Produktentanker-Fonds I (Standard) - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Produktentanker-Fonds I (Standard)
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: König & Cie.
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Produktentanker-Fonds I (Standard)
Emittent König & Cie.
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit Dezember 2006
Substanzquote 89,19%
Fremdkapitalquote 54,34%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewebebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Anleger können sich über die Beteiligungsgesellschaften Everest KG und Ernest KG, die gemeinsam den Produktentanker-Fonds I bilden, an zwei modernen Doppelhüllen-Produktentankern der Handymax-Klasse beteiligen.

Die Beteiligung an den beiden Beteiligungsgesellschaften MT "King Everest" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG und MT "King Ernest" Tankschiffahrts GmbH & Co. KG ist zunächst mittelbar über die Treuhandkommanditistin möglich. Diese mittelbare Beteiligung soll später in eine unmittelbare Beteiligung umgewandelt werden, so dass der Anleger jeweils selbst Kommanditist wird.
Die Investoren müssen sich an beiden Kommanditgesellschaften gleichzeitig beteiligen, wobei die gesamte Beteiligungssumme in einem feststehenden Verhältnis auf die beiden Beteiligungsgesellschaften aufgeteilt wird.

Zum anderen ist die Zeichnung von jeweils zwei Beteiligungsvarianten möglich, Vorzugskommanditkapital und Standardkommanditkapital. An dieser Stelle wird die Beteiligungsvariante Standardkommanditkapital näher erläutert.

Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jeder Gesellschafter kann seine Gesellschafterstellung erstmals zum 31. Dezember 2023 kündigen.

Schiff
Bei den beiden Produktentankern MT "King Everest" und MT "King Ernest" handelt es sich um baugleiche Secondhand-Schiffe, die im Jahre 2001 bzw. 2004 von der Bauwerft abgeliefert wurden. Beide Tanker haben jeweils eine Transportkapazität von ca. 37.000 tdw und unterscheiden sich nur geringfügig in Ausstattungs- und Leistungsmerkmalen. Die Ladungstanks der Doppelhüllen-Rohöltanker können bei einer Länge von jeweils ca. 182 m, einer Breite von ca. 27 m und einem Tifgang von ca. 11 m ca. 15 Knoten schnell fahren. Der MT "King Everest" wurde am 6. Dezember 2006, MT "King Ernest" wird voraussichtlich zwischen dem 2. Januar und dem 28 Februar 2007 von der jeweiligen Beteiligungsgesellschaft übernommen. Der Kaufpreis für den MT "King Everest" beträgt USD 42.687.500 und für den MT "King Ernest" USD 47.937.500.
Beschäftigung
Der MT "King Everest" wurde mit Übernahme für 3 Jahre an die Scorship Tankers Ltd., Majuro, M.I. verchartert. Grundlage für die Chartervereinbarung ist, dass der Charterer das Schiff im "Libra Tankers Pool" beschäftigen wird. Die prospektierten Pooleinnahmen sind für die ersten 3 Jahre USD 22.500 pro Tag (netto) kalkuliert. Danach wird von einer durchschnittlichen Pooleinnahme in Höhe von USD 21.000 pro Tag (netto) ausgegangen. Der MT "King Ernest" wird mit Übernahme für 3 Jahre an eine 100%ige Tochtergesellschaft der in Stamford, Connecticut (USA) ansässigen Tankerreederei OMI Corporation, die Ganges Shipping LLC, Majuro, M.I. verchartert. Die Charterraten sind für die 3 Jahre der Festcharter mit USD 22.500 pro Tag (netto) fest vereinbart. Bei beiden Schiffen wird von 360 Einsatztagen ausgegangen, in Dockungsjahren von 355 Einsatztagen.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 40% zzgl. 5% Agio sofort nach Zahlungsaufforderung; 30% am 1. Juli 2007; 30% am 1. Dezember 2007; Die Einzahlungen können auch vorzeitig in einer Zahlung geleistet werden. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 15.000. Auszahlungen: Bezogen auf das nominelle Standardkommanditkapital sind Auszahlungen in Höhe von 161% ohne Veräußerungserlös und 218% mit Berücksichtigung des Veräußerungserlöses im Jahr 2023 geplant. Für 2007 betragen die prognostizierten Auszahlungen 8% p.a. bezogen auf das jeweils eingezahlte Standardkommanditkapital. Bis 2023 ist eine Steigerung der Auszahlungen auf 17% p.a. geplant. Bei Veräußerung der Schiffe erhalten die Standardkommanditisten zunächst eine Auszahlung bis zur Höhe des Betrages, der eine interne Rendite vor Steuern von mindestens 15% p.a. auf das gebundene Kapital ergibt, eine danach verbleibende Liquiditität wird auf die Vorzugs- und die Standardkommanditisten nach Kommanditeinlagen verteilt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Option zur Tonnagesteuer wird ab dem Jahr der Übernahme des jeweiligen Schiffes ausgeübt, d.h. 2006 bzw. 2007. Durch die pauschale Gewinnermittlung ergeben sich für die Anleger ab dem Beginn des jeweiligen Schiffsbetriebes niedrige positive steuerlich Ergebnisse.
Finanzierung
Die Gesamtinvestition beträgt EUR 80,91 Mio. , das Eigenkapital EUR 37,926 Mio. Jede Beteiligungsgesellschaft hat mit einer norddeutschen Bank im Rahmen der Finanzierung des Schiffskaufpreises ein langfristiges Hypothekendarlehen ( MT "King Everest": USD 26,37 Mio.; MT "King Ernest": USD 29,51 Mio.) abgeschlossen.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Die Auszahlung in 2007 ist zeitanteilig und bezieht sich auf die bis dahin eingezahlte Zeichnungssumme.

Informationen zum Initiator: König & Cie.

König & Cie. wurde im Jahr 1999 von Tobias König gegründet. Seitdem wurden Investitionen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 4,2 Milliarden Euro initiiert, darunter 80 geschlossene Fonds. König & Cie. investiert in zukunftsträchtige Wachstumsmärkte. 

Das Unternehmen setzt auf sein weltweites Netzwerk von Kompetenz und Know-how, auf Anlageobjekte besonderer Qualität und auf chancenreiche Marktsegmente. So schaffen wir für unsere Investoren den Return on Investment: sicherheits orientiert, mit hohen Ansprüchen und langjähriger Erfahrung.

König & Cie. beschäftigt ca. 25 Mitarbeiter. Weitere 50 Mitarbeiter sind in verbundenden Unternehmen beschäftigt.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.