ÖKORENTA Fonds schütten kräftig aus
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

ProReal Secur 4
Kategorie: Sonstiges
Emittent: One Group


Nachrichten 2023
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

ÖKORENTA Fonds schütten kräftig aus
vom 12.08.2023
/Oekorenta-180622-2.jpg

+++ Ökorenta +++ ÖKORENTA Fonds schütten kräftig aus +++ Fonds teilweise deutlich über Plan +++

Sowohl die nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) regulierten Alternativen Investmentfonds (AIF), die Beteiligungen an Wind- und Solarparks bündeln, als auch die älteren Zweitmarktfonds der ÖKORENTA erfreuen ihre Anleger erneut mit lukrativen Auszahlungen – welche sich in diesem Jahr bis zum heutigen Stichtag auf über 33,6 Mio. € summieren. Kumuliert betrachtet, kommen alle ÖKORENTA Fonds damit seit Ausschüttungs-Beginn auf 171,8 Mio. €, die an die Anleger ausgezahlt wurden. Rund um den Jahreswechsel sind weitere Auszahlungen zu erwarten.

Besonders erwähnenswert: Von den beiden AIFs ÖKORENTA Erneuerbare Energien VIII und IX dürfen Anleger bis Ende des Jahres über 13 % an Auszahlungen erwarten, wobei der Fonds IX damit 11 % über der Langfristprognose performt. Auch der Erneuerbare Energien 10 übertrifft mit über 9 % Auszahlungen in diesem Jahr die Langfristprognose. Alle älteren Bestandsfonds, angefangen vom Wind-Renditefonds I bis zum Neue Energien VII haben für das Geschäftsjahr 2022 im zweistelligen Prozentbereich ausgezahlt, wobei die Fonds II und VI über 20 % liegen und der Fonds IV sogar 26 % erreicht

Das wiederholt gute Abschneiden ihrer Portfoliofonds sieht die ÖKORENTA selbst in der Kombination aus sehr guter Fondssubstanz, professionellem Management und positiven Rahmenbedingungen begründet. „Die erfreuliche Entwicklung unserer Fonds spricht nicht nur für die vorausschauende Einkaufspolitik unseres Hauses beim Erwerb der Assets, sondern auch für unser aktives Portfoliomanagement, das die chancenreichen Rahmenbedingungen für grüne Stromproduktion sehr gut zu nutzen weiß“, erläutert Jörg Busboom, geschäftsführender Gesellschafter der ÖKORENTA Invest GmbH, die Entwicklung.

Potenziale, um die Fondsperformance noch weiter zu steigern, sehen die Auricher vor allem auf Ebene der Betriebsführung der Wind- und Solaranlagen. Dies betrifft insbesondere die AIFs, die die Assets bis zu 100 % halten. „Bei optimal laufenden Energieanlagen und zugleich reduzierten Kosten erhöht sich automatisch die Rendite für die Anleger. Aus diesem Grund hat die Betriebsführung bei uns einen hohen Stellenwert und ist der Bereich in unserem Haus, der am stärksten wächst,“ so Busboom.

Weitere Informationen zum aktuellen Produkt Erneuerbare Energien 14 finden Sie HIER.

Quelle: BIT AG - Bild Fotolia