MS "Stadt Lübeck" - Allgemeine Informationen
Navigation
Kategorien
>> 1. AIF Genehmigungen
>> 2. Vermögensanlagen
>> 3. Direktinvestments
>> 4. Genossenschaften
>> 5. Crowd Investment
>> Genußr., Darl. u.ä.
>> Immobilien (alle)
  >> Gewerbeimmobilien
  >> Konsum
  >> Projektentwicklung
  >> USA
>> Infrastruktur
>> Investment
>> New Energy
  >> Solar
>> Portfoliofonds
>> Private Equity
>> Private Placement
>> Ratensparfonds
>> Realimmobilien
>> Rohstoffe, Gold & Silber
>> Sonstiges
>> Vermögensverwaltung
>> Favoriten

FIM Finanz 3
Kategorie: 2. Vermögensanlagen
Emittent: FIM


SUCHE STARTEN
MS "Stadt Lübeck"
Status: platziert Mindestanlage: EUR 15.000 Emissionshaus: König & Cie.
Achtung, dieser Fonds ist geschlossen

Projektdaten Investitionen
Ausschüttung Kennzahlen Analysen

*** Herbstspecial ***
Sie erhalten bei vielen Beteiligungen das Agio komplett erlassen,
häufig dazu sogar noch einen zusätzlichen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Initiators erforderlich)

Stammdaten
Beteiligung MS Stadt Lübeck
Emittent König & Cie.
Kategorie k. A.
Agio 5.00 %
Währung EUR
Status platziert
Verfügbar seit 30. Juli 2004
Substanzquote 82,25%
Fremdkapitalquote 62,42%
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Fakten

-
Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.

*Plichtfelder

Zeichnungsunterlagen

Kurzbeschreibung
Anleger können sich über die MS STADT LÜBECK T + H Schiffahrts GmbH + Co. KG an dem MS »STADT LÜBECK« beteiligen. Das MS »STADT LÜBECK« ist ein flexibel einsetzbares Container-Feederschiff von 1.078 TEU (Twenty Foot Equivalent Unit) mit 16.794 tdw und einer hohen Tragfähigkeit von 854 TEU bei homogener Beladung mit 14 Tonnen pro Zwanzig-Fuß-Container. Eine Beteiligung ist in zwei Tranchen möglich. Vorliegend wird die Tranche 2004 vorgstellt.

