Nachrangiges Darlehen der Relom Vermögen GmbH & Co. KG - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Nachrangiges Darlehen der Relom Vermögen GmbH & Co. KG
Status: platziert Mindestanlage: EUR 5.000 Emissionshaus: Relom
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Nachrangiges Darlehen der Relom Vermögen GmbH & Co. KG
Emittent Relom
Kategorie Genußr., Darl. u.ä.
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit k. A.
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Die RELOM VERMÖGEN GMBH & CO. KG wird aufgrund eines mit der RELOM GMBH geschlossenen Rahmenvertrages einzelnen Darlehen in Höhe des Emissionserlöses an die RELOM GMBH vergeben. Jede dieser Tranchen wird verzinst, wobei die jeweilige Zinshöhe der einzelnen Tranchen einzelvertraglich festgelegt wird.

Eine zwischen den Parteien im Rahmenvertrage geschlossene Vereinbarung über die Mittelverwendung der Darlehen sieht vor, dass das der RELOM GMBH zur Verfügung gestellte Kapital in Höhe von 95% nur gegen Bestellung einer Sicherheit zu Gunsten der Emittentin verwendet werden darf Die RELOM GMBH wird das ihr von der Emittentin zur Verfügung gestellte Kapital für den Ausbau ihrer Geschäftstätigkeit, den Betrieb eines Pfandhauses, nutzen.

Die Kapitalanlagen können sowohl durch Darlehensgeber als auch die Darlehensnehmerin zum Ablauf einer Mindestvertragsdauer von sechs Monaten ab dem Gewährungszeitpunkt zum Ende des Kalenderquartals gekündigt werden. Nachfolgend kann eine Kündigung zum Ablauf jeweils eines weiteren Kalenderquartals erfolgen. In jedem Fall ist eine Kündigungsfrist von drei Monaten einzuhalten.

 

Marktsituation
In Zeiten von Globalisierung und Internet werden von uns allen immer mehr Entscheidungen abverlangt, insbesondere in der Wirtschaft. Marktteilnehmer, die sich am Markt gegen eine Vielzahl von Konkurrenten durchsetzen wollen, brauchen schnelle Entscheidungen um aktiv agieren zu können.

So auch bei der Finanzierung. Die Entwicklung im Bankwesen ist aber eher gegenläufig und von Restriktion und Bürokratie geprägt. Bei Pfand- oder Lombardkrediten müssen Darlehensnehmer lediglich einen Pfand liefern und sich legitimieren.

Das Geschäft ist im Hinblick auf Zinsen, Gebühren, Laufzeiten der Kredite und Versteigerungsmodalitäten für nicht ausgelöste Pfänder gesetzlich geregelt. So beträgt die Laufzeit eines Lombardkredites zunächst immer 3 Monate. Erst nach Zahlung der Erstlaufzeit, sowie die erneute Bewertung des Pfandgegenstandes, kann der Kredit verlängert werden.

Die Zinsen und Gebühren sind äußerst lukrativ. So erzielt ein Lombardhaus einen gesetzlichen Zinssatz von 1% pro Monat und eine frei verhandelbare Gebühr bei Darlehen über EUR 300. In dieser Gebühr sind die Aufwendungen für Lagerhaltung, Versicherung sowie Wertermittlung enthalten. Sie liegt im Bundesdurchschnitt bei 2,5% bis 3,5% im Monat. Im Ergebnis kann ein Jahresertrag aus Zinsen und Gebühren von über 40% erzielt werden.

Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Zinserträge aus Nachrangdarlehen unterliegen der Abgeltungssteuer
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Der Angebotskurs beträgt 100%, zzgl. Agio. Das Mindestanlagevolumen beträgt EUR 5.000, höhere Beträge müssen durch 1.000 teilbar sein. Auszahlung: Anleger erhalten prognostizierte Ausschüttungen von 7% p.a., quartalsweise. Die Rückzahlung erfolgt zu 100% zum valutierenden Nennbetrag nach Kündigung.
Herausragende Merkmale
Stabiles Geschäftsmodell:

- Konservative Beleihung
- Hohe Auslösequote
- Strenge gesetzliche Regelungen

Wachsender Markt:

- Erhöhte Akzeptanz
- Neue Zielgruppen

Hoher Ertrag - Lombardkredite mit hochwertigen Pfandgegenständen stabil und ertragreich

Beteiligungsobjekt
Anlagestrategie und -politik der Emittentin ist es, aus den Zinsansprüchen aus den an die RELOM GMBH vergebenen Darlehen, Erträge zu generieren. Löst ein Darlehensnehmer seinen Lombardgegenstand nicht nach 3 Monaten aus, darf dieser Gegenstand nach einem weiteren Monat versteigert werden.

Spätestens 10 Monate nach Kreditvergabe muss das Lombardhaus den Wertgegenstand versteigern. Diese kurzen Laufzeiten, von der Beleihung bis zu einer möglichen Versteigerung, bieten eine zusätzliche Sicherheit, da die Wertschwankungen in diesen Zeiträumen kalkulierbar sind. Eine konservative Beleihung der Pfandgegenstände mit Bewertungsabschlägen bis 75% des Marktwertes bieten einen zusätzlichen Sicherheitspuffer.



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.