ÖKORENTA Erneuerbare Energien 14 Hohe Strompreise – ja, aber!
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


FILME
Zurück zur Nachrichtenübersicht
<<<

ÖKORENTA Erneuerbare Energien 14 Hohe Strompreise – ja, aber!
vom 23.08.2022


ÖKORENTA Erneuerbare Energien 14 - Hohe Strompreise – ja, aber!

Was uns als Verbraucher derzeit viel abverlangt, sorgt bei der Energieproduktion für einträgliche Erlöse: bereits seit Herbst vergangenen Jahres profitiert die Energiewirtschaft von enormen Preissteigerungen an den Strombörsen – und ein Ende dieses Trends ist nicht in Sicht. So viel Rückenwind wie derzeit hatten Erneuerbare Energien und ihr Investmentumfeld noch nie!

Dass es ohne die Energiewende keinen nachhaltigen Fortschritt geben kann, ist längst klar. Aber seit dem 24. Februar 2022 drängt ins allgemeine Bewusstsein, welche Bedeutung Versorgungssicherheit hat und wie hoch der Preis für Energie tatsächlich ist. Mit dem Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine schlug die Stunde der Erneuerbaren Energien. Nur ihr Ausbau kann uns zu einem autarken, sicheren und klimaneutralen Versorgungssystem führen, vorausgesetzt, er geht zügig voran. Heute deckt Strom aus grünen Quellen rund die Hälfte des Stromverbrauchs in Deutschland. Zur Vollversorgung ist das trotz politischen Willens, volkswirtschaftlicher Notwendigkeit und des großen Interesses der Investoren noch ein weiter Weg.

Der aktuelle Fonds ÖKORENTA Erneuerbare Energien 14 ermöglicht es Anlegern die Entwicklung von Windenergie & Co. nachhaltig voranzubringen und vom hohen Strompreisniveau zu profitieren. Mit seinem Fokus auf Onshore-Windenergie in Deutschland und Photovoltaik-Freiflächen in Europa setzt der Fonds die bewährte Serie der breit gestreuten, risikogemischten Portfoliofonds der Experten aus Aurich fort. Zugleich ist er top innovativ:

Der Fonds ist als Artikel 9-Produkt klassifiziert und damit der erste AIF der höchsten Nachhaltigkeitsstufe gemäß EU-Norm. Eine 20.000-Euro-Beteiligung an diesem „dunkelgrünen“ Fonds ermöglicht jährlich eine durchschnittliche Produktion von 74.000 kWh Strom und spart über 80 Tonnen CO2 ein (Referenz dreier Bestandsfonds der ÖKORENTA im Jahr 2021).

Quelle: IC Consulting GmbH


Die letzten Nachrichten: