Chemnitz Solar Energy Fonds - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Chemnitz Solar Energy Fonds
Status: platziert Mindestanlage: EUR 2.000 Emissionshaus: CUX Fonds
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Frühlingsspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Chemnitz Solar Energy Fonds
Emittent CUX Fonds
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 01.04.2007
Substanzquote 88,57%
Fremdkapitalquote 67,79%
Einkunftsart Einnahmen aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 09721 304 333 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Bei dem "Chemnitz Solar Energy Fonds" der CUX Fonds GmbH handelt es sich um einen New Energy-Fonds. Die Gesellschaft hat am 18.12.2006 einen Kaufvertrag über die Solaranlage "Deponie Wittgensdorf" in Chemnitz Wittgensdorf abgeschlossen und wird mit Bezahlung des vollständigen Kaufpreises das Eigentum an dem Objekt erlangen. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Solarparkes.

Die Beteiligung erfolgt als Direktkommanditist an der Kommanditgesellschaft.

Eine Kündigung des Kommanditanteils kann frühestens zum 31.12.2025 erfolgen.
Marktsituation
Mit der Photovoltaik wird das unerschöpfliche und kostenlos auf die Erde einstrahlende Sonnenlicht mittels Solarzellen direkt in elektrische Energie umgewandelt. Deutschland eignet sich dafür gut: Die Strahlungsintensität pro Quadratmeter beträgt immerhin mehr als 50 % dessen, was in der Sahara erreicht wird. Für die Energiegewinnung durch Photovoltaik-Anlagen braucht es nämlich nicht immer ungetrübten Sonnenschein. Selbst bei bedecktem Himmel ermöglicht die effektive Solartechnik eine gute Energieausbeute. In der Einfachheit dieser Technik steckt gleichzeitig ein wesentlicher Vorteil für die Investition: Photovoltaik-Anlagen haben keinerlei bewegliche, dem Verschleiß durch Reibung unterliegende Teile und können deshalb ausgesprochen wartungsarm und umweltfreundlich, ohne Emissionen von Lärm und Schadstoffen, betrieben werden.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio nach Annahme. Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 2.000. Auszahlung: Aus der Einnahmen-/Überschussplanung ergeben sich im Verlauf des Fonds jährliche Ausschüttungen in Höhe von 3% - 38% p.a. für den Anleger, beginnend ab dem Jahr 2008. Aufgrund der unterschiedlichen Kostenstrukturen in den Folgejahren, schwanken die jährlichen Ausschüttungen. Insgesamt ergibt sich nach der Prognose aber eine durchschnittliche jährliche Verzinsung des Anlegerkapitals von 4,91% p.a. vor Steuern. Die Ausschüttungen werden jährlich nach Feststellung des Jahresüberschusses durch die Gesellschafterversammlung festgelegt. Erstmalig erfolgt eine Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2008 in 2009 nach Beschluss der Gesellschafterversammlung, die gemäß Gesellschaftsvertrag bis spätestens zum 30.06.2009 einberufen werden muss.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Bei der Kommanditgesellschaft handelt es sich um eine Betreibergesellschaft, die Einnahmen aus Gewerbebetrieb erhält. Es wird jährlich eine Bilanz erstellt (§§8,11EStG), eine gewerbliche Prägung liegt vor. Der prognostizierte Totalüberschuss nach Verkauf des Objektes im Jahr 2029 beträgt EUR 1.755.850, wodurch die Überschusserzielungsabsicht abzuleiten ist. Der Kommanditist erzielt mit seiner Beteiligung Einkünfte aus Gewerbebetrieb, die gem. §15b EStG mit den Einkünften derselben Einkunftsart verrechnet werden können.
Finanzierung
Das geplante Investitionsvolumen beträgt EUR 5.870.500 und stellt sich zu EUR 3.980.000 aus Fremd-, und zu 1.800.500 aus Kommanditkapital dar.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Beim steuerlichen Ergebnis wird nicht die Anrechnung der Gewerbeertags- bzw. Zinsabschlagsteuer berücksichtigt.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.