Paribus – Beschaffungsamt Bonn - allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


FILME
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

Paribus – Beschaffungsamt Bonn - allgemeine Informationen
vom 15.06.2022
/Paribus.jpg

Die Hamburger Paribus-Gruppe initiiert, konzipiert und realisiert seit fast 20 Jahren Investments für private und institutionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Assetklassen Immobilien, Eisenbahn und Private Equity. Insgesamt beläuft sich das Investitionsvolumen auf rund EUR 2,7 Milliarden.

Der Fonds investiert in ein Büro- und Verwaltungsgebäude in der ehemaligen Hauptstadt Bonn, das zu 100% bis Januar 2036 an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben vermietet ist. Der Nutzer des Objekts ist jedoch das Bundesministerium des Innern. Der Bund ist der größte Arbeitgeber in der Region. Das Gebäude wurde 2011 fertig gestellt und liegt im Stadtteil Nordstadt. Die vermietbare Fläche beträgt 7.564 Quadratmeter und verfügt über 135 Pkw-Stellplätze. Das Objekt liegt nur drei Kilometer von der Innenstadt entfernt und ist verkehrstechnisch sehr gut angebunden. Der Mietvertrag beinhaltet eine regelmäßige Anpassung des Mietpreises an die Entwicklung des Verbraucherpreisindex und bietet daher auch einen Inflationsschutz.
Das Gebäude gehörte bislang dem FHH Immobilienfonds Bonn - Brühler Straße. Allerdings hatte Paribus bereits 2015 das Assetmanagement von FHH übernommen. Jetzt hat Paribus den Immobilienfonds ist einen AIF überführt. Das benötigte Kapital wird im Rahmen einer Kapitalerhöhung von insgesamt bis zu EUR 16,4 Millionen Euro eingeworben.

Anleger erhalten jährliche Ausschüttungen in Höhe von 3,25-3,50%. Die Zinsbindung bis zum 30.03.2032 auf einem niedrigen Niveau von 2,00% p.a. wirkt risikoreduzierend. Für die kalkulatorische Restlaufzeit wurde mit einem Zinssatz von 2,50% p.a. gerechnet. Der AIF ist so konzipiert, dass er die besonderen Anforderungen von Stiftungen erfüllt. Damit trifft er aber ebenso auch das Anlageprofil von konservativen und auf langfristige Erträge zielenden Privatanlegern.

Paribus bildet die gesamte Immobilienwertschöpfungskette ab: vom Ankauf bis zur Objektanbindung, von der Bewirtschaftung bis zum Verkauf, von der Projektentwicklung bis zum Redevelopment, von der Assetsteuerung bis zur Wertoptimierung. Ein Team aus langjährig erfahrenen Experten gewährleistet die Kontinuität und Qualität des Assetmanagements des Immobilienportfolios. Derzeit werden 34 Immobilien in Deutschland und den Niederlanden, die sich im Eigentum von privaten und institutionellen Anlegern befinden, betreut. Mittelfristig ist geplant, die Aktivitäten auf Südeuropa zu erweitern.

Über diesen Hyperlink finden Sie Informationen zu: Paribus Beschaffungsamt Bonn

Quelle: IC Consulting GmbH


Fonds aus diesem Artikel:
Paribus Beschaffungsamt Bonn
Emittent Paribus Capital
Fondstyp 1. AIF Genehmigungen
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status verfuegbar
Ausschüttung 2022 3.50 %
Verfügbar seit 10.05.2022
Substanzquote 85,50 %
Fremdkapitalquote 46,79 %