Bis zum 31. März 2021 sind Zeichnungen in der Privatplatzierung Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins 10-2019 pro möglich.
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


FILME
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

Bis zum 31. März 2021 sind Zeichnungen in der Privatplatzierung Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins 10-2019 pro möglich.
vom 18.03.2021
/asuco_logo_rgb.jpg

Bis zum 31. März 2021 sind Zeichnungen in der Privatplatzierung Namensschuldverschreibungen der Serie ZweitmarktZins 10-2019 pro möglich.

Damit besteht noch wenige Tage die Möglichkeit zu absoluten Topkonditionen, einer Investitionsquote von rd. 95 %, einer laufende Verwaltungsvergütung von 0,3 % p. a. und einer echten Erfolgsvergütung, zu investieren. Diese beinhaltet auch eine Maluszahlung -  ein starkes Commitment durch das asuco Management mindestens 4,5 % Zins und Zusatzzinsen durchschnittlich über die Laufzeit an die Anleger leisten zu können. 


Anleger profitieren zudem ab Geldeingang von den Sondererträgen aus Fondsliquidationen mit Rekordgewinnen (z. B. CFB 137 Handelszentrum Commerzbank). Für das laufende Geschäftsjahr rechnen wir mit attraktiven Zinszahlungen von 4,75 % - 5,5 % p. a. - und  mittetfristig bieten die durch die Corona-Krise verursachten niedrigen Einstiegskurse exzellente Chancen auf Wertsteigerungen.