Parkhotel Quellenhof, Aachen - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Parkhotel Quellenhof, Aachen
Status: platziert Mindestanlage: EUR 25.000 Emissionshaus: Fundus
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Parkhotel Quellenhof, Aachen
Emittent Fundus
Kategorie Inland
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 31.08.2007
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Die Beteiligungsgesellschaft FUNDUS Fonds-Verwaltungen Immobilien-Anlagen Parkhotel Quellenhof Vermögensverwaltung Nr. 33 KG ist Eigentümerin des in 1999 bzw. 2002 umfassend sanierten und modernisierten Parkhotel Quellenhof in Aachen. Zielsetzung des Engagements ist eine positive Wertentwicklung des Immobilienbesitzes und das Erwirtschaften von Erträgen aus dem Hotelbetrieb.
Dieses Beteiligungsangebot betrifft das zum 31.08.2007 noch nicht platzierte Eigenkapital in Höhe von EUR 9.503.822,30. Das noch nicht platzierte Eigenkapital ist, soweit es zur Finanzierung von bereits durchgeführten Baumaßnahmen, Gebühren und sonstigen Aufwendungen benötigt wurde, durch Darlehen in Höhe von EUR 7.012.909 vorfinanziert.

Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Zeit errichtet. Sie kann mit Zustimmung der Gesellschafterversammlung zum Ende eines Geschäftsjahres aufgelöst werden, frühestens jedoch zum 31.12.2016. Das Gesellschaftsverhältnis kann von jedem Gesellschafter durch eingeschriebenen Brief mit einer Frist von 6 Monaten zum Ende eines Geschäftsjahres, erstmals zum 31.12.2016, gekündigt werden.

Marktsituation
Nach Angaben des Verkehrsvereins besuchten im Jahr 2006 375.800 Gäste aus dem In- und Ausland Aachen (2005: 362.000) und blieben rd. 829.500 Nächte (2005: 800.000) in den Beherbergungsbetrieben der Stadt. Dies entspricht einem Zuwachs bei den Ankünften von 3,8% und bei den Übernachtungen von 3,7% gegenüber dem Vorjahr. Auf die klassische Hotellerie entfallen rund 325.000 Ankünfte (mehr als 86% aller Gästeankünfte) und rund 594.000 Übernachtungen, das entspricht einem Anteil von 72% aller Übernachtungen. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 2,2 Tage und liegt damit auf dem Niveau des Vorjahres. 2006 erhöhte sich die Zahl der Besucher aus dem Ausland auf 112.000 (2005: 103.000 Gäste), mit insgesamt 237.500 Übernachtungen (2005: 211.200). Das entspricht einer Steigerung von 12,5%. In der klassischen Hotellerie checkten rund 90% aller ausländischen Besucher ein, welche insgesamt 207.500 Nächte in Aachens Hotels verbrachten. Spitzenreiter unter den ausländischen Besuchern ist Großbritannien mit einem Anteil von 15,5%, gefolgt von Belgien und den Niederlanden mit jeweils knapp 11%. Die Stadt Aachen verfügt über insgesamt 62 Beherbergungsbetriebe mit gut 4.600 Betten. Die durchschnittliche Auslastung aller angebotenen Betten betrug im Jahr 2006 46,6%. Die 29 Hotels der Stadt bieten 2.450 Betten an, welche durchschnittlich mit 44% belegt waren.
Warnhinweis besonders gründliche Prüfung
TRUE
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% plus Agio nach Annahme der Beitrittserklärung. Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 25.000. Ausschüttung: Gemäß Prognoserechnung ist eine Ausschüttung für 2007 in Höhe von 4,0% p.a. (im Jahr des Beitritts zeitanteilig) vorgesehen. Die Ausschüttung steigt nach Maßgabe der Prospektprämissen gemäß Prognoserechnung auf 5,0% p.a. (Basis ist das Kommanditkapital ohne Agio). Über den Zeitraum 2007 bis 2020 werden gemäß Prognoserechnung durchschnittlich ca. 4,25% p.a. bezogen auf die Beteiligung ausgeschüttet. Zusätzlich hat der Gesellschafter beim Ausscheiden aus der Gesellschaft einen Anspruch auf ein Auseinandersetzungsguthaben, das seiner Beteiligung am Vermögen der Gesellschaft entspricht. Maßgebend ist der Verkehrswert des Gesellschaftsanteils. Das Auseinandersetzungsguthaben berechnet sich nach dem Wert des Gesellschaftsanteiles, der auf den Tag des Ausscheidens zu ermitteln ist.Zur Ermittlung ist auf den Tag des vollkommenen oder teilweisen Ausscheidens auf Kosten des Ausscheidenden eine Auseinandersetzungsbilanz zu erstellen. Erfolgt das Ausscheiden zum Ende eines Geschäftsjahres, entfällt die Kostentragungspflicht für den Ausscheidenden. Das Auseinandersetzungsguthaben ist von dem jeweils bestellten oder gewählten Abschlussprüfer für Gesellschaft und Gesellschafter verbindlich festzustellen. Prognosezahlen hierzu sind dem Prospekt nicht zu entnehmen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die Gesellschaft besteht in der Form einer vermögensverwaltenden Kommanditgesellschaft und übt mit der Vermietung und Verpachtung der Immobilie eine vermögensverwaltende Tätigkeit aus. Das steuerliche Ergebnis wird den Gesellschaftern anteilig entsprechend ihrer Beteiligung zugerechnet und unterliegt der persönlichen Einkommensteuer.
Immobilien
Die 1916 gebaute Hotelanlage liegt auf einem 12.014 m² großen Parkgrundstück. Die denkmalgeschützte Immobilie wurde 1998 bis 1999 umfassend renoviert und wieder als Grand Hotel in Betrieb genommen.
Vermietung
Die The NewGen Hotels AG (ehemals: Dorint AG) hat das Parkhotel Quellenhof mit dem Konferenz-, Wellness- und Beauty-Center bis zum 31.08.2019 fest gepachtet. Die Pächterin hat sich das Recht zur zweimaligen Verlängerung des Pachtvertrages für die Dauer von jeweils 5 Jahren einräumen lassen. Neben einer Festpacht ist eine erfolgsabhängige Zusatzpacht vereinbart. Für den Friseur- und Kosmetiksalon im Quellenhof existiert ein auf 5 Jahre vereinbartes Mietverhältnis.
Finanzierung
Das diesem Beteiligungsangebot zugrunde liegende kumulierte Investitionsvolumen beträgt EUR 53.072.098,00. Die Finanzierung setzt sich zusammen aus Eigenkapital (Kommanditkapital) in Höhe von EUR 45.402.720 zzgl. 5% Agio sowie einem Netto-Fremdkapital in Höhe von EUR 7.669.378 (Brutto-Fremdkapital EUR 8.521.532). Von dem einzuwerbenden Eigenkapital sind zum 31.08.2007 EUR 35.898.897,70 platziert und eingezahlt. Dieses Beteiligungsangebot betrifft das zum 31.08.2007 noch nicht platzierte Eigenkapital in Höhe von EUR 9.503.822,30.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
In der Prognoserechnung wird von einer persönlichen Einkommensteuerbelastung in Höhe von 40% zzgl. Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5% der Einkommensteuer (ohne Kirchensteuer) ausgegangen. Eine Veräußerung der Immobilie ist nicht Gegenstand der Prognose. Der Anleger hat zusätzlich beim Ausscheiden aus der Gesellschaft einen Anspruch auf das Auseinandersetzungsguthaben.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.