BVT Ertragswertfonds 4 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
BVT Ertragswertfonds 4
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: BVT
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung BVT Ertragswertfonds 4
Emittent BVT
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 15.12.2008
Substanzquote 87%
Fremdkapitalquote 57,5%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich über einen Treuhänder an der BVT Ertragswertfonds Nr. 4 GmbH & Co. KG. Die Fondsgesellschaft ist als Kommanditist an der BVT Ertragswertfonds Nr. 4 Objekt GmbH & Co. KG (Objektgesellschaft) beteiligt. Die Objektgesellschaft investiert in sieben Gewerbeimmobilien: drei Büroobjekte in Bonn, ein Produktions- und Lagergebäude in Bornheim- Hersel bei Bonn sowie in drei Handelsobjekte an den Standorten Bornheim- Walberberg, Kerpen-Buir und Ladenburg. Die Beteiligung der Anleger erfolgt mittelbar über einen Treuhänder. Die Treugeber werden aufgrund des Gesellschaftsvertrags weitgehend wie Kommanditisten behandelt, ohne dass sie selbst unmittelbar Gesellschafter werden. Eine Beteiligung als Direktkommanditist mit Eintragung im Handelsregsiter ist aber ebenfalls möglich.

Die prognostizierte Laufzeit beträgt 14 Jahre. Die Beteiligung kann bis zum Ablauf des 31.12.2023 grundsätzlich nicht gekündigt werden. Eine vorzeitige Kündigung oder eine Ausschließung aus der Gesellschaft ist nur aus wichtigem Grund möglich.

