Maritim Invest XVII - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
Maritim Invest XVII
Status: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: Maritim Invest
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung Maritim Invest XVII
Emittent Maritim Invest
Kategorie Schiffe Sonstiges
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 14.01.2009
Substanzquote 95,13%
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Bei der Beteiligungsart handelt es sich um eine Kommanditbeteiligung/Treuhandbeteiligung an der Fondsgesellschaft Siebzehnte Maritim Invest Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG. Die treuhänderische Verwaltung der Beteiligungen der Anleger sowie deren laufende Information erfolgen durch die Maritime Treuhand-und Verwaltungsgesellschaft mbH. Die Fondsgesellschaft plant, überwiegend in Anteile an Schiffsgesellschaften auf dem Zweitmarkt mit mittleren und großen Containerschiffen sowie Tankern und Bulkern zu investieren.

Die Laufzeit von Maritim Invest XVII ist mit zehn Jahren ab Vollinvestition (voraussichtlich Ende 2010 abgeschlossen) geplant. Nach Ablauf dieser Zeit ist vorgesehen, die Schiffsbeteiligungen, die sich noch im Beteiligungsportfolio befinden, zu veräußern. Eine ordentliche Kündigung der Beteiligung durch den Anleger ist erstmalig zum 31. Dezember 2020 möglich.

Marktsituation
Schiffsbeteiligungen sind langfristige Investitionen in Sachwerte, die bis vor kurzem den Anlegern nur erschwert einen individuellen Ausstieg ermöglichten. Der gestiegene Anspruch der Anleger an die Handelbarkeit ihrer Kapitalanlage führte im Jahr 2002 zur Idee der Gründung von Maritim Invest und in der Folge zum Aufbau des Zweitmarktes für Schiffsbeteiligungen. Das Potenzial des Zweitmarktes für Schiffsbeteiligungen liegt, gemessen am vermittelten Eigenkapitalvolumen der letzten 17 Jahre, bei rund EUR 30 Mrd. Da eine zunehmende Anzahl von Anlegern den Zweitmarkt als Möglichkeit eines vorzeitigen Exits aus ihrer Beteiligung nutzt, entwickelt sich der Zweitmarkt dynamisch weiter. Die Umsätze stiegen in den vergangenen Jahren um durchschnittlich 25% p.a.. Im Jahr 2008 wandelte sich der Zweitmarkt von einem Verkäufer- zu einem Käufermarkt. Aktuell werden deutlich mehr Beteiligungen angeboten, als Kapital zur Verfügung steht. Dieser Angebotsüberhang ermöglicht attraktive Ankaufspreise in einer zyklisch günstigen Phase. Aufgrund des Marktpotenzials von und eines Kapitalangebotes von bisher nicht mehr als EUR 250-350 Mio. p.a. kann erwartet werden, dass mittel- bis langfristig die Tendenz zum Käufermarkt bestehen bleibt.
Beteiligungsobjekt
Das Kommanditkapital wird einerseits über den Zweitmarkt überwiegend in Beteiligungen an Containerschiffen, Tankern und Bulkern investiert, wobei in dem Segment der Containerschifffahrt der Investitionsschwerpunkt bei mittleren und größeren Schiffen liegt. Andererseits können auch andere lukrativ erscheinende Schiffsinvestitionen (z.B. Private Placements, Direktinvestitionen, sonstige attraktive Tonnagesteuer-Investitionen) erfolgen. Die Fondssgesellschaft erwirbt Beteiligungen an Schiffsgesellschaften, die zur Tonnagesteuer optiert haben. Angekauft werden Anteile an Schiffsgesellschaften, die in dem von Maritim Invest entwickelten und von der Deutsche Fondsresearch GmbH kontinuierlich aktualisierten und optimierten Bewertungssystem analysiert wurden. Bei der Auswahl der Anteile spielt neben den positiven Zukunftsaussichten insbesondere auch die Qualität der Emissionshäuser und Reeder eine besondere Rolle. Die Entscheidung über die Struktur des Portfolios treffen die Anleger vor Investitionsbeginn im Rahmen eines Gesellschafterbeschlussesauf Vorschlag der Geschäftsführung.
Herausragende Merkmale
- Risikostreuung durch diversifiziertes Portfolio von Anteilen an vielen Schiffsgesellschaften - Fortgeschrittene Entschuldung der Schiffe in den Zielgesellschaften - Geringe Korrelation zu anderen Anlageklassen - Zehn Jahre Laufzeit ab Vollinvestition geplant (Prognose) - Zielvorgabe Investitionskriterien: 6-8% durchschnittliche Auszahlungen p.a. zzgl. Kapitalrückführung (ohne Agio) - Im Marktvergleich überdurchschnittlich hohe Investitionsquote - Günstiger Investitionszeitpunkt durch Angebotsüberhang (erwartet) - Weitestgehend steuerfreie Ergebnisse durch die Tonnagesteuer - Investition in einen etablierten Wachstumsmarkt - Grundsätzlich freie Handelbarkeit der Anteile an Maritim Invest XVII - Langjähriges Know-how im Schiffsfondsbereich mit professionellem Beteiligungsmanagement
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Das Zeichnungskapital ist wie folgt einzuzahlen: - 50% zzgl. 5%Agio nach Annahme - 50% am 15.April 2010 Die Mindestzeichnungssumme beträgt grundsätzlich EUR 20.000. Auszahlungen: Die Fondsgesellschaft beabsichtigt, Anteile an Schiffsgesellschaften mit der Zielvorgabe zu übernehmen, dass durchschnittliche Auszahlungen in Höhe von 6-8% p.a. zzgl. Kapitalrückführung (ohne Agio) erwartet werden können. Erste Auszahlungen sind für das Wirtschaftsjahr 2010 vorgesehen. Soweit danach die Kommanditisten jeweils in einem Jahr Auszahlungen in Höhe von 8% bezogen auf die jeweilige Nominaleinlage (ohne Agio) erhalten haben, werden darüber hinausgehende Auszahlungen in dem jeweiligen Jahr im Verhältnis 80% (Kommanditisten) zu 20% (Maritim Invest Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG) verteilt.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Die steuerlichen Ergebnisse der Beteiligungsgesellschaft ergeben sich im Wesentlichen mittelbar aus den steuerlichen Ergebnissen der einzelnen Schiffsgesellschaften. Es ist vorgesehen, Beteiligungen an Schiffsgesellschaften zu erwerben, die bereits zur Tonnagesteuer optiert haben. Unter der Voraussetzung des Fortbestandes der Tonnagesteuer kann daher über die gesamte Laufzeit der Beteiligung von niedrigen steuerlichen Ergebnissen ausgegangen werden. Bei der Veräußerung von Beteiligungen an Einschiffsgesellschaften fällt nach derzeitiger Rechtslage keine Besteuerung an. Die Anleger erzielen Einkünfte aus Gewerbebetrieb.
Finanzierung
Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 55.000.000 und wird ausschließlich durch Eigenkapital finanziert.
Warnhinweis länger als 6 Monate im Vertrieb
Dieser Hinweis erfolgt aufgrund von gesetzlicher Vorgaben.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.