Chancenportfolio Containerschifffahrt - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Chancenportfolio Containerschifffahrt
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: PCE
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Chancenportfolio Containerschifffahrt
Emittent PCE
Kategorie Schiffe Sonstiges
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 04.03.2009
Substanzquote 82,36%
Fremdkapitalquote 13,18%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
PCE Chancenportfolio: Platzierungsfrist endet am 31. März 2010

++  2 % Endspurt-Bonus für Kunden  ++

Ein turbulentes und herausforderndes Jahr 2009 liegt hinter uns. Wir möchten allen danken, die uns im letzten Jahr aktiv begleitet haben. Das Jahr 2009 wird nach Aussagen von Professor Volk als das schlechteste, das es seit Beginn des Containerverkehrs gegeben hat, in die Analen der Containerschifffahrt eingehen. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns, dass derzeit alle PCE-Schiffe beschäftigt sind. Die PCE kann ohne offene Garantieverpflichtungen oder Schiffsbestellungen genau diese Marktphase für Investitionschancen nutzen.

Am vergangenen Freitag, den 22. Januar d. J., zitierte das Handelsblatt:

„Die Containerschifffahrt bewegt sich langsam aus dem Wellental heraus  …“

„… Vor allem die Transporte nach Brasilien würden regelrecht boomen und auch die Frachtraten würden langsam wieder anziehen …“, berichtete das Handelsblatt von der Pressekonferenz der Oetker-Unternehmensgruppe, zu der auch Hamburg Süd gehört. Ein guter Zeitpunkt, um optimistisch in die Zukunft zu schauenund die Chancen der Krise zu nutzen.

PCE Chancenportfolio: Vom Fondskapital des PCE Chancenportfolio war bereits im Spätsommer 2009 das Mindestvolumen vollständig platziert, so dass der Fonds investitionsbereit ist. Die planmäßige Zeichnungsfrist endet am 31. März 2010. Damit wir in den letzten 8 Wochen der Zeichnungsfrist schwungvoll mit Ihnen in ein erfolgreiches Jahr 2010 starten, erhalten alle Kunden zusätzlich zu den üblichen Boni 2 % zusätzlichen Rabatt auf die Zeichnungssumme!

KMI schreibt in der Ausgabe vom 08.05.09 als Fazit:  Für antizyklisch und unternehmerisch orientierte  Anleger bietet das vorliegende Angebot entsprechende Grundvoraussetzungen und damit gute Chancen, die  derzeitige Abschwungphase der Containerschiffahrsmärkte auszunutzen und dadurch etsprechend zu profitieren
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht Investoren die Beteiligung an der Fondsgesellschaft PCE Chancenportfolio Containerschifffahrt GmbH & Co. KG. Die Investoren beteiligen sich zunächst mittelbar als Treugeber über die PCE Treuhand GmbH an der Fondsgesellschaft. Daneben besteht die Möglichkeit, dass die treuhänderisch gehaltenen Kommanditbeteiligungen auf den Treugeber übertragen und die bisherigen Treugeber unmittelbar als Kommanditisten im Handelsregister eingetragen werden.

Die Fondsgesellschaft beabsichtigt, ein Portfolio aus mehreren Schiffsbeteiligungen aufzubauen. Es ist vorgesehen, in mehrere Beteiligungen an bereits abgelieferte oder innerhalb von 12 Monaten abzuliefernde Containerschiffe zu investieren. Sie wird sich im Wesentlichen als Co-Investor neben Groß bzw. - institutionellen Investoren oder zusammen mit Private Placements an mehreren aussichtsreichen Projekten beteiligen. Ergänzend ist ein Ankauf von Schiffsbeteiligungen auf dem Sekundärmarkt vorgesehen.

Bei dem Beteiligungsangebot handelt es sich um ein Konzept, bei dem die Anlageobjekte zum Zeitpunkt des Investorenbeitritts noch nicht feststehen (Blind-Pool). Für die vorgesehenen Investitions- und Entscheidungsvorhaben können daher, neben bereits feststehenden Geschäftsbesorgungsverträgen, die für den Erfolg des Beteiligungsangebotes als notwendig erachtet werden, lediglich Rahmenbedingungen in Form von Investitionskriterien vorgegeben werden.

Die voraussichtliche Laufzeit der Gesellschaft beträgt 8 Geschäftsjahre ab geplanter Schließung des Beteiligungsangebotes. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung ist erstmals zum 31.12.2018 möglich.

