MT 'Iblea' (2003) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
MT 'Iblea' (2003)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Salamon
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MT 'Iblea' (2003)
Emittent Salamon
Kategorie Schiffe Tanker
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 18.7.2003
Substanzquote 90,14%
Fremdkapitalquote 60,65%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
CHECKLISTE     –    ZWEITMARKT    SCHIFF     –     Datum:       08/2016   Initiator: Salamon AG  
Fonds: IBLEA Schiffstyp: 106.000 TDW Tanker
Basis für diese Checkliste ist der Geschäftsbericht über das Jahr: 2014        
                                                                                                       
1. Baujahr 2003
2. Preis in Mio. USD 2014: 23,0  10 Jahre: 21,0
3. Charter US-$ / Tag 20.500
4. Charterlaufzeit 11/2017
5. Charterer Penfield ( seit 5/2015 )
6. Tonnagesteuer /U-Betr. % + 55%
7. Gewerbesteuerrückstellung Euro 1,4
8. Bank  
9. Zinsen in %  
10. Tilgung Mio. USD/Jahr 2015: 4,3
11. Darlehensstand in Mio. USD 2015: 3,5, 2016: 0 ?
12. Ausschüttung in %  
13. Liquidität in Mio. USD 2015: 1,5
14. Rückkaufoption Mio. USD nein
15. Kommanditkapital Mio. €/VK/Stille 15,4 + 1,9 Kapitalerhöhung + 0,6 Gesellsch.- Darl.
16. Betriebskosten / Tag/ USD 8.000
17. Bereederung/Befrachtung TEUR (B&B)  
18. Dockung/Datum/USD 15 Jahre = 2018
19. Dockungspauschale / Jahr / USD 300.000
20. Fondskosten €/Jahr 200.000
21. Profit-Sharing nein
22. Garant Kapital in € nein
24. Technischer Zustand  
25. Schrottpreis in Mio. USD / % KG  
26. Orderbook % ( = 3 Jahre) 17 27. 20 YRS + % 7                    

Kommentar/Prognose: In 2012 wurde eine Kapitalerhöhung über 2,3 Mio. € durchgeführt. 2013 wurden von Anlegern Darlehen über 600.000 € einbezahlt. Die Kapitalerhöhung wird mit 8% verzinst und die Gesellschafterdarlehen mit 12%. Die Gesellschafterdarlehen wurden inzwischen inkl. Zinsen an die Anleger zurück bezahlt. Bei einer Charter von 20.000 schüttet dieser Aframaxe nach Entschuldung ab 2017  15 bis 20%/Jahr aus. Die Restnutzungsdauer liegt noch bei ca. 8 bis 12 Jahren.

/Tanker-Schiff.jpg

Kurzbeschreibung
Der Anleger beteiligt sich mittelbar über die Westfälische Sachwert und Treuhand GmbH oder als unmittelbar durch Eintragung ins Handelsregister an einer  Kommanditgesellschaft, der  SAG Unternehmensbeteiligungsgesellschaft  MT Iblea mbH & Co. Tankschiff KG.

Die geplante Aufteilung des Kommanditkapitals soll nach 2 Tranchen erfolgen (Tranche 1: 10,415 Mio. Euro - Tranche 2: 4,935 Mio. Euro), wobei die Tranche 1 insbesondere für Anleger gedacht ist, die noch im Jahr 2003 investieren möchten und die Tranche 2 für Anleger konzipiert ist, die erst ab 2004 von den Gesellschaftsergebnissen partizipieren möchten.

Im Folgenden wird die Tranche 1 dargestellt.

Die Laufzeit des Beteiligungsnagebots ist mit ca. 14 Jahren geplant. Eine erstmalige Kündigung des Gesellschaftsvertrages ist zum 31.12.2017 möglich.
 
Marktsituation
Der Weltölverbrauch nahm in den letzten Jahren um durchschnittlich 1,28% p.a. zu. In Zeiten globalen wirtschaftlichen Wachstums - und damit fast immer - steigt er an. Die Wachstumspotenziale der Energiewirtschaft liegen in Ländern, in denen auch die höchsten (Wirtschafts-)Wachstumsraten beobachtet werden. So stieg nach Angaben von BP der Ölverbrauch im gesamten Asiatisch/Pazifischen Bereich um durchschnittlich 3,8% p.a. in den vergangenen 20 Jahren.
Schiff
Bei dem MT "Iblea" handelt es sich um einen Doppelhüllen-Rohöltanker der Aframax-Klasse, der am 27.3.2003 in Dienst gestellt worden ist. Er gehört zu einer Serie von 8 Tankern, die von der japanischen Namura Shipbuilding Co. Ltd. gebaut worden sind. Das Schiff, das gemäß modernem Baustandard mit einem Mittellängsschott ausgerüstet ist, weist eine Tragfähigkeit von 105.845 Tonnen auf.
Beschäftigung
Das Schiff ist für 8,5 Jahre (zuzüglich zweier Verlängerungsoptionen von 24 und 12 Monaten) ab die italienische Reederei Augustea Imprese Marittime e di Salvataggio SpA verchartert.
Finanzierung
Neben dem einzuwerbenden Kommanditkapital ist ein langfristiges Schiffshypothekendarlehen über US-$ 26 Mio. zur Finanzierung vorgesehen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Nach der gesellschaftsrechtlichen Konstruktion ist jeder Gesellschafter/Treugeber als Mitunternehmer einzustufen und erzielt somit Einkünfte aus Gewerbebetrieb.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 65% der Beteiligungssumme zzgl. 5% Agio nach Annahme; 20% der Beteiligungssumme bis zum 1.5.2004; 15% der Beteiligungssumme bis zum 1.5.2005 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 15.000 Ausschüttung: Bis zum Ende des Prognosezeitraums 2017 sind folgende Ausschüttungen geplant: 2004-2006: 8% 2007-2010: 9% 2011-2012: 10% 2013-2016: 11% 2017: 15%

Informationen zum Initiator: Salamon
Salamon Emissionshaus GmbH
 
"Die Gesellschaft, eine Tochtergesellschaft der Salamon AG, ist für die Projektentwicklung (u.a. Einkauf und Finanzierung von Schiffen) und die öffentliche Platzierung von Fondsanteilen verantwortlich. Bisherwurden 19 Fonds in den Segmenten Schiffsbeteiligung, Zweitmarktbeteiligung und Immobilie konzipiert und platziert.
 
Rund 10.000 Gesellschafter mit einem Eigenkapital von über 370 Millionen Euro halten Anteile an den unter dem Markenzeichen SAG-Fonds bekannten Schiffsbeteiligungen. Der Schwerpunkt der Fonds liegt im maritimen Sektor. Durch die enge Kooperation mit kompetenten und anerkannten Schifffahrts- und Finanz­experten profitieren die Anleger von einem dichten internationalen Netzwerk hervorragender Spezialisten, das sie durch eine Beteiligung an einem Salamon AG Fonds (SAG-Fonds) für sich nutzen können."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.