Development Renditefonds XIV - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Development Renditefonds XIV
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Paribus Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Development Renditefonds XIV
Emittent Paribus Capital
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 27. November 2009
Substanzquote 93,98%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Informationen zur Beteiligung
Development Portfolio (Renditefonds XIV)
 

"Eine Besonderheit des deutschen Immobilienmarktes im internationalen Vergleich ist seine große Stabilität", heißt es in einem von den Immobilienverbänden und dem Bundesverkehrsministerium initiierten Bericht. Unter den wichtigsten Industrieländern der OECD rangiert Deutschland bei den Immobilienpreisschwankungen am Schluss der Tabelle. Seit 1991 schwankten die Preise von deutschen Wohnimmobilien etwa halb so stark wie in Großbritannien oder den Niederlanden. Bei den Gewerbeimmobilien zeigt sich ein ähnlich stabiles Bild. München und Hamburg stehen an der Spitze aller europäischen Standorte, an denen internationale Investoren ihr Geld anlegen würden. Dies geht aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers und des Urban Land Institute hervor. Insgesamt haben es vier deutsche Metropolen unter die besten zehn geschafft.

Mit dem Development Portfolio (Renditefonds XIV) von Paribus Capital können sich Anleger an Immobilien-Projektentwicklungen in deutschen Metropolregionen beteiligen. Das Ziel des Fonds: Attraktive Projekte identifizieren, mit Eigenkapital in das Projekt einsteigen und nach Fertigstellung mit Gewinn an langfristig orientierte Investoren veräußern Der Fonds investiert in mindestens drei Projektentwicklungen aus dem Bereich der Gewerbeimmobilien. "Unsere Investitionskriterien sind eindeutig festgelegt", sagt Joachim Schmarbeck, Geschäftsführer Paribus Capital und verantwortlich für den Einkauf der Immobilien im Fonds. "Wir konzentrieren uns auf deutsche Metropolregionen und wollen die Entwicklungen an vielversprechenden Mikrostandorten realisieren. Darüber hinaus achten wir unter anderem darauf, dass eine hohe Vorvermietung bereits im Vorwege gesichert ist und eine attraktive Projektwirtschaftlichkeit von 15 % Gesamtrentabilität erzielt werden kann."

„Bei einigen erfolgversprechenden Projekten laufen bereits die Verhandlungen", sagt Schmarbeck. "Sobald die rechtlichen Rahmenbedingungen geklärt sind, schlagen wir dem Investitionskomitee das Engagement vor. Wenn dieses Gremium einer Investition einstimmig zustimmt, werden wir investieren" Als Abonnent unseres Newsletters halten wir Sie selbstverständlich über etwaige Investitionsentscheidungen auf dem Laufenden.

Das geplante Fondsvolumen des Development Portfolio beträgt 25 Millionen Euro und kann maximal auf 50 Millionen Euro aufgestockt werden. Die Aufnahme von langfristigen Fremdmitteln ist nicht geplant. Die Mindestbeteiligung beträgt 10.000 Euro zuzüglich 5 % Agio. Die geplante Laufzeit des Fonds beträgt fünf Jahre beziehungsweise endet nach Veräußerung der zuletzt abgeschlossenen Projektentwicklung. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung durch den Anleger ist frühestens zum 31. Dezember 2015 möglich bzw. bei einer Verlängerung der Zeichnungsfrist zum 31. Dezember 2016. Zudem haben Anleger bereits vorher die Möglichkeit im Rahmen des Verkaufs einer Projektentwicklung ein Sonderkündigungsrecht auszuüben und sich ihr anteilig auf dieses Projekt entfallende Kapital auszahlen zu lassen. Paribus Capital erwartet für den Anleger Gesamtauszahlungen in Höhe von 129,7 % ohne Agio auf Basis eines Referenzinvestments mit einer angenommenen Projektlaufzeit von 2,5 Jahren und einem Projektgewinn von 15 %.

