MS "United Tambora" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Afrika
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten


SUCHE STARTEN
MS "United Tambora"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: Tunduru
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

Stammdaten
Beteiligung MS United Tambora
Emittent Tunduru
Kategorie Schiffe Bulk Carrier
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 29.08.2008 + Nachtrag 1-4
Substanzquote 83,9%
Fremdkapitalquote 57,3%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung

INSOLVENZANTRAG GESTELLT


Das vorliegende Beteiligungsangebot bietet Anlegern, die sich unternehmerisch beteiligen möchten die Möglichkeit, als Gesellschafter Miteigentümer eines modernen Massengutschiffes der Größenklasse Handysize (Handysize Bulkcarrier) zu werden. Es handelt sich dabei um eine langfristige unternehmerische Beteiligung mit einem Planungshorizont von ca. 19,19 Jahren nach Übernahme des Schiffes bis Ende 2028. Das MS "United Tambora" fährt für die Dauer der dreijährigen Festcharter bei Siba Ships Asia Pte. Ltd. unter dem Charternamen "Stella Kuma". Zur Absicherung der Einnahmen wird das MS "United Tambora” nach Ablieferung und Übernahme durch die Gesellschaft im September 2009 einem Einnahmepool mit derzeit sieben weiteren baugleichen Schiffen, mit Ablieferung zwischen März 2009 und Dezember 2010, beitreten.

Die ordentliche Kündigung ist gemäß Ziffer 16.1.1 erstmals zum 31. Dezember 2028 möglich.

