MT 'Voyager' (2004) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MT 'Voyager' (2004)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Salamon
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MT 'Voyager' (2004)
Emittent Salamon
Kategorie Schiffe Tanker
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit Oktober 2003
Substanzquote 89,67%
Fremdkapitalquote 55,06%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewebebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
Der Fonds ist seit dem 2. Quartal komplett entschuldet. Die Voyager hat eine Festcharter bis 4/2017 mit 25.500 US/Tag und fährt im Pool mit der Astra, die im Bluefin Pool fährt. Die Astra hat 2015 und im ersten Halbjahr 2016 ca. 35.000 USD/Tag verdient.  Die Rechnung für den verfügbaren Anteil über 30.000 € Kommanditkapital und 5.000 € Neukapital  Kaufpreis 20.800 € könnte für die nächsten Jahren wie folgt aussehen: Auszahlung 8% auf das Neukapital = 400 €/ Jahr Auszahlung 15% auf das Kommanditkapital = 4.500/ Jahr. Die Nutzungsdauer dieses Schiffes liegt noch bei ca. 8 bis 10 Jahren und damit der Gesamtmittelrückfluss durch Auszahlungen zwischen 39.200 und 49.400 €. Hinzu kommt noch der Schrottwert von ca. 15 bis 20% auf das Kommanditkapital = 4.500 bis 6.000 €. Das größte Risiko bei einem geschlossenem Fonds ist eliminiert, da das Bankdarlehen getilgt ist.

Initiator:        SALAMON AG                                 
Fonds:          MT Voyager          

Schiffstyp:    150.000 TDW Tanker                                                                                                                

Basis für diese Checkliste ist der Geschäftsbericht über das Jahr: 2014                                                                                                    

1. Baujahr

2002

2. Preis in Mio. USD

10 Jahre 42, 14 Jahre: 30

3. Charter US-$ / Tag

04/2015 : 25.500 + ca. 35.000 ( Astra )

4. Charterlaufzeit

Bis 04/2017: + pool

5. Charterer

 Koch INC. + Bluefin Pool (Astra)

6. Tonnagesteuer /U-Betr. %

0.1.01.2006/ + 50,4%

7. Gewerbesteuerrückstellung Euro

2,3 Mio.

8. Finanzierende Bank

 

9. Zinsen in %

 

10. Tilgung Mio. USD/Jahr

2015: 4,5

11. Darlehensstand in Mio. USD

 2015: 3,0, 2. Quartal 2016:  0

12. Ausschüttung in %

 

13. Liquidität Mio. USD

2015: 3,5

14. Rückkaufoption Mio. USD

Nein

15. Kommanditkapital Mio. €/VK/Stille

23,2 + 2,89 Mio. Kapitaler.+ 2,2 Mio. Gesellschafter - Darlehen

16. Betriebskosten / Tag/ USD

8.500

17. Bereederung/Befrachtung TEUR (B&B)

 

18. Dockung/Datum/USD

2012: 2,0

19. Dockungspauschale / Jahr / USD

400.000

20. Fondskosten €/Jahr

400.000

21. Profit-Sharing

Nein

22. Garant Kapital in €

Nein

24. Technischer Zustand

Gut

25. Schrottpreis in Mio. USD / % KG

 

26. Orderbook % ( = 3 Jahre)

Ca. 20

27. 20 YRS + %

Ca. 15

Kommentar/Prognose:

Anfang 2012 wurde eine Kapitalerhöhung über 2,8 Mio. mit einem Gewinnvorab von 8,0 % durchgeführt. Diese Kapitalerhöhung reichte auf Grund der Charterratenentwicklung nicht aus. Deshalb wurden 2013 Gesellschafterdarlehen mit einer Verzinsung von 12,5% durchgeführt. Die Darlehen wurden inzwischen zurückbezahlt und auch der Gewinnvorab für die Jahre 2012, 2013, 2014.

Der Fonds ist inzwischen komplett entschuldet.

Der Gewinnvorab in Höhe von 8% läuft bis zum Verkauf des Schiffes. Bei einer Charter von 30.000 USD/Tag schüttet dieser Fonds 15 bis 20% aus. Die Nutzungsdauer liegt noch bei ca. 8 bis 10 Jahren. 

Kurzbeschreibung
Die Anleger können sich mittelbar über die Treuhandkommanditistin oder unmittelbar durch Eintragung ins Handelsregister an der SAG Unternehmensbeteiligungsgesellschaft MT Voyager mbH & Co. Tankschiff KG beteiligen.

Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb und der Betrieb des MT "Voyager".

Angeboten werden die Tranchen 2003 und 2004, wobei an dieser Stelle die Tranche 2004 näher erläutert wird.

Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Dauer gegründet. Jeder Gesellschafter kann jedoch seine Gesellschafterstellung erstmals zum 31.12.2015 kündigen.
Schiff
Der MT "Voyager" ist ein Rohöltanker, der im Jahr 2002 in Dienst gestellt worden ist (Übernahme des Schiffes für den 27.10.2003 geplant. Das in Doppelhüllenbauweise konstruierte Schiff gehört zu einer Serie von 4 Tankern, die von der japanischen Werft Sasebo Heavy Industries Co., Ltd., in den Jahren 2001 und 2002 gebaut worden sind. Das Schiff weist eine Tragfähigkeit von 149.991 Tonnen auf. Das Schiff ist mit 14 Ladetanks und 2 Sloptanks (Schmutzwassertanks) mit einer Gesamtkapazität von 169.352 cbm ausgerüstet, in denen bei Doppelventiltrennung drei verschiedene Ladungssorten Öl transportiert werden können. Der Kaufpreis des Schiffes beträgt USD 54.250.000.
Finanzierung
Das im Rahmen der weiteren Kapitalerhöhung durch Beitritte von Investoren zu platzierende Kapital (Fondskapital) beträgt planmäßig EUR 23,165 Mio. Das langfristige Schiffshypothekendarlehen in Höhe von insgesamt USD 32 Mio.wurde durch ein deutsches Bankenkonsortium zur Verfügung gestellt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Anleger erzielen aus der Beteiligung Einkünfte aus Gewerbebetrieb.Im Rahmen dieses Konzeptes wurde unterstellt, dass die Gesellschaft im Jahr 2006 den Wechsel zur Tonnagesteuer vollzieht.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 85% zzgl. 5% Agio bis zum 1. März 2004; 15% bis zum 1. März 2005 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 15.000. Auszahlungen: Vorgesehen sind jährliche Ausschüttungen in Höhe von 6,67% in 2004 und 8% in den Jahren 2005 bis 2008, die auf 13% ansteiegen sollen (2015). Weiterhin wird mit einem Liquidationserlös in Höhe von 40,72% (2015) gerechnet, so dass sich eine Gesamtauszahlung in Höhe von 152,39% ergibt.
Beschäftigung
Das Schiff ist für 5 Jahre an die Agency Trust Ltd., Monrovia, Liberia, mit Sitz in Athen, verchartert. Die Erfüllung des Chartervertrages wird von Dynacom Tankers Management Ltd., Monrovia, Liberia, mit Sitz in Athen, garantiert. Der Chartergarant Ltd., Monrovia, Liberia, mit Sitz in Athen. Die Charterrate während der Festcharterperiode beträgt USD 23.000 bis USD 23.3000 pro Tag. Der Charterer hat die Option, das Schiff für weitere 3 Jahre zu chartern. Die Charterrate während der Optionsphase beträgt USD 24.350 pro Tag. Die Anschlusscharter wurde durchgehend USD 26.500 pro Tag kalkuliert. Bei 64 Einsatztagen für das Jahr 2003 wurde bis zum Jahr 2011 mit durchschnittlich 360 Einsatztagen pro Jahr gerechnet, danach wurde mit jeweils mit 357 Einsatztagen pro Jahr kalkuliert.

Informationen zum Initiator: Salamon
Salamon Emissionshaus GmbH
 
"Die Gesellschaft, eine Tochtergesellschaft der Salamon AG, ist für die Projektentwicklung (u.a. Einkauf und Finanzierung von Schiffen) und die öffentliche Platzierung von Fondsanteilen verantwortlich. Bisherwurden 19 Fonds in den Segmenten Schiffsbeteiligung, Zweitmarktbeteiligung und Immobilie konzipiert und platziert.
 
Rund 10.000 Gesellschafter mit einem Eigenkapital von über 370 Millionen Euro halten Anteile an den unter dem Markenzeichen SAG-Fonds bekannten Schiffsbeteiligungen. Der Schwerpunkt der Fonds liegt im maritimen Sektor. Durch die enge Kooperation mit kompetenten und anerkannten Schifffahrts- und Finanz­experten profitieren die Anleger von einem dichten internationalen Netzwerk hervorragender Spezialisten, das sie durch eine Beteiligung an einem Salamon AG Fonds (SAG-Fonds) für sich nutzen können."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.