IMMAC Pflegezentrum Hannover Renditefonds - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
IMMAC Pflegezentrum Hannover Renditefonds
(nur kurze Zeit verfügbar, da kleines Volumen)
Status: platziert Mindestanlage: 20000,00 Emissionshaus: Immac
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung IMMAC Pflegezentrum Hannover Renditefonds
Emittent Immac
Kategorie Pflegezentren
Agio 5 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 30.10.2012
Substanzquote ca. 85%
Fremdkapitalquote 61,94  %
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Highlights
       

  • Ausschüttungsprognosen von 6,5 bis 9 % p.a.
  • Schließungsgarantie zum 31.05.2013 durch die IMMAC Immobilienfonds GmbH
  • Sichere Kalkulation und Prognose, 1,75 % Inflationsrate und anfängliche Fremdkapitaltilgung von 2,75 % integriert
  • Klinikbetrieb der Fondsimmobilie fester Bestandteil des Gesundheitswesens
  • Kein Währungsrisiko
Pächter der Fondsimmobilie:

Der Betrieb der Neurologischen Fachklinik in Hilchenbach wurde 1996 durch die Betreibergesellschaft AHG Klinik für Neurologie Hilchenbach aufgenommen. Mit dem Erwerb der Fondsimmobilie durch die Fondsgesellschaft Immac Fachklinik Hilchenbach Renditefonds GmbH & Co. KG wird der Betrieb der Fachklinik von der Celenus Fachklinik Hilchenbach GmbH übernommen. Die Pächterin trägt sämtliche Nebenkosten sowie die notwendigen oder behördlich erforderlichen Maßnahmen zur Instandhaltung, Instandsetzung, Erneuerung und Veränderung. Die Celenus-Gruppe betreibt derzeit insgesamt 14 Kliniken sowie ein Therapiezentrum in Deutschland, der Fokus richtet sich dabei auf die Rehabilitationssegmente Neurologie, Psychosomatik und Orthopädie.

Besteuerung

Der Anleger erzielt Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung und in geringerem Umfang Einkünfte aus Kapitalvermögen, sofern es sich bei dem Anleger um eine in Deutschland lebende unbeschränkt steuerpflichtige natürliche Person handelt, die ihre Beteiligung im Privatvermögen hält. Die Darstellung der steuerlichen Grundlagen beruht auf der aktuellen Rechtslage unter Berücksichtigung der zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung geltenden Steuergesetze sowie der Auffassung der Finanzverwaltung und Rechtsprechung zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung. Nachfolgende Änderungen der Gesetze, ihrer Auslegung durch Gerichte und Finanzverwaltung sowie Änderungen der Verwaltungsauffassung können Auswirkungen auf die dargestellten steuerlichen Grundlagen entfalten.
Jedem Anleger wird dringend empfohlen, sich wegen der Steuerfolgen bei einer Beteiligung an diesem Fonds mit seinem
persönlichen Steuerberater in Verbindung zu setzen.

Prognostizierte Laufzeit

Der Gesellschaftsvertrag der Fondsgesellschaft ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Für den einzelnen Gesellschafter ist sein
Beteiligungsverhältnis bis zum 31.10.2027 unkündbar. Der Prognosezeitraum beträgt 15 Jahre bis zum 31.10.2027. Eine Liquidation
zu einem früheren oder späteren Zeitpunkt kann jedoch mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Gesellschafterstimmen beschlossen werden.

Anlagestrategie, Anlageobjekt, Anlageziel

Die Anlagestrategie der Fondsgesellschaft ist der Erwerb von Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten und ggf. deren Bebauung, die Vermietung und Verwaltung sowie die Veräußerung von Grundstücken im Rahmen der Vermögensverwaltung. Das Anlageobjekt nach §9 (2) 1 VermVerkProspV ist die erworbenen Pflegeeinrichtung, belegen Rotermundstraße 7 in 30165 Hannover.

Bei dem Anlageobjekt
handelt es sich um eine Spezialimmobilie, die tatsächlich und rechtlich auf die allgemeine Nutzung als Pflegeeinrichtung beschränkt
ist. Die Einrichtung entspricht den gesetzlichen Vorschriften, insbesondere den Anforderungen der geltenden Heimmindestbauverordnung bzw. den entsprechenden Nachfolgeregelungen auf Länderebene.
Das Anlageobjekt und der Pächter verfügen über die erforderlichen behördlichen Genehmigungen.