Die Paribus Capital GmbH (Paribus Capital) ist ein unabhängiges und inhabergeführtes Emissionshaus mit Sitz in Hamburg. Das Team aus langjährigen Spezialisten aus der Finanz- und Kapitalanlagebranche begleitet die Beteiligungen von der Konzeption über das Controlling und Fondsmanagement bis zum Abschluss des unternehmerischen Engagements. Paribus Capital hat bis heute insgesamt rund 430 Millionen Euro initiiert und konnte sein Platzierungsvolumen 2009 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppeln. In 2010 will Paribus Capital sein Platzierungsvolumen im Vergleich zu 2009 erneut mehr als verdoppeln. Im vergangenen Jahr wurden drei neue Beteiligungen initiiert: das Paribus Ship Portfolio, das Paribus Development Portfolio und das Paribus Property Portfolio. Alle Beteiligungen befinden sich jetzt in der Platzierungsphase. Das Paribus Rail Portfolio läuft nach Plan. Die in der Prognoserechnung kalkulierten 8 Prozent Ausschüttung wurden an die Anleger ausbezahlt.
Kurzbeschreibung
Der Anleger beteiligt sich unmittelbar als Direktkommanditist oder mittelbar als Treugeber über die Paribus Trust GmbH an der Paribus Development Renditefonds XIV GmbH & Co. KG.

Das eingeworbene Kommanditkapital der Anleger wird die Fondsgesellschaft in Form eines partiarischen Darlehens an die Paribus Development Beteiligungs GmbH ausreichen. Die Paribus Development Beteiligungs GmbH wiederum investiert das partiarische Darlehen nach festgelegten Investitionskriterien in erfolgversprechende Projektentwicklungen. Bis zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung wurden noch keine Investitionen realisiert.

Die Laufzeit der Emittentin ist unbegrenzt. Es ist vorgesehen, die Emittentin nach Veräußerung der zuletzt abgeschlossenen Projektentwicklung, voraussichtlich zum fünften auf den tatsächlichen Zeichnungsschluss folgenden Geschäftsjahr, aufzulösen. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung durch den Anleger ist frühestens zum 31. Dezember 2015, bei Durchführung einer Kapitalerhöhung oder Verlängerung der Zeichnungsfrist, zum 31. Dezember 2016, danach jeweils zum 31. Dezember eines Jahres mit einer Frist von sechs Monaten möglich. Das Recht des Anlegers, seine Gesellschafterstellung aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen, bleibt davon unberührt.

