Twinfonds 1 (Standard) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Twinfonds 1 (Standard)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: König & Cie.
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Twinfonds 1 (Standard)
Emittent König & Cie.
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 22. November 2006
Substanzquote 89,77%
Fremdkapitalquote 57,62%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Anleger können sich über die Beteiligungsgesellschaften MS "King Adrian" Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG an dem MS "King Adrian" und über die MS "Stadt Rostock" Zweite T + H Schiffahrts GmbH + Co. KG, an dem MS "Stadt Rostock", die zusammen den "Twinfonds I" bilden, beteiligen.

Die Beteiligung an dem "Twindonds I" ist in Form von Standard- oder Vorzugskommanditeinlagen möglich. Der Beitritt erfolgt zunächst als Treugeber über eine Treuhandgesellschaft, die König & Cie. Treuhand GmbH. Zu einem späteren Zeitpunkt sollte sich der Anleger unmittelbar als Kommanditist in das Handelsregister eintragen lassen.

An dieser Stelle wird nur die Beteiligung in Form von Standardkommanditeinlagen dargestellt.

Die Gesellschaften werden auf unbestimmte Zeit gegründet. Eine Kündigung der Gesellschafterstellung ist erstmals zum 31. Dezember 2023 möglich.

Schiff
Bei den beiden Sub-Panamax Container-Schiffen handelt es sich um zwei 2.700 TEU (Twenty Foot Equivalent Unit) Vollcontainerschiffe "Made in Germany". Die Schiffe können jeweils bei einer homogenen Beladung von 14 Tonnen pro Zwanzig-Fuß-Container ca. 2.100 TEU laden. Die Schiffe verfügen über eine Betriebsgeschwindigkeit von ca. 22 Knoten. Das MS "King Adrian" verfügt über 440 Anschlüsse für Kühlcontainer, bei dem MS "Stadt Rostock" sind 400 Anschlüsse für Kühlcontainer vorhanden. Das MS "King Adrian" wurde von der Werft Nordseewerke GmbH, Emden gebaut und im Dezember 2004 in Dienst gestellt. Das MS "Stadt Rostock" wurde von der Aker Yards Germany, und im Oktober abgeliefert. Ein öffentlich bestellter und vereidigter Schiffsgutachter hat den Kaufpreis des MS "King Adrian" (USD 52,1 Mio.) und des MS "Stadt Rostock" (EUR 37,5 Mio.) als günstig und marktkonform bewertet.
Beschäftigung
Das MS "Stadt Rostock" hat nach Ablieferung durch die Bauwerft und Übernahme durch die Beteiligungsgesellschaft am 27. Okt. 2006 eine Festcharter bei der Shipping Corporation of India Ltd. mit Sitz in Mumbai/Indien angetreten. Die Laufzeit der Festcharter beträgt 35 Monate und kann und kann durch den Charterer um zwei weitere Monate verlängert werden. Mit dem Charterer ist eine Charterrate in Höhe von USD 22.000/Tag, für die ersten 30 Tage in Höhe von USD 12.500/Tag. In der Prognoserechnung wird davon ausgegangen, dass vom Charterer die Möglichkeit der Verlängerung des Chartervertrages wahrgenommen wird, so dass für den verlängerten Zeitraum ebenfalls mit einer Brutto-Charterrate von USD 22.000/Tag kalkuliert wird. Ab Nov. 2009 wird von einer Netto-Charterrate von USD 22.000 ausgegangen. Das MS "King Adrian" wurde fest für fünf Jahre an Cosco Container Lines Co. Ltd. (Coscon), Shanghai, verchartert. Die Charter begann im Dez. 2004 mit der Übernahme ab Werft durch die vorherige Eigentümerin des Schiffes und endet voraussichtlich im Dez. 2009. Es wurde eine Bruttocharterrate in Höhe von USD 21.100 pro Tag vereinbart. Ab Jan. 2010 geht die Kalkulation von einer Netto-Charterrate von USD 22.000/Tag aus. Der Charterer des MS »Stadt Rostock« hat am 2. Oktober 2009 das Schiff zurückgeliefert. Der Bereederer konnte für das Schiff eine Anschlussbeschäftigung zum 14. Oktober 2009 in Höhe von marktkonformen USD 4.770 pro Tag abschließen. Der Charterer des MS »King Adrian« hat das Schiff zum 6. November 2009 zurückgeliefert. Im Anschluss daran wurde die Klasseprüfung durchgeführt und am 22. November 2009 abgeschlossen. Seitdem bemüht sich der Bereederer intensiv um eine Anschlussbeschäftigung für das Schiff.