MT "GasChem Nordsee" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MT "GasChem Nordsee"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 25.000 Emissionshaus: Hansa Hamburg Shipping
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MT GasChem Nordsee
Emittent Hansa Hamburg Shipping
Kategorie Schiffe Tanker
Agio 3.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 28. Oktober 2008
Substanzquote 88,8%
Fremdkapitalquote 62,14%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

Mit der Beteiligung an der Schiffahrtsgesellschaft "Nordsee" mbH & Co. KG (Emittentin) wird Kapitalanlegern die Möglichkeit geboten, sich über das Kommanditkapital der Emittentin an dem modernen LPG/Ethylen Gastankschiff MT "GasChem Nordsee", dem Anlageobjekt, zu beteiligen. Über einen Planungshorizont von rund 19 Jahren soll den Anlegern eine unternehmerische Vermögensanlage angeboten werden. Die Gesellschaft ist auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jeder Gesellschafter kann die Gesellschaft mit einer Frist von 6 Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres, erstmals zum 31. Dezember 2027, kündigen.

Marktsituation
Nachdem im Jahr 2007 die Weltwirtschaft mit durchschnittlich 5% so stark gewachsen ist, wie seit den frühen 1970er Jahren nicht mehr, wird die Weltkonjunktur durch die gegenwärtige Finanzkrise in ihrem Wachstum nunmehr ausgebremst. Insbesondere betroffen von dieser Entwicklung sind die Industriestaaten. So sieht der Internationale Währungsfonds für die USA und den Euro-Raum für das Jahr 2009 nur noch minimale Wachstumsraten für das Bruttoinlandsprodukt. Der IWF geht in seiner im Oktober 2008 vorgelegten Studie aber davon aus, dass Entwicklungs- und Schwellenländer im Durchschnitt weiterhin ein deutliches Wachstum aufweisen werden. Auch für die Weltwirtschaft prognostiziert der IWF mittelfristig weiteres Wachstum. So geht der IWF für das Jahr 2013 wieder von einem Wachstum der Weltwirtschaft von 4,7% aus, nachdem es mit 3,0% im Jahr 2009 voraussichtlich unter die Werte der Vorjahre fallen soll. Besonders China und weitere Staaten Asiens werden nach der Prognose des IWF auch in den nächsten Jahren deutliche Wachstumsraten ihrer Volkswirtschaften aufweisen. Zwar geht der IWF davon aus, dass China nicht mehr mit zweistelligen Wachstumsraten, wie z. B. 2007 mit 11,9%, wachsen wird. Die mittelfristigen Prognosen zeigen aber weiterhin einen Wachstumstrend.
Schiff
Das MT "GasChem Nordsee" ist ein modernes LPG/Ethylen Gastankschiff mit einer Kapazität von rund 17.000 m³ und einer Tragfähigkeit von ca. 18.919 tdw. Als LPG/Ethylen Gastankschiff kann das MT "GasChem Nordsee" neben Liquefied Petroleum Gas (LPG) auch Liquefied Ethylene Gas (LEG) transportieren, die wichtigste Grundchemikalie der Petrochemie. Eigene Anlagen zum Kühlen des Gases sorgen für höchste Flexibilität in allen geplanten Einsatzgebieten. Das MT "GasChem Nordsee" wird von der Meyer Werft GmbH, Papenburg, unter Aufsicht der Klassifikationsgesellschaft DNV - Det Norske Veritas - gebaut und soll Ende Mai 2009 an die Emittentin abgeliefert werden. Der Baufortschritt entspricht den Erwartungen, so dass nach gegenwärtigem Kenntnisstand von einer termingerechten Fertigstellung und Ablieferung des Schiffes ausgegangen werden kann. Der Baupreis für das Schiff beträgt TUSD 61.250. Unter Berücksichtigung weiterer Anschaffungsnebenkosten in Höhe von insgesamt TUSD 3.275 ergeben sich bei einem USD-Wechselkurs von USD 1,35 pro EUR während der Investitionsphase Anschaffungskosten für das MT "GasChem Nordsee" in Höhe von insgesamt TEUR 47.796.
Herausragende Merkmale
Der Markt: - Gute Beschäftigungsaussichten aufgrund eines Mangels an modernen Gastankschiffen für die Routen vom Arabischen Golf zu den Wachstumsregionen Südostasiens - Ersatz kleiner und älterer Schiffe durch moderne und flexible Gastankschiffe Der Poolmanager - Manager des größten Pools für Ethylen-Gastankschiffe mit Erfahrung und guten internationalen Kontakten Der Schiffstyp - einer der schnellsten und größten Typen von Ethylen-Gastankschiffen - Flexibler Einsatz durch eigene Kühl- und Ladeeinrichtungen für den Transport von LPG, Ethylen und weiteren petrochemischen Gasen - Entspricht den höchsten nautischen und sicherheitstechnischen Anforderungen, die heute am Markt verfügbar sind
Beschäftigung
