Flussfahrt '09 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Flussfahrt '09
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Hamburgische Seehandlung
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Flussfahrt '09
Emittent Hamburgische Seehandlung
Kategorie Schiffe Sonstiges
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 07.05.2009 + Nachtrag 2
Substanzquote 87,00% (bezogen auf das Gesamtinvestitionsvolumen inkl. Agio)
Fremdkapitalquote 55,24% (bezogen auf das Gesamtinvestitionsvolumen inkl. Agio)
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
Nach der erfolgreichen Platzierung des Fonds „Flussfahrt`08“, werden aktuell die nächsten zwei hochmodernen Flusskreuzfahrtschiffe, die MS „Mosel“ und die MS „Saar“, über den Fonds „Flussfahrt `09“ interessierten Investoren zur Beteiligung angeboten.

Die Schiffe werden bei der holländischen Werft Den Breejen Shipyard gebaut, mit Ablieferung im ersten Halbjahr 2010. Ausgezeichnete und sehr langfristige Beschäftigungsverträge, inkl. zwei jeweils dreijährigen Verlängerungsoptionen mit einem der größten Reiseveranstalter der Welt, der Globus Avalon-Gruppe in der Schweiz, sowie erfahrenes Kreuzfahrtmanagement und auch sonst erfolgreiche und kompetente Partner bilden die Basis für den angestrebten Erfolg.

Neun Prozent pro Jahr sollen ausgeschüttet werden, denen auf Grund degressiver AfA erst in zehn Jahren steuerliche Ergebnisse gegenüber stehen werden. Exzellent ist auch das Echo in der kapitalmarktbegleitenden Presse und bei Ratingagenturen. Die Scope Analysis GmbH bewertet das Angebot mit dem Investment-Rating „A-“. Die FondsMedia GmbH schreibt: „Aufgrund der langjährigen Beförderungsverträge bei einer ersten Adresse in Verbund mit diversen Kostenübernahmen kommt das Fondskonzept dem momentan erhöhten Sicherheitsbedürfnis maritimer Investoren nach.“

Auch k-mi sagt über „Flussfahrt `09“: „Der im Prospekt versprochene wirtschaftliche Erfolg einer Beteiligung dürfte überwiegend eintreten.“

Deutschlands älteste Rating-Agentur für geschlossene Fonds, die G.U.B.-Gesellschaft für Unternehmensanalyse und Beteiligungsmanagement mbH, gibt „Flussfahrt `09“ eine exzellente Bewertung. Mit „+++“ erreicht der Fonds die maximal mögliche Einstufung.

Das Beteiligungsangebot „Flussfahrt `09“ stellt für jeden Investor eine gelungene Möglichkeit zur Diversifikation bereits vorhandener Schiffsportfolios dar. Der Kreuzfahrtmarkt, insbesondere im Bereich Flussfahrt, hat ein hohes Entwicklungspotential und die Investition in einen vergleichsweise wenig schwankenden Zukunftsmarkt kann auf Basis konservativer Kalkulationsannahmen ein hohes Maß an Prognosesicherheit bieten.

Mittlerweile fahren die Flusskreuzfahrtschiffe des bereits platzierten Fonds „Flussfahrt ’08“, die MS „Main“ und die MS „Rhein“, mit großem Erfolg und hoher Auslastung auf Rhein und Main. Die Hamburgische Seehandlung konnte sich schon oft selbst davon überzeugen, dass der Schiffsmanager eine hervorragende Leistung bei der Betreuung der Gäste erbringt und der Charterer ausgesprochen zufrieden ist.

Auch der Bau der neuen Schiffe MS „Mosel“ und MS „Saar“, die zusammen den Fonds „Flussfahrt ’09“ bilden, geht planmäßig voran. Die Faszination des Reisens auf Europas Flüssen und alles, ohne das eigene komfortable Hotel während der Reise wechseln zu müssen – diesen Genuss gibt es nur mit Flussfahrt auf modernen Kreuzfahrtschiffen.

Kurzbeschreibung

Investoren haben mit diesem Angebot die Möglichkeit, Kommanditbeteiligungen an den beiden Fondsgesellschaften MS "Mosel" GmbH & Co. KG und MS "Saar" GmbH & Co. KG zu erwerben.

Die Fondsgesellschaften sind auf unbestimmte Zeit geschlossen. Eine Kündigung ist grundsätzlich erstmals zum 31.12.2027 möglich. Es wurde eine Prognoserechnung über einen Zeitraum von ca. 18 Jahren erstellt.

