Jamestown 25 (Classic) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 2
Kategorie: 1. AIF Genehmigung
Emittent: DFI


SUCHE STARTEN
Jamestown 25 (Classic)
Status: platziert Mindestanlage: USD 30.000 Emissionshaus: Jamestown
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung Jamestown 25 (Classic)
Emittent Jamestown
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung USD
Status platziert
Verfügbar seit März 2004
Substanzquote 93,54%
Fremdkapitalquote 58,33%
Einkunftsart Besteuerung in USA, Progressionsvorbehalt in Deutschland

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Die Beteiligungsgesellschaft JAMESTOWN fuenfundzwanzig L.P. & Co. KG (kurz auch "Fonds” oder "JAMESTOWN 25”) ist eine Kommanditgesellschaft nach deutschem Recht mit JAMESTOWN 25 Investment Services, L.P. als Komplementärin. Einzige Kommanditistin ist die JAMESTOWN Treuhand GmbH.

Anleger können sich mittelbar durch Abschluss eines Treuhandvertrages als Treugeber über diese Treuhandkommanditistin JAMESTOWN Treuhand GmbH an JAMESTOWN 25 beteiligen. Ähnliche Beteiligungsgesellschaften werden von JAMESTOWN für Anleger in den Niederlanden und den USA aufgelegt. Alle Beteiligungsgesellschaften sind untereinander gleichberechtigt und halten zusammen mit einem JAMESTOWN verbundenen Unternehmen 100% an den Objektgesellschaften, denen die Objekte in San Francisco bzw. in Atlanta gehören. Außerdem halten die Beteiligungsgesellschaften 70% (bzw. 60%) an der Objektgesellschaft, die Eigentümer des Objekts in New York (bzw. des Hotels in Miami) ist und an der zu weiteren 30% (bzw. 40%) der jeweilige Joint Venture Partner beteiligt ist. Neben classic Anteilen können an JAMESTOWN 25 auch kompakt Anteile von Anlegern mit USD 10.000 bis USD 20.000 Beteiligungssumme gezeichnet werden.

JAMESTOWN ist bestrebt, den Fonds nach sieben bis zwölf Jahren durch Verkauf der Immobilien wieder aufzulösen. Tatsächlich kann sich ein kürzerer oder längerer Zeitraum ergeben. Nach jedem Objektverkauf erfolgt ein anteiliger Eigenkapitalrückfluss oder eine Hypothekenreduzierung bei anderen Objekten. Ein vom Anleger gewünschter vorzeitiger Verkauf seiner Anteile kann nicht garantiert werden. Im Rahmen des Wiederanlageplans werden jedoch Anteile verkaufswilliger Gesellschafter nachgefragt.

