Wölbern Holland 69 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Wölbern Holland 69
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Wölbern Invest
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Wölbern Holland 69
Emittent Wölbern Invest
Kategorie Immobilien Niederlande
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 10.03.2010
Substanzquote 86,21%
Fremdkapitalquote 51,77%
Einkunftsart Besteuerung in den Niederlanden

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
Das Analysehaus FondsMedia hat vergangene Woche eine Studie zur Wirtschaftlichkeit nachhaltig gebauter und bewirtschafteter Immobilien veröffentlicht. Die Analysten kommen zu dem Ergebnis, dass sich Green Buildings sowohl für Mieter wie Investoren rechnen, da sie im Vergleich zu konventionellen Immobilien kontinuierliche Kostenvorteile, höhere Mieterträge und höhere Immobilienwerte erzielen. In Zeiten des Klimawandels seien Investments in die Energieeffizienz von Gebäuden daher nicht nur ökologisch notwendig, sondern Green Buildings käme aufgrund ihres deutlich wirtschaftlicheren Betriebs auch eine zukunftsweisende Bedeutung in der Immobilienökonomie zu.

Die FondsMedia-Studie zeigt, dass die Kostenersparnis moderner Bürogebäude dieser Bauart bei den Faktoren Energie, Wasser, und Abfallentsorgung bei durchschnittlich 30 bis 33 % liegen. Den bei Green Buildings höher ausfallenden Initialkosten stünden innerhalb von 20 Jahren zehn Mal höhere Kostenersparnisse gegenüber. Zudem ließen sich Green Buildings besser vermieten, ihre Auslastung steige bis zu 10,7 % und der Mietzins erhöhe sich um bis zu 13,1 % im Vergleich zu konventionellen Gebäuden. Die Kombination aus einem hohen Vermietungsstand und überdurchschnittlichen Mieterlöse wirkten sich auf den Immobilienwert aus: Dieser läge bei den untersuchten Öko-Objekten um zehn Prozent über dem von Standardimmobilien.

Der Holland 69 von Wölbern Invest  bietet Anlegern die Möglichkeit, in eine Neubaubüroimmobilie in der niederländischen Metropole Rotterdam zu investieren. Als angehendes zertifiziertes Green Building folgt die Immobilie dem Trend der Nachhaltigkeit und setzt auf Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz. Die Fondsimmobilie liegt im gefragten Büromarkt Alexanderpolder/Oosterhof einer begehrten und etablierten Bürolage in einem Büropark im Nordosten von Rotterdam. Aufgrund der sehr guten Lage und der hervorragenden Anbindung an das Zentrum und an den Flughafen Schiphol gilt dieses Gebiet als bevorzugter Standort internationaler Großunternehmen wie zum Beispiel Coca Cola, E.ON und Ernst & Young. Die Immobilie liegt strategisch günstig direkt an der Autobahn A 20 (Verbindung zwischen Rotterdam und Gouda) und ist gut per PKW und öffentlichem Nahverkehr erreichbar.

Das derzeit in Bau befindliche Green Building wird voraussichtlich im dritten Quartal 2011 fertig gestellt. Mit Fertigstellung wird das circa 8.918 Quadratmeter große Grundstück eine Büroimmobilie mit einer Bürofläche von circa 26.114 Quadratmetern sowie drei Gebäudekomplexen mit jeweils 15, 8 und 6 Geschossen beherbergen. Auf dem Grundstück entstehen neben der Immobilie voraussichtlich 440 Parkplätze. Jeder Gebäudeflügel besitzt einen eigenen Versorgungskern, in dem die Aufzüge, Sanitäranlagen, Küchen sowie Treppenhäuser und Abstellräume untergebracht sind. Damit können die Gebäudeteile unabhängig voneinander, gegebenenfalls etagenweise, vermietet werden.

