IMMAC 125. RENDITEFONDS - KLINIK IM KURPARK - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Verm├Âgensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Verm├Âgensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
IMMAC 125. RENDITEFONDS - KLINIK IM KURPARK
Status: verfuegbar Mindestanlage: 20.000,-- ÔéČ Emissionshaus: Immac
Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung IMMAC 125. RENDITEFONDS - KLINIK IM KURPARK
Emittent Immac
Kategorie 1. AIF Genehmigung
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Verfügbar seit 15.11.2023
Substanzquote 80.08 %
Fremdkapitalquote 38.84 %
Einkunftsart Eink├╝nfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten
    Flyer
    Factsheet

-
Bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich ein Prospekt zu.
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 09721 304 333 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen
    Prospekt
    Basisinformationsblatt BIB
    Beitrittserkl├Ąrung
    Datenschutzformular
    Anlage Finanzkonten
    Facta
    Zielmarktbestimmung

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Nachrichten zur Beteiligung

Bild
Achtung!
Die prognostizierte Auszahlung beträgt ca. 181,61 %
Der zu versteuernde Anteil über den gesamten Zeitraum ca. 36,74 %
Immobilie
Bei der Klinik handelt es sich um ein halbkreisf├Ârmiges Geb├Ąudeensemble, dessen urspr├╝nglicher Teil im Jahr 1996 errichtet wurde und in den nachfolgenden Jahren erweitert und modernisiert wurde. So erfolgte im Jahr 2003 im S├╝dosten der Klinik der ann├Ąhernd kreisf├Ârmige Anbau eines ├ärztehauses und zweier Parkdecks, wobei der ├╝berwiegende Teil dieser Fl├Ąchen sp├Ąter zu Patientenzimmern umgebaut wurde. Im Jahr 2013 wurde die Klinik um zwei weitere Anbauten erg├Ąnzt. Von einem der Anbauten besteht direkter Zugang zur ebenfalls im Jahr 2013 errichteten "carpesol SPA Therme", die jedoch nicht zum Anlageobjekt z├Ąhlt. Das Geb├Ąudeensemble wurde in Massivbauweise mit Geschossdecken aus Stahlbeton und gemauerten Au├čenw├Ąnden errichtet. F├╝nf innenliegende Treppenh├Ąuser und zwei Aufz├╝ge erschlie├čen das Geb├Ąude. Die Geschosstreppen bestehen aus Stahlbeton mit Kunststeinen. Das Objekt verf├╝gt ├╝ber ein geziegeltes Mansardwalmdach mit Dachgauben. Die W├Ąrmelieferung wird durch Blockkraftheizwerke gew├Ąhrleistet.
Lage
Das Anlageobjekt befindet sich in der Gemeinde Bad Rothenfelde, in der ca. 8.600 Einwohner leben. Die an Nordrhein-Westfalen angrenzende Gemeinde liegt 19 Kilometer s├╝d├Âstlich der Kreisstadt Osnabr├╝ck und 110 Kilometer westlich der Landeshauptstadt Hannover im s├╝dlichen Teil des Landkreises Osnabr├╝ck im Bundesland Niedersachsen. Bielefeld und M├╝nster liegen etwa 28 bzw. 42 Kilometer entfernt. Die Gemeinde Bad Rothenfelde ist bedeutender Tourismusstandort und als Kurort und Heilbad bekannt f├╝r ein umfassendes Angebot an Gesundheits-, Pflege- und Erholungsdienstleistungen. Sie verf├╝gt ├╝ber einen rund 18 Hektar gro├čen Kurpark mit zwei Gradierwerken und einer Vielzahl verschiedener Themeng├Ąrten.
Kurze Beschreibung
Mit dieser Beteiligung bietet die HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH einen weiteren Publikums-Alternativen Investmentfonds entsprechend dem im Jahr 2013 in Kraft getretenen KAGB an. Mit einer Beteiligung an der Fondsgesellschaft engagiert sich ein Anleger langfristig an einer unternehmerischen Beteiligung, die für den Anleger mit wirtschaftlichen, rechtlichen und steuerlichen Risiken verbunden ist. In die Fondskonzeption der Hanseatischen fließen die über zwei Jahrzehnte hinweg erworbenen Kenntnisse des Sozialimmobilienmarktes der IMMAC group ein, die ihre Umsetzung durch das im Haus entwickelte und keinem anderen Marktteilnehmer zur Verfügung stehende Analysesystem Financial Risk Analysis Management finden. Mit einem Engagement in diesen Publikums-AIF der Hanseatischen investieren Sie bei einem führenden Anbieter im Marktsegment der Sozialimmobilien in eine unternehmerische Beteiligung mit angemessenen Ertragschancen.
Investitionsvorhaben
Beteiligungsobjekt: Die Fondsgesellschaft investiert in (i) Erbbaurechte zur Alleinberechtigung, eingetragen an Grundstücken, belegen Frankfurter Straße und Hannoversche Straße in 49214 Bad Rothenfelde, sowie in (ii) Grundstücke, belegen Hannoversche Straße 31 und 33 in 49214 Bad Rothenfelde, Niedersachsen, Deutschland und bebaut mit der Klinik im Kurpark. Die Erbbaurechte und die Grundstücke nebst Klinik werden im Folgenden zusammen auch „Anlageobjekt“ genannt.
Einzahlung / Auszahlung / Verkauf

