Real Invest V - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Real Invest V
Status: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: Real Invest
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Real Invest V
Emittent Real Invest
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 05.08.2009
Substanzquote 84,2%
Fremdkapitalquote 92,6%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Die Anleger beteiligen sich an der Fünfte Real Invest Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG entweder unmittelbar als Kommanditist mit Eintragung in das Handelsregister oder mittelbar als Treugeber über die Treuhandkommanditistin, die THG Hanseatische Grundbesitz GmbH. Die Beteiligungsgesellschaft investiert in bereits geschlossene Immobilienfonds und erwirbt Anteile dieser auf dem Zweitmarkt. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung hat die Gesellschaft noch keine Zweitmarktanteile erworben, insofern handelt es sich bei dem Beteiligungsangebot um einen Blind Pool.

Die geplante Beteiligungsdauer beträgt 8 Jahre ab Vollinvestition (2010). Eine Kündigung der Beteiligung durch den Anleger ist erstmals zum 31. Dezember 2018 möglich. Die Komplementärin hat das Recht, die Gesellschaft zweimal um jeweils zwei Jahre zu verlängern, längstens jedoch bis zum 31. Dezember 2022.

 

Marktsituation
Der Zweitmarkthandel mit geschlossenen Fonds ist in den vergangenen Jahren dynamisch gewachsen. Nach Zahlen des Analysehauses Feri EuroRating Services sind die Umsätze in den Jahren 2000 bis 2006 kontinuierlich gestiegen - von rund 196 Millionen Euro im Jahr 2000 auf rund 612 Millionen Euro 2006. Im Rekordjahr 2007 erhöhten sich die Umsätze innerhalb eines Jahres um fast 70 Prozent und übersprangen sogar die Milliardengrenze. Zwar sank der Zweitmarktumsatz dann im vergangenen Jahr wieder auf rund 675 Millionen Euro, was maßgeblich auf die Verunsicherung der Anleger infolge der Finanzmarktkrise zurückzuführen ist. Jedoch blieb der Umsatz damit noch immer das zweitbeste Jahresergebnis nach dem Rekordjahr 2007. Der Zweitmarkt: Interessante Anlagemöglichkeit für kaufwillige Investoren Verkaufswilligen Anlegern stehen mittlerweile zahlreiche professionelle Handelsplattformen, wie z. B. die Deutsche Zweitmarkt AG oder die Fondsbörse Deutschland offen, um ihre Beteiligungen anzubieten. Hinzu kommt eine Vielzahl an Initiatoren-abhängigen Plattformen, die ebenfalls Fondsanteile an selbst aufgelegten Fonds vermitteln. Als Käufer stehen private und zahlreiche institutionelle Investoren bereit, die dieses Segment als Wachstumsmarkt mit guten Investitionsmöglichkeiten sehen. Auf diese Weise hat sich in den vergangenen Jahren ein funktionierender Zweitmarkt für geschlossene Immobilienfonds etabliert, der verkaufswilligen Anlegern eine vorzeitige Ausstiegsmöglichkeit und investitionswilligen Käufern interessante Anlagemöglichkeiten eröffnet.
Beteiligungsobjekt
Das Kapital wird über den Zweitmarkt in Beteiligungen an geschlossenen Fondsgesellschaften investiert, die überwiegend Büro- und Einzelhandelsimmobilien halten. Außerdem können auch andere lukrative Zielfonds, die z. B. Hotels oder Wohnungen halten, erworben werden. Angekauft werden Anteile an Immobiliengesellschaften. Die Beteiligungsgesellschaft sondiert den Markt der Immobilienbeteiligungen dabei nach geeigneten Investitionsmöglichkeiten. Diese werden nach unterschiedlichen Kriterien geprüft und einer professionellen Wertermittlung unterzogen. Das Management lässt sich bei seiner Investitionsentscheidung neben den Investitionskriterien von folgenden Überlegungen leiten: Abgeschlossene Investitionsphase der Zielfonds, Leistungsfähigkeit der Immobilie, Standort der Immobilie, Leistungsfähiges Fondsmanagement, Positive Zukunftserwartung, Finanzierungsstruktur. Investitionen sollen zu mindestens 50% in Büroimmobilien erfolgen. Alle Investitionen erfolgen ausschließlich in Deutschland, wobei der Anteil in den alten Bundesländer bei 75% liegen soll.
Herausragende Merkmale
- Risikostreuung durch die Beteiligung an einer Vielzahl unterschiedlicher Immobiliengesellschaften mit unterschiedlichen Mietern (Dachfonds-Prinzip) - Weitgehender Eigenkapitalfonds - geringe Kreditverpflichtungen der Beteiligungsgesellschaft (< 10 Prozent des Gesamtinvestitionsvolumens) - Fortgeschrittene Entschuldung der im Zweitmarkt angekauften Immobilienbeteiligungen durch bereits erfolgte Tilgungen - Aktives Portfoliomanagement - Bewertbare Konzepte der Zielfonds auf Basis gezeigter wirtschaftlicher Ergebnisse Beteiligungsdauer: 8 Jahre ab Vollinvestition (2010) - Teilweise Kapitalrückführung durch Auflösung und Verkäufe von Zielfonds während der Laufzeit geplant
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlungen: - 50% zzgl. 5%Agio auf die gesamte Zeichnungssumme innerhalb von zwei Wochen nach Annahme durch die Treuhänderin bzw. die Beteiligungsgesellschaft - 50% am 31.03.2010 - Bei Zeichnungen nach dem 31.03.2010 100% zzgl. 5% Agio innerhalb von 2 Wochen fällig - Die Mindestzeichnungssumme soll EUR 20.000 betragen. Höhere Beträge müssen durch 5.000 teilbar sein. - Die Zeichnungsfrist endet in jedem Fall mit Ablauf des 31.12.2010. Auszahlungen: Die Beteiligungsgesellschaft plant, aus dem Halten und dem Verkauf der Zielfonds Erträge zu erwirtschaften, die sie in die Lage versetzt, an die Anleger ab Vollinvestition jährliche Auszahlungen von 6 - 8% zu leisten, bzw. über die Dauer der Beteiligung einen Gesamtmittelrückfluss von 150 - 170% zu erreichen. Die Auszahlungen, die auch Kapitalrückzahlungen beinhalten, sollen jeweils spätestens zum 30. Juni des Folgejahres, erstmals für das erste volle Geschäftsjahr 2010 erfolgen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die steuerlichen Ergebnisse der Beteiligungsgesellschaft ergeben sich im Wesentlichen mittelbar aus den steuerlichen Ergebnissen der einzelnen Immobiliengesellschaften. Die einzelnen Anleger erzielen als Mitunternehmer Einkünfte aus Gewerbebetrieb, die ihnen, ausgehend von der einheitlichen Ermittlung auf Ebene der Gesellschaft, im Verhältnis der Beteiligungsquoten zugerechnet werden. Unter Berücksichtigung der jeweiligen persönlichen steuerlichen Verhältnisse ergibt sich dann die Steuerbelastung des einzelnen Kapitalanlegers.
Finanzierung
Das vorgesehene Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 16.250.000 . Dieser Betrag wird aus Eigenkapital in Höhe von EUR 15.000.000. Zur Realisierung der Investitionsprojekte beabsichtigt die Beteiligungsgesellschaft beabsichtigt einen Kontokorrentkredit in Höhe von EUR 1.250.000 aufzunehmen. Zum Zeitpunkt der Prospektaufstellung wurde noch keine entsprechende Kreditvereinbarung über die langfristige Finanzierung geschlossen.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.