Das Gebäude soll bei Fertigstellung die Anforderungen an Nachhaltigkeit erfüllen und zu den Top-Ten-Green-Buildings der Niederlande zählen. Es wird über nachhaltige Energiequellen wie z.B. ein Akquifer als Wärme-Kälte-Speicher, eine qualitativ hochwertige Wärmeisolation, Solarzellen auf Fassade und Dach und Tageslichtkontrollen verfügen. Damit kann die Immobilie energieeffizient bewirtschaftet werden und es können deutliche Einsparungen bei den Nebenkosten erzielt werden. Es wurde kaufvertraglich vereinbart, dass die Immobilie nach Fertigstellung einen Mindeststandard an Nachhaltigkeit aufweist, der gemessen am „Greencalc+“-Index einen Wert von mindestens 204 MIG-Punkten (Milieu-Index-Gebouw) beträgt.

Der Mieter N.V. Eneco ist Teil des Konzerns Eneco Holding N.V. Der Konzern ist einer der drei führenden Energieanbieter der Niederlande, beschäftigt circa 7.000 Angestellte und unterhält Geschäftsbeziehungen zu rund zwei Millionen Privat- und Geschäftskunden. Die Konzernzentrale befindet sich in Rotterdam. Innerhalb des Konzerns ist N.V. Eneco verantwortlich für die Produktion, den Handel und die Versorgung mit Energie. Bei der Versorgung mit Elektrizität wird ein Anteil von 21 % am niederländischen Privatkundenmarkt gehalten, bei der Gasversorgung beträgt der Anteil 22 %. Die Konzernanteile werden von insgesamt 61 niederländischen Gemeinden gehalten. Die Ratingagentur Dun & Bradstreet bescheinigte dem Mieter N.V. Eneco im Oktober 2009 eine sehr gute Bonität und ein minimales Ausfallrisiko und Standard & Poor's bescheinigte im Dezember 2009 dem Gesamtkonzern eine gute Fähigkeit, finanziellen Verpflichtungen nachzukommen.

Der Mietvertrag beginnt voraussichtlich am 1. Juli 2011, spätestens jedoch mit der Übergabe der Immobilie an den Mieter und endet nach zehn Jahren. Der Mieter hat zwei Verlängerungsoptionen um jeweils fünf Jahre. Anschließend verlängert sich die Laufzeit um jeweils weitere fünf Jahre, sofern der Vertrag nicht von einer der Mietparteien gekündigt wird. Die jährliche Nettomiete beträgt laut Mietvertrag 5,7 Millionen Euro und ist vierteljährlich im Voraus zu zahlen. Der Mietvertrag ist indexiert. Es erfolgt eine jährliche Anpassung auf Basis des niederländischen Verbraucherpreisindexes.

Das Investitionsvolumen liegt bei 102,76 Millionen Euro, der Eigenkapitalanteil beträgt 47,2 Millionen Euro. Anleger können sich mit mindestens 10.000 Euro zuzüglich 5 % Agio beteiligen. Zwei Einzahlungsmodelle sind möglich – Einmalzahlung oder Ratenzahlung. Entweder die gesamte Zeichnungssumme wird innerhalb von zehn Tagen nach Annahmeerklärung eingezahlt oder 30 % der Zeichnungssumme werden innerhalb von zehn Tagen nach Zugang der Annahmeerklärung eingezahlt und die verbleibenden 70 % in zehn gleichen Teilbeträgen. Die Raten sind jeweils zum 25. des Monats zu leisten, beginnend zum 25. des der Annahme folgenden Monats.

Ab 2012 werden Auszahlungen in Höhe von 6 % pro Jahr prognostiziert. 2011 erfolgt eine zeitanteilige Auszahlung von 6 % ab dem geplanten Übernahmedatum der Fondsimmobilie. Einschließlich des Erlöses aus dem Verkauf werden Gesamtauszahlungen von circa 175 % erwartet.