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 40% zzgl. 5% Agio sofort nach Zahlungsaufforderung; 30% zum 1. April 2007; 30% zum 1.Juli 2007. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 15.000. Auszahlungen: Für Zeichner des Vorzugskommanditkapitals wird ab Einzahlung durchgängig bis zur Veräußerung der Schiffe eine Auszahlung in Höhe von 6,5% p.a. bezogen auf das tatsächlich eingezahlte Vorzugskommanditkapital kalkuliert. Die prognostizierten Auszahlungen in Höhe von durchgängig 6,5% p.a. werden gegenüber den Standardkommanditisten bevorrechtigt für die laufende Betriebsphase ausgezahlt. Bei Veräußerung der Schiffe erhalten die Vorzugskommanditisten eine bevorrechtigte Auszahlung bis zur Höhe des Betrages, der eine interne Rendite bis zur Höhe von 6,5% p.a. auf das gebundene Kapital ergibt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Beide Gesellschaften haben bereits für das Wirtschaftsjahr 2006 zur Tonnagesteuer optiert. Durch die Tonnagebesteuerung werden die von Beteiligungsgesellschaften erzielten Erträge von Beginn an lediglich mit der niedrigen Pauschalbesteuerung belastet. Ein Unterschiedsbetrag fällt nicht an. Es kommt zu keiner Gewinnbesteuerung bei der Veräußerung eines Schiffes oder Übertragung der Anteile durch die Kommanditisten.
Finanzierung
Das gesamte Standardkommanditkapital beträgt EUR 32,22 Mio. Die Gründungsgesellschafter haben sich mit Kommanditeinlagen in Höhe von insgesamt EUR 220.000 beteiligt. Die Höhe des insgesamt einzuwerbenden Vorzugskommanditkapitals beträgt EUR 5 Mio. Ein Schiffshypothekendarlehen wurde in Höhe von insgesamt EUR 53,141 Mio. abgeschlossen. Die König & Cie. GmbH & Co. KG hat eine Platzierungsgarantie über das anteilige einzuwerbende Kommanditkapital der MS "King Adrian" Schiffahrtsgesellschaft mbH & Co. KG abgegeben. Für das anteilige durch die MS "Stadt Rostock" Zweite T + H Schiffahrts GmbH + Co. KG einzuwerbende Kommanditkapital liegen weitere Platzierungsgarantien der König & Cie. GmbH & Co. KG einerseits sowie der Thien & Heyenga Holding GmbH + Co. und der Thien & Heyenga Bereederungs- und Befrachtungsgesellschaft mbH andererseits über die jeweils die Hälfte des anteilig einzuwerbenden Kommanditkapitals vor.

Informationen zum Initiator: König & Cie.

König & Cie. wurde im Jahr 1999 von Tobias König gegründet. Seitdem wurden Investitionen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 4,2 Milliarden Euro initiiert, darunter 80 geschlossene Fonds. König & Cie. investiert in zukunftsträchtige Wachstumsmärkte. 

Das Unternehmen setzt auf sein weltweites Netzwerk von Kompetenz und Know-how, auf Anlageobjekte besonderer Qualität und auf chancenreiche Marktsegmente. So schaffen wir für unsere Investoren den Return on Investment: sicherheits orientiert, mit hohen Ansprüchen und langjähriger Erfahrung.

König & Cie. beschäftigt ca. 25 Mitarbeiter. Weitere 50 Mitarbeiter sind in verbundenden Unternehmen beschäftigt.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.