MarTrust MultiCon One - MS "Odur" und MS "Marman" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MarTrust MultiCon One - MS "Odur" und MS "Marman"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 20.000 Emissionshaus: K & S Frisia
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MarTrust MultiCon One - MS Odur und MS Marman
Emittent K & S Frisia
Kategorie Schiffe Flottenfonds
Agio 0.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 23.06.2008
Substanzquote 91,86%
Fremdkapitalquote 39,79%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Der Anleger beteiligt sich entweder unmittelbar als Kommanditist oder mittelbar über die Treuhandkommanditistin an der MarTrust MultiCon One GmbH & Co. KG. Die MarTrust MultiCon One GmbH & Co. KG erwirbt und betreibt zwei Schiffe: MS "MARMAN” (Container-Feederschiff der 900-TEU-Klasse) und MS "ODUR” (Mehrzweckfrachtschiff).

Die Prognoserechnung geht von einer Laufzeit bis zum 31.12.2026.
Marktsituation
Der Bedarf an Seeverkehrsleistungen beruht auf dem internationalen Warenaustausch und wird daher von globalen wie auch regionalen Konjunkturentwicklungen geprägt. Der Internationale Währungsfonds (IWF) beschreibt die Entwicklungen von Weltkonjunktur und Welthandel in seinem "World Economic Outlook” vom April 2008. Danach wuchs die Weltwirtschaft im Jahr 2006 um 5,0% und im Jahr 2007 um 4,9% gegenüber dem jeweiligen Vorjahr. Beide Jahreswerte liegen deutlich über dem langjährigen Trend, wobei das Jahr 2006 eines der wachstumsstärksten der letzten drei Jahrzehnte war. Vor diesem Hintergrund erscheint es angemessen, dass für die Jahre 2008 und 2009 Zuwachsraten von 3,7% bzw. 3,8% prognostiziert werden, in denen die Wirkungen und Wechselwirkungen der kriselnden US-Wirtschaft und der dort ausgelösten Finanzkrise zum Ausdruck kommen. Der IWF geht jedoch davon aus, dass die Wachstumsraten der Weltwirtschaft bis zum Jahr 2010 wieder knapp an das Niveau der Rekordjahre 2006 und 2007 anschließen - bis 2013 erwarten die IWF-Experten ein durchschnittliches Weltwirtschaftswachstum von 4,9% pro Jahr. Bedeutend hierfür wird neben der Entwicklung der Rohstoffpreise auch die Unabhängigkeit der Schwellenländer von der US-Wirtschaft sein. Wachstumstreiber der Weltkonjunktur sind die aufstrebenden Wirtschaftsnationen und Entwicklungsländer, allen voran China mit prognostizierten Zuwachsraten von 9,3% und 9,5% in den Jahren 2008 und 2009 sowie das übrige Asien mit erwarteten 8,2% bzw. 8,4% Wirtschaftswachstum. Während der IWF die US-Wirtschaft in eine milde Rezession abgleiten sieht, zeigen sich die Wirtschaftsexperten überrascht, dass sich die Wirtschaften dieser Länder dennoch so überaus robust behauptet haben. Für diese Abkopplung von den zyklischen Entwicklungen der reifen Volkswirtschaften führt der IFW zwei maßgebliche Gründe an: Viele Rohstoff exportierende Länder haben ihre Exportstruktur auf die für den Containerverkehr relevanten Halb- und Fertigprodukte hin diversifiziert. Ferner steigen die Handelsaktivitäten der Schwellenländer untereinander stark an. So veranschlagt der IWF die Wachstumsraten des Welthandels gegenüber dem jeweiligen Vorjahr trotz dämpfender Einflüsse auf 6,4% für das Jahr 2007 sowie 5,9% bzw. 6,0% in den beiden Folgejahren. Für 2010 bis 2013 prognostiziert der IWF wieder jährliche Zuwachsraten des Welthandels von durchschnittlich 7,5%.
Schiff
Bei den voraussichtlich im Januar 2009 (MS "ODUR”) bzw. im Juni 2010 (MS "MARMAN”) zu übernehmenden Schiffen handelt es sich um moderne Einheiten, die aufgrund der Ausstattung mit der hohen Eisklasse E 3 (korrespondierende finnisch-schwedische Eisklasse 1 A) ganzjährig in der Nord-/Ostsee und im Baltikum eingesetzt werden sollen. Bereederer ist die im Jahre 1984 gegründete und am Schifffahrtsstandort Haren/Ems ansässige Kapitän Manfred Draxl Schiffahrts GmbH & Co. KG. Das MS "MARMAN” wird nach internationalen Standards auf der chinesischen Werft Fujian Mawei Shipbuilding Ltd. gebaut. Mit einer Stellplatzkapazität von 877 TEU zählt das moderne Vollcontainerschiff zur 900-TEUKlasse. Seine besondere technische Ausstattung gegenüber anderen Schiffen vergleichbarer Größe erschließt sehr gute Beschäftigungsperspektiven in einer der stärksten Wachstumsregionen der Containerschifffahrt. Das MS "MARMAN” bietet insgesamt 877 Stellplätze für 20-Fuß-Standardcontainer (TEU) bzw. alternativ 399 Stellplätze für 40-Fuß-Standardcontainer (FEU). Von den 877 TEU-Stellplätzen befinden sich 555 an Deck und 322 in den elektrisch belüfteten Laderäumen. Für den ökonomischen Einsatz ist die gute Zugänglichkeit der Containerstellplätze von Bedeutung. Zwei der insgesamt drei Laderäume sind boxenförmig konzipiert und werden mit sog. Zellgerüsten ausgestattet. Deren vertikale Führungs- und Sicherungsschienen erleichtern das Laden bzw. Löschen