Navalia 10 - MS "Port Maubert" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

DFI Wohnen 1
Kategorie: 1. AIF Genehmigungen
Emittent: DFI


SUCHE STARTEN
Navalia 10 - MS "Port Maubert"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 10.000 Emissionshaus: Ideenkapital
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Navalia 10 - MS Port Maubert
Emittent Ideenkapital
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 24. September 2007
Substanzquote 87,7%
Fremdkapitalquote 55,5%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Der Anleger beteiligt sich bei diesem Angebot mit seiner Einlage an der "PORT MAUBERT" GmbH & Co. KG, die das MS "PORT MAUBERT" erworben hat. Das MS "PORT MAUBERT", ein Massengutfrachter der Super-Handymax-Klasse, wird derzeit auf der Werft ChengXi Shipyard Co. Ltd., China, gebaut und voraussichtlich Ende März 2008 abgeliefert. Die Bauaufsicht wird in enger Abstimmung mit der International Tanker Management (Germany) GmbH (ITM) durchgeführt.

Nach dem Gesellschaftsvertrag ist die Möglichkeit einer unmittelbaren Beteiligung der Anleger als Kommanditisten sowie einer mittelbaren Beteiligung als Treugeber gegeben.

Das wirtschaftliche Konzept der Beteiligung sieht vor, das Schiff bis zum Ende des Jahres 2024 zu betreiben und anschließend zu verkaufen. Daher ist eine gesellschaftsvertragliche Bindung des Anlegers bis zum 31. Dezember 2024 vorgesehen; eine ordentliche Kündigung der Gesellschaft vor diesem Zeitpunkt ist daher ausgeschlossen.
Marktsituation
Die Massengutfahrt ist, wie alle Schifffahrtsmärkte, von der konjunkturellen Entwicklung der Weltwirtschaft und des Welthandels abhängig. Nach einer wirtschaftlichen Schwächephase im Jahr 2001 wurde bereits im Jahr 2002 durch ein wirtschaftliches Wachstum von 3% die Wende geschafft. Im Jahr 2003 setzte sich diese Erholung weiter fort. In den folgenden Jahren betrugen die Wachstumsraten für die Weltwirtschaft zwischen 4,9 und 5,3% und der Welthandel expandierte mit Raten von 7,4 bis 10,6% pro Jahr (IMF, World Economic Outlook, September 2006). Diese Entwicklung wirkt sich unmittelbar auf die Schifffahrtsmärkte aus. Der Gütertransport über See wächst seit 2002 um durchschnittlich 6,5% pro Jahr. Die Frachtraten der wichtigsten Märkte (Massengut-, Tank- und Containerschifffahrt) stiegen im Durchschnitt um ca. 60% und damit einhergehend die Schiffspreise je nach Schiffstyp zwischen 50 und 110% (Clarkson Research, Herbst 2006). Für das laufende Jahr rechnet der IMF mit einer Fortsetzung des Wachstumskurses von Weltwirtschaft und Handel. Es werden Steigerungsraten von 4,9% in der Weltwirtschaft und über 7,0% beim Welthandel erwartet. In seiner längerfristigen Vorschau rechnet der IMF damit, dass sich die Entwicklung des Weltwirtschaftswachstums mit durchschnittlich 4,8% p.a. und des Welthandels mit knapp unter 7% bis zum Jahr 2012 fortsetzen wird (IMF, World Economic Outlook, April 2007).
Schiff
Es handelt sich um einen Super-Handymax-Bulkcarrier, der die unterschiedlichsten Ladungsarten transportieren kann und weltweit eingesetzt wird. Super-Handymax-Bulkcarrier sind Schiffe mit einer Tragfähigkeit zwischen 50.000 und 56.000 tdw, die mit Ladegeschirr (Kränen) ausgerüstet sind und somit unabgängig von landseitigen Einrichtungen Stückgüter, wie z. B. Stahlprodukte oder Holz, laden und löschen können. Das MS "PORT MAUBERT" wird eine Tragfähigkeit von ca. 53.000 tdw aufweisen. Darüber hinaus wird das Schiff über Greifer verfügen, mit denen die Kräne bei Bedarf ausgestattet werden können, um mit eigener Kraft neben Stückgütern auch Schüttgüter laden und löschen zu können. Gemäß Kaufvertrag werden für das MS "PORT MAUBERT" USD 40,5 Mio. gezahlt.
Herausragende Merkmale
- Moderner, stark nachgefragter Bulker - Günstiger Kaufpreis - Ca. 45% Tilgung bis Ende 2012 - Konservativ kalkulierte Einnahmeprognose - Nahezu steuerfreie Auszahlungen bereits ab 2008 - Gesamtauszahlungen ca. 216% nach Tonnagesteuern - Segment mit Chancenpotenzial
Beschäftigung
Das MS "PORT MAUBERT" tritt mit Ablieferung eine ca. 3-jährige Festcharter mit 2 Einjahres-Verlängerungsoptionen zu Gunsten des Charterers zu netto USD 18.281 pro Tag bei Norden Shipping Pte. Ltd., Singapur, einem Tochterunternehmen der Dampskibbelskabet (DS) Norden A/S an. Die Erfüllung des Chartervertrags wird von DS Norden A/S garantiert. -Kalkulierte Anschlusscharter: bis 02.2013: netto 18.281 USD/Tag (bei Inanspruchnahme Option) ab 03.2013 : netto 16.000 USD/Tag (bis 2024) Im Übernahmejahr 2008 sind 272 Einsatztage kalkuliert. Bis zum Alter des Schiffes von 10 Jahren sind 360 Einsatztage pro Jahr, in den Folgejahren 358 Tage pro Jahr kalkuliert. In Dockungsjahren wurde durchgehend mit 355 Einsatztagen pro Jahr kalkuliert. In Schaltjahren ist jeweils ein Einsatztag mehr kalkuliert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100% zzgl. 5% Agio am 29. Februar 2008. Bei Beitritt nach dem 29. Februar 2008 ist zu 100% zzgl. 5% Agio unverzüglich nach Zeichnung und Annahme sowie Zahlungsaufforderung durch die Treuhandkommanditistin einzuzahlen. Die Mindestzeichnungssumme beträgt EUR 10.000 EUR. Höhere Beträge müssen ganzzahlig durch 5.000 teilbar sein. Auszahlung: Im Jahr 2008 soll eine Erstauszahlung i. H. v. 3% erfolgen. Die Anfangsauszahlung im Jahr 2009 ist mit 7% kalkuliert. Es ist geplant, bis zum Jahr 2024 insgesamt ca. 157%, bezogen auf die Beteiligungssumme ohne Agio, aus dem Betrieb des Schiffes an die Anleger auszuzahlen. Die laufenden Auszahlungen sind zum Jahresende vorgesehen, können jedoch nach Gesellschafterbeschluss auch unterjährig erfolgen und beinhalten bereits die Rückzahlung des Eigenkapitals. Eine Wiederanlage bereits ausgezahlter Beträge ist nicht möglich. Aus der Veräußerung des Schiffes erhält der Anleger eine geplante Auszahlung von ca. 60,8% bezogen auf die eteiligungssumme ohne Agio. Es errechnet sich ein Mittelrückfluss nach Steuern von insgesamt ca. 215,8% bezogen auf die Beteiligungssumme ohne Agio. Die IDEENKAPITAL Marine Finance AG als Anbieterin ist für den Fall, dass die wirtschaftliche Entwicklung der Fondsgesellschaft besser als prospektiert verläuft, zu 1/4 an den Mehrergebnissen beteiligt. Die verbleibenden 3/4 stehen allen Gesellschaftern gem. ihrer Beteiligungsquote zu. Auszahlungen aufgrund der Mehrergebnisbeteiligung können nur erfolgen, wenn sie zuvor um eventuelle Minderergebnisse bereinigt worden sind. Somit ist eine Betrachtung einzelner erfolgreich verlaufener Geschäftsjahre ausgeschlossen. Unter die Mehrergebnisbeteiligung fällt auch der Verkauf selbst wie auch Ersatzleistungen bei einem evtl. Totalverlust des Schiffes.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Mit Übernahme des Schiffes ist eine Optierung zur pauschalen Gewinnermittlung nach § 5a EStG (Tonnagesteuer) vorgesehen. Hiernach ergeben sich für den Anleger von Beginn an niedrige positive steuerliche Ergebnisse von ca. 0,27% p.a., die der Anleger mit seinem persönlichen Steuersatz zu versteuern hat.
Finanzierung
Es steht Kommanditkapital von EUR 14.635.000 zzgl. Agio zur Zeichnung zur Verfügung. Für das Kommanditkapital hat die IDEENKAPITAL AG, Düsseldorf, eine Platzierungsgarantie abgegeben.