Wölbern Invest ist das Emissionshaus der Hamburger Wölbern Group. Seit 1993 hat die Wölbern Group 90 Fonds mit einem Eigenkapital von rund 1,7 Milliarden Euro und einem Investitionsvolumen von rund 3,4 Milliarden Euro platziert. 95 Prozent der Wölbern-Fonds liegen im Plan oder darüber. Das unabhängige Analysehaus FondsMedia bescheinigt dem laufenden Immobilienportfolio eine "robuste wirtschaftliche Performance": "Den Anspruch überdurchschnittlich sichere Immobilienfonds zu emittieren, hat Wölbern Invest mit Bravour in die Tat umgesetzt."

Wölbern Invest ist ein Emissionshaus mit ausgewiesener Expertise als Holland-Pioneer. 2009 konnten vier Hollandfonds geschlossen werden. Darüber hinaus erhielt Wölbern Invest von FondsMedia das Prädikat "Outperformer" für die Hollandfonds, da die Fonds in der Vergangenheit einen 25 % höheren Ertrag bei niedrigerem Risiko als Wettbewerbsfonds aufwiesen.
 
  • Hochwertige Neubauimmobilie
  • Bonitätsstarker (kommunaler) Mieter
  • Einzahlung als Einmalzahlung oder Ratenzahlung möglich
  • Ab 2012 prognostizierte Auszahlungen in Höhe von 6 % pro Jahr
  • FondsMedia: Prädikat "Outperformer" für Hollandfonds von Wölbern Invest
  • Kurzbeschreibung

    Das Beteiligungsangebot bietet dem Anleger die Möglichkeit zur Beteiligung an der Neunundsechzigste IFH geschlossener Immobilienfonds für Holland GmbH & Co. KG. Die Fondsgesellschaft wird die Fondsimmobilie "Unternehmenszentrale Eneco" in Rotterdam erwerben und an N. V. Eneco Beheer vermieten.

    Die Fondsgesellschaft wurde mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2021 kalkuliert. Eine ordentliche Kündigung des Gesellschaftsverhältnisses durch einen Anleger vor dem 31.12.2021 oder ein sonstiges Ausscheiden aus der Fondsgesellschaft ist, außer bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, nicht möglich.

    Dem Anleger steht es bis zum 15.09.2010 und vorbehaltlich der Annahme durch die Treuhänderin frei, seine Zeichnungssumme als Einmalzahlung oder durch Ratenzahlungen zu leisten.

