WOC Nachhaltigkeits Fonds 04 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
WOC Nachhaltigkeits Fonds 04
Status: Rueckabwicklung Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: White Owl
Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung WOC Nachhaltigkeits Fonds 04
Emittent White Owl
Kategorie Solar
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status Rueckabwicklung
Verfügbar seit 12.07.2011
Substanzquote 76,7%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
Mit dem WOC Nachhaltigkeitsfonds 04 erhalten Anleger jetzt die Gelegenheit, mit einer einzigen Beteiligung in acht Solarkraftwerke zu investieren. Fünf Anlagen liegen in der Region Marken und verfügen über eine Kapazität von 9,2 Megawatt. Sie gingen bereits im April bzw. Mai vollständig ans Netz. Die Anlagen erhalten für den produzierten Strom pro Kilowattstunde eine Vergütung von bis zu 40,1 Cent.

Drei weitere Anlagen liegen in den Regionen Emilia-Romagna und Lombardei und verfügen über eine Kapazität von 6,6 Megawatt. Sie stehen kurz vor der Fertigstellung und werden im Sommer vollständig ans Netz angeschlossen. Für den produzierten Strom erhalten die Anlagen plangemäß eine Vergütung von 33,7 Cent pro Kilowattstunde.

Die italienische Energieverordnung, welche sich an dem deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz orientiert, legt einen festen Einspeisetarif über eine Laufzeit von 20 Jahren fest. Als besonderer Vorteil erweist sich in Italien, dass die Fondsgesellschaft nicht nur diese Einspeisevergütung erhält, sondern auch den erzeugten Strom zum jeweiligen Marktpreis verkaufen kann: das heißt, dass die Einnahmen der Fondsgesellschaft von Jahr zu Jahr mit dem Marktpreis für Strom steigen können.

Highlights und kurze Informationen zur Beteiligung:

- Italien zählt zu den attraktivsten Märkten für Solarkraftwerke
- Kein Blindpool
- Erfahrener Solarfondsanbieter mit erfolgreicher Leistungsbilanz
- Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss von circa 261%
- Gewinne von der deutschen Besteuerung weitgehend frei
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht Anlegern Beteiligung als Treugeber an der WOC Photovoltaik Portfolio 04 GmbH & Co. KG. Treuhänder ist die White Owl Treuhand GmbH. Nach Beitritt ist die Wandlung in eine direkte Beteiligung als Direktkommanditist möglich.

Die Fondsgesellschaft plant über vorgeschaltete Objektgesellschaften in ein bereits ausgewähltes Portfolio aus Photovoltaikanlagen in Italien zu investieren. Investitionen in derzeit noch nicht bekannte Alternativobjekte sind nur dann vorgesehen, wenn der beabsichtigte Erwerb der ausgewählten Photovoltaikanlagen entgegen den Annahmen zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung aus tatsächlichen oder rechtlichen Gründen scheitern sollte.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit errichtet. Der Gesellschaftsvertrag sieht ein ordentliches Kündigungsrecht des Anlegers erstmals zum 31.12.2032 vor.

