Wölbern Holland 68 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Wölbern Holland 68
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Wölbern Invest
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Wölbern Holland 68
Emittent Wölbern Invest
Kategorie Immobilien Niederlande
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 29.12.2009
Substanzquote 84,72%
Fremdkapitalquote 50,37%
Einkunftsart Besteuerung in den Niederlanden

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Informationen zur Beteiligung
Sicherheitsaspekte bei einem gleichzeitig attraktiven Ertrag standen bei der Konzeption des Holland 68 von Wölbern Invest im Vordergrund. Investiert wird in einen modernen, multifunktionalen Neubau, der im wirtschaftlichen Ballungsgebiet der Niederlande gelegen ist. Die Stadt Hoofddorp zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Infrastruktur aus. Zudem grenzt sie unmittelbar an den Flughafen Amsterdam Schiphol und die Anbindung an die nahe liegende Hauptstadt ist hervorragend.

Das Angebot ist gekennzeichnet durch langfristige und inflationsgeschützte Mieteinnahmen, flankiert von einer zehnjährigen Zinsfestschreibung. Beide Mieter sind hundertprozentige Töchter der Dura Vermeer Groep N.V., einem renommierten Bauunternehmen der Niederlande. Wölbern Invest ist ein mehrfach ausgezeichneter Initiator mit ausgewiesener Expertise als Holland-Pioneer und hervorragender Leistungsbilanz. 2009 konnten bereits vier Holland-Fonds geschlossen werden.

Das unabhängige Analysehaus FondsMedia bescheinigte jetzt dem laufenden Immobilienportfolio des Emissionshauses mit Sitz in Hamburg eine "robuste wirtschaftliche Performance": "Den Anspruch überdurchschnittlich sichere Immobilienfonds zu emittieren, hat Wölbern Invest mit Bravour in die Tat umgesetzt." Darüber hinaus erhielt Wölbern Invest von FondsMedia das Prädikat "Outperformer", da die Hollandfonds in der Vergangenheit einen 25 % höheren Ertrag bei niedrigerem Risiko als die Wettbewerbsfonds aufwiesen.

Die unabhängigen Analysten von Scope sehen im Holland 68 von Wölbern Invest ein "solides Investment" und bewerten den Fonds abschließend mit "A-" (gut). Das Scope-Fazit: Der prognostizierte Veräußerungserlös ist auf Basis derzeitiger Marktbedingungen realistisch.

Eine ausführliche Darstellung des Holland 68 von Wölbern Invest können Sie in unserem Newsletter vom 26. Februar nachlesen (siehe weiter unten) . Heute fassen wir für Sie noch mal die Highlights zusammen.
  • Mieter ist die Dura Vermeer Groep N.V. Das renommierte niederländische Bauunternehmen hat das Objekt als Unternehmenszentrale für ihre Tochtergesellschaften Advin B.V. und Dura Vermeer Divisie Infra B.V. angemietet. Das Unternehmen verfügt mit einem Rating von 5 A1 (D&B Rating) über ein minimales Ausfallrisiko und damit über eine erstklassige Bonität.
  • Die beiden Tochtergesellschaften sind im Bereich konjunkturunabhängiger Infrastrukturmaßnahmen und Ausschreibungen für Infrastrukturprojekte aktiv. Der niederländische Staat ist im Infrastrukturbereich einer der Hauptkunden. Dura Vermeer hat zahlreiche Großprojekte unter Vertrag, u. a. mit dem Coentunnel eines der größten niederländischen Private-Public-Partnership-Projekte.
  • Der Mietvertrag läuft 15 Jahre plus zwei Verlängerungsoptionen von jeweils fünf Jahren und geht damit weit über die Fondslaufzeit von etwa elf Jahren hinaus. Die Vertragsmiete ist jährlich vollständig indexiert.
  • Die derzeit im Bau befindliche Immobilie wird Anfang April 2010 an die beiden Mieter übergeben. Der vier- bzw. fünfgeschossige Gebäudekomplex mit einer Gesamtmietfläche von insgesamt rund 9.265 Quadratmetern erfüllt die Anforderungen an Nachhaltigkeit. Die Immobilie kann energieeffizient bewirtschaftet werden und spart durch die Nutzung von Biostrom jährlich 130 Tonnen Kohlenstoffdioxid.
  • Die Wölbern Invest KG ist das Emissionshaus der Hamburger Wölbern Group, die seit 1993 geschlossene Fonds initiiert. Insgesamt hat die Wölbern Group 88 Fonds mit einem Eigenkapital von rund 1,7 Milliarden Euro und einem Investitionsvolumen von 3,3 Milliarden Euro emittiert (Stand: Oktober 2009). 95 Prozent der Wölbern-Fonds liegen im Plan oder darüber. Der Hamburger Initiator blickt auf insgesamt sieben Fondsschließungen im vergangenen Jahr zurück und sammelte rund 88,6 Millionen Euro Eigenkapital ein.