    Marktsituation
    Die rückläufigen Wirtschaftsdaten haben sich in den Niederlanden auch auf den Büroimmobilienmarkt mit einem Rückgang des Investmentvolumens in 2008 auf rund EUR 5 Mrd. deutlich ausgewirkt. In 2009 war ein erneuter deutlicher Rückgang auf EUR 1,6 Mrd. zu verzeichnen. Der Gesamtbestand an Büroflächen der Niederlande ist in den vergangenen sieben Jahren um rund 9% gewachsen. Ende 2009 betrug der Gesamtbestand rund 46 Millionen Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Rund die Hälfte des Flächenbestandes liegt in den fünf wichtigsten niederländischen Städten (Amsterdam, Rotterdam, Den Haag, Utrecht und Eindhoven). Obwohl die europäischen Volkswirtschaften zunehmende Anzeichen einer beginnenden wirtschaftlichen Erholung zeigen, sind die Mieten in den meisten Europäischen Städten in der ersten Hälfte des Jahres 2009 noch gefallen - so auch in den Niederlanden. Im zweiten Halbjahr 2009 hat sich der Mietpreisrückgang jedoch bereits verlangsamt. So sind in den fünf größten Städten der Niederlande die Spitzenmieten im Jahr 2009 relativ stabil geblieben. In Rotterdam erreichte die durchschnittliche Spitzenmiete ca. EUR 195/m² p. a. Gemäß dem Immobilien-Transparenz-Index von Jones Lang LaSalle belegt das Investitionsland Niederlande auch im Jahr 2008 wieder eine Spitzenposition. Das Land gehört mit dem Platz sechs von weltweit 82 untersuchten Ländern zu den "sehr transparenten" Ländern.
    Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
    Einzahlung: Einmalzahlung (Variante 1): Entscheidet sich der Anleger für die Einmalzahlung, so hat er die Zeichnungssumme zzgl. Agio in Höhe von 5% der Zeichnungssumme zehn Tage nach Zugang der Annahmeerklärung der Treuhänderin auf das im Zeichnungsschein genannte Konto einzuzahlen. Ratenzahlung (Variante 2): Entscheidet sich der Anleger für die Ratenzahlung, so sind die Einzahlungen wie folgt zur Zahlung fällig: - 30% der Zeichnungssumme zzgl. Agio in Höhe von 5% der Zeichnungssumme zehn Tage nach Zugang der Annahmerklärung der Treuhänderin, - 70% der Zeichnungssumme in zehn gleichen Monatsraten, jeweils zum 25. des der Annahme folgenden Monats. Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Auszahlung: Die Anleger erhalten einen Vorabgewinn aus der verzinslichen Anlage von Gesellschaftsmitteln zu marktüblichen Konditionen bis zur Übergabe der Immobilie bzw. längstens bis zum 30.09.2011. Dieser Vorabgewinn soll den Volleinzahlern zusammen mit der Auszahlung für das Geschäftsjahr 2011 im Februar 2012 zufließen. Ab dem Jahr 2012 werden Auszahlungen in Höhe von 6,00 % p. a. über die prospektierte Fondslaufzeit prognostiziert. Im Jahr 2011 erfolgt eine zeitanteilige Auszahlung von 6,00 % ab dem geplanten Übernahmedatum der Immobilie. Einschließlich des Erlöses aus dem Verkauf der Fondsimmobilie werden Gesamtauszahlungen von ca. 175 %, bezogen auf das Eigenkapital ohne Agio, erwartet. Der erwartete Verkaufsfaktor beträgt 14,27
    Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
    Die Fondskonzeption berücksichtigt das deutsch-niederländische Doppelbesteuerungsabkommen. In Deutschland werden die laufenden Erträge aus der Vermietung der Immobilie nach den Regelungen des Doppelbesteuerungsabkommens mit den Niederlanden nicht besteuert. Lediglich die von der Fondsgesellschaft erzielten Zinseinnahmen unterliegen dem deutschen Besteuerungsrecht.
    Finanzierung
    Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen der Fondsgesellschaft beträgt EUR 102.761.000 inkl. 5% Agio auf das Emissionskapital. Der Fondsgesellschaft wird zur Finanzierung des Immobilienerwerbes ein Hypothekendarlehen in Höhe von EUR 53.200.000 mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2016 bereitgestellt.
    Bemerkung zur Ergebnisprognose
    Die obige Tabelle stellt die Einzahlung der Variante1 (Einmalzahlung) dar.
    Immobilien
    Fondsimmobilie "UNTERNEHMENSZENTRALE ENECO” in Rotterdam, Marten Meesweg - Geplante Fertigstellung der Immobilie und schlüsselfertige Übernahme durch die Fondsgesellschaft zwischen dem 01.07.2011 und dem 30.09.2011 - Der Kaufpreis für das Grundstück und die Immobilie beträgt voraussichtlich EUR 86.539.715 zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer (ohne Berücksichtigung von Kaufnebenkosten), er ist über eine Ankaufsrendite in Höhe von 7,01% an den zu entrichtenden Mietzins zum 01.07.2011 (voraussichtlich EUR 6.066.434) gekoppelt. Die zu zahlende endgültige Miethöhe für die Fondsimmobilie wird nach Fertigstellung an die exakte Mietfläche sowie die endgültige Anzahl der Parkplätze angepasst. Für einen Teil der Parkplatzfläche wird ein Erbpachtrecht bestellt. - Die vermietbare Nutzfläche beträgt voraussichtlich 27.410 m². - Pkw-Stellplätze: voraussichtlich 440 - Im Kaufvertrag wurde vereinbart, dass der Nachhaltigkeitsindex "Greencalc+" für das Gebäude mind. 204 Milieu-Index-Gebouw (MIG)-Punkte betragen wird; durch geplante zusätzliche Ausbauten des Mieters N. V. Eneco soll der Nachhaltigkeitswert voraussichtlich weiter auf bis zu 220 MIGPunkte erhöht werden. - Ankaufsfaktor: 14,27
    Vermietung
    Die Fondsimmobilie ist vollständig an N. V. Eneco Beheer vermietet. Bei dem Mieter handelt es sich um ein bedeutendes Tochterunternehmen des staatlichen niederländischen Energieversorgers Eneco. Der voraussichtliche Jahresmietzins zum 30.09.2011 beträgt EUR 6.085.392 zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Der Mietvertrag hat eine feste Mindestlaufzeit von zehn Jahren ab Übernahme der Mietsache durch den Mieter. Die planmäßige Übernahme soll zwischen dem 01.07.2011 und dem 30.09.2011 erfolgen. Es ist eine mieterseitige Verlängerungsoption von zweimal fünf Jahren vereinbart. Im Anschluss verlängert sich der Mietvertrag um jeweils fünf Jahre, soweit er nicht von einer der beiden Vertragsparteien gekündigt wird. Dem Vermieter steht erstmals nach 25 Jahren ein Kündigungsrecht zu. Die Miete wird jährlich auf Basis der Veränderung des niederländischen Verbraucherpreisindexes (CPI) (Basis 2006 = 100) angepasst. Diese Anpassung erfolgt bis zu einer Indexänderung von einschließlich 3% p. a. vollständig. Eine Indexänderung zwischen 3% p. a. und maximal 5% p. a. wird zur Hälfte berücksichtigt. Darüber hinausgehende Indexänderungen werden nicht berücksichtigt, sodass die maximal anzusetzende Indexänderung 4% p. a. beträgt.

