Öko+Bio Technologie AG & Co. NRW 1 KG - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Öko+Bio Technologie AG & Co. NRW 1 KG
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Öko + Bio
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Frühlingsspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Öko+Bio Technologie AG & Co. NRW 1 KG
Emittent Öko + Bio
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 12.09.2007
Substanzquote 86,74%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb nach § 15 EStG

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 09721 304 333 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Der Öko+Bio Technologie AG & Co. NRW 1 KG Fonds erwirbt von der Clyvia Technology GmbH einen Cluster von fünf Anlagen des Typs CL500 OIL und wird mit diesen in einem parallelen Verfahren per "fraktionierter Depolymerisation" aus Altöl, vornehmlich Bilgenöl, mineralischen Kraftstoff als Diesel und Heizöl herstellen und verkaufen.

Um das zu verarbeitende Bilgenöl möglichst effizient nutzen zu können, wird der Standort in Nordrhein - Westfalen in Rheinhafennähe sein. Verschiedene Gespräche, inklusive dazugehöriger Genehmigungsanfragen werden derzeit geführt. Grundsätzlich ist geplant, ein Grundstück zu kaufen und darauf eine Betriebshalle sowie die Anlagekomponenten zu errichten. Zudem besteht die Option, im Sinne einer möglichen Verbesserung der Gesamtrendite, ein Grundstück samt nutzbarer Betriebshalle alternativ zu mieten.

Die Beteiligung hat eine Laufzeit bis zum 31.12.2013 und beinhaltet damit das Startjahr 2007, das Rumpfproduktionsjahr 2008 sowie fünf weitere volle Produktionsjahre (2009 bis 2013). Geplant ist, die Anlage samt Grundstück und Betriebshalle zum 31.12.2013 zu veräußern. Dies ermöglicht eine prognostizierte Schlusszahlung an den Anleger in Höhe von 125% bezogen auf sein Beteiligungskapital.
Herausragende Merkmale
Hohe Effizienz (80%), tlw. patentiert, schadstoffarm (keine Dioxine, Furane und niedrige CO2 Emission, TÜV-Rheinland zertifiziert, getestet und nachgewiesen - auch im Dauerbetrieb - in der Pilot-Anlage
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Annahmebestätigung. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000. Auszahlung: Bis zum Zeitpunkt der Rückzahlung der Pflichteinlagen zuzüglich einer rechnerischen Grundverzinsung ("Hurdle") von 8 Prozent p. a. bezogen auf die geleisteten und nicht im Rahmen von Ausschüttungen zurückgezahlten Pflichteinlagen (Zeitpunkt der "Vollrückzahlung") wird das laufende Ergebnis der Gesellschaft im Verhältnis der auf dem Kapitalkonto 1 verbuchten Kapitaleinlagen der übrigen Gesellschafter zueinander unter diesen verteilt. Die mittelbar über die Treuhänderin beteiligten Gesellschafter nehmen entsprechend über die Treuhänderin an dieser Verteilung teil. Die Hurdleberechnung beginnt mit dem Zeitpunkt des Beitritts des Anlegers zur Fondsgesellschaft. Durch diese Regelung partizipieren Frühzeichner somit sofort ab ihrem Beitritt zur Gesellschaft an der gesellschaftsvertraglich vereinbarten jährlichen Grundverzinsung von 8 Prozent. Ein darüber hinaus erzieltes Ergebnis wird zu 50 Prozent der Komplementärin und zu 50 Prozent den anderen Gesellschaftern zugerechnet.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Anleger erzielen mit ihrer Beteiligung an der Öko+BioTechnologie AG & Co. NRW 1 KG Einkünfte aus Gewerbebetrieb im Sinne des § 15 EStG.
Finanzierung
Das Emissionsvolumen beträgt insgesamt EUR 22.500.000. Es besteht ausschließlich aus zu platzierendem Eigenkapital in Höhe von EUR 22.500.000.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Investor Annahme: verheiratet -Steuersatz 45% zuzügl. 5,5% Solidaritätszuschlag. Modellhafter Beitritt zur Fondsgesellschaft per 01.12.2007. Verkauf der Fondsgesellschaft (EXIT) zum Wert von 125 Prozent vor Gewerbesteuer Ende Jahr 5. Die pauschale Anrechnung der Gewerbesteuer gem. § 35 EStG und eine mögliche Kirchensteuer wurden nicht berücksichtigt, da diese von den individuellen Verhältnissen des einzelnen Anlegers abhängen.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.