ZBI 8 Professional - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
ZBI 8 Professional
Status: platziert Mindestanlage: TEUR 25 Emissionshaus: ZBI
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung ZBI 8 Professional
Emittent ZBI
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 19.02.2013
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Voraussichtliche Entwicklung
Warnhinweis: Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.
Highlights
  • Mindestbeteiligung:  25.000Euro zuzüglich 5 % Agio
  • Fondslaufzeit:  unbefristet, Prognosezeitraum bis 31.12.2023
  • Kommanditkapital: 30Mio. Euro (plangemäß); 100Mio. Euro (maximal)
  • Steuerliche Einkunftsart: Einkünfte aus Gewerbebetrieb
  • Prognostizierte Auszahlungen:  4 % p. a. bis zum 31.12.2015; 5 % p. a. ab dem 01.01.2016; 6 % p. a. ab dem 01.01.2021
  • Auszahlungstermine:  31.03., 31.07., 30.11.eines jeden Jahres
  • Kapitalkontoverzinsung aus Gewinnen vor Steuern:  4 % p. a. bis zum 31.12.2013;  7,5 % p. a. ab dem 01.01.2014
  • Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss:  191,09 % bezogen auf das Kommanditkapital zuzüglich Agio
Kurzbeschreibung
Der Investor kann sich direkt als Kommanditist oder mittelbar als Treugeberkommanditist an der "ZBI Zentral Boden Immobilien GmbH & Co. Achte Professional Immobilien Holding KG" beteiligen.

Gegenstand des Unternehmens ist die Verwaltung und Bewirtschaftung eigenen Immobilienvermögens und die Beteiligung an Immobilienobjektgesellschaften.

Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit gegründet. Die prognistizierte Laufzeit ist auf 10,60 Jahren. Die Kündigung kann erstmals zum 31.12.2015 erfolgen.

