Immobilien 11 - Aktiv Select Deutschland II - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
Immobilien 11 - Aktiv Select Deutschland II
Platzierungsstand ca. 2 Mio. €
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Fondshaus Hamburg
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Immobilien 11 - Aktiv Select Deutschland II
Emittent Fondshaus Hamburg
Kategorie Projektentwicklung
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 19.08.2011 inkl. Nachtrag Nr. 1 - 4 (letzter vom 11.01.2012)
Substanzquote 86,43%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Kapitalvermögen

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich als Kommanditist/Treugeber an der FHH Immobilienfonds Aktiv Select Deutschland 2 GmbH & Co. KG.

Der Fonds investiert in verschiedene Immobilien-Projektentwicklungen. Die Investitionen sollen grundsätzlich erfolgen durch:
- unmittelbare Beteiligungen an Projektgesellschaften (Direktbeteiligung)
- mittelbare Beteiligungen an Projektgesellschaften über eine Zwischengesellschaft auf gesellschaftsrechtlicher Basis (Beteiligung) oder schuldrechtlicher Basis (z. B. partiarisches Darlehen)
- Beteiligungen an Projektgesellschaften durch den Erwerb von Genussrechten

Der Planungshorizont für dieses Investment beträgt rund acht Jahre. Die Laufzeit der Beteiligungsgesellschaft kann von der geschäftsführenden Kommanditistin, der FHH Fondshaus Hamburg Management GmbH, bei Vorliegen eines positiven Votums des Beirats zweimal um ein Jahr verlängert werden. Eine darüber hinausgehende Verlängerung der Laufzeit kann nur durch die Gesellschafterversammlung beschlossen werden.