Marktsituation
Die Kreuzfahrtbranche gehört weltweit in der Touristik zu den wachstumsstärksten und stabilsten Bereichen. Aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung der vergangenen Monate sind die Aussichten auf ein bisher erwartetes starkes Marktwachstum zwar getrübt, dennoch erwartet die Branche auch für 2009 und die Folgejahre einen weiteren Anstieg der Passagierzahlen. Eine aus der wirtschaftlichen Situation resultierende Veränderung im Reiseverhalten hat zur Folge, dass sich das Verhältnis der Nationalitäten im Flusskreuzfahrtmarkt vorübergehend tendenziell zu Gunsten europäischer Gäste verschieben wird, weil die Passagiere voraussichtlich lange und damit kostenintensive Anreisen meiden werden. Auch wenn belastbare Statistiken zum Reiseverhalten amerikanischer Flusskreuzfahrtpassagiere nicht vorliegen, ist daher vorauszusehen, dass amerikanische Gäste 2009 weniger Flusskreuzfahrten in europäischen Gewässern unternehmen werden als im vergangenen Jahr. Bezogen auf europäische Gäste bedeutet dies hingegen eine positive Entwicklung für die Flusskreuzfahrt, ebenfalls zu Lasten von Fernreisezielen. Dies trifft besonders auf den Markt mit deutschen Passagieren zu, der für das Jahr 2008 sowohl im Hochsee als auch im Flusskreuzfahrtbereich die höchsten absoluten Passagier- und Umsatzzahlen seit Beginn der Analysen aufweist.
Schiff
Anlageobjekte sind zwei Passagierflussschiffe der 110m 4-Sterne-Plus Klasse. Diese wurden wie weitere Schiffe der gleichen Klasse bei einer niederländischen Schiffswerft bestellt und sollen im Jahr 2010 ausgeliefert werden. Aufgrund ihrer Abmessungen sind die Schiffe einerseits rentabel zu betreiben und andererseits für ein großes Wasserstrassennetz geeignet, z.B. die Flüsse Rhein, Main, Mosel, Donau, Elbe, Maass, Rhone oder Seine. Sie werden auch den gehobenen Ansprüchen der meist aus Übersee stammenden Klientel gerecht. Die Schiffe werden auf Bauwerft Scheepswerf Jac. Den Breejen B.V., Hardinxveld- Giessendam, Niederlande, gebaut. Die Ablieferung der MS "Saar" an die Saar KG ist am 29. Juni 2010 in Hardinxveld-Giessendam, Niederlande, erfolgt. Der Schiffsbaupreis für die MS "Saar" in Höhe von insgesamt EUR 12.165.000,00 wurde vertragsgemäß in voller Höhe von der Saar KG an die Bauwerft gezahlt. Die aufgrund von Sonderwünschen des Beförderungsnehmers von der Schiffswerft in Rechnung gestellten Mehrkosten für die MS "Saar" und die bereits im Januar 2010 abgelieferte MS "Mosel" belaufen sich auf jeweils EUR 414.350,00 und liegen damit unterhalb der im Verkaufsprospekt ursprünglich angenommenen Höchstbeträge.
Beschäftigung
Erfolgt über zunächst 6 bzw. 5 ½ Jahre jeweils mit zwei dreijährigen Verlängerungsoptionen des Beförderungsnehmers, der zur Firmengruppe Globus/Cosmos/Avalon gehörenden Gruppengesellschaft Tourama Ltd., Nassau. Außerdem wurden dem Beförderungsnehmer Optionsrechte hinsichtlich der Veräußerung der Schiffe für den Fall des Fortbestehens der Beförderungsverträge eingeräumt. Die Globus-Gruppe ist einer der weltweit führenden Reiseveranstalter, schwerpunktmäßig im englischsprachigen Raum, Jahresumsatz nach eigenen Angaben ca. EUR 4 Mrd. Die Erfüllung der Verträge wird von den Inhabern der Gruppe persönlich gewährleistet. Die Nettoerträge aus den Beförderungsverträgen - soweit sie über die Kosten hinausgehen - werden zu ca. 70% in Euro und zu ca. 30% in Schweizer Franken vereinnahmt.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: - 20% des Beteiligungsbetrages zzgl. 3% Agio bei Annahme der Beitrittserklärung - 80% des Beteiligungsbetrages am 15.12.2009 Sollten nach dem 15.12.2009 noch Beitritte möglich sein, so sind 100% des Beteiligungsbetrages zzgl. 3% Agio nach Annahme der Beitrittserklärung fällig. Sofern ein Anleger seinen gesamten Beteiligungsbetrag vorzeitig einzahlt, erhält er hierfür eine Verzinsung in Höhe von 2,5% p.a. auf den vor Fälligkeit gezahlten Betrag. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 10.000. Höhere Beträge müssen glatt durch 2.000 teilbar sein. Ausschüttungen: Es sind laufende Ausschüttungen von 4,5% p. a. ab 2010, steigend auf 10,0% p.a vorgesehen. Die kumulierten Ausschüttungen betragen bei einer 12-jährigen Laufzeit inkl. Veräußerungserlös rund 188%.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Steuerlich ist der Anleger im Rahmen seiner Beteiligung als Kommanditist oder Treugeber als Mitunternehmer anzusehen und erzielt gewerbliche Einkünfte, welche ihm nach Einkunftsermittlung auf Ebene der Fondsgesellschaften zugerechnet werden und bei ihm mit seinem individuellen Einkommensteuertarif der Einkommensteuer unterliegen. Die Fondsgesellschaften selbst erzielen ihre gewerblichen Einkünfte aus dem Betrieb von den Flussfahrtschiffen.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 30.003.000. EUR 12.803.000 inkl. Agio werden durch Eigenkapital finanziert. Eine Fremdfinanzierung in Höhe von ca. 57% des Gesamtinvestitionsvolumens soll zunächst zu ca. 50% in EUR und ca. 50% in CHF erfolgen. Die Hamburgische Seehandlung hat eine 100%ige Platzierungsgarantie für das Eigenkapital abgegeben.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Neben der hier dargestellten Prognoserechnung über einen Zeitraum von 12 Jahren existiert eine alternative Prognoserechnung über 18 Jahre, die dem Emissionsprospekt entnommen werden kann.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.