Informationen zum Initiator: Ideenkapital
IDEENKAPITAL AG

"Innovationskraft, Markterfahrung und eine effiziente Organisations­struktur- das sind die charakteristischen Merkmale von IDEENKAPITAL. IDEENKAPITAL vereinigt sie auch in seinen Beteiligungsangeboten. Als Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe verfügt IDEENKAPITAL über ein exzellentes internationales Netzwerk. Ob hochwertige Büro-und Gewerbeimmobilien in Europa oder attraktive, deutsche Einzel­handelsimmobilien, die aktuellen Produktreihen sind solide konzi­piert.
 
Seit 1994 hat IDEENKAPITAL 46 Geschlossene Immobilienfonds, Medienfonds, UK-Lebensversicherungsfonds sowie Schiffsbeteiligungen und einen Private Equity-Fonds für mehr als 73.000 Anleger aufgelegt. Rund 2,8 Milliarden Euro Eigenkapital sind im deutschen Beteiligungs­markt platziert. Dieser überwältigende Vertrauensbeweis der Anleger ist für IDEENKAPITAL Verpflichtung, die bisherige sicherheitsorientierte Produktstrategie weiterzuverfolgen: mit starken Investmentpartnern, einem starken institutionellen Hintergrund, solide konzipierten Pro­dukten und qualifizierten Mitarbeitern."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.