Beteiligungsobjekt
Bei einem Projektentwicklungsfonds wie dem FHH Immobilien 11 - Aktiv Select Deutschland II stehen die Immobilienprojekte zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung naturgemäß noch nicht fest. Bisher getätigt wurden fol. Investitionen: Eigentumswohnungen Lakeside Living, Tutzing - Neubau von fünf Mehrfamilienhäusern in Tutzing am Starnberger See - gemischt genutztes Quartier aus Wohnen, Gewerbe und Handel - Das Anlageobjekt umfasst insgesamt 52 Wohneinheiten, vier Gewerbeeinheiten (geplant für Einzelhandel) sowie eine Tiefgarage - Gesamtfläche: 6950qm - Voraussichtliche Fertigstellung der Gebäude: 4. Quartal 2013 - Investition: EUR 500.000 in Form eines partiarischen Darlehens IBIS und IBIS Budget Hotel - Standort: Hamburg - Absichtserklärung über Beteiligung - 20jährige Pachtverträge - voraussichtliche Fertigstellung: Herbst 2014 - geplantes Volumen: EUR 6 Mio. Unmüssig-Objektgesellschaft - Standort: Freiburg, Augustinerplatz - Absichtserklärung über Beteiligung - zu revitalisierendes Einzelhandelsobjekt mit verschiedenen Mietern aus den Bereichen Einzelhandel, Büro und Wohnen - geplantes Volumen: EUR 2.830.000 - voraussichtlicher Fertigstellung im Sommer 2014
Herausragende Merkmale
- Bewährtes Konzept: Der Vorgängerfonds FHH Real Estate 5 - Aktiv Select Deutschland wurde bereits erfolgreich umgesetzt - Mit dem Fokus auf Deutschland investiert der Fonds in einen der stabilsten Immobilienmärkte Europas - Die Zusammenarbeit erfolgt nur mit Partnern, die über eine langjährige Erfahrung im Bereich Projektentwicklungen verfügen. - Mindestens 75 % der Investitionen in Metropolregionen Deutschlands oder einem Ballungsraum einer Großstadt - Beteiligung nur bei gesicherter Projektfinanzierung - Das Bauvorhaben muss genehmigungsfähig sein - Mindestens 40 % Vorvermietung der zu entwickelnden gewerblichen Mietflächen - Mindestens 50 % der Investitionsobjekte mit ressourcenschonendem Energiekonzept - Angestrebter durchschnittlicher jährlicher Ertrag von ca. 9 % bis 10 % vor Steuern - Erste Rückflüsse ab 2013 geplant - Überwiegend Einkünfte aus Kapitalvermögen angestrebt (Abgeltungsteuer) - Geplante Laufzeit des Fonds rund acht Jahre (inklusive rund ein Jahr Einwerbungsphase) - Drei- bis viermalige Reinvestition des Eigenkapitals während der Fondslaufzeit - 100 % Eigenkapital
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung - 20% zuzüglich 3% Agio auf die gesamte Pflichteinlage binnen 14 Kalendertagen nach dem Datum des Annahmeschreibens, - 80% zu dem im Annahmeschreiben genannten Fälligkeitsdatum, welches frühestens 14 Kalendertage nach Annahme liegen wird. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 15.000. Auszahlung: Die Beteiligungsgesellschaft kann Auszahlungen an die Anleger erst nach anteiligen Realisierungen beziehungsweise Veräußerungen der Objekte an dritte Investoren vornehmen, wenn die jeweiligen Objektgesellschaften Einnahmen generiert und an die Beteiligungsgesellschaft ausgezahlt haben. Es ist geplant, Überschüsse aus der Realisierung der ersten Projektentwicklungen an die Anleger auszuzahlen, erstmals in dem Jahr, das dem Jahr der Beendigung der ersten Investition folgt. Die durch die Beteiligungsgesellschaft in Objektgesellschaften geleisteten Einlagen sollen während der Dauer der Beteiligungsgesellschaft unter Berücksichtigung der jeweils geplanten Projektlaufzeit für weitere Projektentwicklungen (Folgeprojekte) verwendet werden. Laufende regelmäßige Auszahlungen an die Anleger sind nicht vorgesehen. Hinsichtlich des genauen Zeitpunktes von Auszahlungen sind keine Prognosen möglich. Zeitanteiliger Vorabgewinn: Anleger, die der Gesellschaft bis zum 30. November 2012 beitreten und ihre Kapitaleinlage entsprechend einzahlen, besitzen einen Anspruch auf einen zeitanteiligen Vorabgewinn in Höhe von 6% p. a. auf das jeweils eingezahlte Kapital (ohne Agio) bis zum 31. Dezember 2012. Der Vorabgewinn wird ab dem ersten des Folgemonats, der dem Tag der Einzahlung der Einlage folgt, berechnet und kann ausgezahlt werden, sobald die Beteiligungsgesellschaft über hierfür ausreichende Liquidität verfügt
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Bei der Emittentin handelt es sich um eine Gesellschaft, die vermögensverwaltend geprägt ist. Die Beteiligungsgesellschaft strebt überwiegend Einkünfte aus Kapitalvermögen an. Das steuerliche Ergebnis wird den Anlegern zugewiesen und ist in deren Einkommensteuererklärung zu berücksichtigen. Die Kapitaleinkünfte unterliegen einem gesonderten Steuertarif von zur Zeit 25 % (Abgeltungsteuer) zzgl. Solidaritätszuschlag. Ist der persönliche Einkommensteuersteuersatz eines Anlegers niedriger, können diese Kapitaleinkünfte mit dem niedrigeren Steuersatz veranlagt werden.
Finanzierung
Neben den bereits gezeichneten Pflichteinlagen der FHT Fondshaus Treuhand GmbH und der FHH Fondshaus Hamburg Management GmbH (insgesamt EUR 10.000) ist vorgesehen, das ausstehende Kapital (Emissionskapital) von insgesamt EUR 29.990.000 bei Anlegern einzuwerben. Die geschäftsführende Kommanditistin hat die Möglichkeit, das Emissionskapital auf insgesamt EUR 49.990.000 zu erhöhen.

Informationen zum Initiator: Fondshaus Hamburg
FHH Fondshaus Hamburg Gesellschaft für Unternehmensbeteiligungen mbH & Co. KG
 
"Das im Jahr 2001 gegründete Fondshaus Hamburg ist Spezialist für Geschlossene Schiffs- und Immobilienbeteiligungen. Sitz des bör­senunabhängigen Emissionshauses ist Hamburg. Mehrheitsgesell­schafter ist die Hamburger Reedereigruppe Christian F. Ahrenkiel. Dadurch verfügt das Emissionshaus über ausgezeichnete Zugänge zu sämtlichen Schifffahrtsmärkten.
 
Mit Leistungsbilanzstichtag zum 31.12.2009 haben rund 14.000 Anleger etwa 642 Millionen Euro in Produkte von Fondshaus Hamburg investiert. Das kumulierte Gesamt­investitionsvolumen beträgt circa 1,5 Milliarden Euro. Insgesamt hat Fondshaus Hamburg zum Leistungsbilanzstichtag 44 Geschlossene Fonds aufgelegt, davon neun Immobilien- und 35 Schiffsfonds. Die Qualität der von Fondshaus Hamburg aufgelegten Immobilienfonds wurde 2010 mit dem Feri-Award „Bester Initiator 2010 Immobilien Na­tional" ausgezeichnet."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.