Marktsituation
"Deutscher Immobilienmarkt trotzt Finanzkrise", titelte ein bekanntes deutsches Nachrichtenmagazin Ende Juli dieses Jahres. Die Aussage beruht auf einer umfassenden wissenschaftlichen Studie zur Bedeutung des Immobiliensektors in der Gesamtwirtschaft. Demnach ist der deutsche Immobilienmarkt bedingt durch die hohe Stabilität mit vergleichsweise geringen Preisschwankungen bislang relativ gut durch die Finanzkrise gekommen.
Herausragende Merkmale
- Drei ausgewählte Entwicklungsprojekte für Gewerbeimmobilien an zukunftsfähigen deutschen Metropol-Standorten - Vorvermietungsstand mindestens 50% - Ausgewiesene Experten für Immobilienentwicklung und - vermarktung als Projektentwickler und im Investitionskommitee - Reiner Eigenkapitalfonds - Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von 129,7% innerhalb von 2,5 Jahren bei einer beispielhaften Projektentwicklung
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio nach Annahme. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 10.000 Euro zzgl. 5% Agio. Auszahlungen: Die Emittentin wird Auszahlungen erst nach Veräußerung der jeweiligen Projektentwicklung auf Ebene einer Projektgesellschaft und nach dem damit verbundenen Rückfluss des investierten Kapitals an die Paribus Development Beteiligungs GmbH vornehmen. Die Renditeerwartung auf Projektebene beträgt je Projektentwicklung etwa 15% der Gesamtinvestitionskosten. Diese Zielrendite auf Projektebene kann nicht mit der zu erwartenden Rendite der Anleger gleichgesetzt werden, weil sich das Kommanditkapital von den investierten Mitteln in der Höhe und der Dauer der Kapitalbindung unterscheidet. Die Rendite des Anlegers verringert sich zusätzlich durch die anfallenden Steuern und Fondskosten. Das Fondskonzept sieht nach Veräußerung jeder Projektentwicklung die Auszahlung des Projekterfolges an die Anleger vor. Darüber hinaus ermöglicht es jedem Anleger, zu entscheiden, ob das in die jeweilige Projektentwicklung investierte Kapital ausgezahlt oder wieder angelegt werden soll. Im Übrigen wird das eingezahlte Kapital nach Abschluss der letzten Projektentwicklung an die Anleger zurückgezahlt. Die genaue Höhe und der Zeitpunkt der Auszahlungen an die Anleger sind nicht vorhersehbar.
Finanzierung
Das geplante Fondsvolumen beträgt EUR 25.000.000 (einschließlich der Pflichteinlagen der Gründungsgesellschafter, ohne Agio) mit der Möglichkeit zur Aufstockung auf maximal EUR 50.000.000 (einschließlich der Pflichteinlagen der Gründungsgesellschafter, ohne Agio). Die Aufnahme langfristiger Fremdmittel auf Ebene der Fondsgesellschaft ist nicht geplant. Allerdings behält sich die Emittentin vor, einen Kredit für kurzfristige Zwischenfinanzierungen in Anspruch zu nehmen. Eine Rückabwicklung des Beteiligungsangebotes ist nicht vorgesehen. Sofern der Fonds nicht planmäßig platziert werden kann, ist die geschäftsführende Kommanditistin berechtigt, den Zeichnungsschluss vorzuverlegen.
Immobilien
Das Kapital der Fondsgesellschaft wird ausschließlich in Deutschland investiert. Die geplanten Investitionsstandorte sind die Metropolregionen von Hamburg, Berlin, München, Frankfurt am Main, Stuttgart und Düsseldorf. Diese Städte sind historischer, kultureller, politischer und wirtschaftlicher Mittelpunkt der jeweiligen Region. In den Metropolregionen dieser sechs Städte leben etwa 32 Millionen Menschen, die circa 40% der inländischen Bruttowertschöpfung erwirtschaften.
Beteiligungsobjekt
Die Paribus Development Beteiligungs GmbH gründet oder erwirbt zusammen mit einem operativen Projektpartner die jeweilige Projektgesellschaft und stattet diese mit Eigenmitteln aus. Einzelheiten werden in den der Projektgesellschaft zugrundeliegenden Gesellschaftsverträgen und den Projektvereinbarungen geregelt. Die von der Paribus Development Beteiligungs GmbH investierten Eigenmittel sollen zunächst eine jährliche Verzinsung in Höhe von 15 % erwirtschaften ("Gewinnvorab"). Dieser Betrag wird von der Paribus Development Beteiligungs GmbH auf Grundlage der Regelungen des partiarischen Darlehensvertrages an die Fondsgesellschaft weitergereicht. Der danach in der Projektgesellschaft verbleibende (Rest-) Gewinn wird nach den Regelungen der zwischen der Paribus Development Beteiligungs GmbH und dem Projektpartner geschlossenen Projektvereinbarung bzw. dem Gesellschaftsvertrag der Projektgesellschaft verteilt. Der der Paribus Development Beteiligungs GmbH zustehende Gewinnanteil wird auf Grundlage der Regelungen des partiarischen Darlehensvertrages zu 70% an die Fondsgesellschaft weitergereicht ("Gewinnbeteiligung"); 30% dieses Betrages verbleiben bei der Paribus Development Beteiligungs GmbH.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Bei der Fondsgesellschaft handelt es sich um eine vermögensverwaltende Personengesellschaft. Die Fondsgesellschaft ist kein Steuersubjekt für Zwecke des Einkommensteuergesetzes. Einkommensteuersubjekte sind die Anleger selbst (steuerliches Transparenzprinzip). Die dem Anleger zuzurechnenden Einkünfte aus Kapitalvermögen unterliegen seinem persönlichen Einkommensteuersatz (zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer).

Informationen zum Initiator: Paribus Capital

Paribus-Gruppe – innovative Investments mit unternehmerischen Ideen seit fast 20 Jahren

Die Paribus-Gruppe initiiert, konzipiert und begleitet Investments für private und institutionelle Anleger in den Assetklassen Immobilien, Rail und Private-Equity-Dachfonds. Das Gesamtinvestitionsvolumen laufender und bereits abgeschlossener Investments unter Paribus-Management beläuft sich auf rund 2,5 Milliarden Euro.

Der Sitz der Unternehmensgruppe ist Hamburg. Im Ausland ist die Paribus-Gruppe mit einer Tochtergesellschaft in den Niederlanden vertreten.

Zu den Gesellschaften der Paribus-Gruppe zählen:

Nach fast 20 Jahren Unternehmensgeschichte blicken wir heute auf eine Vielzahl an erfolgreichen Projekten und wegweisenden Ereignissen zurück.

Stand: 08.2020


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.