Hahn Pluswertfonds 180 - Fachmarktzentrum Landshut - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Hahn Pluswertfonds 180 - Fachmarktzentrum Landshut
Status: verfuegbar Mindestanlage: 20.000,-- € Emissionshaus: Hahn Fonds
Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung Hahn Pluswertfonds 180 - Fachmarktzentrum Landshut
Emittent Hahn Fonds
Kategorie 1. AIF Genehmigung
Agio 5 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Verfügbar seit 12.12.2023
Substanzquote 81,07%
Fremdkapitalquote 29,88%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten
    Broschüre
    Factsheet
    Factsheet - für Vermögensübertragung

-
Bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich ein Prospekt zu.
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen
    Basisinformationsblatt BIB
    Kostenaufstellung
    Zielmarktdefinition
    Prospekt

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Informationen zur Beteiligung
Beachten Sie:

Auszahlungen fallen in der Zeit von 2023 bis 2038 ingesamt geplante 171,81 % an
Zu versteuern sind geplante 36,83 %
Bild
Beschreibung des Angebots
Diese Anlageform ist für Interessenten gedacht, die an einer langfristigen, unternehmerischen Anlage in Immobilieninvestments interessiert sind und nicht eine kurzfristige Verfügbarkeit des eingesetzten Kapitals, sondern möglichst regelmäßige Ausschüttungen über viele Jahre anstreben. Aus steuerlicher Sicht richtet sich das Angebot an Anleger, die in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig sind, ihre Beteiligung im Privatvermögen halten und diese nicht fremdfinanzieren. Das vorliegende Investmentvermögen des geschlossenen inländischen Publikums-AIF „Hahn Pluswertfonds 180 GmbH & Co. geschlossene-Investment-KG“ nimmt am allgemeinen Wirtschaftsverkehr teil. Somit ist auch die Beteiligung an diesem Investmentvermögen eine Beteiligung an einem lebenden Unternehmen und damit am allgemeinen Wirtschaftsleben.
Beteiligungsobjekt
Die Fondsgesellschaft wird Eigentümerin eines rund 30.869 m² großen Grundstücks in der Porschestraße 22–24 in 84030 Landshut, das mit einem überwiegend eingeschossigen Bau- und Gartenmarkt und einem Lebensmitteldiscounter sowie Stellplätzen und Außenanlagen bebaut ist. Das Objekt wurde im Jahr 2005 auf einem rd. 30.869 m² großen Grundstück errichtet und wird als Verbundstandort genutzt.
Einzahlung / Auszahlung / Verkauf:
Einzahlung:
10 Prozent des Zeichnungsbetrages / Kaufpreises 14 Tage nach Annahme der Zeichnungsunterlagen, Restbetrag bis spätestens 14 Tage vor Fondsschließung bzw. auf Anforderung der Treuhänderin. Fondsschließung ist geplant zum 31.03.2024

Auszahlung:
4,50 Prozent p. a. ab Beitritt zur Fondsgesellschaft und bezogen auf die Zeichnungssumme/Kaufpreis ohne Ausgabeaufschlag (Agio) ansteigend auf 4,75 Prozent ab dem Jahr 2034; quartalsweise Auszahlung; erstmals vorgesehen zeitanteilig ab Beitritt der Anleger für das 2. Quartal 2024 zum 30.06.2024, keine Ausschüttung für das Jahr 2033.

Verkauf:
Die Fondsgesellschaft wurde auf bestimmte Zeit gegründet und ist entsprechend dem Gesellschaftsvertrag der Gesellschaft bis zum 31.12.2038 befristet. Die Gesellschaft wird nach Ablauf dieser Dauer aufgelöst und abgewickelt (liquidiert). Die Auszahlung an Anleger (Liquidationserlös) soll 108,68% betragen.
Einzahlungstermine
10 Prozent des Zeichnungsbetrages / Kaufpreises 14 Tage nach Annahme der Zeichnungsunterlagen, Restbetrag bis spätestens 14 Tage vor Fondsschließung bzw. auf Anforderung der Treuhänderin. Fondsschließung ist geplant zum 31.03.2024
Gefixte Zinssätze
Zinssatz p. a. nominal 2,99 %, effektiv 4,41 %
Tilgung des Darlehens
rd. 1,50 % p. a. zzgl. ersparte Zinsen ab dem 30.12.2024

Informationen zum Initiator: Hahn Fonds
Seit 1982 ist die Hahn Gruppe als Asset und Investment Manager tätig und auf versorgungsorientierte Handels- und Mixed-Use-Immobilien spezialisiert, die über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg von der Hahn Gruppe verwaltet wird. Die kapitalmarktnahen Dienstleistungen beinhalten die Konzeption, Strukturierung und Vermarktung von immobilienbasierten Investment- und Anlageprodukten sowie das Portfolio Management und die Anlegerbetreuung.

Die Managementleistungen decken den gesamten Lebenszyklus und alle Wertschöpfungsstufen eines langfristigen Immobilieninvestments ab. So sichert die Hahn Gruppe eine hohe Qualität und den größtmöglichen Investmenterfolg für seine Anleger. Die immobiliennahen Dienstleistungen reichen vom An- und Verkauf über die Vermietung und Verwaltung bis hin zur Revitalisierung und Neuentwicklung von Immobilien.

Der Investor Hahn Gruppe beteiligt sich an aufgelegten Immobilienfonds und Joint-Venture-Portfolios, um Zusatzerträge zu realisieren und die Interessenkongruenz mit den Anlegern zu steigern.

Hahn Gruppe Track Record

193 aufgelegte Immobilienfonds
98 % Vermietungsquote
8 Mrd. Euro verwaltetes Immobilienvermögen


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.