UBG Mezzanine-Fonds - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
UBG Mezzanine-Fonds
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: UBG
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung UBG Mezzanine-Fonds
Emittent UBG
Kategorie Private Equity
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 14. Juli 2010 + Nachtrag Nr. 1 + 2 (letzetr Nachtrag vom 24.10.2011)
Substanzquote 88,1%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
- Sehr erfahrener Initiator
- 5 Jahre Laufzeit
- 25 % Pauschalsteuer
- Gesamtrückflüsse in Höhe von 128,5 % nach Steuern
Informationen zur Beteiligung
Zunehmend suchen Projektentwickler zur Wachstumsfinanzierung neben dem herkömmlichen reinen Fremdkapitalkredit (z.B. einer Bank) auch gemischte Finanzierungsformen (sogenanntes Mezzaninekapital). Diese gewinnen vor allem durch die immer restriktiver gewordene Kreditvergabe der Banken insbesondere bei mittelständischen Unternehmen stark an Bedeutung. Zudem haben sich viele Banken aus dem Immobilienfinanzierungsgeschäft zurückgezogen. Für einen Projektentwickler bedeutet eine Verdoppelung der Eigenkapitalanforderungen, wie sie derzeit bei Immobilienfinanzierungen zu beobachten ist (z.B. von 20 Prozent auf 40 Prozent des Projektvolumens), eine Halbierung der realisierbaren Projekte. Dies geschieht nach oft jahrelanger Entwicklungsarbeit mit meist erheblichen Vorlaufkosten.

Auf die gesteigerte Nachfrage nach Mezzaninekapital für Projektentwicklungen setzt der UBG Mezzanine-Fonds. Der Fonds beteiligt sich an Projektierung, Wertschöpfung und Vermarktung von handverlesenen Immobilien in Deutschland. Spätere Markt- und Objektrisiken, wie sie bei Offenen oder Geschlossenen Immobilienfonds während der Bewirtschaftung entstehen, bleiben außen vor. Und der UBG Mezzanine-Fonds ist bei den jeweiligen Investitionen stets mit einer Grundschuld gesichert. Grundsatz der Investition in eine Projektgesellschaft ist, dass jeweils mindestens 50 Prozent der Kosten eines Projektes durch Fremdkapitalgeber finanziert werden, so dass eine doppelte Projektprüfung (Fondsgesellschaft und Fremdkapitalgeber) erfolgt. Das Kapital wird in die Projekte verschiedener Partner investiert, die nach hohen Qualitätsmaßstäben ausgewählt werden, je nach deren Kernkompetenz in verschiedene Nutzungsarten an unterschiedlichen Standorten. Das Gesamtkapital des Fonds ist daher im Ergebnis stark diversifiziert investiert.

Der Fonds finanziert sich aus Eigenkapital. Das angestrebte Platzierungskapital liegt zwischen 10 und 50 Millionen Euro. Eine Platzierungsgarantie besteht nicht. Da Investitionen in Projektgesellschaften auch mit einem geringeren Kapitalvolumen möglich sind, erfolgt keine Rückabwicklung. Anleger erhalten eine geplante Vorabgewinnbeteiligung in Höhe von 2 Prozent pro Jahr für das ab dem auf den Beitritt folgenden Quartal. Danach steigt die geplante Vorabgewinnbeteiligung auf 9,25 Prozent pro Jahr je Quartal. Für die gesamte Laufzeit von 5 Jahren werden Gesamtrückflüsse in Höhe von 128,5 Prozent nach Steuern prognostiziert. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio. Die Erträge zählen zu den Einkünften aus Kapitalvermögen und unterliegen damit der Abgeltungsteuer von 25 Prozent plus Solidaritätszuschlag.

UBG deckt seit 35 Jahren alle Aspekte des kompletten Lebenszyklus einer Immobilie ab, von der Projektentwicklung über die Fondsemission bis hin zum Immobilienmanagement, und hat bis heute Investitionen von nahezu 600 Millionen Euro, vorwiegend in Gewerbeimmobilien, realisiert, die teilweise im Eigenbestand gehalten werden. UBG beteiligt sich selbst mit 250.000 Euro an dem Fonds und übernimmt eine Ausschüttungsübernahmeverpflichtung von 500.000 Euro.

Die Rating-Agentur G.U.B. hat den UBG Mezzanine-Fonds mit gut bewertet und der Invest-Report verweist in seiner Bewertung auf die hohe Kompetenz des Initiators sowie dessen große Markterfahrung und vergibt das Gesamturteil A- (sehr gut).
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot bietet Anlegern die Möglichkeit der indirekten Beteiligung an der UBG Mezzanine-Fonds 1. Beteiligungs GmbH & Co. KG, einer vermögensverwaltenden Kommanditgesellschaft. Eine Umwandlung zum Direktkommanditisten ist nach Ablauf einer Beteiligungsdauer von einem Jahr möglich.

Die Fondsgesellschaft investiert mittelbar in Immobilienprojekte auf dem deutschen Markt über stille Beteiligungen an ausgewählten Kapital- und Personengesellschaften zur Mitfinanzierung (Mezzanine) deren Projekte. Konkrete Investitionen stehen zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung nicht fest, das Angebot hat also Blind-Pool Charakter.

Die vorgesehene Laufzeit erstreckt sich bis 31. Dezember 2015. Die Laufzeit der Fonds KG kann durch Erklärung des geschäftsführenden Kommanditisten, abzugeben bis 31. Dezember 2014, nach Maßgabe des Gesellschaftsvertrages der Fonds KG um bis zu zwei Jahre, d. h. bis zum 31. Dezember 2017 verlängert werden. Die Anleger erhalten in diesem Fall ein Sonderkündigungsrecht, das bis zum 31. März 2015 auszuüben ist. Bei Ausübung des Sonderkündigungsrechts scheiden die Anleger mit Wirkung zum 31. Dezember 2015 aus.

