Seniorenzentrum Lübeck - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Seniorenzentrum Lübeck
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: INP
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung Seniorenzentrum Lübeck
Emittent INP
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 02.11.2009
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote 60,97%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des vorliegenden Investitionsplanes beteiligen sich die Anleger als Kommanditisten an dem geschlossenen Immobilienfonds 4. INP Seniorenzentrum Lübeck GmbH & Co. KG mit Sitz in Lübeck. Der sich beteiligende Anleger wird Kommanditist der Gesellschaft. Der Beitritt kann entweder über eine Treuhandbeteiligung oder als Direktkommanditist erfolgen. Treuhänder ist die CURATIS Treuhandgesellschaft mbH, Hamburg.

Ziel der Fondsgesellschaft ist es, die Nettoeinnahmen in das Seniorenzentrum Lübeck zu investieren und so nachhaltig sichere Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung zu erwirtschaften. Die hierzu notwendige Investition in ein Seniorenzentrum wurde am 15. Juli 2009 abgeschlossen.

Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt EUR 10.824.150 und setzt sich EUR 4.224.150 Eigenkapital und EUR 6.600.000 Fremdkapital zusammen. Die Mindestbeteiligung an diesem Immobilienfonds beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Die prognostizierte Laufzeit des Fonds beträgt 15 Jahre.

Marktsituation
Der Gesundheitsmarkt ist mit rund 250 Mrd. Euro eine der bedeutendsten Branchen in Deutschland. Ein verändertes Gesundheitsbedürfnis der Menschen und die demografische Entwicklung stellen ein auch zukünftig sehr großes Wachstumspotenzial in Aussicht. Der Pflegemarkt als Teil des Gesundheitswesens, kapitalisiert mit einem jährlichen Volumen von rund 27 Mrd., steht nicht zuletzt wegen der massiven Überalterung unserer Gesellschaft vor einem überproportionalen Wachstumstrend, und das unabhängig von konjunkturellen Gegebenheiten. Die schon bekannte Umkehr der Alterspyramide aufgrund der geburtenschwachen Jahrgänge macht immer mehr sichtbar, welche Investitionen auf den Bereich der Pflege zukommen. Allein die Zahl der pflegebedürftigen Menschen von rund 2,25 Mio. im Jahre 2009, die sich bis 2030 um mehr als 50% auf rund 3,4 Mio. Personen ausweiten wird, macht die Dynamik deutlich.
Herausragende Merkmale
- Standort Hansestadt Lübeck, Stadtteil St. Gertrud - Hervorragende Stadtlage in bevorzugter Wohngegend - Pflegeheim mit 115 Einzelzimmern - Konjunkturunabhängiges und sicherheitsorientiertes Investment - Bonitätsstarker Betreiber - Unternehmensgruppe Senator, Creditreform-Ranking 213 - 20 Jahre Pachtvertrag plus Option - Auszahlungen beginnend mit 6,5% p.a., ab 2009 steigend bis auf 8,0% p. a. im Jahr 2024 - Monatliche Auszahlungen, die ersten 3 Jahre steuerfrei - Zinsfestschreibung über 10 Jahre - Insolvenzschutz - direkte Abtretung der Investitionskostenpauschale - Kein Währungsrisiko - Konservativ kalkuliertes Verkaufsszenario
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Mindestbeteiligung an diesem Immobilienfonds beträgt EUR 10.000 Eine höhere Beteiligung muss durch 1.000 ganzzahlig teilbar sein. Die Einlage ist grundsätzlich binnen 14 Tagen nach Annahme des Beitritts in die Fondsgesellschaft mit Zahlung auf das angegebene Konto durch den Anleger zu erbringen. Prognostizierte Auszahlung: Gemäß der Prognose steigt die Auszahlung von anfänglich 6,5% bis auf 8,0% im Jahr 2024 an. Für die Jahre 2009 bis 2015 sind 6,5%, für die Jahre 2016 bis 2023 7,0% und für das Jahr 2024 8,0 % vorgesehen. Die Immobilie soll zum 12,2-Fachen der angenommenen Miete im Jahr 2024 veräußert und der Überschuss nach Abzug aller Verbindlichkeiten an die Anleger ausgezahlt. Im Jahr 2025 beträgt die Auszahlung inklusive Verkaufserlös laut dieser Prognose 216,75%. Die Auszahlung erfolgt monatlich.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Bei der Fondsgesellschaft handelt es sich um eine vermögensverwaltende Kommanditgesellschaft, die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie in geringem Umfang Einkünfte aus Kapitalvermögen erzielt. Der Anleger selbst erzielt Einkünfte aus Vermietung, Verpachtung und Kapitalvermögen, wenn die Beteiligung im Privatvermögen gehalten wird.
Finanzierung
Das Investitionsvolumen des Fonds beträgt EUR 10.824.150 und setzt sich EUR 4.224.150 Eigenkapital und EUR 6.600.000 Fremdkapital in Form eines Hypothekendarlehens zusammen.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Immobilie soll zum 12,2-Fachen der angenommenen Miete im Jahr 2024 veräußert und der Überschuss nach Abzug aller Verbindlichkeiten an die Anleger ausgezahlt. Bei Eintritt 2009 werden die 6,5% anteilig für einen Monat ausgeschüttet. Das Geschäftsjahr 2024 hat laut Prospekt 11 Monate, die Ausschüttungen werden auch hier anteilig ausgeschüttet. Laut Prospekt ergibt sich somit eine kummulierte Auszahlung inklusive Veräußerungserlös von 216,75%.
Immobilien
Im Norden der Republik befindet sich das 4. INP Seniorenzentrum Lübeck im Stadtteil St. Gertrud, mitten in einer gewachsenen Wohngegend. Das Lübecker Stadtzentrum ist mit Bus und Auto in etwa 10 Minuten zu erreichen. Das Pflegezentrum verfügt über eine Gesamtkapazität von 115 Betten, die ausschließlich in Einzelzimmern stehen. Das Seniorenzentrum ist mit einer Vollküche mit großem Speiseraum und separaten Aufenthaltsräumen in allen Wohnbereichen ausgestattet. Ein großzügiger Empfangsbereich und Eintritt in den idyllisch eingelegten Innenhof mit Teich schließt sich an die Cafeteria an.
Vermietung
Das Seniorenzentrum ist langfristig über einen 20-Jährigen Pachtvertrag an die Unternehmensgruppe Senator mit Sitz in Lübeck vermietet.

Informationen zum Initiator: INP

Seit ihrer Gründung im Jahr 2005 ist die INP-Gruppe im Segment der Sozialimmobilien tätig. INP bietet nachhaltige Kapitalanlageprodukte in Form von Publikumsfonds für private und institutionelle Investoren sowie Spezial-AIF, die sich gezielt an professionelle und semiprofessionelle Investoren richten.   

Die nachfolgende Übersicht zeigt die wesentlichen Eckdaten unseres bisherigen erfolgreichen unternehmerischen Handelns (Stand: Juni 2019).

Anzahl Fonds

27 Immobilienfonds

Anzahl Immobilien

64 Sozialimmobilien

Investitionsvolumen

581 Mio. EUR

Eigenkapitalvolumen

296 Mio. EUR

Anzahl Zeichnungen

rd. 5.900

Anzahl Anleger

rd. 3.800

Stand 08/2019


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.