Alpha Patentfonds 3 (2009) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Alpha Patentfonds 3 (2009)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Alpha
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Alpha Patentfonds 3 (2009)
Emittent Alpha
Kategorie Sonstiges
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 30.04.2009
Substanzquote 95,17%
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot eröffnet Investoren die Möglichkeit einer indirekten Teilhabe an den Erträgen aus der Verwertung von Patenten mit einem hohen Verwertungspotenzial. Patente werden für Erfindungen erteilt, die neu sind, auf einer erfinderischen Tätigkeit beruhen und gewerblich anwendbar sind. Diese Teilhabe erfolgt über die Beteiligung an der Fondsgesellschaft Alpha Patentfonds 3 - Tranche 2009 GmbH & Co. KG , die das von den Investoren eingeworbene Kapital für die Kosten in ein von der Portfoliogesellschaft Patentportfolio 3 - Tranche 2009 S.àr.l. emittiertes Genussrecht investiert.

Das Genussrecht vermittelt eine Beteiligung am Gewinn und Liquidationserlös der Portfoliogesellschaft, die Patente vorwiegend aus dem deutschsprachigen Bereich, sprich aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, mit einem hohen Verwertungspotenzial im Namen des jeweiligen Patentinhabers an Patenterwerber veräußert oder lizenziert. Bei dem Zielportfolio handelt es sich um einen so genannten Blind-Pool, bei dem zwar der spezielle Markt und dessen Komponenten bekannt sind, jedoch die jeweiligen konkreten Anlagegegenstände noch nicht ausgewählt oder erworben wurden. Die Risikostreuung wird durch eine breite Diversifikation der Patente/ Patentfamilien der Zwischenauswahl über 28 verschiedene Branchen bzw. Wirtschaftszweige des Statistischen Bundesamtes gewährleistet. Auf keinen Bereich entfallen mehr als 16,4% der Patente/Patentfamilien. Die Portfoliogesellschaft ist dabei zuständig für den gesamten Beschaffungs-, Prüfungs-, Selektions-, Bewertungs- und Verwertungsprozess und führt ihn durch.

Der Anleger beteiligt sich zunächst unmittelbar über die Treuhänderin an der Fondsgesellschaft. Eine Umwandlung seiner treuhänderischen Beteiligung in eine unmittelbare Beteiligung als Kommanditist ist erstmals neun Monate nach Annahme seines Beitrittsangebots möglich. Die Laufzeit der Fondsgesellschaft endet am 30. Juni 2014. Eine ordentliche Kündigung ist erstmals ab diesem Zeitpunkt möglich.


 

Marktsituation
Im vergangenen Jahrhundert war für die Steigerung von Produktion und Wohlstand vor allem die Zusammenführung klassischer Produktionsfaktoren (Arbeit, Kapital, Maschinen, Gebäude, Infrastruktur etc.) verantwortlich. Seit etwa 35 Jahren aber ist Wissen, vor allem in kodifizierter und rechtlich geschützter Form, zu einem zentralen Produktionsfaktor geworden. Dies wird als Übergang zur "Wissensgesellschaft (knowledge economy)" bezeichnet. Klassische materielle Produktionswerte verlieren im Verhältnis zu immateriellen Werten immer mehr an Bedeutung, nicht nur bei forschungsintensiven Herstellern und wissensintensiven Dienstleistern, sondern auch in der klassischen verarbeitenden Industrie. Für das durchschnittliche börsengelistete Unternehmen weltweit bestimmen heute schon immaterielle Werte zu mehr als 50% seinen Wert. Es gibt eine ganze Reihe von Klassifikationsvorschlägen für immaterielle Vermögenswerte (intangible assets). Zu diesen Vermögenswerten gehört auch das Innovationskapital und somit die Patente.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlungen: 100% zuzüglich 5% Agio nach Annahme durch die Fondsgesellschaft. Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000. Höhere Summen müssen ohne Rest durch 5.000 teilbar sein. Die Anleger können mit einem ROI von 19,6% p.a. vor Steuern rechnen. Beim ROI handelt es sich nicht um eine mehrperiodische bzw. finanzmathematische Kennziffer. Der Wertzuwachs in % des eingesetzten Kapitals p.a. nach ROI definiert sich als Summe der Rückflüsse an die Anleger minus des eingesetzten Kapitals (inklusive Agio) geteilt durch die erwartete 5-jährige Beteiligungsdauer. Insgesamt wird mit einem erwarteten Rückfluss von ca. 196% des Beteiligungskapitals zzgl. Agio vor Steuern gerechnet.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft ist als vermögensverwaltende Personengesellschaft konzipiert, die sowohl aus den Rückflüssen auf das Genussrecht als auch aus der Anlage der Liquiditätsreserve Einkünfte aus Kapitalvermögen erzielt. Die Anleger erzielen somit auch Einkünfte aus Kapitalvermögen. Nach dem Unternehmensteuerreformgesetz 2008 werden bei natürlichen Personen Ausschüttungen auf das Genussrecht auf der Ebene des Anlegers sowie Zinsen aus der Liquiditätsreserve, die diesem nach dem 31. Dezember 2008 zufließen, mit einem pauschalen Steuersatz von 25% (zuzüglich Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5% auf die Einkommensteuer) besteuert.
Finanzierung
Es ist nicht vorgesehen, Fremdkapital aufzunehmen.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.