Marktsituation
Gütertransport ist als Dienstleistung des Handels, wie alle Märkte, von Angebot und Nachfrage abhängig. Der Anstieg der Weltproduktion bedingt immer eine steigende Nachfrage nach Rohstoffen, insbesondere Eisenerz und Kokskohle für die Stahlproduktion. Zusammen mit Getreide und Kesselkohle sind dies die wichtigsten Ladungsgüter für Bulker. Ihre ausschlaggebenden Bestimmungsfaktoren sind folgende: Entwicklung der Eisen verarbeitenden Industrie, die Stellung der Steinkohle in der Energiewirtschaft sowie die landwirtschaftliche Produktion nach Umfang und geographischer Verteilung. Die für 2008 vom bekannten maritimen Research-Institut Clarkson Research Services, England, geschätzten benötigten Mengen dieser drei Gütergruppen lagen bei 1.960 Millionen Tonnen, was ein Wachstum von 5,4 % gegenüber 2007 bedeutet. Für 2009 wird trotz der weltwirtschaftlichen Lage mit einem Wachstum von weiteren 1,7 % gerechnet. Für 2010 wird ein Wachstum von 5,2 % prognostiziert.
Schiff
Schiffsdaten des MS "Tambora" Schiffstyp: 35.000 tdw - Doppelhüllen-Handysize-Bulkcarrier Bauwerft: Nantong Changqingsha Shipyard, Nantong/China Baujahr: 2009 Länge über alles: 179,90 m Breite auf Spanten: 28,40 m Seitenhöhe bis Oberdeck: 15,00 m Nettoraumzahl (NR Z): 12.019 Bruttoraumzahl (BRZ): 22.351 Geschwindigkeit: 13,7 kn Bunkerverbrauch: 28,5 t/Tag Reichweite: 15.000 sm Schiffskräne: 4x 30,5 t Klasse: BV I HULL Bulk Carrier CSR, BC, Holds No. 2,4 may be empty, ESP, Veri STAR-HULL, INWATERSURVEY, GRAB (20) MACH AUT-UMS, MON-SHAFT Besatzung: 22 Der Kaufpreis des Schiffes beträgt USD 35.900.000 bzw. EUR 24.019.280 bei einem Umrechnungskurs von 1,4949 USD/EUR
Herausragende Merkmale
- Doppelhüllen-Handysize-Bulker der neusten Generation - Geringes Risiko aus der Bauzeit für den Anleger - Unabhängiges Schiffswertgutachten bestätigt günstigen Kaufpreis - Positive Marktdaten für eine stark nachgefragte und überalterte Größenklasse - Rund 45% Tilgung bis Ende 2014 - Hohe Sicherheit durch Einnahmepool - Konservativ kalkulierte Pool- und Charterraten sowie Schiffsbetriebskosten - Geplante Auszahlung von insgesamt 265%, bis Ende 2028 inklusive Veräußerungserlös (Prognose) - Nahezu steuerfreie Auszahlungen und steuerfreier Veräußerungserlös, da die Einnahmen der pauschalen Gewinnermittlung nach § 5 a EStG (Tonnagebesteuerung) unterliegen
Beschäftigung
Bereederung durch United Seven GmbH & Co. KG. Das MS "United Tambora" fährt für die Dauer der dreijährigen Festcharter bei Siba Ships Asia Pte. Ltd. unter dem Charternamen "Stella Kuma". Der Chartervertrag sieht eine Charterrate von USD 22.100 pro Tag (brutto) vor. Der Charterer hat die Optionen dreimal um jeweils ein Jahr die Charter zu einer Rate von USD 22.100 pro Tag (brutto) zu verlängern. Zur langfristigen Absicherung der Einnahmen soll das MS "United Tambora" nach Übernahme einem Einnahmepool mit voraussichtlich sieben weiteren baugleichen Schiffen beitreten. Von den geplanten acht Schiffen des Einnahmepools wurden bereits drei Schiffe, das MS "United Tristan da Cunha", das MS "United Tronador" und das MS "United Tambora", übernommen und haben ihre Charter jeweils angetreten. Die Poolung der Einnahmen ist gemäß Poolvertrag vom 1. Juli 2009 geregelt. Die Schiffsbetriebskosten betragen USD 5.076 pro Tag.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlung: 100 % zzgl. 5 % Agio nach Annahme der Beitrittserklärung Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 15.000, höhere Beträge müssen durch 5.000 teilbar sein. Auszahlung: Die Anleger erhalten anfängliche Ausschüttungen in Höhe von 8% im Jahr 2010, ansteigend auf 15% im Jahr 2025. Mit Verkauf des Schiffes erhalten die Anleger eine weitere Ausschüttung von 84,955%, somit werden insgesamt Ausschüttungen von 264,955% geleistet, wovon 180% durch laufende Auszahlungen erfolgen. Bei der Prognose wurde der Verkaufserlös des Schiffes mit USD 14.000.000 bewertet.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
Optierung zur Tonnagesteuer vorgesehen.
Finanzierung
Die Gesamtinvesttionskosten belaufen sich auf EUR 28.643.000, diese sollen durch Eigenkapital in Höhe von EUR 11.660.000 zzgl. 5% Agio und Fremdkapital bestehend aus einem Kontokorrentkredit von umgerechnet EUR 335.000 und einem Schiffshypothekendarlehen von umgerechnet EUR 16.065.000 geleistet werden. Das Schiffshypothekendarlehen hat eine Laufzeit von 15 Jahren und soll zu 100% in USD aufgenommen werden. Der mit Ausfertigung des Schiffshypothekendarlehensvertrages vereinbarte Tilgungsplan sieht weiterhin 60 Vierteljahrestilgungen vor. Die mit der Bank vereinbarten Tilgungsraten betragen für die ersten 12 Vierteljahrestilgungen jeweils USD 632.500 und für die weiteren 48 Vierteljahrestilgungen je USD 341.875. Mit Valutierung des Darlehens, wurde der Zinssatz bis zum 31. Dezember 2009 fixiert und beträgt 2,97 % p.a. inkl. Marge und Liquiditätszuschlag. Für das Emissionskapital hat die IC Consulting AG eine Platzierungsgarantie bis maximal EUR 11.000.000 abgegeben.Die Platzierungsgarantie wurde bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Schifffahrtsgesellschaft hat jedoch das Recht, die Platzierungsgarantie bis zum 30. Juni 2010 in Anspruch zu nehmen. Nimmt sie diesen Anspruch nicht wahr, ist die Garantie im Original an den Platzierungsgaranten, der IC Consulting AG , zurückzugeben, bzw. die Garantie wird wertlos mit Ablauf des 30. Juni 2010, sofern keine einvernehmliche Fristverlängerung getroffen wird.

Informationen zum Initiator: Tunduru
Orange Ocean GmbH & Co. KG
 
"Orange Ocean entwickelt Investments für den deutschen Anlegermarkt im Bulker-Sektor. Mit der eigenen Reederei United Seven agiert das Hamburger Emissionshaus nicht nur als Initiator, sondern auch als Ree­der. Marktchancen können so besser wahrgenommen werden und der direkte Einfluss auf eine optimale Betreuung der Schiffe erhöht sich erheblich. Das ist verantwortliches Assetmanagement zum Nutzen der Anleger.
 
Orange Ocean profitiert von dem Netzwerk zu starken Partnern und den Erfahrungen der Mitarbeiter aus den Bereichen Schifffahrt, Reederei, Schiffsmanagement und Schiffsfinanzierung. Das Ergebnis sind Produkte, die dem Anleger ein langfristiges Erfolgspotenzial bie­ten. Orange Ocean hat sich erfolgreich auf Bulker in den Größenklassen Handysize und Supramax spezialisiert. Diese Massengutfrachter sind weltweit flexibel einsetzbar. Hinzu kommt ein Einnahmepool bauglei­cher Schiffe, der viele Vorteile bietet und kostensenkendes Manage­ment ermöglicht. Er schafft Sicherheit und Kontinuität."
 
Quelle - Scope Analysis: Stand Februar 2011

Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.