Einzahlung:
100% zzgl. Agio bis zu 2 Wochen nach Annahme.

Auszahlung:
Der Anleger erhält anfängliche Ausschüttungen i. H. v. 4,75% p. a. seiner gezeichneten und eingezahlten Kapitaleinlage, und zwar pro rata temporis, d. h. pro vollen Monat der Zugehörigkeit des Anlegers zur Fondsgesellschaft i. H. v. 1/12. Die Auszahlung erfolgt monatlich.

Verkauf:
Es wird unterstellt, dass das Anlageobjekt nach einem Haltezeitraum von 15 Jahren veräußert wird. Im Fall der Auflösung der Gesellschaft bzw. aus Anlass des Verkaufes des Anlageobjektes findet die Liquidation statt.

Informationen zum Initiator: Immac

IMMAC ist der führende Investment-Spezialist für soziale Investitionen in Europa

Social Investments heißt: investieren in Renditeobjekte in öffentlich regulierten Märkten. Die Investitionsobjekte stehen im Dienst ehemals hoheitlicher und zum Teil grundgesetzlich geregelter Ziele mit hoher politischer und gesellschaftlicher Akzeptanz. Deshalb sind die Erträge aus diesen Objekten öffentlich geregelt, konjunkturunabhängig und sicher.

IMMAC hat in den vergangenen Jahren ein besonderes Know-how entwickelt, geeignete Objekte in Nischenmärkten zu eruieren und für Anleger rentabel zu machen. Den Schwerpunkt bilden dabei Pflegeheime. Drei Punkte sprechen für diesen Markt: Er ist öffentlich reguliert, braucht dringend private Investitionen und  ist ein Wachstumsmarkt, unabhängig von der Konjunktur.

Der Markt für Pflegeheime ist durch die Pflegeversicherung und das Sozialgesetzbuch geregelt. Ein Pflegeheim erhält Zahlungen aus dem Privatvermögen der Bewohner, sowie der Pflegeversicherung und von den Trägern der Sozialhilfe. Mit den zuständigen Behörden werden die Zahlungen für die Investitionen in das Heim und die laufende Pflege fest vereinbart. Ein kostengünstig gebautes und gut geführtes Pflegeheim ist daher eine sichere Investition.

Als früheres Emissionshaus ist IMMAC heute Geschäftsbesorger und exklusiver Vertriebspartner für die, durch die BaFin regulierte, HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG. IMMAC wird weiterhin Pflegeheime, Reha-Kliniken und Einrichtungen für betreutes Wohnen bauen oder erwerben, die anschließend von der Hanseatischen in Form von AIF konzipiert und angeboten werden. Sie werden über den gesamten Lebenszyklus von der Hanseatischen verwaltet.

Stand: 04/2021


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.