Es besteht jederzeit für die Anteile ein Rückgaberecht zu 95% des Verkehrswertes bei Nachweis von Arbeitslosigkeit von länger als drei Monaten, Insolvenz, Scheidung, Berufsunfähigkeit, Pflegebedürftigkeit oder Tod des Anlegers.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Nach Beitrittsannahme entweder in voller Höhe oder 50% plus Agio nach Annahme und 50% bis 30.06.2006. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt USD 30.000. Auszahlungen: Gemäß JAMESTOWN 25 Gesellschaftsvertrag erhalten die Anleger bevorrechtigt und auf kumulativer Basis 7,25%, d.h. USD 0,0725 pro Anteil von USD 1. Dann erhält die Komplementärin einen Betrag von 3,093% (3/97) des zuvor an die Anleger verteilten Betrages. Von höheren Barüberschussbeträgen stehen der Komplementärin 15%, den Anlegern 85% zu.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Einkünfte werden in den USA unter Berücksichtigung eines persönlichen Freibetrages und der niedrigen US-Steuersätze besteuert. Bei Verkauf fällt in den USA Verkaufsgewinnsteuer an. In Deutschland gilt der sogenannte Progressionsvorbehalt.
Finanzierung
Das Fondsvolumen von USD 1.034.850.000 wird finanziert mit rd. 42% Eigenkapital und rd. 58% Fremdmitteln, die ausschließlich durch die Investitionsobjekte gesichert sind.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Prognosedarstellung unterstellt einen Verkauf Anfang 2014. Eine Verlaufsprognose bis 2018 ist dem Prospekt zu entnehmen. Der Veräußerungserlös in 2014 ist nach US-Steuern dargestellt.
Immobilien
111 Eighth Avenue: Adresse: 111 Eighth Avenue, New York, NY Grundstück: 15.310 qm (gesamter Straßenblock) Baujahr: 1932, Renovierung und Modernisierung 1998-2003 Geschossflächen bis zu über 15.000 qm, 2 Unter-, Erd- und 14 Obergeschosse plus Penthouse; 24 Lkw-Anlieferrampen. Pacific Place: Historischer und Neuerer Gebäudeteil Grundstück: 6.300 qm Adresse: 801 Market Street 22 Fourth Street Baujahr: 1907 bzw. 1981 Stockwerke: 9 bzw. 18 Vermietungsflächen: Einzelhandel 9.410 qm bzw. 2.717 qm Büro: 18.244 qm Hotel: 9.601 qm IBM Regional Headquarters: Adresse: 4111 Northside Parkway, Atlanta, GA Grundstück: 229.038 qm Gebäude: Lakeside und Hillside Baujahr: 1978 bzw. 1987 Stockwerke: 11 bzw. 9 Vermietungsflächen: 33.444 qm bzw. 39.455 qm Parkplätze: 2.692, davon 907 im vierstöckigen Parkhaus Bauweise / Ausstattung: verglaste Verbindung zwischen den Gebäuden auf neun Geschossen Ritz-Carlton Key Biscayne: Adresse: 455 Grand Bay Drive, Key Biscayne Grundstück: 71.418 qm, mit ca. 225 m Strandfront Baujahr: 2001 Zimmer: 422 Stockwerke: 14 bzw. 9 Einrichtungen: u.a. 2 Restaurants, 2 Bars, Geschäfte, Fitness- und Wellness-Club, 9 Tennisplätze, 2 beheizbare Swimmingpools mit Strandbar, Konferenz- und Veranstaltungsräume mit 1.855 qm Fläche
Vermietung
111 Eighth Avenue: Das Gebäude war zum 15.03.2004 zu rd. 87% an über 60 Mieter vermietet. Im laufenden Jahr stehen noch rd. 5% und bis Ende 2006 weitere rd. 11% zur Neuvermietung an. In den folgenden sechs Jahren bis Ende 2012 laufen Mietverträge für weitere rd. 11% aus. Bis 2013 und länger sind rd. 60% der Flächen vermietet. Pacific Place: Die Anteile an den Basismieteinnahmen 2004 verteilen sich zu 53% auf Einzelhandel, 37% auf Büromieter und 10% auf das Hotel. 83% der Basismieteinnahmen sind durch Verträge bis 2014 und darüber hinaus unterlegt. Die Bekleidungskette The Gap, die in San Francisco ihren Hauptsitz unterhält, hat sämtliche Einzelhandelsflächen im historischen Gebäudeteil über 15 Jahre bis 2014 angemietet und betreibt dort einen Superstore der Old Navy Kaufhauskette. In dem zweiten Gebäudeteil hat die Regionalverwaltung der Macy's Kaufhausgruppe fast zwei Drittel der Büroflächen bis 2015 angemietet. IBM Regional Headquarters, Atlanta: Der Bürokomplex "Northside Parkway" ist bis September 2014 vollständig an IBM vermietet. Ritz-Carlton Key Biscayne: Das Hotel wird unter der Luxusmarke Ritz-Carlton, Teil des Marriott International Hotelkonzerns, betrieben. Es handelt sich nicht um einen Mietvertrag, so dass die Einnahmen aus dem Objekt durch den Bewirtschaftungserfolg des Hotels bestimmt werden. Gemäß einem über 25 Jahre abgeschlossenen Managementvertrag betreibt Ritz-Carlton für den Eigentümer das Hotel und erhält hierfür eine Basisgebühr von 4% der Bruttoeinnahmen, Kostenersatz (z. B. für Werbung), Vermittlungsgebühren (z. B. für über die Ritz-Carlton-Zentrale erfolgte Gruppenbuchungen) und bei Überschreiten bestimmter Ziele Erfolgsprämien.

Informationen zum Initiator: Jamestown
Die JAMESTOWN-Gruppe ist seit Jahren Marktführer für geschlossene US-Immobilienfonds in Deutschland. Seit Unternehmensgründung 1983 ist JAMESTOWN auf US-Immobilien konzentriert und hat eigene Spezialistenteams, die alle Leistungsphasen einer Immobilieninvestition abdecken. In der US-Zentrale in Atlanta sowie den Büros in New York, Washington, D.C. und in San Francisco sind rund 100 Mitarbeiter beschäftigt. In Köln sind 40 Mitarbeiter für Fondsemission und Kundenbetreuung verantwortlich.

Anfang 2011 betreute JAMESTOWN ein Portfolio von US-Immobilien im Gesamtwert von $ 3 Mrd. Die meisten Immobilien früherer Vermietungsfonds wurden veräußert. Das Verkaufsvolumen bis 31.12.2010 beträgt über $ 8 Mrd. Bei den bereits aufgelösten 23 von 26 US-Vermietungsfonds betragen die Gesamtergebnisse aus Ausschüttung und Verkaufsgewinn vor Steuern durchschnittlich 18,7% (bei einer Bandbreite von 8% bis 34%) pro Jahr, bezogen auf das investierte Eigenkapital. Die Ergebnisse von Vorgängerfonds bieten keinerlei Gewähr für den zukünftigen Erfolg von Jamestown 27.

Die JAMESTOWN-Organisation hat die Fähigkeit bewiesen, chancenreiche Immobilien auszuwählen und sie durch aktives Management vor Ort wertsteigernd weiter zu entwickeln bis hin zu erfolgreichen Verkäufen. Diese Stärken kommen auch bei JAMESTOWN 27 zum Einsatz.

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.