Marktsituation
Die Märkte in der Schifffahrt verlaufen bereits seit Jahrhunderten in Zyklen. Hintergrund des derzeitigen Abschwungs ist die Weltfinanzkrise, die massiv in die Schifffahrtsmärkte hineinwirkt. Wie breit die Talsohle ausfallen, d.h. wie lange die Schifffahrtsrezession andauern wird, kann nicht sicher vorhergesagt werden. Unabhängig davon ist festzustellen, dass mit dem rapiden Verfall der Fracht- und Charterraten auch die Secondhandpreise für Handelsschiffe deutlich gesunken sind. Mit einer Markterholung sollten die Preise auch wieder steigen. Der Erwerb gebrauchter Schiffe sowie von Neubauten, die in 2009 und 2010 von den Werften abgeliefert und von einigen Bestellern unter Einkaufswert veräußert werden müssen, verspricht eine lukrative Investition zu sein, da in ausgeglichenen Märkten hohe Rückflüsse aus dem Betrieb und der Veräußerung möglich sein sollten. Das Gleiche gilt für privat gehaltene Schiffsbeteiligungen. Voraussetzung ist natürlich, dass sich die Märkte wieder erholen. Davon sollte ausgegangen werden können, denn die langfristigen Wachstumskräfte sind nach Auffassung führender Verkehrswissenschaftler unverändert intakt.
Herausragende Merkmale
- Günstige Kaufgelegenheiten, da sich die Schifffahrtsmärkte auf niedrigem Niveau befinden. - 8 Jahre Fondslaufzeit geplant. - Hohe Rückflüsse aus dem Betrieb und der späteren Veräußerung der Investitionsobjekte angestrebt. - Diversifikation durch Aufbau eines Schiffsportfolios aus mehreren Beteiligungen vorgesehen. - Festgelegte Investitionskriterien stellen günstigen Einstieg in aussichtsreiche Segmente der Containerschifffahrt sicher. - Nahezu steuerfreie Erträge und Veräußerungserlöse durch Tonnagesteuer.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - 50% zuzüglich 5% Agio nach Aufforderung - 50% ab dem 1. November 2009 Das öffentliche Angebot für die Beteiligung an der PCE Chancenportfolio Containerschifffahrt GmbH & Co. KG beginnt einen Werktag nach Veröffentlichung des Verkaufsprospektes und endet mit der Vollplatzierung des Emissionskapitals. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 10.000. Höherer Einlagen müssen ohne Rest durch 5.000 teilbar sein. Auf Grund des Blind-Pool-Konzepts sind konkrete Prognosen bezüglich der Ausschüttungen nicht möglich.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Zielgesellschaften, an denen die Fondsgesellschaft Beteiligungen begründen wird, unterhalten planmäßigdurch den Betrieb von Handelsschiffen im internationalen Verkehr jeweils einen Gewerbebetrieb. Außerdem ist die Fondsgesellschaft eine gewerblich geprägte Personengesellschaft. Demnach erzielen die Investoren aus ihrer Beteiligung als Mitunternehmer Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die Fondsgesellschaft wird ausschließlich Beteiligungen an Zielgesellschaften in der Rechtsform einer Personengesellschaft erwerben, die zur pauschalen Gewinnermittlung nach § 5a EStG (so genannte Tonnagesteuer) optiert haben bzw. optieren werden. Die Tonnagesteuer ist eine pauschale Gewinnermittlung für Unternehmen, die Seeschiffe im internationalen Verkehr einsetzen. Die Höhe des pauschalen Gewinns richtet sich nach der in Nettotonnen ausgedrückten Größe des Schiffes. Mit dem pauschalen Gewinn sind sowohl die laufenden Gewinne des Schiffsbetriebs, als auch ein etwaiger Gewinn aus einer Anteilsveräußerung oder Veräußerung des Schiffes bzw. bei einer Betriebsaufgabe im Ganzen abgegolten.
Finanzierung
Für den Erwerb von Kommanditanteilen an Schifffahrtsgesellschaften sind Anschaffungskosten von insgesamt EUR 10 Mio. geplant. Diese werden aus dem Kommanditkapital der Fondsgesellschaft und ggf. einem Kontokorrentkredit finanziert.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: PCE
PCE Premium Capital Emissionshaus GmbH & Co. KG
 
"Das Hamburger Unternehmen konzipiert und emittiert individuelle Be­teiligungsangebote in der Schifffahrt in Form von Single Placements, Private Placements und Publikumsfonds. Der Fokus ist auf die Markt­segmente Container- und Flusskreuzschifffahrt gerichtet. Bis Ende 2010 wurden 19 Projekte konzipiert und realisiert. Das Gesamtinvestitions­volumen beläuft sich auf 480 Millionen US-Dollar. Rund 4.650 Investoren haben sich bisher an den PCE Fonds beteiligt. Mit der PCE Holding GmbH 81 Co. KG sind das PCE Premium Capital Emissionshaus, die PCE Treu­hand, die PCE Fondsverwaltung sowie die Reederei PCE Shipmanage­ment unter einem Dach vereint.
 
Geschäftsführende Gesellschafter sind Kai-Michael Pappert und Jens Müller. Aufgrund eines nicht vorhandenen Orderbuchs oder Verbindlichkeiten aus herausgelegten Garantien, kann die PCE-Gruppe auf Kunden-, Vertriebs- und Geschäftspartnerwünsche flexibel und schnell reagieren. Beim Wirken und Handeln aller PCE Ge­sellschaften stehen die Interessen von Kunden und Geschäftspartnern im Vordergrund. Im Dezember 2010 erfolgte der Vertriebsstart für ein ak­tuell gekauftes Containerschiff als Publikumsfonds, mit einer geplanten Laufzeit von fünf Jahren und 80 Prozent Eigenkapitalquote."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.