MS "Wehr Weser" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigung
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "Wehr Weser"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Lloyd Fonds
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Sommerspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Wehr Weser
Emittent Lloyd Fonds
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 03.12.2001
Substanzquote k. A.
Fremdkapitalquote k. A.
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hiermit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

+++ Insolventantrag gestellt +++

Der Anleger beteiligt sich als Treugeber oder Direktkommanditist mit mindestens EUR 15.000 an der MS ”WEHR WESER” SCHIFFAHRTSGESELLSCHAFT mbH & Co. KG. Zweck der Gesellschaft sind Erwerb und Betrieb des Containerschiffes MS ”WEHR WESER”. Die Übernahme des Schiffes durch die Beteiligungsgesellschaft ist für den 27.12.2001 geplant.
Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jeder Gesellschafter kann die Gesellschaft mit einer Frist von sechs Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres kündigen. Eine Kündigung kann jedoch frühestens zum 31. Dezember 2017 ausgesprochen werden.

Marktsituation
Der Containerverkehr ist ein zentrales Element des interkontinentalen Warenverkehrs geworden. Im Jahr 2000 wurde beim weltweiten Kontainerumschlag ein Zuwachs von 11 bis 12 % realisiert. Experten gehen davon aus, dass der Containermarkt auch in den nächsten 10 Jahren ein durchschnittliches jährliches Wachstum von ca. 6 bis 8 % haben wird und sich damit bis 2011 verdoppelt.
Schiff
Das MS ”WEHR WESER” (33.600 dwt) ist als zukunftsorientiertes Containerschiff mit 2.524 Stellplätzen (TEU) entwickelt worden. Die homogene Ladefähigkeit beträgt 1.830 TEU (14t/cont.). Das Schiff verfügt über eine hohe Geschwindigkeit von ca. 22 Knoten, 440 Kühlcontaineranschlüsse und 3 Ladekrane à 45 t Tragfähigkeit. Das Schiff wurde auf der KVAERNER WARNOW WERFT, Warnemünde, gebaut und am 6.12.2001 abgeliefert.
Beschäftigung
Das MS ”WEHR WESER” hat nach Werftablieferung eine Zeitcharter bei CSAV COMPANIA SUD AMERICANA DE VAPORES S.A. angetreten. Der Chartervertrag hat eine Laufzeit von 5 Jahren bis zum 6.12.2006 (+/- 1 Monat) zu einer Tagesrate von USD 16.350 sowie drei Optionen über jeweils 1 Jahr zu USD 17.250 pro Tag, USD 17.750 pro Tag und USD 18.250 pro Tag. Der Charterer hat ein Rücklieferungsrecht zum Februar 2006. Sofern er dieses in Anspruch nimmt, entfallen die vorgenannten Optionen. Es ist vorgesehen, dass das Schiff nach der Anfangsbeschäftigung in einem Pool eingesetzt wird. Hierüber werden die Beteiligungsgesellschaft und das Pool-Management entscheiden.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 75% plus Agio nach Annahme 25% am 01.09.2002 Ausschüttung: 9% p.a. Auszahlung ab dem Jahr 2002, bis auf 16 % p.a. steigend; insgesamt 167% geplant (zzgl. Veräußerungserlös) Verkauf: In der Prospektkalkulation wird eine Veräußerung des Schiffes nach 16 Jahren zu 8% des Anschaffungspreises unterstellt.
Bemerkung zur Ergebnisprognose
Es wird durchgehend mit einem Solidaritätszuschlag in Höhe von 5,5%, sowie einer Kirchensteuer von 9% gerechnet. Die höhe der angenommenen Steuersätze beträgt 48,5% für 2001/2002, 47% für 2003/2004 und 42% ab 2005.

Informationen zum Initiator: Lloyd Fonds
Lloyd Fonds AG

"Die Hamburger Lloyd Fonds AG hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1995 als eines der führenden Emissionshäuser in Deutschland und Österreich etabliert. Das Unternehmen, das in seinem ersten Jahr genau einen Fonds aufgelegt hat, ist heute ein börsennotiertes und transparentes Emissions­haus mit mehr als 100 Mitarbeitern. Lloyd Fonds ist überwiegend in den Assetklassen Transport und Immobilien aktiv. Interessante Beteiligungs­möglichkeiten sieht das Unternehmen auch in dem Bereich der Erneuer­baren Energien.
 
Mehr als 53.000 Anleger haben in die mittlerweile 100 Be­teiligungsangebote rund 4,6 Milliarden Euro investiert. Die Leistungsbilanz 2009 bilanziert den wirtschaftlichen Verlauf von 97 Geschlossenen Fonds. Die insgesamt 16 bisher aufgelösten Fonds, davon allein 15 Schiffsfonds, la­gen zum Teil deutlich über Plan. Die durchschnittliche Vermögensmehrung betrug unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Fondslaufzeiten 9,5 Prozent p.a. nach Steuern im Vergleich zu geplanten 4,65 Prozent p.a."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.