Anleger können sich ab einem Betrag von 15.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio beteiligen. Die prognostizierten Auszahlungen betragen anfänglich 6,25 % pro Jahr und steigen ab 2015 auf 6,5 % pro Jahr bis zum Ende der geplanten Fondslaufzeit von elf Jahren an.
 
  • "Überdurchschnittlich sicherer Immobilienfonds" (FondsMedia)
  • Bonitätsstarker Mieter
  • Vollständig indexierte langfristige Mietverträge
  • Hohe Objektqualität
  • Prognostizierte Auszahlungen in Höhe 6,25 % bis 6,5 % pro Jahr
  • FondsMedia: Wölbern Invest mit dem Prädikat "Outperformer" bei Hollandfonds


  • Nachhaltige Immobilien sind der neue Markttrend in der Immobilienwirtschaft. Ein Gebäude ist nachhaltig, wenn es besonders effizient ist im Gebrauch von Energie, Wasser und Material, sich weniger schädlich auf Mensch und Natur auswirkt und bei Planung und Bau oder Sanierung auf besonders umweltschonende Materialien und Prozessabläufe Wert gelegt wird. Die Vorteile eines nachhaltigen Gebäudes sind gute Vermietbarkeit, langfristiger Werterhalt und geringere Nebenkosten. Unternehmen, die sich für die Anmietung eines Green Buildings entscheiden, profitieren nicht nur wirtschaftlich, sondern auch durch eine glaubwürdige Corporate-Social-Responsibility-Politik und durch ein gesteigertes Wohlbefinden der Gebäudenutzer.

    Das Hamburger Emissionshaus Wölbern Invest setzt beim Holland 68 jetzt bewusst auf eine besonders umweltfreundliche Bauweise in Form eines zertifizierten Green Buildings und erwirbt eine Büroimmobilie im niederländischen Hoofddorp. Das Zentrum der Gemeinde Haarlemmermeer grenzt unmittelbar an die Hauptstadt Amsterdam und verfügt über ein gesundes Mietpreisniveau sowie über sehr gute Anbindungen an mehrere Autobahnen und den internationalen Flughafen Amsterdam Schipol. Die Immobilie liegt im Süden des großzügig begrünten Beukenhorst Business Park. Der multifunktionale und energieeffiziente Neubau wird im Frühjahr 2010 fertig gestellt und ist bereits voll vermietet.

    Die rund 70.000 Einwohner große Stadt Hoofddorp gilt als wirtschaftliches, amtliches und kulturelles Zentrum der Gemeinde Haarlemmermeer. Die Gemeinde befindet sich in einer bedeutenden Wirtschaftsregion der Niederlande, der Randstad, dem wirtschaftlichen Herz des Landes. Die unmittelbare Nachbarschaft zum Stadtgebiet Amsterdam macht Hoofddorp für zahlreiche Unternehmen attraktiv. Der Bürobestand in der Region Haarlemmermeer beträgt rund 1,3 Millionen Quadratmeter, wovon circa 650.000 Quadratmeter auf Hoofddorp entfallen. Die Vermietungsleistung in Hoofddorp bewegt sich seit 2004 bei durchschnittlich um die 43.300 Quadratmeter jährlich und liegt in den ersten Quartalen 2009 bei 17.000 Quadratmeter Davon wurden mehr als 50 Prozent am Standort „Beukenhorst Süd“ umgesetzt. Die Leerstandsrate an diesem jüngsten und nachhaltigen Teilmarkt beträgt zum dritten Quartal 2009 lediglich 3,35 Prozent. Die Spitzenmieten in Hoofddorp liegen bei 200 Euro pro Quadratmeter im Jahr und werden im Teilmarkt „Beukenhorst Süd“ realisiert. Die Fondsimmobilie liegt aufgrund ihrer sehr guten Verkehrsanbindung sowie ihrer Neuwertigkeit mit einem Mietpreis von 195 Euro pro Quadratmeter im Jahr auf Marktniveau.

