SIGNA 13 Frankfurt - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
SIGNA 13 Frankfurt
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: SIGNA
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung SIGNA 13 Frankfurt
Emittent SIGNA
Kategorie Büroimmobilien
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 21. April 2011 + Nachtrag 1 + 2 (Letzter vom 11. Juli 2012)
Substanzquote 84,78%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
- Vollindexierter Mietvertrag
- Sehr gute Mieterbonität
- Vollplatzierungsgarantie
- Prognostizierte Auszahlungen von 5,5% p.a., steigend auf auf 5,75% p.a.
Informationen zur Beteiligung
Die Deutsche Börse hat im Herbst 2010 ihre neue Unternehmenszentrale in Eschborn bei Frankfurt am Main bezogen. Das Gebäude mit dem Namen THE CUBE wurde Ende Juli fertig gestellt und Ende Oktober als erstes deutsches Hochhaus mit dem LEED-Zertifikat in Platin ausgezeichnet. Der Neubau zeichnet sich durch moderne Architektur und modernste Technik zur Minimierung des Energieverbrauchs aus. Der Büroneubau ist Investitionsobjekt des SIGNA 13 THE CUBE.

Wenn Sie sich vom momentan attraktivsten deutschen Büroneubau einen Eindruck machen wollen, laden wir Sie herzlich am 26. April nach Frankfurt/Eschborn zu einer Objektbesichtigung ein. Vor Ort erfahren Sie zudem alles über den SIGNA 13 The Cube. Beginn der Informationsveranstaltung ist um 11.00 Uhr.

Die Deutsche Börse hat das Objekt für 15 Jahre angemietet, verbunden mit der zweimaligen Option zur Verlängerung um jeweils fünf Jahre. Der Mietvertrag ist voll indexiert. Die Verpflichtung zur Instandhaltung – mit Ausnahme von Dach und Fach – liegt vollständig bei der Mieterin.

Die Deutsche Börse nutzt die Immobilie mit einer Büro- und Nebenflächengröße von rund 65.215 Quadratmetern und 886 Kfz-Stellplätzen als ihre neue Unternehmenszentrale. Von ihr wurden Eigeninvestitionen in die Ausstattung des Gebäudes in Höhe von rund 21,7 Millionen Euro erbracht. Am Standort Eschborn arbeiten aktuell insgesamt circa 1.500 Personen.

Das DAX-Unternehmen Deutsche Börse zählt zu den größten und ertragsstärksten Börsenorganisationen weltweit. Die Deutsche Börse lässt ihre Kreditwürdigkeit regelmäßig von der Ratingagentur Standard & Poor’s überprüfen. Aktuell verfügt sie über ein langfristiges Rating von AA (Stand: Mai 2011). In 2011 wurde der Gewinn gegenüber dem Vorjahr verdoppelt und der zweitgrößte Umsatz in der Unternehmensgeschichte, nach dem Rekordjahr 2008, erreicht.

Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt 259,77 Millionen Euro. Eine Platzierungsgarantie sichert das Vorliegen des Eigenkapitals und minimiert das Rückabwicklungsrisiko. Eine Beteiligung ist ab 10.000 Euro zuzüglich 5% Agio möglich. Die geplanten jährlichen Auszahlungen betragen gemäß Prognoserechnung in den ersten zehn Jahren 5,5%. Ab dem elften Jahr werden die Auszahlungen planmäßig auf 5,75% p.a. erhöht.
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht Anlegern die Beteiligung an der SIGNA 13 Eschborn Objektfonds GmbH & Co. KG. Der Beitritt erfolgt als Treugeber über die SIGNA Anlegerverwaltungs GmbH. Es besteht die Möglichkeit, die mittelbare Beteiligung als Treugeber in eine direkte Beteiligung als Kommanditist umzuwandeln.

Die Fondsgesellschaft hat 94,9% der Anteile an der DtB Objekt Eschborn GmbH & Co. KG (Objektgesellschaft) erworben. Die Objektgesellschaft ist Eigentümerin der Büroimmobilie THE CUBE in Eschborn bei Frankfurt. Dabei handelt es sich um ein modernes Bürogebäude das als Green Building konzipiert wurde und als erstes Hochhaus in Deutschland den Platin-Standard nach dem US-amerikanischen Zertifizierungssystem LEED verliehen bekommen hat.
Das Objekt ist zu 100% langfristig an die Deutsche Börse AG vermietet.

Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Eine erstmalige Kündigungsmöglichkeit besteht zum 31.01.2026.

Marktsituation
Die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main liegt in der Mitte Deutschlands und erstreckt sich über 14.755 km². Mit sieben kreisfreien Städten und 18 Kreisen erstreckt sich die Metropolregion über die Bundesländer Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz. Wirtschaftliches, kulturelles und politisches Zentrum der Metropolregion ist - namensgebend - die Stadt Frankfurt am Main mit ihren rund 688.000 Einwohnern. Entgegen dem Bundestrend stieg die Einwohnerzahl in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main in den vergangenen Jahren weiter an, und zwar gegenüber dem Jahr 2000 um 1,3% auf jetzt gut 5,5 Millionen. Aktuell stehen in Frankfurt gemäß Colliers International rund 2,09 Mio.qm Bürofläche leer. Das entspricht einer stagnierenden Leerstandsquote von ca. 17,8%. Der Sockelleerstand aus nicht oder nur erschwert vermietbaren Flächen umfasst dabei ca. 700.000qm und macht damit etwa ein Drittel der leer stehenden Büroflächen aus. In Eschborn beträgt die gegenwärtige Leerstandsrate nach Ausführungen der BulwienGesa AG ca. 20% und liegt damit unter dem Durchschnitt der peripheren Lagen. Colliers International beziffert die Leerstandsrate mit 17,55%. Der Leerstand bezieht sich in erster Linie auf Gebäude aus den 1970er Jahren, die momentan nicht mit den neuen Immobilien konkurrieren können.
Beteiligungsobjekt
Der Gebäudewert im Zusammenhang mit dem Erwerb der Anteile der Objektgesellschaft betrug insgesamt EUR 231.900.000. Zwei unabhängige Gutachter bewerteten den Verkehrswert der Immobilie mit EUR 232.700.000 im Dezember 2010 sowie EUR 233.100.000 im Januar 2011. Ein Gutachter im Auftrag der finanzierenden Bank kam September 2010 zu einem Verkehrswert von EUR 227.000.000.
Herausragende Merkmale
- Energieeffizientes Green Building mit LEED-Standard Platin - Qualitativ hochwertiges Landmark Building - Hohe Flexibilität und sehr gute Drittverwendungsfähigkeit - Hauptsitz der Deutsche Börse AG - Renommierte und bonitätsstarke Mieterin - 15-jähriger wertgesicherter Mietvertrag - Zentraler und international sehr gut angebundener Standort in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main - Hoher Substanzwert von über 90% - Rund EUR 21,7 Mio. Eigeninvestition der Mieterin - Langfristige Finanzierung in Euro - Zinssicherheit durch Zinsswap
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Beiträge müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Ausschüttung Ausschüttungen werden jeweils zum 30 Juni im folgenden Geschäftsjahr vorgenommen. Die geplanten Auszahlungen betragen gemäß Prognoserechnung in den ersten zehn Jahren 5,50% bezogen auf die eingezahlten Kapitaleinlagen ohne Agio. Ab dem elften Jahr werden die Auszahlungen planmäßig auf 5,75% p.a. erhöht. Veräußerung Das Basisszenario unterstellt die Veräußerung der Immobilie im Jahr 2026 mit einem Verkaufsmultiplikator in Höhe von 16,5. Der erwartete Rückfluss aus dem Verkauf an die Anleger beträgt etwa 113,3% bezogen auf das eingezahlte Kommanditkapital.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Objektgesellschaft und Beteiligungsgesellschaft sind steuerlich transparent. Eine Besteuerung erfolgt auf der Ebene der Anleger. Anleger erzielen aus ihrer Beteiligung an der Beteiligungsgesellschaft zum überwiegenden Teil Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie in geringerem Umfang Einkünfte aus Kapitalvermögen.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen auf Ebene der Fondsgesellschaft beträgt EUR 133.271.200 und wird vollständig aus EUR 126.925.000 Eigenkapital zzgl. EUR 6.346.200 Agio gedeckt.