    Informationen zum Initiator: Wölbern Invest
    Wölbern Invest AG
     
    "Die Wölbern Invest KG ist das Emissionshaus der Hamburger Wölbern Gruppe, die seit 1993 erfolgreich Geschlossene Fonds initiiert. Insge­samt hat die Wölbern Gruppe 90 Fonds mit einem Eigenkapital von rund 1,8 Milliarden Euro und einem Investitionsvolumen von 3,4 Milli­arden Euro in Deutschland emittiert (Stand: August 2010). Immobilienfonds auf solide Fundamente setzen Wölbern gilt als Pioneer der Holland Fonds und hat ihren Schwerpunkt auf der Konzeptionierung von sicherheitsorientierten Immobilienfonds in den westeuropäischen Metropolregionen in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und Großbritannien.
     
    Der Fokus der Hamburger liegt auf Neubau-Büroimmobilien in sehr guter Lage mit langfristigen Mietverträgen sowie bonitätsstarken Mietern. Eine zentrale Bedeutung wird darüber hinaus seit 2007 dem Nachhaltigkeitsaspekt beigemes­sen. 2010 waren alle Fondsimmobilien als Green Buildings zertifiziert. 2011 wird der grüne Qualitätskurs weiter beibehalten. Die sehr hohe Qualitätsorientierung und die positive Performance der Wölbern Invest KG sind nicht zuletzt auf die Bankenhistorie zurückzuführen. So erhielt das Fondshaus im Sommer 2010 für ausgezeichnete Prozesse und Strukturen das Qualitätssiegel A- im Scope Managementrating. Auch die aktuelle Leistungsbilanz 2009/2010 wurde erneut von Pro Compare ausgezeichnet."
     
    Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

    Wichtiger Hinweis
    Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.