Das MT "GasChem Nordsee" soll ab seiner Übernahme im internationalen Seeverkehr eingesetzt werden. Es soll in das deutsche Schiffsregister eingetragen werden und voraussichtlich unter deutscher Flagge fahren. Es ist grundsätzlich vorgesehen, das Schiff in dem von der GasChem Services GmbH & Co. KG gemanagten GasChem Pool in einer eigenständigen Poolgruppe einzusetzen. In dieser Poolgruppe sollen Schiffe mit vergleichbaren Kapazitäten und technischen Ausstattungen zusammengefasst und auf verschiedenen Routen einsetzt werden. Die GasChem Services GmbH & Co. KG betreibt mit dem GasChem-Gasmare Pool den weltweit größten Pool im Bereich der Ethylen-Tankschifffahrt und wird von den international renommierten Schifffahrtsexperten von Dynamar auf einer Skala von 1 (low risk) bis 10 (high risk) mit einem Rating von 4 bewertet. Im Rahmen der Prognoserechnung wurde durchgehend bis zum Ende der Beteiligung mit Netto-Pooleinnahmen in Höhe von USD 29.500 pro Tag kalkuliert. Dies entspricht einem Betrag von rund USD 885.000 pro Monat. Im Jahr 2009 wurde mit 216 Einsatztagen gerechnet. Ab dem Jahr 2010 wurde, in Abhängigkeit von Klassearbeiten und Dockaufenthalten, mit 350 bis 360 Einsatztagen p.a. kalkuliert.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: Die Mindestbeteiligung während der Platzierungsphase beträgt grundsätzlich EUR 25.000 zzgl. 3% Agio. Die Einzahlung der Kommanditbeteiligung ist in folgenden Raten vorgesehen: 20% + 3% Agio nach Annahme 80% zum 1. April 2009 Auszahlung: Ab dem Jahr 2010 sind Auszahlungen an die Anleger vorgesehen, die von 8% p.a. über die Laufzeit auf 14% p.a. im Jahr 2027 ansteigen. In den Jahren in denen Klassedockungen vorgesehen sind, wurden die kalkulierten Auszahlungen jeweils um 2% reduziert. Nach der Prospektkalkulation erhalten die Anleger während der Laufzeit der Beteiligung insgesamt Auszahlungen von rund 238 % bezogen auf die Beteiligungssumme ohne Agio (inkl. Berücksichtigung eines etwaigen Veräußerungserlöses). Die Auszahlungen sollen jährlich, im vierten Quartal des jeweiligen Jahres oder in Ausnahmefällen im ersten Quartal des Folgejahres, erfolgen. Die ersten Auszahlungen sind für das Jahr 2010 vorgesehen.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Bei den Einkünften aus der Beteiligung an der Schifffahrtsgesellschaft handelt es sich um gewerbliche Einkünfte im Sinne des § 15 EStG, die der Anleger mit seinem persönlichen Steuersatz zu versteuern hat. Die Emittentin wird bereits ab dem Jahr 2009 - d.h. also von Beginn des Schiffsbetriebes an - die pauschale Gewinnermittlung nach § 5a EStG (Tonnagesteuer) anwenden. Danach beträgt der von einem Anleger zu versteuernde Gewinn für jedes Geschäftsjahr mit 365 Tagen rund EUR 56 je EUR 100.000 Kommanditkapital. Da das Schiff erst in 2009 abgeliefert wird, ergibt sich für das Jahr 2008 nach § 5a Absatz 3 Satz 2 EStG ein zu versteuerndes Ergebnis von EUR 0. Für das Jahr 2009 errechnet sich bei kalkulierten 217 Betriebstagen ein steuerliches Ergebnis der Emittentin von EUR 6.638, das auf alle Anleger entsprechend ihrem Anteil am Kommanditkapital der Emittentin verteilt wird. Bezogen auf die Beteiligungssumme ohne Agio ergibt sich für jedes volle Wirtschaftsjahr eine Ergebnisquote von 0,06%. Gewinne aus der Veräußerung des Schiffes durch die Gesellschaft oder der Beteiligung durch einen Anleger sind mit dem pauschalen Tonnagegewinn abgegolten und führen daher bei dem Anleger zu keiner zusätzlichen Steuerbelastung. Aufgrund der geplanten Option zur Tonnagesteuer im Jahr der Indienststellung des Schiffes ergibt sich kein Unterschiedsbetrag zwischen dem Buch- und dem Teilwert des Schiffes im Sinne des § 5a Abs. 4 EStG.
Finanzierung
Das zur Emission vorgesehene Kommanditkapital beträgt mindestens TEUR 19.600. Die Hansa Hamburg Shipping International GmbH & Co. KG hat eine Platzierungsgarantie über das gesamte Emissionskapital abgegeben. Für den Fall, dass bis zum 31. Dezember 2009 nicht mindestens ein Emissionskapital von TEUR 19.600 gezeichnet wurde, hat sich die Gründungsgesellschafterin verpflichtet, weitere Kommanditeinlagen in Höhe des an der genannten Summe fehlenden Zeichnungsbetrages zzgl. Agio zu übernehmen. Der Emittentin liegt eine Grundsatzzusage datiert vom 28. Oktober 2008, über die Finanzierungsbereitschaft einer deutschen Bank vor. Diese Zusage betrifft ein Schiffshypothekendarlehen in Höhe von bis zu TUSD 44.800 mit einer Laufzeit von 15 Jahren, welches bei Übernahme des Schiffes valutieren soll.

Informationen zum Initiator: Hansa Hamburg Shipping

Das Emissionshaus Hansa Hamburg Shipping International GmbH & Co. KG wurde 1999 gegründet. Seitdem konnte das Unternehmen 34 öffentliche Beteiligungsangebote und Private Placements mit einem Gesamtvolumen von fast EUR 1,3 Mrd. platzieren.

Hervorragende Kontakte prägen die Strategie des Emissionshauses: Durch die enge Verbundenheit mit den Kapital- und Schiffsmärkten kann Hansa Hamburg Shipping auf Kontakte zurückgreifen, die zum Teil über Generationen gewachsen sind. Vereint mit ausgewiesener Expertise, Kompetenz und Marktkenntnis, ergibt sich für die Anleger ein auch in einem schwierigen ökonomischen Umfeld tragfähiges Fundament für die Realisierung langfristig ausgerichteter, konservativ kalkulierter und wirtschaftlich ertragreicher Beteiligungsangebote.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.