MT "W-O Ashley Sea" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
MT "W-O Ashley Sea"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Hanseatic Lloyd
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MT W-O Ashley Sea
Emittent Hanseatic Lloyd
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 17. Oktober 2006
Substanzquote 88,8%
Fremdkapitalquote 58,2%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Mit dem vorliegenden Beteiligungsangebot können sich interessierte Investoren an dem Tanker "W-O Ashley Sea" beteiligen. Die Beteiligungsgesellschaft in der Rechtsform einer Kommanditgesellschaft heißt W-O Ashley Sea GmbH & Co. KG mit Sitz in Haren (Ems).

Die Anleger sind mittelbar über die Treuhandgesellschaft beteiligt, die die Beteiligung für Rechnung des Anlegers hält, so dass dem Anleger alle Aufwendungen und Erträge bezogen auf seine Kommanditbeteiligung zugerechnet werden. Nach der Eintragung des Anlegers in das Handelsregister verwaltet die Treuhandgesellschaft diese Anteile ausschließlich.

Eine ordentliche Kündigung der Beteiligungsgesellschaft ist erstmalig zum 31. Dezember 2023 möglich.
Marktsituation
Das Wachstum der Weltwirtschaft legte seit 2001 stetig zu. In 2005 betrug die Steigerung schließlich 4,9% und lag damit deutlich über dem Durchschnitt der vergangenen 20 Jahre. Die Aussichten für das laufende Jahr 2006 sind gleichfalls positiv: Erste Prognosen gehen von einem besseren Wert als im Jahr 2005 aus. Wie in den Vorjahren waren die Vereinigten Staaten von Amerika, aber auch die fernöstlichen Länder, allen voran China und Indien, verantwortlich für diese positive Entwicklung.
Schiff
Bei dem Schiff handelt es sich um einen modernen Rohöl-/Ölprodukten-Tanker in Doppelhüllen-Bauweise mit einer Tragfähigkeit von 73.400 Tonnen. Das Schiff wird zur Zeit in China auf der Werft New Century Shipbuilding Co. Ltd. gebaut und soll mit Ablieferung vom Besteller und Verkäufer Cosmos Ahead Ltd., Hongkong, übernommen werden. Lt. Besteller/Verkäufer ist die Ablieferung für Anfang Juni 2007 vorgesehen.
Beschäftigung
Charterer: Heidmar LLC, Marshall Islands. Chartervertrag: Zeitcharter sieben Jahre +/- 60 Tage, wobei der Charterer den Tanker in den "Star Tankers Pool" einbringt; Charterbeginn mit Verlassen der Bauwerft; In den ersten drei Jahren vereinbarte Charterrate USD 22.700 brutto pro Tag plus Profit-Sharing von 35% der Mehrerlöse aus dem "Star Tankers Pool"; Charterrate nach drei Jahren ist variabel und abhängig von den Poolergebnissen und dem dann geltenden Poolverteilungsschlüssel; Nach Ablauf der ersten drei Jahre kann die Beteiligungsgesellschaft selbst Poolmitglied werden, sofern der Pool zustimmt. Einsatztage: 198 in 2007; 360 in 2008 bis 2011 sowie 2013; 350 in den Werftjahren 2012, 2017 und 2022; 355 in 2014 bis 2016, 2018 bis 2021 sowie 2023 (alles Prognosen).
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 25% (einschließlich 5 % Agio) nach Annahme der Beitrittserklärung und Aufforderung durch den Treuhänder 40% am 30. April 2007 40% am 15. Januar 2008 Anleger, die ihre gesamte Einlage (inkl. Agio) freiwillig bis zum 28. Februar 2007 einzahlen, erhalten Ende 2007 eine Sonderausschüttung von 2% der Nominaleinlage. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 15.000. Auszahlung: Betriebsphase ab 2008 = Prognostiziert insgesamt 154,0% (anfänglich prognostiziert 8,0% p.a., halbjährliche Ausschüttungen jeweils zum 01.06. und 01.12. geplant); Schlussausschüttung = Prognostiziert 55,3% (bei einem prognostizierten Restwert von 25% der USD-Anschaffungskosten im Jahr 2023); Gesamtausschüttungen = Prognostiziert 209,3%; Sonderausschüttung im Dezember 2007 = 2,0% für "Früheinzahler" bis zum 28. Februar 2007 (nicht kalkuliert).
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Einkunftsart "Einkünfte aus Gewerbebetrieb"; Option zur "Tonnagesteuer" im Jahr 2005 erfolgt; Positive steuerliche Einkünfte von Beginn an; Steuerlicher Totalgewinn von 104,3 % der Beteiligungssumme prognostiziert.
Finanzierung
Das geplante Gesamtinvestitionsvolumen beträgt EUR 45.468.829 und besteht zu EUR 26.481.948 aus einem Schiffshypothekendarlehen und zu EUR 17.800.000 aus Kommanditkapital.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Anleger, die ihre gesamte Einlage (inkl. Agio) freiwillig bis zum 28. Februar 2007 einzahlen, erhalten Ende 2007 eine Sonderausschüttung von 2% der Nominaleinlage.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.