MT 'Queen Zenobia' - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MT 'Queen Zenobia'
Status: platziert Mindestanlage: EUR 25.000 Emissionshaus: Hansa Hamburg Shipping
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MT 'Queen Zenobia'
Emittent Hansa Hamburg Shipping
Kategorie Schiffsfonds
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit Juli 2006
Substanzquote 87,3%
Fremdkapitalquote 55,4%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Mit der Beteiligung an der Schiffahrtsgesellschaft "Queen Zenobia" mbH & Co. KG (Fondsgesellschaft) wird Kapitalanlegern die Möglichkeit geboten, sich über das Kommanditkapital der Fondsgesellschaft an dem modernen LP-Gastankschiff "Queen Zenobia" zu beteiligen.

Der Anleger beteiligt sich zunächst mittelbar über die Treuhandkommanditistin an der Schiffahrtsgesellschaft "Queen Zenobia" mbH & Co. KG. Nach vollständiger Einzahlung ihrer Einlage können die Anleger die unmittelbare Eintragung als Kommanditisten im Handelsregister verlangen.

Der Gesellschaftsvertrag der Fondsgesellschaft ist auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Jeder Gesellschafter kann die Gesellschaft mit einer Frist von 6 Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres, erstmals zum 31. Dezember 2021, kündigen.
Schiff
Das MT "Queen Zenobia" ist ein modernes LP-Gastankschiff mit einem Ladetankvolumen von rund 22.800 Kubikmetern. Der Tanker kann Flüssiggase bei einer Kühltemperatur von bis zu - 48 Grad Celsius bzw. bei einem Druck von bis zu 5,5 bar transportieren. Seine Hauptmaschine verleiht dem Schiff eine Dienstgeschwindigkeit von rund 17,5 Knoten bei einem Treibstoffverbrauch von 33 t pro Tag. Das MT "Queen Zenobia" wurde im Juni 2002 auf der Werft Namura Shipbuilding in Japan unter Aufsicht der Klassifikations- und Zertifizierungsgesellschaft Bureau Veritas fertiggestellt und wird seitdem im internationalen Seeverkehr betrieben. Die Übernahme des Schiffes durch die Emittentin ist am 24. März 2006 erfolgt. Der Kaufpreis für das Schiff beträgt TUSD 61.750. Unter Berücksichtigung weiterer Anschaffungsnebenkosten in Höhe von insgesamt TUSD 750 sowie des USD-Wechselkurses am Tag der Übernahme von USD 1,203 pro EUR ergeben sich Anschaffungskosten für das MT "Queen Zenobia" in Höhe von insgesamt rund TEUR 51.953.
Finanzierung
Das Kommanditkapital der Fondsgesellschaft soll von derzeit TEUR 350 um Emissionskapital in Höhe von TEUR 25.450 auf insgesamt TEUR 25.800 erhöht werden. Der Fondsgesellschaft wurde ein Schiffshypothekendarlehen in Höhe von insgesamt TUSD 40.463 zugesagt, welches in zwei Tranchen unterteilt wird. Beide Tranchen valutierten bei Übernahme des Schiffes. Die Tranche A in Höhe von TUSD 35.794 hat eine Laufzeit von 15 Jahren, die Tranche B in Höhe von TUSD 4.669 hat eine Laufzeit von 5 Jahren.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Bei den Einkünften aus der Beteiligung an der Schifffahrtsgesellschaft handelt es sich um gewerbliche Einkünfte im Sinne des § 15 EStG, die der Anleger mit seinem persönlichen Steuersatz zu versteuern hat. Die Fondsgesellschaft wird bereits im Jahr 2006 von der pauschalen Gewinnermittlung nach § 5a EStG (Tonnagesteuer) Gebrauch machen. Bezogen auf die Beteiligungssumme ohne Agio ergibt sich für jeden Anleger für jedes volle Wirtschaftsjahr eine Ergebnisquote von 0,05%.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 30% + 3% Agio nach Annahme 20% zum 1. November 2006 50% zum 1. April 2007 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 25.000. Auszahlungen: Ab dem Jahr 2007 sind Auszahlungen an die Anleger vorgesehen, die von 8% p.a. über die Laufzeit auf 14% p.a. ansteigen. Nach der Prospektkalkulation erhalten die Anleger während der Laufzeit der Beteiligung insgesamt Auszahlungen von 160% bezogen auf die Beteiligungssumme ohne Agio (ohne Berücksichtigung eines etwaigen Veräußerungserlöses). Die Auszahlungen sollen jährlich, jeweils spätestens im Dezember, erstmalig spätestens im Dezember 2007 erfolgen.
Beschäftigung
Angesichts eines sich derzeit kontinuierlich positiv entwickelnden Marktes für LPGas und in Erwartung von mittelfristig weiterhin steigenden Charterraten hat sich die Fondsgesellschaft entschieden, die unternehmerischen Chancen im Markt zunächst durch ein kurzfristiges Beschäftigungskonzept für das MT "Queen Zenobia" zu nutzen. Seit der Übernahme im März 2006 hat das Schiff mehrere Frachtreisen angetreten und konnte im Rahmen dieser Reisen bereits eine durchschnittliche Charterrate von rund USD 900.000 pro Monat erzielen. Im Rahmen der Prognoserechnung wurde durchgehend bis zum Ende der Beteiligung mit Einnahmen in Höhe von USD 27.000 pro Tag kalkuliert. Es ist grundsätzlich vorgesehen, das Schiff in der Zukunft in einem Einnahmenpool für LP-Gastankschiffe zu betreiben. Dieser Pool soll voraussichtlich von der GasChem Services GmbH & Co. KG betreut werden.

Informationen zum Initiator: Hansa Hamburg Shipping

Das Emissionshaus Hansa Hamburg Shipping International GmbH & Co. KG wurde 1999 gegründet. Seitdem konnte das Unternehmen 34 öffentliche Beteiligungsangebote und Private Placements mit einem Gesamtvolumen von fast EUR 1,3 Mrd. platzieren.

Hervorragende Kontakte prägen die Strategie des Emissionshauses: Durch die enge Verbundenheit mit den Kapital- und Schiffsmärkten kann Hansa Hamburg Shipping auf Kontakte zurückgreifen, die zum Teil über Generationen gewachsen sind. Vereint mit ausgewiesener Expertise, Kompetenz und Marktkenntnis, ergibt sich für die Anleger ein auch in einem schwierigen ökonomischen Umfeld tragfähiges Fundament für die Realisierung langfristig ausgerichteter, konservativ kalkulierter und wirtschaftlich ertragreicher Beteiligungsangebote.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.