 

Marktsituation
Nach Erfahrung des Anbieters suchen Projektentwickler zur Wachstumsfinanzierung neuer Immobilienprojekte neben dem herkömmlichen Fremdkapitalgeber- bzw. Bankkredit als klassischem Fremdkapital auch Mezzanine-Finanzierungsformen. Diese gewinnen vor allem durch die immer restriktivere Kreditvergabe der Banken insbesondere bei mittelständischen Unternehmen stark an Bedeutung. Zudem haben sich viele Banken vorerst komplett aus dem Immobilienfinanzierungsgeschäft zurückgezogen.
Beteiligungsobjekt
Grundsätzlich sind nur dann Investitionen in Projektgesellschaften zugelassen, wenn a) die Laufzeit so begrenzt ist, dass die Beteiligung an der Projektgesellschaft plangemäß spätestens zum Zeitpunkt der Beendigung der Fondsgesellschaft abgewickelt ist, b) die Kosten- und Ertragskalkulation dokumentiert, dass der mit dem Projekt geplante Ertrag mindestens das 3-fache des voraussichtlichen Vorabgewinns der Fondsgesellschaft beträgt, c) eine Grundschuld zugunsten der Fondsgesellschaft in Höhe der Beteiligung zuzüglich Zinsen und Nebenleistungen im Rang nach der/den Grundschuld/en für den/die Fremdkapitalgeber eingetragen wird. Bereits getätigte Investitionen: Smart-Up Solingen: - Planbau Schwaben-Gruppe - Konzept bereits in Fellbach sowie Stuttgart erfolgreich umgesetzt - Revitalisierung ehemaliger Gewerbeobjekte zu flexiblen Büros - Mezzaninekapital Fondsgesellschaft: EUR 250.000 - Gesamtinvestitionskosten: EUR 1.154.000 Lebensmittel-Vollsortimenter Sinzig: - UBG Projektentwicklungs GmbH & Co. Vierte Beteiligungs KG - Errichtung eines Lebensmittel-Vollsortimenters für die REWE Gruppe zwecks Standortverlagerung - Mezzaninekapital Fondsgesellschaft: EUR 600.000 - Gesamtinvestitionskosten: EUR 3.180.000 Wohnungsaufteilung Gottmadingen: - UBG Projektentwicklungs GmbH & Co Sechste Beteiligungs KG - Wohnanlage (Baujahr 1992) mit 3 Gebäuden (58 Wohnungen zu je 50-100qm Fläche) die aufgeteilt und verkauft werden sollen - Stille Beteiligung durch die Fonds KG in Höhe von EUR 552.000 - Gesamtinvestitionsvolumen EUR 4.732.000 Außerdem sollen an dieser Stelle weitere mögliche Investitionen kurz vorgestellt werden: Hohe Strasse, Stuttgart: - Planbau Schwaben-Gruppe - Umwandlung eines leerstehenden Objektes im Hospitalviertel, Stadtmitte, in ein Wohnhaus mit Eigentumswohnungen - 2 Wohnungen mit je etwa 90qm Fläche pro Stockwerk - Gewährung von Sonderabschreibungen auf die Sanierungskosten - Mezzaninekapital Fondsgesellschaft: EUR 600.000 - Gesamtinvestitionskosten: EUR 3.400.000 Waldpark Solingen: - Planbau Schwaben-Gruppe - energieeffizientes Wohnobjekt mit Wärmerückgewinnung, Biomasse Heizung, High Speed Inernet sowie HTML-Bussystem - Gesamtfläche 966qm - Mezzaninekapital Fondsgesellschaft: EUR 400.000 - Gesamtinvestitionskosten: EUR 2.000.000
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Beträge müssen durch 5000 ohne Rest teilbar sein. Ausschüttung Der Anleger erhält eine geplante Vorabgewinnbeteiligung in Höhe von 2% p.a. bezogen auf seine Beteiligung ab dem der Einzahlung der Einlage nachfolgenden Quartal. Danach steigt die geplante Vorabgewinnbeteiligung auf 9,25% p.a. je Quartal. Die Auszahlung erfolgt quartalsweise im Nachhinein bis zum 30. des Folgemonats. Veräußerung Die Fondsgesellschaft erhält von den Projektgesellschaften eine Beteiligung von 10% am Projektgewinn, begrenzt auf maximal 10% der von den Projektgesellschaften gegenüber der Fondsgesellschaft jeweils geschuldeten Ausschüttungen (Vorabgewinnbeteiligung). Diese wird bei prognosegemäßem Verlauf der Kapitalanlage am vorgesehenen Laufzeitende an die Anleger ausgeschüttet.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft ist vermögensverwaltend tätig. Die Anleger erzielen Einkünfte aus Kapitalvermögen, die der Abgeltungsteuer mit derzeit 25% unterliegen. Zusätzlich ist der Solidaritätszuschlag von derzeit 5,5% und gegebenenfalls Kirchensteuer auf die Abgeltungsteuer zu entrichten.
Finanzierung
Das angestrebte Zielvolumen beträgt rund EUR 10.000.000, die Höchstgrenze liegt bei rund EUR 50.000.000. Es wird zu 100% aus Eigenkapital finanziert.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Auszahlung 2010 wird zeitanteilig pro Quartal vorgenommen.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.