SkyClass 54 - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
SkyClass 54
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: KGAL
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung SkyClass 54
Emittent KGAL
Kategorie Flugzeuge
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 17.01.2011
Substanzquote 93,09%
Fremdkapitalquote 62,8%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Dieses Beteiligungsangebot der KGAL GmbH & Co. KG eröffnet deutschen Investoren die Möglichkeit, sich langfristig an einem Regionalflugzeug vom Typ Embraer 195 LR zu beteiligen. Anleger können sich mittelbar über einen Treuhandkommanditisten oder unmittelbar als Kommanditisten an der Fondsgesellschaft SkyClass 54 GmbH & Co. KG beteiligen. Das Flugzeug steht im Eigentum der Fondsgesellschaft und ist bis Ende November 2020 an die spanische Fluggesellschaft Air Europa Líneas Aéreas S. A.U. vermietet.

Das prognostizierte Ende der Fondslaufzeit ist der 25.11.2020. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung durch den Investor ist erstmals zum 31.12.2023 möglich.

Marktsituation
Die weltwirtschaftliche Erholung dauert an. Das Tempo der Erholung gestaltet sich allerdings nach wie vor uneinheitlich. Gegenüber dem ersten Halbjahr 2010 schwächte sich die weltwirtschaftliche Aktivität zudem zuletzt ab. Diese Abschwächung ist insbesondere durch das Auslaufen des Lagerzyklus, die nachlassenden fiskalischen Impulse und die etwas moderateren Wachstumsraten der asiatischen und lateinamerikanischen Schwellenländer begründet. Zwischen 1970 und 2009 wurde nur in vier Jahren ein Rückgang des internationalen Luftverkehrs verzeichnet. Trotz dieser externen Krisen wuchs der Luftverkehr im Zeitraum von 2000 und 2009 durchschnittlich um rund 3% pro Jahr. Nach einem Rückgang im Passagierverkehr (in verkauften Passagierkilometern) im Jahr 2009 um rund 3,5% gegenüber 2008 ist der internationale Luftverkehr im Verlauf des Jahres 2010 wieder stark gewachsen und befand sich nach Branchenangaben bereits im Mai 2010 wieder auf einem höheren Niveau als vor der Finanz- und Wirtschaftskrise. Der Hersteller Bombardier prognostiziert in den nächsten 20 Jahren einen Anstieg von 11.200 auf 17.300 Regionalflugzeuge. Berücksichtigt man, dass rund 40% der heute im Einsatz befindlichen Regionalflugzeuge, also 4.500, auch noch in 20 Jahren im Einsatz sein werden, bedeutet dies in den nächsten 20 Jahren einen Bedarf an rund 12.800 neuen Regionalflugzeugen. Für den für das Fondsflugzeug relevanten Teilmarkt (Regionalflugzeuge mit 100 bis 149 Sitzplätzen) rechnet der Hersteller Bombardier mit einer deutlichen Zunahme der Flotte von derzeit 5.300 Flugzeugen auf 9.000 Flugzeuge im Jahr 2029. Da nur noch ein Teil der aktuellen Flotte auch im Jahr 2029 noch in Betrieb sein wird, entspricht dies einem erwarteten Neubedarf von rund 6.700 Flugzeugen in diesem Segment.
Beteiligungsobjekt
Hersteller des Flugzeuges des Beteiligungsangebotes vom Typ Embraer 195 ist das brasilianische Unternehmen Empresa Brasileira de Aeronáutica S. A.. Die Embraer 195 LR (LR steht für Long Range = hohe Reichweite) ist die jüngste Weiterentwicklung der 170/190-Baureihe und entspricht im Wesentlichen einer gestreckten Embraer 190. In der Embraer 195 finden, je nach Art der Bestuhlung, zwischen 108 und 122 Passagiere Platz. Der Einsatz modernster Technologie führt nach Herstellerangaben zu einer Verringerung der Sprit- und Wartungskosten. Die Auslieferung ist für März 2011 geplant. Es soll über 122 Sitzplätze verfügen. Die Spannweite des Flugzeuges beträgt 28,72m bei einer Länge von 38,65m und einer Höhe von 10,55m. Die maximale Reisegeschwindigket beläuft sich auf 870 km/h. Die Reichweite beträgt rund 3.500km. Das Flugzeug verfügt über Triebwerke vom Typ General Electric CF34 -Turbofans CF34-10E5. Die Fondsgesellschaft hat das Flugzeug von einer Tochtergesellschaft der Globalia-Gruppe, der Globalia Lease Finance Two Limited, am 25.11.2010 erworben. Die Anschaffungskosten der Fondsgesellschaft für das Flugzeug belaufen sich umgerechnet auf rund EUR 22,2 Mio.. Mit Wertgutachten wurde dem Flugzeug ein durchschnittlicher Marktwert im Mid-Case von USD 29,3 Mio. im Jahr 2010 und USD 20,6 Mio. im Jahr 2020 beigemessen. Das Flugzeug ist für einen Zeitraum von zehn Jahren an Air Europa Líneas Aéreas, S. A.U. vermietet. Die Laufzeit des Leasingvertrages beträgt zehn Jahre ab Erwerb des Flugzeuges durch die Fondsgesellschaft am 25.11.2010. Die Leasingrate in Höhe von anfänglich umgerechnet EUR 200.329 ist monatlich vorschüssig zahlbar. Der Leasingvertrag sieht vor, dass Air Europa während der Laufzeit des Leasingvertrages sämtliche Risiken eines Verlustes, der Beschädigung oder der Zerstörung des Flugzeuges trägt. Air Europa hat sämtliche Kosten zu tragen, die mit dem Betrieb des Flugzeuges zusammenhängen, und darüber hinaus auf eigene Kosten dafür Sorge zu tragen, dass der im Leasingvertrag vorgesehene umfängliche Versicherungsschutz eingedeckt wird und während der gesamten Laufzeit des Leasingvertrages bestehen bleibt.
Herausragende Merkmale
- Hohe prognostizierte Ausschüttungen/Entnahmen von 9,5% p.a. erstmals bereits anteilig im Mai 2011 - Attraktives Investment in den Luftverkehr, einen Markt mit langfristigem Wachstumspotenzial - Modernes und gut vermarktbares Flugzeug mit hoher Wirtschaftlichkeit - Leistungsfähiger Asset-Manager GOAL KG (Joint Venture von Lufthansa und KGAL) - Fester Leasingvertrag bis zum Ende der geplanten Fondslaufzeit - Prognostizierte Laufzeit von nur rund 9,5 Jahren - Einkommensteuerzahlung prognosegemäß erst im Jahr 2021
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Der Beitritt ist frühestens zum 31.03.2011 möglich, danach jeweils monatlich bis zum 31.12.2011 (vorbehaltlich einer vorherigen Vollplatzierung /Schließung). Die Zeichnungsfrist kann vom geschäftsführenden Gesellschafter zweimal um jeweils sechs Monate bis spätestens zum 31.12.2012 verlängert werden. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio, höhere Beteiligungssummen müssen jeweils auf volle EUR 1.000 lauten. Die Kapitaleinlage des Investors zuzüglich des Agios wird in einer Summe spätestens zum letzten Bankarbeitstag des jeweiligen Monats fällig. Auszahlung: Prognosegemäss erhalten Anleger Auszahlungen in Höhe von 9,5% beginnend im Jahr 2011. Wobei in den Jahren 2011 und 2020 die Auszahlung zeitanteilig zu verstehen ist. Insgesamt ergeben sich Rückflüsse von 194,5%, wovon 103,6% durch den Verkauf generiert werden.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Nach der Konzeption dieses Beteiligungsangebots ist jeder Investor (Kommanditisten und Treugeber) auf der Grundlage der geltenden steuerlichen Regelungen und der höchstrichterlichen Rechtsprechung als Mitunternehmer im Sinne des § 15 Absatz 1 Nr. 2 EStG zu qualifizieren. Die Investoren partizipieren am laufenden Gewinn und Verlust sowie an den stillen Reserven, und es stehen ihnen nach dem Gesellschaftsvertrag, bei Treugebern mittelbar über den Treuhandvertrag, Mitspracherechte (Stimm-, Kontroll- und Widerspruchsrechte) zu, die den gesetzlichen Bestimmungen des Handelsgesetzbuches entsprechen. Damit erzielen die Investoren in Höhe der ihnen zugewiesenen steuerlichen Ergebnisse Einkünfte aus Gewerbebetrieb.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 24.453.123, diese werden durch Kommanditkapital in Höhe von EUR 8.480.000 zzgl. Agio, ein Darlehen in Höhe von EUR 15.347.911 sowie die Einnahmeüberschüsse bis 30.04.2011 geleistet. Die DVB Bank SE, London, hat der Fondsgesellschaft zur Langfristfinanzierung des Flugzeuges ein Darlehen in Höhe von USD 20,425 Mio. ausgereicht (entspricht bei einer Umrechnung zum US-Dollar/Euro-Stichtagskurs rund EUR 15,3 Mio.). Die Auszahlung erfolgte bei Übernahme des Flugzeuges am 25.11.2010. Die Laufzeit beträgt 10 Jahre. Der Zins ist variabel über die gesamte Vertragslaufzeit. Der Zinssatz beträgt 3,73438% p.a. inklusive einer Marge von 3,45% p.a.. Die Tilgung erfolgt jeweils zum 25.02., 25.05., 25.08. und 25.11. eines Jahres, erstmals zum 25.02.2011. Die Restvaluta nach zehn Jahren beträgt USD 6,5 Mio.. Die KGAL garantiert mit Vertrag vom 10.01.2011 die Einzahlung und Platzierung des Kommanditkapitals in Höhe von EUR 8,48 Mio. bis zum 31.12.2011 bzw. bei Ausübung der Verlängerungsoption der Zeichnungsfrist seitens des geschäftsführenden Gesellschafters bis spätestens zum 31.12.2012.