und können den Containergrößen angepasst werden. Das Schiff wird zudem über eine vergleichsweise hohe Anzahl von 231 Anschlüssen für Kühlcontainer (Reefer) verfügen, davon 94 unter Deck und 137 an Deck. Der Kaufpreis beträgt EUR 19.600.000. Bei dem MS "ODUR” handelt es sich um ein modernes eisverstärktes Doppelhüllen-Frachtschiff, das weltweit in der "großen Fahrt” einsetzbar ist. Das Schiff wird auf der chinesischen Werft Jiangsu Changbo Shipyard Co. Ltd. nach internationalen Standards gebaut. Das MS "ODUR” wird nach der im Januar 2009 vorgesehenen Übergabe über eine Ladekapazität von rd. 6.000 Tonnen verfügen. MS "ODUR” verfügt über zwei getrennte Laderäume, die wiederum zwecks Ladungstrennung durch "Schotten” in mehrere Sektionen aufgeteilt werden können. Die Laderäume sind für den Transport von Gütern jeglicher Art geeignet, z. B. für Schüttgut, Stahlcoils sowie Stückgut einschließlich verschiedener Gefahrgutklassen gemäß SOLAS. Die Tankdecke ist verstärkt, sodass der Transport von Schwergut möglich ist. Die Lukendeckel werden mittels eines fahrbaren Gantrykrans geöffnet bzw. geschlossen. Für die Beladung mit besonders sperrigen Gütern wie z. B. Projektladungen ist eine vollständige Öffnung des Laderaumes erforderlich. Das MS "ODUR” erfüllt dieses Erfordernis durch die Möglichkeit des Umstauens der Lukendeckel mit dem bordeigenen Lukenkran. Ferner können insgesamt 256 TEU (20-Fuß-Standardcontainer) bzw. 166 TEU mit jeweils 14 Tonnen homogen beladen in den beiden Laderäumen und auf den Lukendeckeln transportiert werden. Der Kaufpreis beträgt EUR 9.700.000.
Beschäftigung
Für das MS "ODUR” konnte bereits ein Chartervertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren ab Übernahme des Schiffes geschlossen werden. Die Charterrate beträgt EUR 5.200 pro Tag (brutto). Der Charterer gehört zur Unternehmensgruppe Otto A. Müller, Hamburg. Unter Berücksichtigung der voraussichtlichen Ablieferung im Jahre 2010 ist für das MS "MARMAN” noch kein Chartervertrag vereinbart worden. Im Jahr der Infahrtsetzung (2009) werden für das MS "ODUR” insgesamt 330 Einsatztage kalkuliert. Für das MS "MARMAN” ergeben sich nach vorgesehener Infahrtsetzung per 30.6.2010 für das Geschäftsjahr 2010 insgesamt 180 Einsatztage. Grundsätzlich werden pro Geschäftsjahr 360 Einsatztage pro Schiff unterstellt. In den Jahren, in denen eine Dockung eines Schiffes (Klassifikation) vorgesehen ist, werden 355 Einsatztage (Zwischenklasse) bzw. 352 Einsatztage (Große Klasse) kalkuliert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 20% nach Annahme bzw. Aufforderung durch die Treuhänderin 20% zum 31.1.2009 30% zum 15.5.2009 20% zum 15.1.2010 10% zum 15.5.2010 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 20.000. Auszahlung: Die prognostizierten Ausschüttungen während der Betriebsphase ergeben sich aus den erwirtschafteten Liquiditätsüberschüssen der Gesellschaft. Bereits im Jahr 2010, also im Jahr nach Infahrtsetzung des MS "ODUR”, ist eine Ausschüttung in Höhe von 4% der Zeichnungssumme vorgesehen. Für den Zeitraum der Jahre 2011 bis 2020 sind jeweils jährliche Ausschüttungen in Höhe von 7% der Zeichnungssumme geplant. Für die Jahre 2021 bis 2024 sind jährliche Ausschüttungen in Höhe von 8% der Zeichnungssumme prognostiziert. In den Jahren 2025 und 2026 erhöhen sich die Ausschüttungen aus dem Schiffsbetrieb prognosegemäß auf 15% bzw. 18,1% der Zeichnungssumme. Grundlage für diese Ausschüttungsprognosen sind ein störungsfreier, plangemäßer Schiffsbetrieb sowie ein plangemäßer Verlauf der Gesellschaft. Negative Abweichungen können zu geringeren Ausschüttungen führen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Der Anleger erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb. Die konzeptionell vorgesehene pauschale Gewinnermittlung gemäß § 5a Einkommensteuergesetz (Tonnagesteuer) auf Basis der Nettoraumzahl des Schiffes (technische Größe) führt zu einem sehr niedrigen jährlichen Gewinnanteil von rd. 0,12 % der Zeichnungssumme. Auch ein Gewinn aus der Veräußerung der Schiffe (gilt ebenso für Anteilsverkäufe) wird durch die Pauschale mit abgegolten.
Finanzierung
Das Kommanditkapital der Emittentin beträgt plangemäß EUR 12.950.000. Das öffentlich angebotene Kommanditkapital kann um bis zu EUR 900.000 erhöht werden. Zusätzlich wird ein Darlehen in Höhe von 19.600.000 aufgenommen. Hieraus ergibt sich ein geplantes Gesamtinvestitionsvolumen von EUR 32.550.000. Die von der Kapitän Manfred Draxl Schiffahrts GmbH & Co. KG und der K & S - FRISIA Beteiligungen GmbH & Co. KG abgegebenen Platzierungsgarantien sichern die Zeichnung und Einzahlung der im Rahmen des Investitions- und Finanzierungsplanes vorgesehenen Kommanditeinlagen bis zu einer Höhe von insgesamt EUR 12.650.000.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.