Renditefonds XVII - Kreisverwaltung Pinneberg - Allgemeine Informationen f4f
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 1
Kategorie: 1. AIF Genehmigungen
Emittent: DFI


SUCHE STARTEN
Renditefonds XVII - Kreisverwaltung Pinneberg
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Paribus Capital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Winterspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Renditefonds XVII - Kreisverwaltung Pinneberg
Emittent Paribus Capital
Kategorie Büroimmobilien
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 24. Mai 2011 plus Nachtrag 1
Substanzquote 87,13%
Fremdkapitalquote 0%
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Highlights
- Investition in das Büro- und Verwaltungsgebäude des Kreises Pinneberg, das zu 100 % vermietet ist
- Investitionsvolumen: 28,8 Millionen Euro
- Kommanditkapital: 15,5 Millionen Euro
- Geplante Auszahlungen: 5,5 % p. a. ab 2012, ansteigend auf 6,0 % ab 2019 (vor Steuern zzgl. Veräußerungserlös)
- Prognostizierter Gesamtmittelrückfluss: 160,6 % vor Steuern (bei Beitritt Anfang 2012)
- Geplante Laufzeit: bis zum 31. Dezember 2022
- Mindestzeichnungssumme: 10.000,00 Euro zzgl. 5 % Agio
Kurzbeschreibung

Das vorliegende Angebot ermöglicht Anlegern die Beteiligung als Direktkommanditist oder Treugeber an der Paribus Renditefonds XVII GmbH & Co. KG. Die Fondsgesellschaft beabsichtigt in das Immobilienobjekt Büro- und Verwaltungsgebäude "Kreisverwaltung Pinneberg" mit Standort in Elmshorn (Region Hamburg) zu investieren. Die Immobilie ist zu 88% an den Kreis Pinneberg mit einer Vertragslaufzeit von 25 Jahren vermietet.

Erwerbsgesellschaft der Immobilie ist die Paribus Renditefonds XVII Objekt GmbH & Co. KG an der die Emittentin einen Anteil in Höhe von rund 95% des Kommanditkapitals halten wird. Des Weiteren wird die Emittentin einen Gesellschaftsanteil in Höhe von rund 95% an der Paribus Renditefonds XVII Verwaltungsgesellschaft mbH besitzen, die wiederum einen Gesellschaftsanteil in Höhe von circa 5% des Kommanditkapitals der Objektgesellschaft halten wird. Dadurch verfügt die Emittentin über einen konsolidierten Anteil in Höhe von circa 99,74% an der Objektgesellschaft, und sie ist somit nahezu alleinige Nutznießerin der Fondsimmobilie.

Die geplante Fondslaufzeit beträgt 11,5 Jahre bis zum 31.12.2022. Es wird angestrebt, die Immobilie frühestens zehn Jahre nach Übernahme und Abschluss der Platzierungsphase zu veräußern. Eine ordentliche Kündigung der Anleger ist mit einer Frist von sechs Monaten frühestens zum 31. Dezember 2022, danach jeweils zum Jahresende, möglich.

