Neue Energien VII - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Neue Energien VII
Noch ca. 8 Mio. Euro verfügbar (Stand Ende Januar 2013)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: ÖkoRenta
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Neue Energien VII
Emittent ÖkoRenta
Kategorie Windkraft
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 19.08.2011 + 1. + 2. Nachtrag (letzter Nachtragvom 14.12.2012)
Substanzquote 87,36%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
- Investition in erneuerbare Energien
- Ausschließlich Standorte mit vorliegenden Ertragsdaten
- Reiner Eigenkapitalfonds
- Geplante Auszahlung in Höhe von 201 %
- Frühzeichnerbonus 

 
Informationen zur Beteiligung
Der Ökorenta Neue Energien VII wird sein Eigenkapital entweder in Zweitmarktanteile (Minderheitsbeteiligungen) an bestehenden Publikumsfonds oder Mehrheitsbeteiligungen bis hin zu 100 % an Beteiligungsgesellschaften investieren, die bereits in Betrieb befindliche Energieanlagenstandorte betreiben. Hierzu gehören auch Investitionen in Repowering-Projekte. Das sind Standorte, die nachträglich mit leistungsstärkeren Anlagen ausgestattet oder deren Anlagen technisch aufgerüstet werden. Der Fonds ist als Blind Pool konzipiert.

Die Standorte der Energieanlagen können in Deutschland oder im europäischen Ausland liegen. Voraussetzung ist, dass die Vergütung für den erzeugten Strom analog zum deutschen Erneuerbaren-Energien-Gesetz geregelt ist. Planungssicherheit ergibt sich daraus, dass ausschließlich in Gesellschaften mit Anlagenstandorten investiert wird, die bereits genutzt werden. Sie verfügen über eine Historie bezüglich der Wind- und Sonnenverhältnisse und über Ertragsdaten.

Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht Anlegern die Beteiligung an der ÖKORENTA Neue Energien VII GmbH & Co. KG. Anleger beteiligen sich mittelbar über die SG-Treuhand GmbH als Treugeber am Emissionskapital der Fondsgesellschaft.

Der als Blind Pool konzipierte Fonds erwirbt Anteile an Beteiligungsgesellschaften die Energieerzeugungsanlagen zur Nutzung regenerativer Ressourcen betreiben. Dabei hahndelt es sich um Zweitmarktanteile (Minderheitsbeteiligungen) an bestehenden Publikumsfonds oder Mehrheitsbeteiligungen bis hin zu einhundert Prozent an Beteiligungsgesellschaften, die bereits laufende Energieanlagenstandorte betreiben.

Die Dauer der Fondsgesellschaft ist bis zum 31.07.2023 befristet. Die Anleger können die Beteiligung bis zum Ende der Laufzeit nicht ordentlich kündigen.

