LeaseFirst - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
LeaseFirst
Status: platziert Mindestanlage: € 10.000 Emissionshaus: MHC
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung LeaseFirst
Emittent MHC
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 21.09.2005; plus Prospektnachtrag vom 28.03.2006
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 09721 304 333 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Über die entweder unmittelbar als Kommanditist oder mittelbar über einen Treuhandkommanditisten gewählte Beteiligung an der LeaseFirst GmbH & Co. KG fließt das Anlegerkapital der klein- und mittelständischen Wirtschaft zu.
Die Mindestbeteiligung beträgt € 10.000. Höhere Beteiligungen müssen ohne Rest durch 500 teilbar sein. Zusammen mit Fremdmitteln wird das Kommanditkapital in Leasinganlagevermögen investiert, z. B. PKW und Nutzfahrzeuge, Produktions- und Baumaschinen oder medizinische Geräte.
Neben dem klassischen Leasinggeschäft plant die LeaseFirst GmbH & Co. KG darüber hinaus Investitionen in dem Bereich der geringwertigen Wirtschaftsgüter, kurz GWG. GWG sind Verbrauchsgüter wie z. B. Mobiltelefone, Bierkisten oder Backbleche. Für diese Mengenprodukte hat sich in den vergangenen Jahren ein bedeutender Markt entwickelt, da sich diese Produkte hervorragend als Leasingobjekte eignen.
Zur Diversifizierung des direkten Leasinggeschäfts kann sich die LeaseFirst GmbH & Co. KG auch an bestehenden und im Leasingmarkt etablierten Leasingunternehmen beteiligen.

Marktsituation
Das Leasing stellt heute die bedeutendste Alternative zum Investitionskredit der Banken dar und es wird nach Expertenmeinung seine Erfolgsgeschichte mit innovativen Finanzierungs- und Dienstleistungskonzepten fortschreiben. Stärkstes Segment ist mit einem Anteil von 54,8 % am gesamten Leasingmarkt das Kfz-Leasing, gefolgt von Produktionsmaschinen und Büromaschinen inklusive EDV. Die größten Abnehmer von Leasingobjekten sind neben dem Dienstleistungssektor das produzierende Gewerbe sowie Handel und Verkehr. Seit Jahren entwickelt sich das Leasinggeschäft in Deutschland deutlich dynamischer als die Gesamtwirtschaft. Während die jährlichen Leasinginvestitionen seit 1995 um 57 % zulegten - von € 30,0 Mrd. auf € 47,1 Mrd. im Jahr 2004 -, sank das gesamtwirtschaftliche Investitionsvolumen im gleichen Zeitraum von € 262,3 Mrd. auf € 253,5 Mrd.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% plus Agio unmittelbar nach Eingang der Annahmeerklärung. Ausschüttung: Geplant sind gewinnunabhängige Ausschüttungen von 8% auf das einmalig eingezahlte Kapital. Verkauf: Der bei der Liquidation der Gesellschaft und Veräußerung der Leasinggegenstände erzielte Veräußerungserlös wird nach Begleichung der Gesellschaftsverbindlichkeiten an die Gesellschafter verteilt.

Informationen zum Initiator: MHC

ERFOLG IST DIE VERBINDUNG VON KOMPETENZEN

Die MHC MARBLE HOUSE CAPITAL AG (»Marble House Capital«) mit Sitz in Hamburg ist eine AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft mit Spezialisierung auf die Auflegung, Verwaltung und den Vertrieb geschlossener Private Equity-Dachfonds. Marble House Capital wurde 2005 in Hamburg gegründet und gehört als 100%ige Tochtergesellschaft zur Unternehmensgruppe der HFO Hamburg Family Office GmbH (»Hamburg Family Office«).

Marble House Capital bietet Zugang zum globalen Private Equity-Markt und erfüllt alle deutschen regulatorischen Anforderungen als AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft, beherrscht internationale Transaktionsprozesse (inkl. KYC und AML deutsch, englisch, französisch) und gewährleistet eine AIF-Administrierung (inkl. der Verwahrstelle) auf professionellem Niveau.


Stand: 01.2020


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.