Stevia Fonds Nr. 1 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Stevia Fonds Nr. 1
Status: platziert Mindestanlage: 25.000 EUR Emissionshaus: Stevia
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Stevia Fonds Nr. 1
Emittent Stevia
Kategorie Private Placement
Agio %
Währung
Status platziert
Verfügbar seit 28.11.2012
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
  • Mindestbeteiligung 25.000 Euro, geringerer Einstieg auf Anfrage
  • reiner Eigenkapitalfonds, EK 500.000 Euro
  • kein Agio
  • kurze Laufzeit bis 2018, 100% Einlagenrückzahlung
  • Schlussbonus i.H.v. von 20% bei Übertreffen der Prognosen
  • Anleger-Ausschüttungen 7,7% p.a.

 

Das Angebot im Überblick
Laufende Kosten: ca. 5 % vom Kommanditkapital für Steuerberatung, Geschäftsführung, Bilanzerstellung, Reisekosten etc.

 

Auszahlungen: Die Anleger sind auszahlungsberechtigt ab dem Mo-nat nach vollständiger Einzahlung ihrer Kommandit-einlage. Die Auszahlungen erfolgen jährlich erstmals im Jahr 2014.

 

Vorabvergütung:  Vorabvergütungen oder Frühzeichnerboni ohne zuvor erwirtschaftete Erträge sind nicht im Interesse der Gesellschaft.

 

Laufzeit: Die Gesellschaft endet planmäßig zum 31.12.2018. Die Geschäftsführung hat lt. Gesellschaftsvertrag das Recht, den Gesellschaftern eine Verlängerung um weitere zwei Jahre vorzuschlagen und abstimmen zu lassen.

 

Steuerliche Aspekte: Aus der Beteiligung erzielen die Anleger als Gesell-schafter Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Der Gewinn der Fondsgesellschaft wird dem jeweiligen Anleger nach dem Anteil am Kapital zugerechnet.

 

Übertragbarkeit der Anteile: Jeder Anleger kann seinen Anteil mit Zustimmung der Fondsgesellschaft übertragen, sofern der Rechtsnach-folger alle Rechte und Pflichten übernimmt. Es gibt keinen geregelten Markt für Beteiligungen an einem geschlossenen Fonds, daher sind die Anteile nur sehr eingeschränkt handelbar.

 

Rechte der Anleger: Jeder Anleger hat das Recht zur Einsicht in die Bücher der Gesellschaft, das Recht zur Berichterstattung über die Situation der Gesellschaft, das Recht zur Teilnahme an der Gesellschafterversammlung, das Stimmrecht auf der Gesellschafterversammlung. Wei-terhin das Recht auf eine Beteiligung am Liquida-tionserlös der Gesellschaft.

 

Kündigung: Eine Kündigung während der Laufzeit der Gesellschaft ist nicht möglich. Eine außerordentliche Kündigung aufgrund einer persönlichen Notlage (Berufsunfähig-keit, Scheidung etc.) eines Gesellschafters ist mit Zu-stimmung der Geschäftsführung möglich, sofern die Situation der Gesellschaft dies zulässt.

Investitionsgesellschaft
Die Investitionsgesellschaft „Sociedad Agricola HPQ SpA“ ist eine Kapitalgesellschaft nach chilenischem Recht mit Sitz in Santiago de Chile. Sie wurde im Au-gust 2011 von Dr. Ramon Quinta aus Würzburg und Rudolf Pfänder aus Ohrenbach mit dem Ziel gegrün-det, in Chile Stevia anzubauen und die Ernteprodukte zu vermarkten. Die Gesellschaft hat eigens für diesen Zweck ca. 300 km südlich von Santiago Flächen – momentan 10 ha – Ackerland gepachtet. Ein Teil der Flächen ist bereits bepflanzt und eine erste Ernte wurde dieses Jahr erfolgreich eingebracht. Die Ver-suchsphase ist nun beendet und es beginnt der pro-fessionelle, großflächige Anbau. Die benötigten Ste-via-Stecklinge werden selbst aus Mutterpflanzen oder Samen erzeugt. Zu diesem Zweck wurden bisher zwei Gewächshäuser gebaut. Sobald die momentan vor-handenen eigenen Flächen bepflanzt sind, werden weitere Flächen gepachtet bzw. werden Stecklinge an andere Landwirte verkauft. Die Vermehrung der Stecklinge führt eine ausgebildete Fachkraft durch, die Produktion und Ernte auf den Feldern leitet ein Agraringenieur. Der Geschäftsführer von HPQ ist Dr. Ramon Quintana. Mit einer namhaften chileni-schen Agrargüterhandelsgesellschaft wurde ein Ab-nahmevertrag für getrocknete Steviablätter abge-schlossen. Dieser Vertrag garantiert für die nächsten fünf Jahre einen sehr guten Abnahmepreis für unbe-grenzte Erntemengen. Abgerechnet und fakturiert wird in US-$. Dieser Abnahmevertrag erlaubt eine so-lide Planung der Investitionen und der Kapitalrück-flüsse, und damit auch der Erträge für die Anleger.
Kurzbeschreibung