    Die derzeit im Bau befindliche Immobilie wird voraussichtlich im April 2010 fertig gestellt und soll planmäßig Anfang April 2010 an die beiden Mieter übergeben werden. Die Immobilie ist Teil des neu angelegten nachhaltigen Business Parks „Beukenhorst Süd“. Das Grundstück umfasst 5.762 Quadratmeter. Es beherbergt einen vier bzw. fünfgeschossigen Gebäudekomplex mit einer Gesamtmietfläche von insgesamt rund 9.265 Quadratmeter. Auf dem Grundstück entstehen neben der Immobilie 191 Pkw-Stellplätze. Beide Gebäudeteile verfügen über separate Eingänge und jeweils zwei Fahrstühle, sodass die Gebäudeteile bei Bedarf unabhängig voneinander vermietet werden können. Das Gebäude erfüllt die Anforderungen an Nachhaltigkeit. Es beinhaltet u.a. nachhaltige Energiequellen wie z.B. ein Aquifer als Wärme-Kälte-Speicher, eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und eine Hochfrequenz-Beleuchtung mit Bewegungsdetektoren. Damit kann die Immobilie energieeffizient bewirtschaftet werden und spart durch die Nutzung von Biostrom jährlich 130 Tonnen Kohlenstoffdioxid.

    Mieter ist die Dura Vermeer Group. Das renommierte niederländische Bauunternehmen hat das Objekt als Unternehmenszentrale für ihre Tochtergesellschaften Advin B.V. und Dura Vermeer Divisie Infra B.V. angemietet. Die beiden Töchter sind im Bereich konjunkturunabhängiger Infrastrukturmaßnahmen und Ausschreibungen für Infrastrukturprojekte aktiv. Während Divisie Infra B.V. die Sparte Tiefbau und Infrastruktur abdeckt, konzentriert sich Advin B.V. auf Beratungsleistungen sowie auf die nationale und europaweite Ausschreibung von Bauleistungen für den niederländischen Staat. Die Vertragsmiete ist jährlich vollständig indexiert. Der Mietvertrag läuft 15 Jahre plus zwei Verlängerungsoptionen von jeweils fünf Jahren und geht damit weit über die Fondslaufzeit von etwa elf Jahren hinaus.

    Die Wölbern Invest KG ist das Emissionshaus der Hamburger Wölbern Group, die seit 1993 geschlossene Fonds initiiert. Aktuell bietet der Initiator unternehmerische Beteiligungen aus den Bereichen Immobilien und Private Equity an. Insgesamt hat die Wölbern Group 88 Fonds mit einem Eigenkapital von rund 1,7 Milliarden Euro und einem Investitionsvolumen von 3,3 Milliarden Euro in Deutschland emittiert (Stand: Oktober 2009). 95 Prozent der Wölbern-Fonds liegen im Plan oder darüber. Der Hamburger Initiator blickt auf insgesamt sieben Fondsschließungen im vergangenen Jahr zurück und sammelte rund 88,6 Millionen Euro Eigenkapital ein. Vor allem Immobilienfonds standen bei den Anlegern hoch im Kurs, allein vier Holland-Fonds konnten 2009 geschlossen werden.

    Das Gesamtinvestitionsvolumen des Fonds beträgt 35,5 Millionen Euro. Anleger können sich ab einem Betrag von 15.000 Euro zuzüglich 5 Prozent Agio an dem 16,9 Millionen Euro hohen Eigenkapitalvolumen beteiligen. Die prognostizierten Auszahlungen belaufen sich auf anfänglich 6,25 Prozent pro Jahr und steigen ab 2015 auf jährlich 6,5 Prozent bis zum Ende der geplanten Fondslaufzeit von elf Jahren an. Die Fondskonzeption berücksichtigt das deutsch-niederländische Doppelbesteuerungsabkommen in der derzeit gültigen Fassung. Unter den prospektierten Bedingungen ist die Ertragsbesteuerung in den Niederlanden verhältnismäßig gering. In Deutschland unterliegen ausschließlich die von der Fondsgesellschaft erzielten Zinseinnahmen dem deutschen Besteuerungsrecht.
  • Stabiler Sachwert in A-Lage
  • Hohe Objektqualität
  • Langfristiger Mietvertrag
  • Bonitätsstarker Mieter
  • Prognostizierte Auszahlungen in Höhe von 6,25 bis 6,5 Prozent pro Jahr
  • Kurzbeschreibung

    Das Beteiligungsangebot bietet dem Anleger die Möglichkeit zur Beteiligung an der Achtundsechzigste IFH geschlossener Immobilienfonds für Holland GmbH & Co. KG.

    Die Fondsgesellschaft wurde mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2020 kalkuliert.

    Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
    Einzahlung: - 100% der Zeichnungssumme zzgl. 5 % Agio innerhalb von 10 Tagen nach Annahmemitteilung des Treuhänders - Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 15.000 (höhere Beträge müssen durch 5.000 teilbar sein). Auszahlungen: Ab dem Geschäftsjahr 2010 werden Auszahlungen in Höhe von 6,00% p. r. t. ab Übernahme der Immobilie (voraussichtlich zum 01.07.2010) ansteigend auf 6,50% p. a. über die prospektierte Fondslaufzeit prognostiziert.
    Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
    Die Fondskonzeption berücksichtigt das deutsch-niederländische Doppelbesteuerungsabkommen in der derzeit gültigen Fassung. Unter den prospektierten Bedingungen ist die Ertragsbesteuerung in den Niederlanden verhältnismäßig gering. In Deutschland unterliegen nur die von der Fondsgesellschaft erzielten Zinseinnahmen dem deutschen Besteuerungsrecht.
    Finanzierung
    Das Kommanditkapital teilt sich auf in das Emissionskapital in Höhe von EUR 16.700.000 sowie das Kapital der geschäftsführenden Kommanditistin in Höhe von EUR 1.000. Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen der Fondsgesellschaft beträgt EUR 35.336.000 inkl. 5% Agio auf das Emissionskapital. Der Fondsgesellschaft wird zur Finanzierung des Immobilienerwerbes ein Hypothekendarlehen in Höhe von EUR 17.800.000 mit einer Laufzeit bis zum 31.12.2020 (entpricht dem geplanten Ende der Fondslaufzeit) bereitgestellt.
    Immobilien
    - Geplante Fertigstellung der Immobilie zum 01.04.2010 und Übernahme durch die Fondsgesellschaft voraussichtlich zum 01.07.2010 - Der Kaufpreis für das Grundstück und die Immobilie beträgt voraussichtlich EUR 29.643.840 zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer (ohne Berücksichtigung von Kaufnebenkosten). Er ist über eine Ankaufsrendite in Höhe von 6,90% an den zu entrichtenden Mietzins für die noch zu vermessende Mietfläche bzw. die noch zu ermittelnden Anzahl der Parkplätze gekoppelt. Die zu zahlende endgültige Miethöhe für die Fondsimmobilie wird nach Fertigstellung an die exakte Mietfläche sowie die endgültige Anzahl der Parkplätze angepasst. - Vermietbare Nutzfläche: voraussichtlich 9.265 m² - Pkw-Stellplätze: voraussichtlich 191
    Vermietung
    Die Fondsimmobilie ist vollständig an Dura Vermeer Divisie Infra B. V. (DVDI) und Advin B. V. (ADVIN) vermietet, zwei 100 %ige Tochtergesellschaften der Dura Vermeer Groep N. V. Der voraussichtliche Jahresmietzins bei Übernahme im Jahr 2010 beträgt EUR 2.045.425 zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Die Mietverträge beider Mieter haben eine Mindestlaufzeit (ohne die Möglichkeit einer ordentlichen Kündigung) von 15 Jahren ab voraussichtlich 01.04.2010 bzw. Übernahme der Mietsache durch den Mieter. Es ist eine mieterseitige Verlängerungsoption von zweimal fünf Jahren vereinbart. Im Anschluss daran verlängert sich der Mietvertrag um jeweils fünf Jahre, soweit er nicht von einer der beiden Vertragsparteien gekündigt wird. Die Miete wird jährlich entsprechend der Veränderung des niederländischen Verbraucherpreisindexes (CPI) zu 100 % (Basis 2006 = 100) angepasst.

    Informationen zum Initiator: Wölbern Invest
    Wölbern Invest AG
     
    "Die Wölbern Invest KG ist das Emissionshaus der Hamburger Wölbern Gruppe, die seit 1993 erfolgreich Geschlossene Fonds initiiert. Insge­samt hat die Wölbern Gruppe 90 Fonds mit einem Eigenkapital von rund 1,8 Milliarden Euro und einem Investitionsvolumen von 3,4 Milli­arden Euro in Deutschland emittiert (Stand: August 2010). Immobilienfonds auf solide Fundamente setzen Wölbern gilt als Pioneer der Holland Fonds und hat ihren Schwerpunkt auf der Konzeptionierung von sicherheitsorientierten Immobilienfonds in den westeuropäischen Metropolregionen in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich und Großbritannien.
     
    Der Fokus der Hamburger liegt auf Neubau-Büroimmobilien in sehr guter Lage mit langfristigen Mietverträgen sowie bonitätsstarken Mietern. Eine zentrale Bedeutung wird darüber hinaus seit 2007 dem Nachhaltigkeitsaspekt beigemes­sen. 2010 waren alle Fondsimmobilien als Green Buildings zertifiziert. 2011 wird der grüne Qualitätskurs weiter beibehalten. Die sehr hohe Qualitätsorientierung und die positive Performance der Wölbern Invest KG sind nicht zuletzt auf die Bankenhistorie zurückzuführen. So erhielt das Fondshaus im Sommer 2010 für ausgezeichnete Prozesse und Strukturen das Qualitätssiegel A- im Scope Managementrating. Auch die aktuelle Leistungsbilanz 2009/2010 wurde erneut von Pro Compare ausgezeichnet."
     
    Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

    Wichtiger Hinweis
    Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.