möglich.

     

     

    Marktsituation
    Die deutschen Immobilienzentren können im Bereich Bürovermietung trotz des wirtschaftlich schwierigen Umfeldes auf ein sehr robustes Geschäftsjahr 2008 zurückblicken, wobei sich die Rahmenbedingungen im vierten Quartal 2008 deutlich verschlechtert haben. Die Nachfrage nach neuen Büroflächen wird vor allem durch die starken Rückgänge in der deutschen Exportwirtschaft, die Banken- und Finanzkrise sowie die ersten Anzeichen eines ins Negative drehenden Arbeitsmarktes beeinflusst. Der deutsche Wohnimmobilienmarkt stellt sich sehr uneinheitlich dar. Grund dafür ist der Gegensatz von Ballungsgebieten und ländlichen Räumen sowie wirtschaftlichen Wachstums und Stagnationsräumen. Daraus ergibt sich eine Zweiteilung des Wohnimmobilienmarktes in einen westdeutschen mit leicht steigenden und einen ostdeutschen mit stark fallenden Preisen. Die Differenzen zwischen beiden ergeben sich insbesondere aus der spezifischen "Lageprämie" des jeweiligen Immobilienmarktes. Im speziellen Fall Ostdeutschlands belasten insbesondere hohe Leerstandsquoten und eine ungünstige demographische Entwicklung. Aufgrund der im Bundesgebiet weiter stark nachlassenden Bautätigkeit, insbesondere im Geschosswohnungsbau, und der weiteren Erholung der privaten Haushalte in den Wirtschaftszentren wird trotz der momentan schwierigen wirtschaftlichen Lage bei steigender Arbeitslosigkeit kein Rückgang der Mietrenditen prognostiziert.
    Herausragende Merkmale
    - Sehr gute Lage in Hamburg, laut Feri-Städte-Ranking Deutschlands Wirtschaftsstandort Nr. 1 - Günstiger Substanzpreis und hohe Fungibilität der Objekte - Gewachsene Premium-Lagen in Hamburg-Blankenese und Hamburg-Winterhude - Zwei erstklassige Immobilien - Diversifizierte Mieterstruktur aus Büro, Arztpraxen, Einzelhandel und Wohnen - Vollvermietung beider Objekte - Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss vor Steuern 191,45%
    Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
    Einzahlung: 199% zzgl. 5% Agio innerhalb von zehn Kalendertagen nach Annahme der Beitrittserklärung Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Beträge müssen durch 1.000 teilbar sein. Auszahlungen: Die Anleger erhlaten prognosegemäss Auszahlungen in Höhe von 6% p.a. Die erste Auszahlung ist für Juli 2010 geplant. Es ist bei entsprechender Liquiditätslage geplant, für das jeweils laufende Geschäftsjahr der Emittentin halbjährlich Auszahlungen im Juli vorzunehmen. Die Schlussauszahlung erfolgt im Februar des Folgejahres. Die Veräußerung des Anlageobjektes führt zu einer Auszahlung von 125,45% im Jahr 2021. Hierbei wurde ein Veräußerungserlös von EUR 32.316.318 angenommen. Somit ergibt sich eine Gesamtverzinsung des eingesetzten Kommandtikapitals von 191,45% wovon 66% durch laufende Auszahlungen geleistet werden.
    Finanzierung
    Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 31.700.000, wovon EUR 14.000.000 durch Kommanditkapital geleistet werden. Weitere EUR 17.700.000 werden durch Fremdkapital erbracht. Es wurden zwei Darlehensverträge abgeschlossen. Die Darlehenskonditionen für die langfristige Finanzierung des Objektes Goßlers Park durch die Haspa AG lauten wie folgt: - Darlehenshöhe: 11.250.000 Euro - Zinssatz bis zum 31. Juli 2019: 4,37% p.a. - Tilgung bis zum 31. Juli 2014: 0,50 % p.a., danach 1,00 % p.a. bis zum Laufzeitende - Disagio: 1,77% auf das Fondsvolumen bzw. 5,00 % vom Darlehen Als Darlehenskonditionen für die langfristige Finanzierung des Objektes Dorotheenstraße ist mit der SEB AG Folgendes vereinbart: - ursprüngliche Darlehenshöhe: 7.450.000 Euro - Sondertilgung zum 31. Dezember 2010: EUR 1.000.000 - Darlehenshöhe nach Sondertilgung: 6.450.000 Euro - Zinssatz bis zum 30. Juli 2016: 4,07% p.a. - Tilgung vor Sondertilgung: 1,80 % p.a. - Tilgung nach Sondertilgung: 1,00 % p.a. - Disagio: 1,42% auf das Fondsvolumen bzw. 6,98% vom Darlehen
    Immobilien
    Das Objekt Goßlers Park in Hamburg-Blankenese ist Teil des neuen Stadtquartiers Blankeneser Bahnhofsplatz und nimmt als Eckgebäude eine prominente und aufmerksamkeitsstarke Lage ein. An der Rückseite grenzt das Objekt an die öffentliche Parkanlage Goßlers Park, die der Immobilie ihren Namen gibt. Der Gebäudekomplex liegt an der Kreuzung Blankeneser Landstraße/ Sülldorfer Kirchenweg. Das aus drei Baukörpern bestehende Fondsobjekt Goßlers Park gruppiert sich um einen Innenhof. Ein Fußweg führt vom Sülldorfer Kirchenweg durch den Innenhof hindurch zum Goßlers Park. Die fußläufige Verbindung in den Park überwindet die geschosshohe Höhendifferenz über eine Treppe am Sülldorfer Kirchenweg