"SAG Bulk India" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
"SAG Bulk India"
Status: platziert Mindestanlage: k. A. Emissionshaus: Salamon
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung SAG Bulk India
Emittent Salamon
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit k. A.
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das voliegende Angebot ermöglicht interesiierten Anlegern eine Beteiligung an der Fondsgesellschaft SAG Unternehmensbeteiligungsgesellschaft MS Bulk India mbH & Co. KG. Soweit nicht anders vereinbart, erfolgt der Beitritt mittelbar über die Treuhänderin. Die Fondsgesellschaft wird Eigentümerin des Schiffs SAG Bulk India" und generiert Einnahmen aus dessn Vercharterung. Die "SAG Bulk India" ist ein unter Beachtung der neuesten Bauvorschriften konstruierter Massengutfrachter (engl. Bulker) der Capesize-Klasse mit einer Tragfähigkeit von 179.700 dwt.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit geschlossen und mit einer Frist von 6 Monaten zum Ende oder Beginn eines Geschäftsjahres frühestens zum 31.12.2030 kündbar.

Schiff
Die "SAG Bulk India" wird ein moderner, nach den neuesten Bauvorschriften, Sicherheits- und Umweltschutzauflagen konstruierter Massengutfrachter der Capesize-Größe, der auf der koreanischen Werft Orient Shipyard gebaut und im April 2010 abgeliefert werden soll. Orient Shipyard wurde 1995 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Busan/ Korea. Der vertraglich vereinbarte Schiffskaufpreis beläuft sich auf TUSD 88.662. Vom öffentlich bestellten und vereidigten Schiffsschätzer Dipl.-Ing. Ulrich Blankenburg, Hamburg, wurde im Auftrag der Fondsgesellschaft mit Datum vom 23.01.2008 ein Gutachten über die Angemessenheit des Kaufpreises erstellt. Hierin wird der Kaufpreis unter Berücksichtigung der abgeschlossenen Charter als sehr günstig beurteilt.
Beschäftigung
Die "SAG Bulk India" sowie deren Schwesterschiff "SAG Bulk China" sind für 5 Jahre an die Rio Tinto Singapore Holdings Pte Ltd. mit Sitz in Singapur verchartert worden. Die Bereederung der "SAG Bulk India" übernimmt die COLUMBIA Shipmanagement (Deutschland) GmbH, Hamburg.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Auf Basis der Prognoserechnung ergeben sich für die Jahre 2010 - 2030 Auszahlungen von insgesamt 211,7 % (vor Verkaufserlös) bezogen auf das Kommanditkapital. Die Auszahlungen für das jeweilige Geschäftsjahr erfolgen kalkulatorisch zum 01.12. des betreffenden Jahres. Es wurde unterstellt, dass ein Verkauf des Schiffes sowie die Auflösung der Gesellschaft zum Jahresende 2030 erfolgt. Der geschätzte Veräußerungspreis von TUSD 20.000 entspricht dabei ca. 23 % des ursprünglichen Kaufpreises.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die Fondsgellschaft optiert ab Ablieferung zur Tonnagebesteuerung. Das zu versteuernde Ergebnis beträgt in 2010 rd. 0,15 % der Zeichnungssumme p.a. und ab 2011 rd. 0,22 % p.a. Bei der Veräußerung des Schiffes oder von Anteilen an der Gesellschaft fällt planmäßig keine Steuerbelastung an.
Finanzierung
Das Kommanditkapital beträgt planmäßig insgesamt TEUR 36.000 zzgl. eines 5%igen Agios in Höhe von TEU 1.800. Zur Sicherung der Projektfinanzierung hat die GVA gegenüber der Fondsgesellschaft eine Platzierungsgarantie in Höhe des vorgesehenen Kommanditkapitals abgegeben. Das langfristige Schiffshypothekendarlehen wurde durch ein Bankenkonsortium zugesagt und in Höhe von TUSD 55.000 kalkuliert.

Informationen zum Initiator: Salamon
Salamon Emissionshaus GmbH
 
"Die Gesellschaft, eine Tochtergesellschaft der Salamon AG, ist für die Projektentwicklung (u.a. Einkauf und Finanzierung von Schiffen) und die öffentliche Platzierung von Fondsanteilen verantwortlich. Bisherwurden 19 Fonds in den Segmenten Schiffsbeteiligung, Zweitmarktbeteiligung und Immobilie konzipiert und platziert.
 
Rund 10.000 Gesellschafter mit einem Eigenkapital von über 370 Millionen Euro halten Anteile an den unter dem Markenzeichen SAG-Fonds bekannten Schiffsbeteiligungen. Der Schwerpunkt der Fonds liegt im maritimen Sektor. Durch die enge Kooperation mit kompetenten und anerkannten Schifffahrts- und Finanz­experten profitieren die Anleger von einem dichten internationalen Netzwerk hervorragender Spezialisten, das sie durch eine Beteiligung an einem Salamon AG Fonds (SAG-Fonds) für sich nutzen können."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.