Informationen zum Initiator: KGAL

Die KGAL Gruppe ist seit der Unternehmensgründung 1968 im Immobilienmarkt aktiv. Sie hat bislang für mehr als EUR 30 Mrd. Immobilien in Einzel- oder Portfolio-Transaktionen erworben. Dabei kamen unterschiedlichste Investionsvehikel zum Einsatz: PublikumsfondsPrivate Placements, Spezialfonds und andere strukturierte Finanzierungslösungen. Die Expertise und Erfolgsfaktoren der KGAL Gruppe:

  • 85 Mitarbeiter im Bereich Immobilien
  • 142 Immobilienfonds
  • Verwaltetes Investitionsvolumen von EUR 12,7 Mrd.
  • Erwerb von mehr als 1.000 Immobilien
  • Demographische und gesellschaftliche Entwicklungen prägen die Investitionsstrategie
  • Ganzheitliches Fondsmanagement als strategischer Erfolgsfaktor

SICHERHEIT VOR RENDITEMAXIMIERUNG

Aus dem Blickwinkel der Investoren gehört die Zukunft nachhaltigen Immobilieninvestments, mit denen konstante Erträge generiert werden können. Die KGAL Investment Management verfolgt einen fokussierten Investmentansatz:

  • Konzentration auf ausgewählte Regionen und Länder
  • Assets im Core- und Core-Plus-Bereich
  • Fokus auf die Assetklassen: BüroHandel und Wohnen
 

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.