Marktsituation
Die ausgewählten Projekte profitieren von den günstigen Rahmenbedingungen in Italien. Die italienische Energieverordnung, welche sich an dem deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz orientiert, legt einen festen Einspeisetarif über eine Laufzeit von 20 Jahren fest. Diese Vergütung zuzüglich der jeweiligen Marktpreisvergütung bietet in Kombination mit der hohen Sonneneinstrahlung in Italien lukrative Ertragschancen. Dies macht Italien derzeit zu einem attraktiven Standort für Solarkraftwerke in Europa.
Beteiligungsobjekt
Die Fondsgesellschaft beabsichtigt, die in Italien belegenen Photovoltaikanlagen über vorgeschaltete Gesellschaften zu errichten bzw. zu erwerben. Im Hinblick auf die gesellschaftsrechtliche Struktur ist dabei vorgesehen, dass es sich bei den Objektgesellschaften um Personengesellschaften italienischen Rechts in Form der società in accomandita semplice (S.a.s.) handelt. Hierbei handelt sich um eine personengesellschaftliche Rechtsform, die mit der deutschen Kommanditgesellschaft vergleichbar ist. Vorgesehen ist die Investition in insgesamt 8 Photovoltaikanlagen in 2 Teilportfolios. Das 1. Teilportfolio "Luca Menci" umfasst die Anlagen "Polesine Parmese 2 und 3" sowie "Palazzo Pignano". Das 2. Teilportfolio "Ancona" umfasst die Anlagen "Treia 2, 4, 5, 8" sowie "Macerata". Die installierte Nennleistung aller Anlagen beträgt insgesamt rund 15.829 MWp. Die Prognose unterstellt eine Anreizvergütung für die Anlagen aus dem 1. Teilportfolio in Höhe von 25 Cent pro kWh. Für das 2. Teilportfolio beträgt die erwartete Anreizvergütung je nach Anlage zwischen 28,9 und 31,4 cent/kWh. Die erwartete Grundvergütung 2011 beträgt 8,11 Cent/kWh für alle Anlagen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Beteiligungen müssen ohne Rest durch 500 teilbar sein. Der gesamte Betrag wird nach Annahme durch die Treuhänderin fällig. Ausschüttung: Prognostiziert werden Ausschüttungen beginnend bei 7,6% p.a. die auf bis zu 35,93% p.a. steigen. Der erwartete Gesamtmittelrückfluss beträgt rund 261% vor Steuern.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Fondsgesellschaft erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Sie ist unter der geplanten Investitionsstruktur für steuerliche Zwecke aus deutscher Sicht transparent und damit kein eigenes Steuersubjekt. Die Fondskonzeption berücksichtigt das deutsch-italienische Doppelbesteuerungsabkommen in der derzeit gültigen Fassung. Die laufenden Einkünfte aus Gewerbebetrieb unterliegen in Italien der italienischen Körperschaftsteuer. In Deutschland sind die laufenden Einkünfte aus den Objektgesellschaften gemäß dem Doppelbesteuerungsabkommen von der Besteuerung freigestellt. Sie unterliegen aber dem Progressionsvorbehalt.
Finanzierung
Das Investitionsvolumen beträgt EUR 17.139.950 und soll aus EUR 15,8 Mio. Eigenkapital zzgl. EUR 789.950 Agio gedeckt werden. Ferner wird eine Zwischenfinanzierung in höhe von EUR 550.000 augenommen. Während der Platzierungsphase kann das Emissionsvolumen auf den Betrag von bis zu EUR 25.000.000,00 zuzüglich einer Überzeichnungsreserve von 2,5 % mithin auf einen Gesamtbetrag von bis zu EUR 25.625.000 erhöht werden.

Informationen zum Initiator: White Owl
White Owl Capital AG
 
"Wir finanzieren Zukunft. White Owl Capital (WOC) ist ein Emissionshaus für Geschlossene Fonds mit den Schwerpunkten Erneuerbare Energien und nachhaltige Invest­ments. Seit dem Jahr 2007 hat WOC von rund 5.500 Anlegern rund 150 Millionen Euro eingesammelt. White Owl Capital konzipiert nachhaltige Kapitalanlagen, die nachvollziehbare Investitionsstrategien und dabei konservative Grundsätze verfolgen. Im Segment der Photovoltaikfonds zählt White Owl laut der Branchenstatistik 2009 des Verbands Geschlos­sene Fonds e.V. (VGF) zu den führenden Emissionshäusern in Deutsch­land.
 
Die Ratingagentur Feri EuroRating Services AG hat White Owl Capital im Rahmen der Auszeichnung der besten Fondsinitiatoren des Jahres 2009 für den Bereich „Erneuerbare Energie" nominiert. White Owl Capital ist Mitglied im Verband Geschlossene Fonds e.V. (VGF). Die Mitglieder des VGF verfügen über langjähriges Investitions-Know-how. Die Mitgliedschaft im Verband steht für Transparenz und Professionalität aufgrund der eindeutig formalisierten Voraussetzungen des VGF für die Aufnahme neuer Mitglieder; hinzu kommt die Pflicht der Mitglieder, jedes Jahr bis zum 30. September des jeweiligen Jahres eine Leistungsbilanz für das Vorjahr nach VGF-Richtlinien zu erstellen. Zu­dem ist WOC an die Ombudsstelle Geschlossene Fonds angeschlossen."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.