BVT-CAM Private Equity Global Fund IX - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
BVT-CAM Private Equity Global Fund IX
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: BVT
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung BVT-CAM Private Equity Global Fund IX
Emittent BVT
Kategorie Private Equity
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 25.10.2010 inkl. Nachtrag Nr. 1und 3 (letzter Nachtrag vom 10.10.2011)
Substanzquote 92,5
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Die Anleger beteiligen sich über einen Treuhänder an der BVT-CAM Private Equity Global Fund IX GmbH & Co. KG (Fondsgesellschaft). Die Fondsgesellschaft plant, im Rahmen eines Dachfondskonzepts parallel mit institutionellen Investoren mittelbar über einen institutionellen Dachfonds (Zieldachfonds) weltweit, jedoch mit Schwerpunkt in den USA und in Europa, auf dem Private Equity-Sekundärmarkt zu investieren.

Zu diesem Zweck wird sich die Fondsgesellschaft parallel mit institutionellen Investoren am DB Secondary Opportunities Fund II, L.P. (Zieldachfonds) beteiligen, einem institutionellen Dachfonds des Fachpartners DB Private Equity, der bei einem Mindestbeteiligungsbetrag von USD 5 Mio. und einem geplanten Fondsvolumen von USD 750 Mio. institutionellen Investoren und sehr vermögenden privaten Investoren vorbehalten ist.

Die Gesellschaft ist bis zum 31.12.2020 befristet und kann durch Entscheidung des geschäftsführenden Kommanditisten insgesamt um bis zu drei Jahre verlängert werden.

Marktsituation
Investitionen in Private Equity gelten nicht nur in gesamtwirtschaftlichen Wachstumsphasen als attraktiv. Dies belegen die sehr guten historischen Renditen bei Private Equity-Fonds, die schwerpunktmäßig in Krisenzeiten investieren konnten. Darüberhinaus können gerade wirtschaftlich schwierige Phasen die Grundlage für einzigartige, zeitlich begrenzte Chancen bilden! Eine solche zeichnet sich aktuell am Sekundärmarkt für Private Equity ab.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 40% der Zeichnungssumme zzgl. 5% Agio bei Zeichnung, zwei weitere Eigenkapitalraten von je 30% am 31. 03.2012 und am 31.03.2013 Mindestbeteiligung/Agio: EUR 10.000 zzgl. 5 % Agio, höhere Zeichnungsbeträge müssen ganz durch 1.000 teilbar sein. Auszahlung: Liquiditätsüberschüsse der Fondsgesellschaft werden grundsätzlich nicht reinvestiert, sondern ausgeschüttet. Der Ausschüttungsverlauf hängt somit indirekt von der Entwicklung der künftigen, nach Zeitpunkt und Höhe ungewissen Ausschüttungen der Zielfonds und des Zieldachfonds ab. Der Anbieter nimmt an, dass erste Ausschüttungen der Fondsgesellschaft drei bis vier Jahre nach Fondsschließung erfolgen können. Bei erfolgreicher Investitionsstrategie sollten die Ausschüttungen der Fondsgesellschaft nach dem 4. bis 6. Jahr nach Fondsschließung insgesamt den Kapitaleinsatz der Anleger kompensiert haben.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft vermittelt den Anlegern Einkünfte aus Kapitalvermögen, die der Abgeltungsteuer in Höhe von 25% zzgl. Solidaritätszuschlag (5,5%) und ggf. Kirchensteuer unterliegen.
Finanzierung
Fondsvolumen / EK-Anteil: EUR 30 Mio. (Reiner EK-Fonds)
Beteiligungsobjekt
Der DB Secondary Opportunities Fund II, L.P. übernimmt bestehende Beteiligungen an Private Equity-Fonds von Investoren, wenn diese sich vorzeitig von ihren Beteiligungen trennen wollen (Secondaries, Sekundäranteile), oder beteiligt sich an so genannten Secondary-Direct-Fonds, die wiederum bestehende Unternehmensbeteiligungen von Investoren (z.B. von Private Equity-Fonds) erwerben, indem sie z.B. das Restportfolio eines Private Equity-Fonds zur Beschleunigung von dessen Liquidationsphase übernehmen. Die auf dem Sekundärmarkt zu erwerbenden Private Equity- Fonds und die Secondary-Direct-Fonds werden in diesem Verkaufsprospekt auch als Zielfonds bezeichnet. Zum Teil investiert der DB Secondaries Opportunities Fund II, L.P. im Rahmen von Co-Investments bzw. Joint Ventures gemeinsam mit anderen Investoren auch unmittelbar in Zielunternehmen. Der DB Secondary Opportunities Fund II, L.P. wird auf diese Weise voraussichtlich in mehr als 50 in- und ausländische Zielfonds bzw. direkte Unternehmensbeteiligungen investieren. Die Anleger werden damit indirekt voraussichtlich an weltweit mehreren hundert erfolgversprechenden Unternehmen (Zielunternehmen) beteiligt sein. Der Zieldachfonds wird weltweit investieren, mit Schwerpunkt in den USA und in Europa. Dabei kann der Zieldachfonds über DB Private Equity zusätzlich zum bestehenden Netzwerk die weltweite Präsenz der Deutschen Bank und deren Kundenbeziehungen nutzen. - Im August 2011 tätigte DB SOF II seine erste Investition und investierte EUR 27,3 Mio. in ein Portfolio aus drei weit investierten europäischen Buyout-Fonds. Zusammen mit den noch offenen Einzahlungsverpflichtungen beträgt das Gesamtvolumen der Transaktion EUR 35,9 Mio. - Im September 2011 beteiligte DB SOF II sich an einem europäischen Venture Capital Fonds. Das Gesamtvolumen dieser Transaktion beträgt EUR 1,6 Mio., wobei keine offenen Einzahlungsverpflichten bestehen. - Ebenfalls im September erteilte DB SOF II eine Kapitalzusage über GBP 20 Mio. gegenüber einem neu gegründeten Fonds mit Fokus auf Secondary-Direktbeteiligungen.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: BVT

Kompetenz in Sachwertanlagen. Seit 1976

Die BVT Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Atlanta sowie Büros in Berlin und Köln erschließt als bankenunabhängiger Asset Manager seit über 40 Jahren deutschen Privatanlegern und institutionellen Investoren die vielfältigen Chancen internationaler Sachwertinvestitionen. Im Fokus stehen die Bereiche Immobilien USA und Deutschland sowie Energie und Multi Asset-Konzepte. Die BVT verfügt mit der derigo GmbH & Co. KG über eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB). 

BVT in Zahlen:

  • 1976 gegründet
  • 200 Fonds
  • über 6,8 Milliarden EUR Gesamtinvestitionsvolumen
  • über 3,5 Milliarden EUR Assets under Management
  • über 70.000 Anleger
Stand: 02.2021

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.