Das Anlageziel ist, stabil hohe Erträge zu erzielen und diese an die Anleger auszuschütten. Die Nettoeinnahmen sind allein nicht ausreichend und es wird zusätzliches Fremdkapital benötigt. Laufende Investitionen werden zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung nicht getätigt.
Die Investition wird durch den Erwerb des Anlageobjektes und nach der geplanten Platzierung des Kommanditkapitals im Jahr 2012
abgeschlossen sein (Realisierungsgrad). Zur Zielerreichung wurde mitder APE Bad Nenndorf Betreiber GmbH & Co. KG als Betreiber ein Pachtvertrag mit einer unkündbaren Grundpachtzeit von 25 Jahren abgeschlossen. Im Anschluss an diesen Zeitraum hat der Betreiber die Option, für den Pachtvertrag eine fünfjährige Vertragsverlängerung zu vereinbaren. Nach Ablauf der Grundpachtzeit bzw. nach Ablauf des Verlängerungszeitraumes verlängert sich das Pachtverhältnis auf unbestimmte Zeit, sofern es nicht auf den Ablaufzeitpunkt gekündigt wird. Die Kündigungsfrist beträgt zwölf Monate zum Monatsende.

Kurzbeschreibung

Unternehmerische Beteiligung an der IMMAC Pflegezentrum Hannover Renditefonds GmbH & Co. KG

Beteiligungsstruktur und Anlageform:

Anleger beteiligen sich als Direktkommanditisten mit Eintragung ins Handelsregister oder als Treuhandkommanditisten über die Treuhänderin Fidus Treuhand GmbH an der Emittentin. Aus dieser unternehmerischen Beteiligung erwachsen Rechte (insb. Informations-, Kontroll- und Mitspracherechte) und Pflichten (insb. Einzahlung der Einlage, Haftung). Die Mindesteinlage beträgt grundsätzlich EUR 20.000,00 zzgl. 5,00% Agio (Aufgeld) hiervon. Die Anleger nehmen am Vermögen und Geschäftsergebnis (Gewinn und Verlust) der Emittentin gemäß ihrer Beteiligungsquote im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen teil.

Finanzierung
Gesamtinvestitionsvolumen: 10.282.000 € 100,00%
Eigenkapital:                         3.840.000 € 37,35%
Agio:                                       192.000 € 1,87%
Fremdkapital:                        6.250.000 € 60,78%

Informationen zum Initiator: Immac

IMMAC ist der führende Investment-Spezialist für soziale Investitionen in Europa

Social Investments heißt: investieren in Renditeobjekte in öffentlich regulierten Märkten. Die Investitionsobjekte stehen im Dienst ehemals hoheitlicher und zum Teil grundgesetzlich geregelter Ziele mit hoher politischer und gesellschaftlicher Akzeptanz. Deshalb sind die Erträge aus diesen Objekten öffentlich geregelt, konjunkturunabhängig und sicher.

IMMAC hat in den vergangenen Jahren ein besonderes Know-how entwickelt, geeignete Objekte in Nischenmärkten zu eruieren und für Anleger rentabel zu machen. Den Schwerpunkt bilden dabei Pflegeheime. Drei Punkte sprechen für diesen Markt: Er ist öffentlich reguliert, braucht dringend private Investitionen und  ist ein Wachstumsmarkt, unabhängig von der Konjunktur.

Der Markt für Pflegeheime ist durch die Pflegeversicherung und das Sozialgesetzbuch geregelt. Ein Pflegeheim erhält Zahlungen aus dem Privatvermögen der Bewohner, sowie der Pflegeversicherung und von den Trägern der Sozialhilfe. Mit den zuständigen Behörden werden die Zahlungen für die Investitionen in das Heim und die laufende Pflege fest vereinbart. Ein kostengünstig gebautes und gut geführtes Pflegeheim ist daher eine sichere Investition.

Als früheres Emissionshaus ist IMMAC heute Geschäftsbesorger und exklusiver Vertriebspartner für die, durch die BaFin regulierte, HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG. IMMAC wird weiterhin Pflegeheime, Reha-Kliniken und Einrichtungen für betreutes Wohnen bauen oder erwerben, die anschließend von der Hanseatischen in Form von AIF konzipiert und angeboten werden. Sie werden über den gesamten Lebenszyklus von der Hanseatischen verwaltet.

Stand: 04/2021


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.