und den auf Höhe des ersten Obergeschosses liegenden Innenhof. Zusätzlich besteht eine Verbindung über einen Personenaufzug zur Blankeneser Landstraße. Die an der Straße stehenden Gebäudeteile sind viergeschossig, der Gebäudeteil zum Park fünfgeschossig. Im Erdgeschoss der straßenseitigen Gebäudeteile sind Ladenflächen gelegen. Hier sind die Mieter Budnikowsky, die Dresdner Bank und eine Apotheke, in den Obergeschossen mit Ausrichtung zur Straße sind Büros und Praxisflächen gelegen. Die Wohnungen orientieren sich zum ruhigen Innenhof und zu der Parkanlage. Die Fassadengestaltung ist bei den einzelnen Gebäudeteilen unterschiedlich. Das Eckgebäude ist mit historischen Stilelementen und Naturstein- und Glasfassade im Erdgeschoss versehen, die anschließenden Fassaden sind als zeitgenössische Lochfassaden mit einem Wärmedämmverbundsystem und Farbanstrich gestaltet. Eine moderne Tiefgarage mit 48 Stellplätzen ist vorhanden. Die Gesamtmietfläche beträgt 4.842 qm und ist per 01.10.2009 zu 100% vermietet. Es liegt ein Verkehrswert- und Beleihungswertgutachten des Sachverständigenbüros Kanzlei Stahl vom 18. August 2009 vor. Unter Berücksichtigung aller wertrelevanten Merkmale wurde ein Verkehrswert der Fondsimmobilie in Höhe von 16.625.000 Euro ermittelt. Das Objekt Dorotheenstraße liegt im nördlichen Teil des Hamburger Stadtteils Winterhude. Bei dem Büro- und Wohngebäude mit Tiefgarage aus dem Jahr 1994 handelt es sich um ein fünfgeschossiges Gebäude mit zusätzlichem Staffelgeschoss. Das Objekt ist in drei Gebäude untergliedert: das Haupt- bzw. Bürogebäude, das angrenzende Wohngebäude und ein Gartengebäude, das der Wohnnutzung unterliegt. Der Innenausbau ist qualitativ hochwertig. Das Grundstück ist auf der Südwestseite der Dorotheenstraße für Pkw und Fußgänger erschlossen. Hier liegt auch die Zufahrt zur Tiefgarage. Zur Erhöhung der Kapazität ist eine variable Parkieranlage mit verschiebbaren Stellplätzen auf Schienen eingebaut. Die Tiefgarage weist 71 Stellplätze auf und ist mit einer Lüftungsanlage ausgestattet. Ein Metalltor als Rolltor mit elektrischer Steuerung verschließt sie. Die Gesamtmietfläche beträgt 4.972 qm und ist per 01.10.2009 zu 100% vermietet. Es liegt vom Sachverständigenbüro Schwierske ein Wertgutachten vom 6. September 2009 vor. Unter Berücksichtigung aller wertrelevanten Merkmale wurde ein Verkehrswert der Fondsimmobilie in Höhe von 11.850.000 Euro ermittelt.
    Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
    Die Anleger erzielen aus ihrer Beteiligung an der Emittentin im Wesentlichen Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung sowie in geringerem Umfang Einkünfte aus Kapitalvermögen. Gewinne aus der Veräußerung der Grundstücke am Ende der Laufzeit der Emittentin können von den Anlegern derzeit steuerfrei vereinnahmt werden. Das steuerliche Ergebnis wird den Anlegern entsprechend den Regelungen des Gesellschaftsvertrages zugewiesen und ist in der persönlichen Einkommensteuerveranlagung zu berücksichtigen.
    Vermietung
    Mieter des Objektes Hamburg-Blankenese sind: Eine Apotheke, Iwan Budnikowsky GmbH & Co. KG, Dresdner Bank, Hamburger Öffentliche Bücherhallen, Medica Vita, Pirelli und weitere Mieter aus Gesundheitswesen, Kinderbetreuung, Immobilienwirtschaft, Handel sowie Wohnfläche von insgesamt 506 qm. Diese Vermietung führt zu einer Nettomiete p.a. von EUR 1.040.775. Mieter des Objektes Hamburg-Winterhude sind Rockpoint Group L.L.C., team go direct Dialogmarketing GmbH, Vier Pfoten sowie Sonstige aus Beratung, Finanzberatung, Immobilienwirtschaft, Handel und Gewerbe, hinzu kommt eine Wohnflche von insgesamt 962 qm. Diese Vermietung führt zu einer Nettomiete p.a. von EUR 722.601

    Informationen zum Initiator: Paribus Capital

    Paribus-Gruppe – innovative Investments mit unternehmerischen Ideen seit fast 20 Jahren

    Die Paribus-Gruppe initiiert, konzipiert und begleitet Investments für private und institutionelle Anleger in den Assetklassen Immobilien, Rail und Private-Equity-Dachfonds. Das Gesamtinvestitionsvolumen laufender und bereits abgeschlossener Investments unter Paribus-Management beläuft sich auf rund 2,5 Milliarden Euro.

    Der Sitz der Unternehmensgruppe ist Hamburg. Im Ausland ist die Paribus-Gruppe mit einer Tochtergesellschaft in den Niederlanden vertreten.

    Zu den Gesellschaften der Paribus-Gruppe zählen:

    Nach fast 20 Jahren Unternehmensgeschichte blicken wir heute auf eine Vielzahl an erfolgreichen Projekten und wegweisenden Ereignissen zurück.

    Stand: 08.2020


    Wichtiger Hinweis
    Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.