Marktsituation
Die Metropolregion Hamburg gehört zu den wettbewerbsfähigsten Regionen Deutschlands und Europas. In der gesamten Metropolregion, also der Stadt zusammen mit ihrem Einzugsgebiet in Schleswig-Holstein und Niedersachen, leben rund 4,3 Millionen Menschen - mit wachsender Tendenz. In keinem anderen deutschen Bundesland ist die durchschnittliche Wirtschaftskraft so hoch wie in Hamburg: Mit einem Bruttoinlandsprodukt von rund EUR 78.000 je Erwerbstätigem (Stand 2007) führt Hamburgs zukunftsfähige Wirtschaft die Liste der deutschen Bundesländer mit einem deutlichen Vorsprung an. Dank der positiven allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung ist der Hamburger Bürovermietungsmarkt insgesamt gut in das Jahr 2011 gestartet. Im ersten Quartal 2011 sank der Anteil nichtvermieteter Büroflächen in Hamburg, und zwar recht deutlich um 0,4 Prozentpunkte gegenüber dem vierten Quartal des Vorjahres auf 8,6%. Die Spitzenmiete ist weiterhin stabil, Branchenexperten erwarten einen leichten Anstieg innerhalb der nächsten Quartale.
Herausragende Merkmale
- Staatlicher Mieter (Kreisverwaltung Pinneberg) für knapp 90% der Fläche - Langfristiger Mietvertrag über 25 Jahre - Verbleibende Flächen abgesichert über werthaltige Erstvermietungsgarantie - Steuerfreier Frühzeichnerbonus - Günstiger, langfristig gesicherter Zinssatz für das Fremdkapital
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung Die Mindesteteiligungssumme beträgt EUR 10.000 zzgl. 5% Agio. Höhere Beteiligungen müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Anleger, die im Jahr 2011 beitreten, erhalten einen Gewinnvorab aus dem Veräußerungserlös in Höhe von 3,5% p.a.bezogen auf den Beteiligungsbetrag (Frühzeichnerbonus). Ausschüttung/Veräußerung Die Prognose unterstellt laufende, halbjährliche Ausschüttungen in Höhe von 5,5% p.a. ab dem Jahr 2012 ansteigend auf 6,0% ab dem Jahr 2019. Die Ausschüttung für das Jahr 2022 soll der Veräußerungserlös beinhalten und 105% betragen. Der erwartete Gesamtmittelrückfluss beträgt somit rund 161,5% vor Steuern.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Anleger erzielen konzeptionsgemäß zu einem überwiegenden Anteil Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung. Die Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung unterliegen der Besteuerung mit dem persönlichen Steuersatz des jeweiligen Anlegers. Der Veräußerungsgewinn inklusive des Frühzeichnerbonus (Vorabgewinn) ist konzeptionsgemäß steuerfrei, da die Veräußerung der Immobilien frühestens nach einer Haltedauer von zehn Jahren erfolgen soll. Aus der Beteiligung der Emittentin an der Minderheitskommanditistin sowie aus der Erwirtschaftung von Zinserträgen erzielen die Anleger darüber hinaus Einkünfte aus Kapitalvermögen. Diese unterliegen der Kapitalertragsteuer, die zum Teil als Abgeltungsteuer direkt von den jeweiligen Gesellschaften abgeführt wird. Der Steuersatz beträgt zurzeit 25% zzgl. 5,5% Solidaritätszuschlag. Der Anleger kann jedoch in seiner persönlichen Einkommensteuererklärung auf Antrag im Rahmen einer sogenannten Günstigerprüfung sämtliche Einkünfte aus Kapitalvermögen zu seinem persönlichen Steuersatz versteuern lassen.
Finanzierung
Das Volumen für die Mittelverwendung auf Ebene der Fondsgesellschaft beträgt EUR 16.274.000 und wird vollständig aus Eigenkapital finanziert (EUR 15,5 Mio Kommanditkapital zzgl. 5% Agio). Auf Ebene der Objektgesellschaft werden ein langfristiges Hypothekendarlehen in Höhe von EUR 12,5 Mio. sowie eine Eigenkapitalzwischenfinanzierung in Höhe von EUR 3.925.000 aufgenommen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt somit rund EUR 28,8 Mio.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Der Frühzeichnerbonus wird in der Ergebnisprognose nicht dargestellt.
Immobilien
Die 1997/1998 errichtete und 2011 modernisierte Immobilie besteht aus drei miteinander verbundenen Gebäudeteilen mit einer Mietfläche von insgesamt 16.177qm auf einer Grundstücksgröße von 18.542qm. Neben vier Aufzügen, einer Gaszentralheizung, dezentraler Elektrowarmwasserbereitung, barrierefreiem Zugang zum Eingangsbereich, zu der Kantine und den Sitzungsräumen im 1. OG bietet das Objekt auch noch 315 PKW Außenstellplätze. Der Gebäudekomplex liegt verkehrsgünstig nahe der Autobahnauffahrt Elmshorn, rund 31 Kilometer vom Zentrum der Hansestadt Hamburg entfernt. Der Kaufpreis der Immobilie beträgt EUR 23.040.000. Ein Wertgutachten vom 12. Mai 2011 bescheinigt dem Grundstück und dem Gebäude einen Verkehrswert von 23.750.000 Euro.
Vermietung
Hauptmieter der Fondsimmobilie ist mit anfänglich rund 88,4% der Gesamtfläche sowie 275 Stellplätzen der Kreis Pinneberg mit einer festen Vertragslaufzeit von 25 Jahren. Der Mietzahlungsbeginn erfolgt nach Ablauf einer dreimonatigen mietfreien Zeit planmäßig im Januar 2012. Der Kreis Pinneberg hat das Recht, die angemietete Fläche alle fünf Jahre, erstmals zum Ende des Jahres 2016, um jeweils maximal 600qm zu reduzieren, sofern er dies zwölf Monate vor dem jeweiligen Termin erklärt hat. Außerdem festgelegt wurdee eine regelmäßige Mieterhöhung in Höhe von 1,5% p.a. Die anfängliche monatliche Nettokaltmiete beträgt 7,85 Eur/qm. Des Weiteren stehen rund 1.871qm und 40 Stellplätze für weitere Mieter zur Verfügung. Der Verkäufer ist verpflichtet, eine langfristige Vermietung dieser Flächen und der Stellplätze im Rahmen einer Erstvermietungsgarantie durchzuführen. Die abzuschließenden Mietverträge sollen im Durchschnitt eine Laufzeit von mindestens sieben Jahren haben. Der Verkäufer garantiert der Objektgesellschaft Mieterträge für die noch freien Flächen in Höhe von EUR 8,00 pro Quadratmeter für einen Zeitraum von vier Jahren ab Übernahme der Immobilie. Zur umfangreichen Sicherung dieser Garantieansprüche wird vom Verkäufer ein Betrag in Höhe von EUR 891.120 (entspricht vier Jahresmieten) auf ein Treuhandkonto eingezahlt werden. Für die bislang über eine Mietgarantie abgesicherten Flächen konnten mit dem Land Schleswig-Holstein und der ISG Abrechnungsmanagement GmbH zwei neue Mieter gewonnen werden. Die Fondsimmobilie ist nunmehr vollständig vermietet.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.

Informationen zum Initiator: Paribus Capital

Paribus-Gruppe – innovative Investments mit unternehmerischen Ideen seit fast 20 Jahren

Die Paribus-Gruppe initiiert, konzipiert und begleitet Investments für private und institutionelle Anleger in den Assetklassen Immobilien, Rail und Private-Equity-Dachfonds. Das Gesamtinvestitionsvolumen laufender und bereits abgeschlossener Investments unter Paribus-Management beläuft sich auf rund 2,5 Milliarden Euro.

Der Sitz der Unternehmensgruppe ist Hamburg. Im Ausland ist die Paribus-Gruppe mit einer Tochtergesellschaft in den Niederlanden vertreten.

Zu den Gesellschaften der Paribus-Gruppe zählen:

Nach fast 20 Jahren Unternehmensgeschichte blicken wir heute auf eine Vielzahl an erfolgreichen Projekten und wegweisenden Ereignissen zurück.

Stand: 04.2021


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.