Die Gesellschaft wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Jeder Gesellschafter kann seine Gesellschafterstellung mit einer Frist von neun Monaten zum Ablauf eines Geschäftsjahres, erstmals jedoch zum 31. Dezember 2016 kündigen.
Marktsituation
Container-Feederschiffe wie das MS »STADT LÜBECK« stehen zu den sehr großen Containerschiffen in enger positiver Wechselwirkung, weil sie die Sammel- und Verteilverkehre von und zu den Haupthäfen sicherstellen. Laut dem Gutachten Einsatzbedingungen für das MS »STADT LÜBECK«" (2.7.2004) von Prof. Dr. B. Volk wuchs die bestehende Flotte der Feederschiffe im Segment 700 bis 1.599 TEU in der Vergangenheit unterdurchschnittlich. Da zudem der Auftragsbestand in der Größenklasse des MS »STADT LÜBECK« gering und der Abwrackbedarf hoch ist, wird kurz- bis mittelfristig mit recht guten Beschäftigungsaussichten zu rechnen sein.
Schiff
Das MS »STADT LÜBECK« (Baujahr 2001) ist ein flexibel einsetzbares Secondhand-Containerschiff der 1.100 TEU Klasse (16.794 tdw) mit eigenem Ladegeschirr und Anschlüssen für 200 Kühlcontainer. Bei Homogenbeladung mit 14 Tonnen pro TEU können bis zu 854 TEU geladen werden. Das Schiff hat dadurch einen Wettbewerbsvorteil, da es im Verhältnis eine höhere Anzahl beladener Container als andere Feeder-Schiffe seiner Klasse transportieren kann. Das Bugstrahlruder ermöglicht das sichere Manövrieren im Hafen ohne Schlepperunterstützung. Es ist mit 19,5 kn bei einem Designtiefgang von nur 8,8 m vergleichsweise schnell und wurde nach den Vorschriften der amerikanischen Klassifikationsgesellschaft American Bureau of Shipping gebaut.
Herausragende Merkmale
- Liquiditätsschonende Einzahlungsmodalitäten (letzte Einzahlung erst in 2006) - Marktsegment mit viel Potenzial (unterdurchschnittlicher Auftragsbestand für Feeder- Schiffsneubauten) - Wettbewerbsvorteil durch extrem hohen Nutzwert (homogene Kapazität von über 79%) - Flexible Einsetzbarkeit durch eigenes Ladegeschirr (auch wenig erschlossene Häfen können angelaufen werden) - Vergleichsweise schnelles Schiff (19,5 kn) mit guter Manövrierbarkeit durch Bugstrahlruder und geringem Tiefgang - Secondhand-Containerschiff dieser Größe (Bj. 2001) schon jetzt wieder im Preis gestiegen; gute Verkaufsperspektive
Beschäftigung
Die Kommanditgesellschaft hat am 16. Juni 2004 mit der New Econ Line Pte. Ltd., Singapur, einen Zeit-Chartervertrag für das MS »STADT LÜBECK« geschlossen. Der Vertrag hat eine Laufzeit von zunächst 24 Monaten, beginnend mit der Übergabe des Schiffes an den Charterer, die unverzüglich nach Übernahme des Schiffes durch die Gesellschaft erfolgt ist. Die Charterraten sind zu USD 12.625/ Tag (brutto) für das erste Jahr und zu USD 13.130/Tag (brutto) für das zweite Jahr fest vereinbart. Des Weiteren wurde eine Option für den Charterer von 12 Monaten für ein drittes Jahr zu USD 13.635/Tag (brutto) vereinbart.
Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf
Einzahlungen: Tranche 2004: 26% + 5% Agio sofort; 26% am 1. Dezember 2004; 24% am 1. Juni 2005; 24% am 1. Juni 2006 Die Mindestbeteiligungssumme beträgt EUR 15.000. Ausschüttungen: Insgesamt sind Ausschüttungen in Höhe von 116% exklusive und 145% inklusive Verkauf des Schiffes geplant. Für 2005 betragen sie 9% bezogen auf das nominelle Kommanditkapital, in 2016 ist eine Steigerung der Ausschüttungen auf 12% vorgesehen. Die durchschnittliche Ausschüttung in der Betriebsphase beträgt 9,3% p.a.
Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption
In den Jahren 2004 bis 2006 werden die Betriebsausgaben die Betriebseinnahmen der Gesellschaft übersteigen. Das negative Ergebnis beruht im Wesentlichen auf der degressiven Abschreibung des Schiffes.
Finanzierung
Die Finanzierung erfolgt zu 37,6% mit Eigen- und zu 62,4% in Fremdkapital.

Informationen zum Initiator: König & Cie.

König & Cie. wurde im Jahr 1999 von Tobias König gegründet. Seitdem wurden Investitionen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 4,2 Milliarden Euro initiiert, darunter 80 geschlossene Fonds. König & Cie. investiert in zukunftsträchtige Wachstumsmärkte. 

Das Unternehmen setzt auf sein weltweites Netzwerk von Kompetenz und Know-how, auf Anlageobjekte besonderer Qualität und auf chancenreiche Marktsegmente. So schaffen wir für unsere Investoren den Return on Investment: sicherheits orientiert, mit hohen Ansprüchen und langjähriger Erfahrung.

König & Cie. beschäftigt ca. 25 Mitarbeiter. Weitere 50 Mitarbeiter sind in verbundenden Unternehmen beschäftigt.


Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.