Anleger beteiligen sich im Rahmen eines Private Placements als Kommanditist an der Erste Stevia Projekt GmbH & Co. KG, im Folgenden auch „Stevia Fonds Nr. 1“ genannt.

Die „Erste Stevia Projekt GmbH & Co. KG“ finanziert und/oder beteiligt sich an der chilenischen „Sociedad Agricola HPQ SpA“ mit Sitz in Santiago, im Folgenden „HPQ“ genannt. HPQ befasst sich mit dem Anbau und der Vermarktung der Ernteprodukte der Pflanze Stevia Rebaudiana Bertoni.

Aus den Verkaufserlösen werden Zinsen und/oder Dividenden und Tilgungen bezahlt. Aus diesen Zahlungen erfolgen die jährlichen Auszahlungen an die Anleger - geplant sind 7,5 % der Beteiligungs-summe pro Jahr ab dem Jahr 2014. Ende 2018 werden 100 % der Kommanditeinlagen an die Kom-manditisten zurückgezahlt – zusätzlich erhalten die Anleger einen erfolgsabhängigen Bonus von 20 %.

Warum in Stevia investieren? Stevia ist die Revolution auf dem Markt für Süßstoffe:

100 % Natur und keine Kalorien.

Steviolglykoside weisen keinerlei Nebenwirkungen auf und machen nicht abhängig wie Zucker. Sie sind deshalb hervorragend für Diabetiker, Kinder und/oder Menschen geeignet, die ihre Kalorienauf-nahme reduzieren möchten. Im Gegensatz zu künstlichen Süßstoffen ist Stevia hitzestabil und man kann es daher zum Kochen und Backen verwenden. Seit November 2011 ist Stevia auch in der EU zugelassen.

Weltweit wurden im Wirtschaftsjahr 2011/2012 165 Mio. t 1Süßstoffe verbraucht. Etwa 8 Prozent dieser Menge entfallen auf künstliche Süßstoffe2. Diese gewaltige Menge an künstlichen Süßstoffen kann durch Stevia ersetzt werden. Die Weltproduktion an Stevia beträgt momentan einen winzigen Bruchteil davon. 80 % der Welt-Stevia-Produktion kommt aus China und ist größtenteils von minde-rer Qualität.

Das Angebot an Stevia deckt nicht annähernd die Nachfrage – und der Bedarf wächst nachhaltig und stark. Alle größeren Lebensmittel- und Getränkehersteller haben schon Produkte mit Stevia im Ange-bot.

Stevia weist einen 5-mal höheren Gehalt an Antioxidantien als grüner Tee auf und wird deshalb zu-künftig ein interessanter Grundstoff für die Pharmazie und Kosmetikindustrie sein.

In Chile passen die klimatischen Verhältnisse hervorragend für Stevia. In Europa ist kein wirtschaftli-cher Anbau möglich. Die politischen Verhältnisse sind in Chile stabil und für ausländische Investoren herrscht Rechtssicherheit.

Fazit: Anleger beteiligen sich über eine deutsche Gesellschaft an einer bereits laufenden Produktion von Stevia in Chile. Ein mehrjähriger Abnahmevertrag mit sehr guten Preisen, beste Anbaubedingun-gen vor Ort, niedrige Kosten, Rechtssicherheit und qualifizierte Mitarbeiter ermöglichen es Investo-ren eine interessante und planbare Rendite in einem vielversprechenden Zukunftsmarkt zu erzielen.



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.