Marktsituation
Deutschland ist Vorreiter auf dem Weg zur Energieversorgung der Zukunft. Erklärtes Ziel der Bundesregierung ist es, unser Land zu einem der fortschrittlichsten und energieeffizientesten zu machen. Mit den im Juni 2011 getroffenen politischen Beschlüssen kann Deutschland als erste große Industrienation die Wende zu einem effizienten, erneuerbaren Energiesystem schaffen. Um diese Ziele zu erreichen, soll der Anteil der Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien am Bruttostromverbrauch dynamisch ausgebaut werden: 2020 soll er mindestens 35 Prozent betragen, bis 2030 sollen es 50 Prozent, 2040 mindestens 65 Prozent und 80 Prozent bis zum Jahr 2050 werden. Durch das Erneuerbare Energien Gesetz sind die Energieversorger verpflichtet, die Energie aus erneuerbaren Quellen abzunehmen und zu einem festgeschriebenen Preis zu vergüten. Diese gesetzliche Regelung bietet Anlegern eine Investitionsgrundlage, wie sie außerhalb des Bereichs der Erneuerbaren Energien in der Form für keine unternehmerische Beteiligung zu finden ist. Sie schafft zudem gute Planungsprämissen und sichere Grundlagen für die Ertragsprognosen.
Beteiligungsobjekt
Anlagestrategie des ÖKORENTA Neue Energien VII ist es, das Kapital der Anleger in bestehende Gesellschaften zu investieren, die Energieanlagen zur Nutzung regenerativer Ressourcen betreiben. Voraussetzung ist, dass es sich dabei um Technologien handelt, die nach gesetzlich garantierten Regelungen vergütet werden. Anlageobjekte des Fonds sind die Anteile an Beteiligungsgesellschaften, die Wind-, Biomasse- und Solaranlagen betreiben. Sie werden vom ÖKORENTA Neue Energien VII erworben, verwaltet und verwertet. Dabei handelt es sich um Zweitmarktanteile (Minderheitsbeteiligungen) an bestehenden Publikumsfonds oder Mehrheitsbeteiligungen bis hin zu einhundert Prozent an Beteiligungsgesellschaften, die bereits laufende Energieanlagenstandorte betreiben. Hierzu gehören auch Investitionen in Repowering-Projekte insbesondere im Bereich der Windenergie. Das sind Standorte, die nachträglich mit leistungsstärkeren Anlagen ausgestattet oder deren Anlagen technisch aufgerüstet werden. Voraussetzung für den Erwerb ist, dass es sich bei den Anlageobjekten, in die der Fonds investiert, um Gesellschaften deutschen Rechts handelt und die Betriebsstandorte der Energieanlagen in Deutschland oder im europäischen Ausland liegen. Planungssicherheit ergibt sich daraus, dass auf der Basis der Investitionskriterien nur in Gesellschaften mit Anlagenstandorte investiert wird, die bereits genutzt werden. Im Fall eines Anlagenbestandes, der bereits in Betrieb ist, verfügen die Gesellschaften über eine Ertragshistorie, die eine zuverlässige Grundlage für die Prognosen liefert. Außerdem sind bei Anlagen, die bereits im Betrieb sind, alle möglichen Risiken ausgeschlossen, die bei der Errichtung und der Inbetriebnahme entstehen können. Seit der Gestattung der Veröffentlichung des Verkaufsprospekts hat die Geschäftsführung der Fondsgesellschaft Kaufverträge in Höhe von rund 8,5 Mio. Euro abgeschlossen. Es wurden Verträge zum Erwerb werthaltiger Kommanditanteile an insgesamt 15 Zielfonds geschlossen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Beträge müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Kommanditisten, die bis zum 31.12.2011 dem Fonds beitreten, erhalten einen Frühzeichnerbonus von 4% auf das gezeichnete Kapital. Kommanditisten, die danach bis zum 31.03.2012 dem Fonds beitreten, erhalten einen Frühzeichnerbonus von 2 Prozent. Die Sonderauszahlung erfolgt als Vorzugsverteilung zusätzlich zu der ersten beschlossenen Auszahlungsquote, geplant im Jahr 2014. Ausschüttung Die Prognose unterstellt laufende Ausschüttungen ab 2014 beginnend bei 4% p.a. steigend auf bis zu 36% p.a. Der erwartete Gesamtmittelrückfluss beträgt 201% vor Steuern bezogen auf das eingesetzte Kommanditkapital. Veräußerung Gewinne aus der Veräußerung oder Liquidation von Beteiligungsgesellschaften während der Laufzeit der Fondsgesellschaft wurden in die prognostizierten Auszahlungen nicht einbezogen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft ist aufgrund ihrer Gesellschaftsstruktur gewerblich geprägt. Die Anleger erzielen Einkünfte aus Gewerbebetrieb.
Finanzierung
Der Fonds ist ein reiner Eigenkapitalfonds. Das Gesamtfinanzierungsvolumen beträgt EUR 20.999.500, davon entfallen EUR 19.990.000 auf einzuwerbendes Kommanditkapital (zzgl. EUR 999.500 Agio) und EUR 10.000 auf die Einlage der Gründungskommanditistin.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Ergebnisprognose stellt den erwarteten Ausschüttungsverlauf ohne Frühzeichnerbonus dar.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: ÖkoRenta

SACHWERTKOMPETENZ seit 1999

Anlageberatern, Investoren und Anlegern empfehlen wir unsere breit gestreuten Portfoliofonds im Bereich der Erneuerbaren Energien. Für Projektierer und Betreiber von Wind- und Solarpark sind wir Eigenkapitalpartner mit erstklassigem Zugang zum Kapitalmarkt. Verkaufsinteressenten von Anteilen an Wind- und Solarfonds bieten wir faire Preise für ihre Fondsanteile.

+++   ÖKORENTA – Der Film   +++


Stand: 04/2021


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.