Marktsituation
Die meisten ausländischen Investoren haben sich infolge der seit Ausbruch der Finanzmarktkrise bestehenden Schwierigkeiten, Fremdfinanzierungen zu erhalten, wieder vom deutschen Markt zurückgezogen. Seitdem haben sich die Immobilienpreise, die im Frühjahr 2007 den Gipfel erreicht hatten, wieder auf ein "normales" Niveau zurückgebildet. Unternehmerische Beteiligung an Immobilien durch einen geschlossenen Immobilienfonds profitierenen durch langfristige Mietverträge mit bonitätsstarken Mietern und machen sie äußerst widerstandsfähig gegenüber kurzfristigen Markteinflüssen.
Herausragende Merkmale
- 6% Auschüttung p.a. (Prognose) - solide Mieterstruktur - Hohe Sachwert- und Standortqualitäten - Überschaubare Laufzeit bis 2023 - Vermietungsquote 100%
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlungen: 100% zuzüglich 5% Agio 14 Tage nach Annahme. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 15.000. Höhere Einlagen müssen durch EUR 1.000 ohne Rest teilbar sein. Der Anleger erhält ab dem Tag nach vertragsgemäßer Einlagenleistung eine anfängliche Ausschüttung in Höhe von 6% p.a. für die Jahre ab 2009, die ab dem Jahr 2020 auf 6,5% p.a. und ab dem Jahr 2022 auf 7% p.a. ansteigen soll. Ausschüttungen erfolgen voraussichtlich zum Jahreswechsel für das jeweils abgelaufene Jahr. Zum Ende des Jahres 2023 wird eine Auszahlung an den Anleger unterstellt, die auf dem geschätzten Verkehrswert der Immobilien beruht. Die kumulierten Ausschüttungen belaufen sich auf 201% über die gesamte Laufzeit.
Finanzierung
Die Gesamtinvestitionskosten betragen EUR 49,5 Mio. Dieser Betrag setzt sich aus EUR 21 Mio. Kommanditkapital und EUR 28,5 Mio. Fremdkapital zusammen. Die BVT garantiert die Platzierung des Kommanditkapitals der Fondsgesellschaft. Die Gesamtsumme der Darlehen von EUR 25.486.000 besteht zu ca. 60% aus einem endfälligen Darlehen und zu ca. 40% aus einem Tilgungsdarlehen. Das endfällige Darlehen, für welches ein Zins-Swap abgeschlossen wurde, wird hier als EUR-Darlehen bezeichnet. Das Tilgungsdarlehen wird wegen des dafür abgeschlossenen Zins-Währungs-Swaps in Schweizer Franken auch als CHF-Darlehen bezeichnet. Die Darlehen haben eine Laufzeit bis zum 30.12.2018. Wobei das CHF-Dalehen bis zum 30.12.2009 tilgungsfrei ist und dann mit EUR 331.318 p.a. getilgt wird. Für das EUR-Darlehen beträgt der gefixte Zinssatz 5,35% p.a. bis zum 30.12.2018 und die kalkulierte Anschlussverzinsung 7% p.a. Für das CHF-Darlehen beträgt der gefixte Zinssatz 4,5% p.a. bis zum 30.12.2018 mit einer kalkulierten Anschlussverzinsung von 5,5% p.a.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft ist eine Kommanditgesellschaft, d. h. eine Personengesellschaft. Sie ist daher bezüglich der Einkommensteuer kein eigenes Steuersubjekt, dies sind vielmehr die Gesellschafter / Anleger. Die Gesellschafter erzielen mit ihrer Beteiligung an der Fondsgesellschaft Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung, sofern der Gesellschaftsanteil im Privatvermögen gehalten wird. Ein Gewinn aus einer etwaigen späteren Veräußerung der Immobilie der Objektgesellschaft und ein Gewinn aus der Veräußerung des Gesellschaftsanteils eines Gesellschafters sind steuerfrei, wenn die zehnjährige Spekulationsfrist verstrichen ist. Die Objektgesellschaft hat für den Erwerb ihrer Immobilien die Grunderwerbsteuer in Höhe von 3,5% der Gegenleistung zu zahlen.
Immobilien
Die drei erworbenen Büroobjekte liegen alle in Bonn, zwei davon in Innenstadtlage mit der Stadt und der Universität als wesentliche Mieter, eines westlich vom Zentrum gelegen, mit der Bundeswehrverwaltung und einer bekannten Sanitärfirma als Nutzer. Mit dem Investitionsschwerpunkt Bonn wurde eine Anlageregion gewählt, die eine im bundesdeutschen Vergleich beispiellose Entwicklung erfahren hat, mit vielen zukunftsfähigen Branchen und in zentraler europäischer Lage. Unweit von Bonn entfernt, in der Stadt Bornheim, Ortsteil Hersel, liegt innerhalb eines gewachsenen Gewerbegebiets und nahe einer Autobahnanschlussstelle das Produktions- und Lagergebäude, welches an eine Elektronikfirma und eine karitative Einrichtung vermietet ist. Zur Abrundung des Immobilienportfolios hat die Fondsgesellschaft drei Verbrauchermärkte erworben: Ein im Bau befindliches Objekt in Bornheim-Walberberg, ein fertiges Objekt in Kerpen-Buir und ein Bauvorhaben in Ladenburg, einer Stadt zwischen Heidelberg und Mannheim, das im Herbst 2009 fertiggestellt sein wird. Mieter in den drei Objekten sind die bekannten, bonitätsstarken Filialisten EDEKA, ALDI und dm-Drogeriemarkt.

Informationen zum Initiator: BVT

Kompetenz in Sachwertanlagen. Seit 1976

Die BVT Unternehmensgruppe mit Sitz in München und Atlanta sowie Büros in Berlin und Köln erschließt als bankenunabhängiger Asset Manager seit über 40 Jahren deutschen Privatanlegern und institutionellen Investoren die vielfältigen Chancen internationaler Sachwertinvestitionen. Im Fokus stehen die Bereiche Immobilien USA und Deutschland sowie Energie und Multi Asset-Konzepte. Die BVT verfügt mit der derigo GmbH & Co. KG über eine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft im Sinne des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB). 

BVT in Zahlen:

  • 1976 gegründet
  • 200 Fonds
  • über 6,8 Milliarden EUR Gesamtinvestitionsvolumen
  • über 3,5 Milliarden EUR Assets under Management
  • über 70.000 Anleger

 

Stand: 07.2020

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.