Immobilien
THE CUBE in Eschborn (Frankfurt) besteht aus zwei ca 90m hohen, L-förmigen Baukörpern, die punktsymmetrisch gespiegelt wurden und durch diese Anordnung ein etwa 80 Meter hohes Atrium entstehen lassen. Das Gebäude wurde auf rund 13.900 Quadratmetern Grundstücksfläche errichtet und bietet auf 23 oberirdischen Geschossen 65.215 Quadratmeter vermietbare Büro-, Neben- und Technikflächen. Die Tiefgarage hält 483 Kfz- und ca. 122 Fahrradstellplätze bereit. Weitere 403 Kfz-Stellplätze befinden sich in einem separaten Nebengebäude. THE CUBE verfügt über zwei eigene Blockheizkraftwerke, die rund 60% des eigenen Strombedarfs decken. Der Einsatz von Bioerdgas ist für die Blockheizkraftwerke bereits vorgesehen, sodass Strom vollständig CO2-neutral erzeugt werden kann und in Verbindung mit der Stromproduktion sogar positive Primärenergiefaktoren erreicht werden. Die Wärme, die bei der Stromerzeugung in den Blockheizkraftwerken entsteht, wird zum Heizen und Kühlen verwendet. Der Gebäudewert im Zusammenhang mit dem Erwerb der Anteile der Objektgesellschaft betrug insgesamt EUR 231.900.000. Dies entspricht dem rund 17fachen der Jahresnettomiete 2011. Zwei unabhängige Gutachter bewerteten den Verkehrswert der Immobilie mit EUR 232.700.000 im Dezember 2010 sowie EUR 233.100.000 im Januar 2011. Ein Gutachter im Auftrag der finanzierenden Bank kam September 2010 zu einem Verkehrswert von EUR 227.000.000.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Ausschüttung für 2011 erfolgt zeitanteilig.
Vermietung
Die Deutsche Börse AG hat die gesamten Büro-, Neben- und Tiefgaragenflächen des Gebäudes THE CUBE sowie die Kfz-Stellflächen des Nebengebäudes mit Unterzeichnung des Mietvertrags am 25. Juni 2008 bis zum 30. September 2025 angemietet. Die Mieterin hat das Recht, die Laufzeit des Mietvertrags zweimal um je fünf Jahre zu verlängern. Insofern der Mietvertrag nach Ablauf der fest vereinbarten Mietvertragslaufzeit oder nach Ablauf der Verlängerungsfristen nicht mit einer Frist von sechs Monaten gekündigt worden ist, verlängert sich das Mietverhältnis um jeweils zwölf Monate. Der Mietzins für das Jahr 2011 beträgt netto rund EUR 13.608.270. Der Mietzins wurde im Mietvertrag mit Bezug auf 55.335qm Bürofläche (BGF), 9.880qm Nebenfläche (BGF) sowie 886 Kfz-Stellplätze berechnet. Die Deutsche Börse AG lässt ihre Kreditwürdigkeit regelmäßig von der Ratingagentur Standard & Poor?s überprüfen. Aktuell verfügt die Deutsche Börse AG über ein langfristiges Rating von AA.
WpHG konforme Dokus
TRUE
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: SIGNA
SIGNA Property Funds Deutschland AG
 
"Die SIGNA Property Funds Holding AG entwickelte sich innerhalb we­niger Jahre zu einer „festen Größe" im Bereich von Geschlossenen Immobilienfonds. Unter der Leitung von CEO Frank Tolle hat sich das 2004 gegründete Unternehmen zum Ziel gesetzt, innovative und qua­litativ hochwertige Immobilienanlagekonzepte für vermögende Privat­kunden und institutionelle Investoren zu entwickeln und zu vertreiben.
 
Dabei kann SIGNA als bankenunabhängiger Finanzdienstleister auf das Know-how eines erfahrenen Teams und die Marktposition ihrer öster­reichischen Muttergesellschaft zurückgreifen und mit Kreativität in der Produktkonzeption sowie Schnelligkeit in der Umsetzung wesentliche Marktsegmente im Bereich Geschlossener Immobilienanlageprodukte besetzen. Sie deckt dabei die gesamte Wertschöpfungskette der Fonds­emission vom Objekteinkauf über die Fondskonzeption und den Ver­trieb bis hin zum laufenden Management der Assets ab."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.