Marktsituation
Obwohl die Bevölkerungszahl sinkt, steigt der Wohnraumbedarf in den Großstädten kontinuierlich an, denn immer mehr Menschen ziehen von ländlichen Regionen in Städte. Gleichzeitig werden die Ansprüche an die Versorgung mit Wohnraum höher: Begnügten sich die Einwohner in Deutschland im Jahr 2000 noch mit durchschnittlich 39,5 m², so beanspruchten sie 2010 bereits 42,8 m², d. h. über 8% mehr Wohnfläche. Verstärkt wird der Wohnungsbedarf zusätzlich durch die Zunahme von Single- und Zwei-Personenhaushalten. Der Einkaufsfokus im ZBI Professional 8 l iegt auf den Metropolregionen und Ballungszentren in Deutschland. Insbesondere Berlin ist ein attraktiver Standort und als Metropole immer noch unterbewertet. Die Bundeshauptstadt entfaltet ihre Stärke durch einen ungebrochenen Zuzug und insgesamt steigende Einwohnerzahlen. Auf absehbare Zeit wird deshalb die Nachfrage das Angebot in Berlin übersteigen. Das lässt erwarten, dass sich hier in Zukunft attraktive Mietsteigerungspotenziale erschließen.
Finanzierung
Das Kommanditkapital der ZBI 8 HOLDING KG beträgt planmäßig EUR 30 Mio., wovon bereits EUR 10.000 durch die Gründungsgesellschafterin gezeichnet wurden. Das zur Übernahme durch Investoren angebotene Kommanditkapital beträgt demnach EUR 29,99 Mio. zuzüglich 5% Agio. Gemäß Gesellschaftsvertrag darf das Kommanditkapital auf maximal EUR 100 Mio. erhöht werden. Das endgültige Kommanditkapital steht daher zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung noch nicht fest.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die ZBI 8 HOLDIN G KG wird gewerblich tätig, so dass der jeweilige Anleger ebenfalls Einkünfte aus Gewerbebetrieb erzielt. Diese Einkünfte unterliegen zusammen mit seinen übrigen Einkünften bei seinem Wohnsitzfinanzamt der individuellen Besteuerung. Gemäß aufgestellter Planprognose ergibt sich aus der Investitionsphase ein steuerlicher Verlust. Dies führt gemäß § 15b ES tG zu einem mit den künftigen Gewinnen aus der ZBI 8 HOLDIN G KG verrechenbaren Verlustvortrag mit dem Ergebnis, dass die jährlich den Anlegern zuzurechnenden Ergebnisanteile bis voraussichtlich einschließlich dem Jahr 2023 nicht zu Einkommensteuerzahlungen bei dem jeweiligen Investor führen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 25.000. Die erste Rate des Zeichnungsbetrages in Höhe von 20% zzgl. Agio in Höhe von 5% ist sofort fällig. Der Rest ist innerhalb von 10 Tagen nach schriftlicher Aufforderung der Geschäftsführung, an die Treuhänderin zu zahlen. Ausschüttung: Die Prognoserechnung sieht Ausschüttungen (jeweils bezogen auf das Festkapital) vor, die von 4% (2013-15) auf 5% (2016-20)und 6%(2021-23) ansteigen. Auszahlungstermine sind 31.03., 31.07., 30.11. eines jeden Jahres. Die Gesamtausschüttung beträgt 191,09%. Verkauf: Im Jahr 2014 ist geplant 40% sowie in den Jahren 2015 bis 2022 je 55% des zum jeweiligen Jahresanfang vorhandenen Immobilienportfolios zu veräußern. Am Ende des Betrachtungszeitraumes der Prognoserechnung im Jahr 2023 wurde unterstellt, dass eine Veräußerung des Immobilienportfolios erfolgt. Als Veräußerungserlös wurde hierbei durchgängig das 15,5-fache der jeweils aktuellen Jahresmiete angenommen.
Beteiligungsobjekt
Die ZBI 8 HOLDIN G KG bzw. die ihr gehörenden Objektgesellschaften werden gemäß den aufgestellten Investitionskriterien Immobilien erwerben. Immobilien, die von Objektgesellschaften der ZBI 8 HOLDIN G KG in der Rechtsform der GmbH erworben werden, sollen innerhalb einer prognostizierten durchschnittlichen Haltedauer von rund zwei Jahren wieder veräußert werden.Gegenstand der ZBI 8 HOLDING KG ist die Verwaltung und Bewirtschaftung von mittelbar und unmittelbar gehaltenen Wohn- und Gewerbeimmobilienbeständen. Die Immobilien sollen unter Verkehrswert erworben und die Mietsteigerungschancen genutzt werden. Die Investitionen erfolgen vornehmlich über Objektgesellschaften, an denen sich die ZBI 8 HOLDIN G KG beteiligt. Die erzielten Handelsgewinne tragen zum operativen Ergebnis des Fonds bei, der Eigenkapitalanteil soll jeweils in neue Handelsobjekte reinvestiert werden. Die Anzahl der hierbei zu erwerbenden Immobilien ist noch nicht bekannt. Es bestehen folgende Investitionskriterien: -Der Einkaufspreis der vorgeschlagenen Immobilie darf zuzüglich zu kalkulierender Erhaltungsaufwendungen bei Instandhaltungsrückstand das 12,5-fache der Jahresnettokaltmiete nicht übersteigen, wenn die Immobilie auf Basis der marktüblichen Miete erworben wird. -Die Jahresnettokaltmiete im Sinne des Absatzes 2 versteht sich als Nettomiete ohne Umsatzsteuer und umlagefähige Nebenkosten nach dem jeweiligen Miet- oder Pachtvertrag. Sie ist aber maximal mit dem laut Due-Diligence-Prüfung aktuell am Markt zu erzielenden Wert anzusetzen. -Einkaufspreis im Sinne des Absatzes 2 ist: Notarieller Kaufpreis für Grundstück und Gebäude, gegebenenfalls nach Abzug aller geldwerten Vorteile, die mit Kaufvertragsabschluss dem Käufer zustehen. -Eine nachhaltige Vermietung muss bei Gewerbeflächen für mindestens 80% der Fläche oder zumindest kapitaldienstdeckend gesichert sein. -Die Wirtschaftlichkeit der Investition ist anhand mitzuteilender Detailinformationen, mit einer Darstellung zur Investitionshöhe, Finanzierung, Ertrag und Liquidität vor Steuern als Mid-Case-Szenario zu kalkulieren und in der Gesellschafterversammlung auf Basis der Ist-Miete(n), zuzüglich eventueller Leerstands- Soll-Mieten gemäß Absatz 3, vorzustellen. -Die Geschäftsleitung und deren gesellschaftsrechtlich verbundene Unternehmen und Personen dürfen weder mittelbar noch unmittelbar bei der Einbringung von Investitionsobjekten in den Fonds individualvertraglich Handelsaufschläge vereinbaren. -Die Geschäftsleitung hat sicherzustellen, dass bei der Vereinbarung und Bezahlung von mit dem Immobilienankauf, der Immobilienfinanzierung, der Erstvermietung und der Immobiliensanierung zusammenhängenden Vergütungen die in § 12 Absätze 12 bis 17 niedergelegten Maximalgebühren nicht überschritten werden.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Zeitanteilige Ausschüttung in 2013 Die relativen Ausschüttungsprognosen beziehen sich auf die 105% Einzahlung, da diese in voller Höhe ausschüttungsberechtigt sind.

Informationen zum Initiator: ZBI

Mit 23 Jahren Erfahrung am Wohnimmobilienmarkt gilt die ZBI Gruppe als einer der führenden Spezialisten für deutsche Wohnimmobilien. Seit dem Jahr 2002 konzipiert das Erlanger Emissionshaus erfolgreich Wohnimmobilienfonds für private und institutionelle Anleger und verfügt mit seinen 19 bisher aufgelegten Fonds über eine nachhaltig positive Leistungsbilanz.

Mit der 2017 vereinbarten strategischen Partnerschaft mit Union Investment konnte die ZBI Gruppe einen starken Partner für das operative Geschäft hinzugewinnen und ihre Managementkompetenz seither kontinuierlich steigern.

Heute beschäftigt die ZBI Gruppe rund 750 Mitarbeiter an 35 Standorten in Deutschland sowie Luxemburg. Aktuell werden rund 62.000 Wohn- und Gewerbeeinheiten von der ZBI Gruppe verwaltet, das bislang realisierte Transaktionsvolumen liegt bei rund 10,7 Mrd. Euro.

Stand: 08.2020

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.